» »

Bluthochdruck: Wer kennt gutes naturheilkundliches Mittel?

PIazifiWst11971#Koblenxz hat die Diskussion gestartet


Wer von Euch kennt ein gutes naturheilkundliches Medikament gegen zu hohen Blutdruck? Gemeint ist im engeren Sinne reiner Bluthochdruck ohne weitere erkennbare Ursache oder Grunderkrankung.

Jetzt aber bitte nicht das Komplex-Homöopathikum "Homviotensin" empfehlen, da das zwar wirkt, aber leider nur ein bisschen.

Der genaue Fall: Ein Cousin von mir leidet unter Bluthochdruck. Er hat meist einen Blutdruck von 150/90 und soll nun dagegen einen ACE-Hemmer einnehmen. Nicht zuletzt weil er erst 36 ist, bei älteren Menschen wären solche Werte laut Arzt nämlich ganz ok.

Nun interessiert ihn (und mich), welche Erfahrungen ihr mit diesen Medikamenten gemacht habt. Zum einen natürlich, wie wirksam ein solcher ACE-Hemmer wirklich ist, und zum anderen, welche Nebenwirkungen zu befürchten sind. Bislang weigert sich mein Cousin nämlich, den ACE-Hemmer zu schlucken. Ich finde dagegen, dass man ja zumindest irgend etwas tun muss.

Antworten
Mbarkx46


@Pazifist...

möglicherweise würden sich einige Medinzinmänner über 150/90 und den Begriff "Bluthochdruck" noch streiten; mir scheint das ein, je nach Fall, möglicherweise noch tolerabler Wert zu sein;

ich hatte das mit 30/32 Jahren auch mehrfach; war damals in einer Internisten-Praxis als Patient, in der man trotz Termin über eine Stunde warten musste, was mich immer total kribbelig machte;ausserdem war der Internist ein ziemlich hektischer Typ; verschrieb damals Beta-Blocker; nach meiner heutigen Betrachtung war mein Blutdruck durch das oben beschriebene Drum-herum garantiert immer um 10 bis 20 Punkte erhöht; dieser Effekt ist inzwischen seit längerem bekannt; man sollte zur Vermeidung solcher Messergebnisse daher selbst ein Gerät haben und zu Hause messen, um voreilige Medikmenten-verordnungen zu vermeiden.

Viele Grüsse

P_azijfis`t1971Kokblenxz


Hallo Mark46

Danke, aber es handelt sich um selbst gemessene Werte, sogar mit einem Oberarm-Messgerät, also die denkbar beste Variante. Der "Weißkittel-Effekt" beim Arzt mit überhöhten Werten ist mir ebenfalls bekannt. Was macht dein Blutdruck denn heute?

M>arkx46


@Pazifist

mein Blutdruck heute, ca. 27 Jahre später, ist okay (135/85); bin im Alter natürlich abgeklärter geworden, nicht mehr so nervös; habe damals auch nur 1 bzw. 1/2 Betablocker morgens genommen, 10 Jahre später ganz abgesetzt (das Alter macht ruhiger und weiser !?).

Habe ansonsten für Deinen Vetter anzubieten: Cayenne-Tinktur, ein höllenscharfes Zeug aus Chilis, Habaneros und Jalapenos; soll nach dem Buch von Autor "Karstädt: die 7 Revolutionen der Medizin" Blutdruck, Puls und Herzarbeit absolut günstig beeinflussen, so dass alles bestens im "Lot" ist; muss man pro-bieren, ich mache es zur Zeit wg. leichter Angina-pectoris-Be-schwerden.

Das Mittel gibt es nach meinem derzeitgen Kenntnisstand nur über einen in Salzburg ansässigen amerikanischen Versender, unter

[[http://www.ll-euro.com]] zu bestellen (natürlich nicht auf Rezept, kostet pro 30ml-Flasche, soll 2 Monate halten, rd. 24,-- Euro). Es gibt sicher noch andere alternative Mittel, mir fällt gerade aber nicht mehr ein (die Anhänger der Bioresonanz u. ähnlicher Methoden würden jetzt sagen: unbedingt den Schlafplatz auf Strahlen jeder Art prüfen lassen (ich selbst habe mein Schlafzimmer z.B. durch einen Freischalter stromfrei schalten lassen).

Viele Grüsse

Almpxlo


Exakte Diagnostik

Hallo Pazifist,

wenn ich das so recht verstehe, wurde die Diagnose nur durch vereinzelte Blutdruckmessungen in der Arztpraxis gestellt.

Bevor jedoch eine antihypertensive Therapie (Bluthochdrucktherapie) eingeleitet wird, sollte auf jeden Fall eine 24-h-Blutdruckmessung durchgeführt werden. Dem Patienten wird dafür ein automatisches Messgerät angehängt, das tagsüber üblicherweise viertelstündlich und nachts halbstündlich den Blutdruck misst und aufzeichnet. Dadurch bekommt man eine nahezu lückenlose Blutdruckdokumentation über den ganzen Tag. So manche Verdachtsdiagnose "Hypertonie" hat sich dadurch schon als Weißkitteleffekt herausgestellt.

vg

P\azifvist.1971Kob8lWenxz


hallo Amplo

Die erste Auffälligkeit war ein einmalig erhöhter Blutdruck - vom Arzt gemessen. Aber dann fing mein Cousin an, sich den Blutdruck zu Hause selbst zu messen, und zwar mit einem vernünftigen Gerät, nicht so ein Handgelenksschrott von Aldi oder so. Und die 24-h-Messung wurde auch schon gemacht. Deshalb: Bei 150/90 handelt es sich um einen zigfach gemessenen und bestätigten Durchschnittswert und nicht um eine einmalige Sache. Die Frage ist nur, was jetzt gemacht werden soll. Die Diagnose ist eindeutig.

WXassWerConxkel


Hallo,hatte vor fünf Jahren noch einen Blutdruck von 180/95 und heute morgen gemessen 101/60. Es gibt nichts einfacheres als den Blutdruck ohne Medikamente zu senken.(Natürlich nur wenn keine körperliche Gebrechen vorliegen) Wenn aber darauf jemand darauf antwortet er müßte dann auf vieles verzichten sage ich nur friss nur so weiter und stirb. Gruß Wasseronkel

P!azifi`st1971K\oblegnxz


Hallo Wasseronkel

Was willst du mir denn jetzt damit sagen? Hab's leider nicht verstanden. Ich hatte doch geschrieben, dass mein Cousin nicht zu dick ist. Er hat kein Übergewicht.

M/arok4x6


@Hallo Wasseronkel

Du hast offenbar Ernährungsprogramm und -gewohnheiten deutlich bis radikal verändert. Die Methode dürfte für viele gleichgelagerte Fälle anwendbar sein;

stell doch mal ein paar Einzelheiten bzw. die angewandten Grundsätze in Kurzform hier ein.

Danke und viele Grüsse

Wuasse%ronkexl


Hallo, habe zuerst angefangen mit Wasser(täglich 3Ltr.Kohlensäurefrei) und Salz(kein KochsaLz). Dann habe ich die Ernährung gewaltig umgestellt, in erster Linie Obst und Gemüse, auf Zucker und Weißmehlprodukte wird zu 95% verzichtet und dafür noch reichlich Bewegung. Da das Obst und auch das Gemüse heute nicht mehr den Vitamin- und Mineraliengehalt besitzen nehme ich noch zusätzlich gezielt Nahrungsergänzung zu mir. Gruß Wasseronkel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH