» »

Hämorrhoiden-homöopathisch behandeln

u(pponxaxlle hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

wollte mal rumhören, ob jemand Erfahrungen mit Behandlungen von Hämorrhoiden im homöopathischen Bereich hat.

Ich habe seit der Geburt meines Sohnes Hämorrhoiden ziemlich fortgeschrittenen Grades ( die Hebamme meinte damals man sollte sie irgendwannmal veröden lassen) und möchte nun einen Homöopathen zu Rat ziehen, weil mir vor einem chirurgischen Eingriff graut; nicht weil es mir peinlich wäre o.ä. sondern weil ich aus meinem Bekanntenkreis schon viele negative Berichte über Hämorrhoiden-OP's, Verödungen... gehört habe!

Nun meine Frage, hat jemand mit Homöopathie hier schon Erfolg gehabt, vorallem bei fortgeschritteneren Stadien, lohnt sich der Gang?

Hat jemand sonst irgendwelche positiven Behandlungsgeschichten zu berichten?

*:)

Antworten
SQandrkinexp


ganz sicher

wird sich etwas finden, es gibt viele Mittel je nach Konstitution und Ursache.

uoppo]na/lxle


... achje, ich dachte es meldet sich garniemand... bin für jeden positiven Beitrag dankbar!

MNerl]ine


leider nicht

...........habe Erfahrungen mit Hämorrhoiden, aber meine wurden operativ entfernt. Sehr "empfehlenswert" für Leute, die mal richtig leiden wollen. :°( Mehrere Frauen, die im Gegensatz zu mir Kinder haben, und auch eine Hämo-OP hatten, erzählten mir, dass das Kinderkriegen nicht so schlimm war wie die OP. Also wenn es da was anderes gibt - falls die nochmal wiederkommen, würde ich das auch sehr begrüßen. ;-D

LG Merline *:)

u=ppoana^lle


genau solche Berichte kenn ich auch zu genüge, und bin deshalb auf der Suche nach Alternativen.

Vielleicht hat jemand mit Veröden Erfahrung und kann mir da etwas dazu berichten!

KYurt12x22


re

Hallo,

meine Eigenerfahrung bei Hämorhoiden waren Nux Vomica D30 und Sperti -H Salbe in Kombination genommen. Ich hab jetzt schon ein paar Jahre Ruhe :-)

Das Nux Vomica wurde 4 Tage lang 2 x tgl. eingenommen. Länger ist dabei nicht gut.

VG

Kurt

uepposnalle


@Kurt

wie stark waren denn Deine Hämorrhoiden (sehr persönliche Frage |-o )? Nux Vomica hab ich auch schon gelesen, könnte auf mich zutreffen, die Salbe bekomm ich auch in der Apotheke?

Kmur"t22x2


re

Hallo Uppon,

nö die Frage ist ganz normal ;-)

Bei mir wars schmerzhaft, hat aber noch nicht geblutet.

Die Salbe gibts in der Apotheke.

Vg

Kurt

R0ebe<ccxa


Unabhängig davon kenne ich folgende Dosierung von Nux Vomica bei Hämorrhoiden: 2x tgl 10 Globuli N.vomica D& über 14Tage hinweg, danach 1 Woche Pause, bei Bedarf wiederholen.

f?lughxexe3


Hamamelis C6

Ich habe gute Erfahrungen mit:

Hamamelis C6, 5 Globuli 4 x täglich bis zu eine Woche... Zuerst kommt eine Erstverschlimmerung dann wird es besser.

Parallel dazu habe ich Tee getungen und zwar Amer" Tee. Den 3 - 4 tägl. getrunken, über einen Zeitraum von 1 - 2 Wochen ist auch sehr hilfreich. Ist aber nicht ganz billig und hilft nur bei regelm. Anwendung. siehe: [[http://www.amer.org]]

Außerdem ist es sehr hilfreich 2 x täglich Sitzbäder mit "Tannolact" zu machen. Linder den Schmerz und den Juckreiz... Wenn es super schlimm wird, helfen kalte Duschungen am After - ist aber nicht jedermans Sache ... weil etwas unangenehm...

Des Weiteren auf Baumwollunterwäsche achten, damit man bei dem Wetter nich so dolle schwitz. Wenn man sehr viel schwizt und es im Afterbereich "feucht/warm" ist - dann kann man sich mit Babypuder helfen...

Es ist wichtig auf ausreichend Flüssigkeit zu achten sowie auf ballaststoffreiche Ernährung - aber das ist warscheinlich ja bekannt. Wenn es sehr schlimm wird gibt es in der Apotheke Salben und Zäpfchen...

Ratsam ist aber immer von einem Proktologen abklären zu lassen, ob es sich wirklich um Hämorrieden handelt. Die Untersuchung ist wirlich nicht schmerzhaft. Es lohnt sich die Hemmschwelle zu überwinden, weil das Leiden dann ein ENDE hat.

Unter [[http://www.proktologen.de]] findest du den passenden Arzt in deiner Nähe...

Ansonsten wünsche ich gute Besserung...

fRlug;hexxe3


Nachtrag...

.... wenn alles nicht hilft ...

Lohnt es sich auf jeden Fall einen Homöopathen aufzusuchen. Weil immer noch viele andere Dinge mit zu beachten sind, was aus der Ferne immer schwierig ist zu sehen...

Aber ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall erst mal einen Fachmann/-frau fragen (Proktologen) siehe o.g. link.

Unter uns Frauen gesagt: Die Untersuchung bei diesem Proktologen war weitaus harmloser als die Untersuchungen beim Frauenarzt ... Ich habe wirklich nichts gespürt. Und Du musst Dir die H... nicht gleich veröden lassen...

Lass Dir Mut mutmachen, damit Du Dich nicht unnötig weiterquälen musst.

Lieben Gruß und gute Besserung ...

upppdonaRllxe


@Flughexe

danke fürs mutmachen, werde nach meinem Urlaub die Sache in Angriff nehmen! Bzw. jetzt schon mal einen Termin machen!

LG

Lfi.chtwzesen


Ein Tipp..

wenn bei Einem Nux-V. geholfen hat und bei einer Anderen Hamamelis, bedeutet das nicht, dass das auch die richtigen Mittel für dich sind. Homöopathische Verordnungen finden anders statt und beziehen sich nicht auf das Krankheitsbild, sondern auf den Menschen als Ganzes.

Hämorrhoiden können ganz andere Ursachen haben und eine alleinige Beseitigung dieser Biester bedeutet nicht, dass sie dann auch geheilt sind.

Deshalb unterstütze ich Flughexes Anregung, dass du einmal zu einem Homöopathen gehen solltest (wenn du dich hom. behandeln lassen möchtest), ansonsten solltest du das "Selbtbehandeln" vorsichtig angehen, nicht jedem Tipp folgen, sondern Fachmänner /-frauen befragen.

Liebe Grüße

uFp_ponaIlxle


Danke

@ Flughexe,

hab mir jetzt einen Termin in einer Gemeinschaftspraxis (chirurg u Facharzt für innere Medizin) gemacht, Adresse hab ich von der von Dir empfohlenen Seite, Termin leider erst im Dezember (!!!), hoffe das ist eine Qualitäsauszeichnung. Muß zwar 50 km fahren, aber mir ist lieber ich bin bei wirklich erfahrenen Leuten in Behandlung!

Hemmschwelle hab ich keine, das ist nicht das Problem, ich hab nur Angst vor den Schmerzen, weil ich schon soviel Horrorgeschichten gehört hab!

@ Lichtwesen,

dass ich das nicht selbst behandel war klar, ich wollte nur ein paar "Mut-mach-Beiträge"! Den Termin beim Homöopathen hab ich schon ne Weile!

Also wer noch positive Erfahrungsberichte beizutragen hat, ich bin für jeden Zuspruch dankbar!

f}l.ughxexe3


TERMIN IM DEZEMBER ??

Ich finde einen Termin im Dezember einge Frechheit! Hast Du denen nicht gesagt, dass Du Beschwerden hast? Ich an Deiner Stelle würde mich nicht auf einen so langen Termin einlassen... Ruf nochmal an und frage ob es nicht früher geht...

Was die Schmerzen betrifft. Berate Dich mit dem behandelnden Arzt. Ich denke das ist wie bei einer Entbindung. Es gibt Frauen mit guten Erfahrungen und Frauen die Horrorgeschichten erlebt haben... Ich für meinen Teil habe gute Erfahrungen gemacht - hatte keine Schmerzen und frage mich heute warum ich so lange leiden musste. Homöopahtisch konnte man das bei mir nicht mehr in Griff bekommen, weil schon zu doll fortgeschritten... Aber man konnte es Homoöphatisch unterstützen...

Verliere nicht den Mut. Ich habe Dir ja weiter oben geschrieben, was man alles tun kann damit es besser wird. Den Tee z.B. bekommst Du in der Apotheke und der schadet nicht. Im Gegenteil, den regelmässig getrunken verschafft wirklich Linderung. Genauso wie die Sitzbäder...

Ich wünsche Dir gute Besserung - hoffentlich lassen die sich auf einen führeren Termin ein.

Ich dürcke die Daumen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH