» »

Gibt es was bei zuviel männlichen Hormonen und kein Eisprung

StternXchenx23w hat die Diskussion gestartet


Huhu,

weiß jemand evtl. ein Mittel gegen zuviel männliche Hormone und keinen Eisprung??

Evtl. eine Quelle im Netz wo man die verschiedenen Dinge nachlesen kann??

Bin seit gestern voll begeistert von den Globulis.

Hab Apis D30 bekommen weil mich so ein blödes Viech gestochen hat und schon is die Schwellung zurückgegangen.

Freu mich über Antworten.

Danke!

Antworten
S1ti9rni


Ovaria Comp. Globuli

Hallo,

ich habe auch PCO-Sydrom, d.h. viele kleine Zysten an ein Ovarien, erhöhte Androgene und keine Menstruation. Ich denke der optimale Weg wäre eine Konstitutionsbehandlung bei einem klassischen Homöopathen. Es gibt aber ein Komplexmittel, dem man nachsagt, dass es den Hormonhaushalt dahingehend unterstützt. Es heißt Ovaria Comp. und die Dosierung ist 3 x 5 Globuli in der ersten Zyklushälfte, (wenn man denn einen hat) und bei völlig ausbleibender Regel nimmt man jeden Abend 10 Globuli über drei Monate. Ich nehme es jetzt seit 4 Wochen und warte noch auf Wirkung. Die Behandlung bei einem Homöopathen ist wahrscheinlich erfolgsversprechender - das Problem ist einen guten zu finden und man zahlt als Kassenpatient die Behandlung leider selbst. Einen Link zu dem Mittel findest Du unter [[http://www.gesundheitsberatung.de/Forum_13426]]. Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Alles Gute

Ute

S]ternEchen2x3w


Vielen Dank

da werd ich mich mal schlaumachen!

lnunRacy .lunaxcy


viele kleine Zysten an ein Ovarien, erhöhte Androgene und keine Menstruation

bei mir wars das Gleiche (aber mit Periode alle drei bis vier Monate). hab Barium Carbonicum bekommen, in einer ganz hohen Potenz (ein Kügelchen/Monat). Hilft mir super.

Sctirnxi


Schreibfehler oder neues Mittel?

lunacy, kann es sein, dass du kalium carbonicum meinst oder ist barium carbonicum ein neues Mittel? Ich hab' mich in der Homöopathie ziemlich eingelesen und bin auch davon überzeugt, dass eine Konstitutionsbehandlung bei einem guten Homöopathen wirklich helfen kann. Bist du bei einem? Hast du jetzt einen regelmäßigeren Zyklus? In welcher Potenz nimmst du es?

LG

Ute

ssupezrmaxmi


Wie findet man denn einen wirklich guten Homöopathen ??? ?

leunLacy ^lunaxcy


Stirni

Nein, es ist sicher Barium Carbonicum C30. Sehr hohe Potenz, nicht mehr als ein Kügelchen im Monat. Hab vorher auch was anderes probiert, also nicht Placebo.

Jetzt habe ich ja die Pille, aber vorher ließ sich mein Zyklus mit BC immer in die Gänge bringen, und zwar bombensicher.

Kann bei dir aber ein ganz anderes Mittel sein. In den kleineren Büchern ist BC auch nicht verzeichnet.

Einen guten Homöopathen - per Empfehlung, würde ich sagen.

A"di-shaxkti


@ Sternechen23w

Hi ich 25 J habe auch dolle Zyklus beschwerden teilweise bleibt bei mir die Regel 90 Tage und mehr aus... mir wurde ebenfalls früher mal gesagt ohne Hormontherapie bekomme ich keine Kinder jetzt hab ich schon 2 nach eigenen Homöopathie empfehlungen...lange gesucht und was gefunden...vielleicht hilft es dir auch...ansonsten habe ich ein gutes buch Homöopathie für Frauen vom Könemann Verlag.

Phyto-Hypophyson L hat dann bei mir geholfen meine kleinen Sohn zubekommen... [[http://www.steierl.de/]]

Viel glück

Boibibl2ocksberg1x3


will nicht die pille oder andere hormone

hallo,

also im endokrinologikum wurde festgestellt dass ich zuwenig oestrogen und zuviele maennliche hormone habe. ausserdem sind der LH/FSH wert aus dem gleichgewicht. eventuell ist es pco aber ich habe keine zysten, kein untergewicht und habe ca. 4-5 mal im jahr eine mens, manchmal (oder immer) auch mit eisprung.

der arzt meinte nun wenn es PCO waere (ich muss erst noch einen glukosetoleranztest machen, wobei es ja bei PCO auch nur willkuerliche und keine echten diagnosekriterien gibt) kaeme metformin in frage. wenn "nur" die hormone aus dem gleichgewicht sind will er dass ich die pille nehme. ich habe schon mehrmals ueber monate die pille genommen und in der einnahmezeit waren die hormone ok. aber danach waren sie schlimmer als vorher. der arzt sagt aber wenn ich die pille nicht nehme bekomme ich osteoporose und werde ganz unfruchtbar. und er meint schwanger werde ich auch nur mit hormonbehandlung.

ich will aber keine hormone schlucken. weder die pille noch sonstwas, da die immer total ueberdosiert sind anstatt nur auszugleichen was fehlt.

leider kenne ich in bremen oder umgebung keine guten homoeopathen. meint ihr eine naturheilkundliche behandlung macht bei mir ueberhaupt sinn? macht mir doch bitte mal mut und erzaehlt wie es euch so ergangen ist. die aerzte reissen einen nur noch in ein tieferes loch.

ich waere auch sehr dankbar wenn jemand einen homoepathen empfehlen koennte. ich bin allerdings studentin und habe kaum geld. es ist echt fies dass man sich eine behandlung als student kaum leisten kann. warum kann nicht mal ein homeopath seine dienste guenstiger anbieten fuer studenten oder so. falls hier ein homeopath ist ich waere super dankbar ueber jeden tip oder einfach nur irgendwas. ich verzweifel sonst noch und ich moechte einfach weg von der schulmedizin wenn es nur irgendeine hoffnung gibt das anders hinzubekommen.

DwaTnie2x5


@Bibi

"ich habe schon mehrmals ueber monate die pille genommen und in der einnahmezeit waren die hormone ok. aber danach waren sie schlimmer als vorher"

Das ist klar. War bei mir auch so. Ich habe auch PCO, oder zumindest den Verdacht. Hab zuviele männl. Hormone, Zysten um die Eierstöcke, lange Zyklen etc. Nimmt man die Pille, unterdrückt sie nur die Symptome, d.h. für den Zeitraum, in dem man sie nimmt, ist der Hormonhaushalt ok, setzt man sie ab, wird es wieder schlimmer. ich hab das bei mir immer deutlich am Haarausfall und Brustwachstum gemerkt. Leider wird so aber nicht die URSACHE der Erkrankung behandelt. und hier kann die Homöopathie greifen. ich bin seit Nov. 2003 in Behandlung (wegen PCO und wegen Scheideninfektionen) und mir hilft es unglaublich gut! Bin richtig begeistert. Nach 11 Jahren chronischer Pilzinfektionen bin ich (fast) beschwerdefrei. Mir hat vorher nichts geholfen. habe echt alles probiert. Auch div. heilpraktiker, die aber nicht klass. homöopathisch arbeiteten, sondern mit Naturheilverfahren.

Jetzt bin ich in Behandlung bei meiner klassischen Honmöopathin und es ist der Hammer, wie das wirkt. Ich bin auch schwanger geworden. Sozusagen nebenher , hatte es gar nicht unbedingt gewollt. Leider hab ich das Baby im Januar in der 13.SSW verloren. :-( Jetzt versuchen wir es wieder, langasm pendelt sich mein Zyklus wieder ein nach der Ausschabung. ich hoffe, es klappt bald wieder.

Ich kann Dir die Homöopathie sehr empfehlen. Und so teuer ist es gar nicht. Ich hab sogar im Vergleich zur Schulmedizin Geld gespart. Wichitg ist nur, daß Du nicht auf eigene Faust etwas nimmst, lass dich von einem kompetenten HP betreuen.

Hie ist ein Link zu einem Homöopathieforum, da kannst Du nach einem klassischen Homöopathen in Deiner Nähe suchen: [[http://27678.rapidforum.com/]] Einfach auf Homöopathensuche klicken. Da steht auch einer drin in Bremen, weiß aber nicht, wie gut der ist. Würde erst nochmal im Forum nachfragen... ;-) Zur Sicherheit.

Wünsch Dir alles Gute!

Wenn Du Fragen hast, nur zu!

Liebe Grüße

Danie :-)

B_ibibl0ocksiberZg1x3


@danie25

das klingt ja super. der arzt meinte zwar er wuerde mir eine individuelle pille mixen, aber da sind immer noch hormone drin die bei mir ueberhaupt nicht aus dem gleichgewicht sind. ausserdem solange ich noch hin und wieder einen eisprung habe muss man doch ohne schulmedizin noch was machen koennen denke ich. naechste woche soll bei mir ein glukosetoleranztest und ein ACTH test gemacht werden, aber ich weiss gar nicht ob ich das ueberhaupt machen lassen soll. einerseits haette ich dann die sicherheit, andererseits werden beim ACTH test ja hormone gespritzt um zu sehen wie die abgebaut werden. hab angst dass das alles noch schlimmer macht.

aber erzaehl mal von deiner behandlung. was bekommst du dagegen, wie lange hat es gedauert bis sich erfolg eingestellt hat? weiss man was die fehlgeburt ausgeloest hat? wie teuer ist es ungefaehr?

danke auf jeden fall schonmal

D]a$niLe25


Gerne erzähl ich Dir von der Behandlung. :-)

Ich bin im Nov. 2003 zum ersten Mal bei meiner Homöopathin gewesen. Sie machte eine fast 2,5 stündige Erstanamnese (Fallaufnahme sozusagen). Daraufhin suchte sie ein Mittel für mich heraus. ich schreibe dir absichtlich nicht welches Mittel, weil es für Dich ein anderes Mittel sein kann. Man kan in der Homöopathie nicht sagen, das Mittel hilft gegen dieses und das andere gegen jenes. Deshalb bringt es auch nix, auf eigene Faus sich zu behandleln, man kann ohen fundierte Ausbildung nicht das richtige Mittel finden. Damit kann man sich sogar schaden.

Also ich nahm mein Mittel und eine Besserung stellte sich eigentlich sofort ein. :-) Ich war aus dem Häschen vor Freude. Dann gab es aber zwischendurch immer mal wieder einen Rückfall (dieses Auf und Ab ist typisch für mich). Nahm dann wieder mein Mittel in ner anderen Potenz und wieder wurde es besser. Nach und nach wurden die Abstände zwischen den Pilzinfektionen immer größer.

Auch mein Zyklus (was laut HP das Grundproblem ist) hat sich langsam wieder eingependelt. Haarausfall ist weniger egworden etc.

Wie teuer die behandlung ist, kann man schlecht sagen. ist von HP zu HP unterschiedlich.Ich kann nur soviel sagen, daß ich im Vergleich zur Schulmedizin gespart habe. Und zwar viel gespart habe. :-) Am Besten suchst Du mal in dem anderen Forum einen HP in deiner Nähe )kannst ja mal fragen, ob jemand einen empfehlen kann) und rufst dort einfach mal an und fragst nach den Preisen. Bei meiner HP kostet die Anamnese ca. 100 EUR, da ist auch der Folgetermin mit drin. Dann kommen häufige Telefonate dazu, die kosten jeweils 10 EUR, wobei sie nicht alle abrechnet. Nur die, die länger dauern... Die Globuli kosten Cent Beträge. Das ist echt net viel. Bisher hab ich vielleicht 300 EUR bezahlt (höchstens) und das für 1,5 Jahre. :-)

Zur FG kam es, weil das Baby krank war. Es lag also nicht an meinem Körper sondern am Kind.

LG Danie :-)

BcibiblJocksber"g13


@danie25

na das geht ja vom geld her einigermassen. aber es gibt auch wesentlich teurere. ich war frueher bei einem, da habe ich fuer jedes mal wo ich bei ihm war ca. 100 euro bezahlt plus globuli und telefongespraeche etc. du scheinst da echt glueck gehabt zu haben. na ich hoffe nun erstmal, dass mir jemand einen in bremen empfehlen kann. ohne empfehlung moechte ich auch nicht hin.

D9aniPe25


Ich weiß, daß ich Glück habe mit meiner HP. :-) Aber Du wirst bestimmt auch Glück haben und Dir wird jemand helfen können. :-)

Wurdest Du damals klassisch homöopathisch behandelt? Bei den Preisen glaube ich das nicht. Erzähl doch mal bissi von der Behandlung. Ach ja, zur klassischen Homöopathie kannst Du mal hier lesen: [[http://www.homoeopathie-web.de/]] Ist sehr interessant zu lesen. Da kannst Du mir dann auch antworten , ob Du schon mal klass. homöopathisch behandelt wurdest. ;-) Das hätte ja dann helfen müssen! :-D

Liebe Grüße

Danie :-)

B=ibi"blocykGsberg1x3


@danie25

ja, wurde ich aber wegen was ganz anderem als das was ich jetzt behandeln lassen will.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH