» »

Gibt es was bei zuviel männlichen Hormonen und kein Eisprung

-+Ste{lclaU-


re: Tests

Hallo Bibi,

...naechste woche soll bei mir ein glukosetoleranztest und ein ACTH test gemacht werden,aber ich weiss gar nicht ob ich das ueberhaupt machen lassen soll.

...hast du die Tests machen lassen?

Wenn ja, dann würde mich nämlich mal interessieren, was dabei raus kam.

Wenn du magst, dann erzähl doch mal :-)

Liebe Grüße, Stella

Bxib\ibloc`ksbemrg13


@stella

ja, die tests wurden am mittwoch gemacht, also muss ich auf die ergebnisse noch bis naechste woche warten. leider hat der acth test nicht wirklich geklappt, weil sie bei mir nach 4mal blutabnehmen fuer den zuckertest keine venen mehr gefunden haben und mit ach und krach nur die haelfte des mittels spritzen konnten. aber der doc meinte man koennte den schritt auch ueberspringen und direkt ueber das blut nachweisen ob man die enzyme produziert. waere nur teurer als das mittel zu benutzen. also bekomm ich trotzdem alle ergebnisse.

leider habe ich immer noch keinen homoeopathen bei mir in der naehe gefunden. und ich schwanke immer noch was ich machen soll wenn der arzt naechste woche sagt ich soll wiederkommen um mir irgendwelche hormonmittelchen oder die pille abzuholen. ich bin doch eigentlich gegen diese kuenstlichen hormongaben. das muss doch irgendwie auch anders gehen. aber wenn er mir die ganze zeit sagt ich werde sonst ganz unfruchtbar... ach was mach ich bloss?

-AStWelxla-


Hallo Bibi,

ohje, da haben die dich ja ganz schön gepiesackt ;-)

Frag beim nächsten Insulinresistenztest lieber, ob die dir für die Zeit ne Braunüle legen. Dann muss nur ein Mal gestochen und ihr erspart euch somit die dauernde Sucherei nach den Venen.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht so recht, warum der Arzt schon so schwarz malt (Osteoporose, ganz unfruchtbar werden), wenn er noch gar nicht weiss, wo bei dir die Ursache liegt. %-|

An deiner Stelle würde ich die Ergebnisse nun erstmal abwarten und dann weiter entscheiden.

Ja, leider ist es sehr schwer, einen guten Homöopathen zu finden.

Aber vielleicht hilft dir ja [[http://www.dgkh-homoeopathie.de/Therapeuten/Therapeutenliste/therapeutenliste.html dieser]] oder [[http://www.bkhd.de/therap.html dieser]] Link weiter.

LG, Stella

BNibib6lockmsberg1x3


sonst niemand?

huhu,

hat sonst keiner mehr erfahrungsberichte oder tips? mir wuerde echt helfen wenn jemand mit einem aehnlichen problem wie ich hier schreiben wuerde dem vielleicht die homoeopathie geholfen hat.

der glukosetoleranztest hat uebrigens nichts negatives ergeben. also meint der arzt es ist kein PCO. ACTH test steht allerdings noch aus.

aber PCO kann man ja wohl so wie ich gehoert habe ohnehin sehr willkuerlich diagnostizieren.

jedenfalls meint der arzt er weiss dann auch nicht wo das ungleichgewicht herkommt und will dass ich die pille nehme. pah, das kann er aber vergessen. ein ungleichgewicht mit einem anderen totschlagen oder wie?

l|unacy \lunaxcy


hat sonst keiner mehr erfahrungsberichte oder tips? mir wuerde echt helfen wenn jemand mit einem aehnlichen problem wie ich hier schreiben wuerde dem vielleicht die homoeopathie geholfen hat.

Habe ich bereits. Lesen, Mädel...

Such dir halt einen Homöopathen.

Gruß,

D/aniex25


Du hast doch in dem anderen Forum einen Homöopathen gefunden, wilst Du da nicht hingehen? *:)

LG Danie :-)

BQibiblBockxsberg13


@lunacy und Dany

Ja, ich geh ja bei Gelegenheit und lunacy deinen bericht hab ich auch gelesen. es ist nur so, dass ich gerade wieder so verzweifelt bin, dass ich den eindruck habe nichts wird helfen. und da dachte ich wenn es noch mehr leute (also nicht nur ein paar einzelfaelle) gaebe, die das auch durchhaben, wuerde mir das kraft geben.

DdanieZ25


Was heißt denn "bei gelegenheit" gehst Du mal hin? Mensch, raff Dich auf und mach wenigstens schon mal nen Termin! Gerade wenn Du jetzt so verzweifelt bist, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Worauf wartest Du noch? Je schneller Du die behandlung beginnst, desto schneller kann Dir geholfen werden!

LG Danie :-)

KKurt2A2x2


re

Hallo Bibbi,

...und da dachte ich wenn es noch mehr leute (also nicht nur ein paar einzelfaelle) gaebe, die das auch durchhaben, wuerde mir das kraft geben.

..mit dieser Einstellung wirst du deine Probleme nicht los. Der Schlüssel liegt bei dir selbst und nicht bei den anderen. Was hilfts dir wirklich wenn jemand anderes auch ähnliche Probleme hat. Die anderen müssen ihre Probleme selbst lösen, so wie du auch. Ob du jetzt nun zu einem Homöopathen gehtst oder nicht wirst nur du selbst bestimmen, egal ob andere die selben Proble wie du haben, oder auch nicht. Es kommt nur darauf an ob du es wirklich willst.

Du kannst jetzt noch tausend mal nach Erfahrungsberichten fragen, wissen wirst du es erst wenn du selbst soweit bist etwas neues zu versuchen :-)

Vg

Kurt

S'tirnxi


Hallo,

da kann ich Kurt nur zustimmen. Ich habe auch PCO u. wurde jahrelang mit der Pille versorgt. Als dann Kinderwunsch bestand, wurden wir zum Reproduktionsmediziner überwiesen und ich habe nun durch zwei Hormonbehandlungen (GnrH-Pumpe) zwei gesunde Jungs. Nur nach den Entbindungen hatte ich wieder keine Menses. Also bekam ich wieder die Pille. Aber irgendwie habe ich sie nicht mehr vertragen - mir war ständig übel etc. Wegen weiteren gesundheitlichen Problemen ging ich zuerst zu einem Heilpraktiker und dann zu einem klassischen Homöopathen. Für die andere Geschichte konnte er mir helfen - nur was die Hyperandrogenämie betrifft leider nicht. Ich habe gestern ein Laborergebnis bekommen, und mein FA rät mir dringend wieder zur Einnahme eines Östrogenpräperates und zu Dexamethason (einem Cortison-Präperat zur Senkung der männl. Hormone.

Ich weiß auch echt nicht was ich jetzt machen soll. Ich habe durch das Hormonungleichgewicht eigentlich sonst keine Probleme (außer eben keine Periode, und etwas Hirsutismus und eher Untergewicht)

Ich konnte jetzt zwar niemandem helfen - aber hab' es mir mal von der Seele geschrieben.

LG

SOtirnxi


Ein's noch,

hat vielleicht jemand schon Erfahrung mit Ovaria Comp. (Ein homöop. Komplexmittel, das die Ovarien anregen soll)?

Meint ihr das kann man zusätzlich zur Konstitutionstherapie beim Homöopathen versuchen - denn da bekommt man ja nur alle 4 - 6 Wochen 5 Globuli und die Wirkung von Ovaria Comp. hat sich eigentlich ganz gut gelesen ???

Liebe Grüße

-bSXtelxla-


Hyperandrogenämie

Hallo Stirni,

ich möchte dir hier noch kurz antworten, weil deine Geschichte sehr meiner ähnelt (bis auf die erfolgreichen Repro-Behandlungen - Glückwunsch dazu :-).

Ich schwöre sonst sehr auf Homöopathie aber bei meiner Hyperandrogenämie schlug sie damals leider auch nicht an.

Mittlerweile hab ich mit einer geringen (!) Dosis Metformin meine Hormone und meinen Zyklus fast wieder im Lot.

Mir wird irgendwie immer ganz anders, wenn jemand erzählt, dass er bei PCO Dexamethason & Co. nehmen soll, noch dazu, wenn sonst keine Probleme vorhanden sind.

Darum mein Tipp: sprich deinen Arzt ruhig mal darauf an, ob vorher nicht Alternativen versucht werden können.

Ich hoffe du bist bei einem, der darin bewandert ist, denn leider sind die rar. :-(

LG, Stella

-^Stexlla-


ach so...

...wegen dem Komplexmittel solltest du zuerst deinen Homöopathen fragen, der dich konstitutionell behandelt.

Ich persönlich denke, es wäre nicht gut, wenn du während er Konstitutionsbehandlung noch andere Mittel nimmst, denn dein Homöopathe würde es dann wohl schwer haben, eventuelle Reaktionen einzuordnen.

*:)

lPunaecy 6lunacy


Bibi

Es gibt viele verschiedene Geschichten, ermutigende und weniger ermutigende. Es kann aber sein, dass du einmal hingehst, viele Fragen gestellt und letztlich ein Kügelchen verschrieben oder gereicht bekommst und das bereits ganz viel macht, was dann feststellbar ist! Keiner kann dir was garantieren, aber nur Mut, einen Versuch ist es doch wert. (Und das Ganze ist ja kein komplizierter Eingriff, sondern basiert auf Fragen)

Gruß :-)

Shtirnxi


Hallo Stella,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe schon von der Therapie mit Metformin bei PCO gehört, aber meines Wissens macht das doch nur Sinn, wenn der Grund der Hyperandrogenämie bei einer Insulinresistenz liegt oder ???

Mein Endokrinologe hat schon viele Blutuntersuchungen gemacht - ich denke bzw. hoffe doch, dass er mich auch darauf getestet hat. Weißt Du, wie der Parameter heißt, an dem man Insulinresistenz messen kann? Ich habe nämlich einige Kopieen von Laborergebnissen daheim.

Wahrscheinlich hast Du Recht, dass ich das Komplexmittel Ovaria Comp. nicht auf eigene Veranlassung nehmen sollte.

Du schreibst, dass Deine Geschichte meiner sehr ähnelt. Besteht denn bei Dir Kinderwunsch? Du schreibst auch, dass durch das Metformin Dein Hormonhaushalt geregelt ist - hast Du denn jetzt eine Periode und hattest vorher auch keine?

Ich hoffe, wieder von Dir zu hören.

Bis dann

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH