» »

Hulda R. Clark/ "Zappen"

LCor"eda hat die Diskussion gestartet


Hallo,

da ich vor der Situation stehe mich operieren zu lassen habe ich

mich nochmal mit einer anderen Methode beschäftigt (also gerade

in einem Buch gelesen -das ich schon mal gelesen habe-).

Wieso evtl. OP?: wegen vergrößerter Gebärmutter(bzw. Myomen

die in der Gebärmutter sind) die Gebärm. füllt jetzt einen großen

Teil des (kleinen?) Beckens aus. Die Folgeerscheinungen dieser

Veränderungen der Gebärm. sind großer Blutverlust während Mens seit 3,5 Jahren,dauerndes starkes Druckgefühl auf Damm (nicht Darm!) was sehr unangenehm (nervend) ist. Da ich jetzt langsam zur OP tendiere bzw. die Nase gestrichen voll habe vor

allem auch von dem dauernden Druckgefühl was mich begleitet

so lange ich wach bin- habe ich mich doch nochmal mit diesem

Buch und dem Zappen befasst. Diese Theorie geht davon aus

(soweit ich das verstanden habe), daß die ganzen Viren, Parasiten

Würmer etc. die man evtl. mit sich trägt die Ursache der Krank-

heiten oder der meisten ist. Und wenn man an diesen Stellen

zappt kann man sozusagen Heilung erfahren. Hat jemand Erfahrung mit dieser Methode, bzw. weiß was darüber und hat

evtl. selber so ein Gerät zum zappen? Da ich auch seit längerer

Zeit so eine Infektion mit einem Erreger habe ( also nachgewiesen ) zusätzlich zu den anderen Beschwerden die ich

beschrieben habe hätte ich gerne einen Erfahrungsaustausch

darüber. Ansonsten lasse ich mich schon lange "klassisch homöopathisch" behandeln ( also schon vor dieser beschriebenen

Sache)- allerdings sind die Myome gewachsen, die Gebärmutter

sich vergrößert , die Symptome haben sich verschlimmert.

Wenn ich noch eine andere Möglichkeit wie OP fände, dann würde

ich das evtl. auch ausprobieren. Vielleicht kennt ja jdm. diese

Methode-für Erfahrungen, Hinweise wäre ich dankbar.

( Weiß trotzdem aus eigener Erfahrung daß Homöopathie mir

auch geholfen hat- allerdings bei anderen Sachen; hier sieht es

anders aus. Brauche bald Hilfe weil Beschwerden so belastend

sind. Das ist einfach sehr nervig diese Beschwerden.

Vielleicht kann mir ja jdm. weiterhelfen

Antworten
M@arkk4x6


@Loreda

denn sieh, das Gute liegt so nah; geh doch mal in diesem Forum unter dem 23.8. auf "Zapper", da haben wir uns schon mal eine Zeit lang Gedanken gemacht. Das Ergebnis ist allerdings etwas "durchwachsen", da sich zwar einige Anwender durchaus positiv geäussert haben, ein Mitschreiber jedoch permanent seine totale Ablehnung überaus deutlich gemacht hat.

"Kurt" hat die Geräte wohl als Profi im Einsatz, vielleicht geht er auf Dein spezielles Problem im Wege einer "PN" ein (entschuldige Kurt, falls Du mitliest, ich will hier nicht über Deine Zeit verfügen!)

Auch ein zwischendurch eingestellter langer Beitrag über Vitamin C/Himalaya-Salz-Anwendung mit Link zu einem anderen Forum ist meiner Meinung nach sehr lesenwert.

Viele Grüsse

daer Ern st halxt


@ Loreda

Ich bin der, den Mark 46 meint. Allerdings sagt er hier nicht ganz die Wahrheit. Meine Ablehnung richtet sich einzig gegen Scharlatane und Geldmacher, die billigsten Schrott unter dem Namen "Beck-Zapper" oder "Clark-Zapper" für viel Geld anpreisen.

Beck lebte zum großen Teil von Bühnenauftritten und behauptete unter anderem AIDS heilen zu können. Hulda Clark hat nie ein Studium in Humanmedizin abgeschlossen und hat sich in USA sogar ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Berufverbot zugezogen.

Dein Irrtum liegt vielleicht (?) darin, zu meinen, jetzt in deiner Situation auf etwas relativ Neues und Sensationelles gestoßen zu sein. Das ist aber nicht so.

Die Zapper-Technologie ist keine brandneue Erfindung, und es gibt auch schon Millionen, die sie seit Jahren anwenden. Diese Technik ist wissenschaftlich aber nicht abgesichert. Von Schulmedizinern wird sie total abgelehnt. Aber das kennen wir ja von Akupunktur, Homöopathie, Bachblüten und dergleichen auch schon, die dennoch unumstritten ihre Berechtigung als Alternative haben.

Bei den Herstellern der Zapper-Geräte hört es mit der Seriosität allerdings schnell auf. Mit wenigen Ausnahmen durchweg unseriös bis kriminell.

Wenn du auf Zappen fixiert bist, solltest du kein Gerät auf Empfehlungen von Anwendern hin kaufen. Alle, die an ihren Krankheiten trotz Zappen inzwischen gestorben sind, können dir nichts mehr sagen. Die anderen sind euphorisch, aber nicht sachlich realistisch.

Such dir einen seriösen Heilpraktiker, der einige Jahre Berufserfahrung mit der Anwendung von Zappern hat. Alles andere ist der falsche Weg.

Hier weckst du nur schlafende Hunde. Ich kann mir gut vorstellen, daß du bald Empfehlungen per PN bekommst, von Leuten, die dir Zapper empfehlen und in Wirklichkeit nur daran verdienen wollen.

K^ur t242x2


re

Ich kann mir gut vorstellen, daß du bald Empfehlungen per PN bekommst, von Leuten, die dir Zapper empfehlen und in Wirklichkeit nur daran verdienen wollen.

..wollen wir mal hoffen dass dem nicht so ist.

Vg

Kurt

b|igxgi57


Hallo Loreda!

Ich hatte auch Myome in der Gebärmutter und andauernd mit Ovarial Zysten zu tun.Eine Ärztin in NRW macht Bioresonanz.

Ich habe mich mit dieser BRT behandeln lassen und habe seitdem keine Beschwerden mehr mit Myomen oder Zysten.Selbst mein Frauenarzt hat gestaunt.Hatte heftige Schmerzen,nicht nur vor der Mens.starke Blutungen,kaum Tage ohne Zwischenblutungen. Nach der Behandlung bin ich von der Mens sogar "überrascht" worden,da ich kein Ziehen vorher hatte.

BRT ist im Grunde ähnlich wie Zielzappen,aber mit einem medizinischen Bioresonanzgerät.Meine Ärztin hat über 10 Jahre Erfahrung damit und hat jahrelang eine 'normale' Praxis gehabt(Dr.med.) Bis sie aus Neugier mal diesen Bicom Apparat getestet hat.Nachzulesen auch hier im Forum und in www .borreliose-treffpunkt.de

@ der Ernst halt

Du solltest nicht über Sachen/Therapien schreiben,die Du noch nicht ausprobiert hast, und von denen Du nichts weisst.

Nimm weiter Deine Medis oder suche mal einen guten Bioresonanztherapeuten auf.Dann kannst Du mitreden!

Gruss Biggi57

d@er E:rns t shalxt


Hast du überhaupt nicht gelesen, was ich geschrieben habe?

Such dir einen seriösen Heilpraktiker, der einige Jahre Berufserfahrung mit der Anwendung von Zappern hat. Alles andere ist der falsche Weg.

M@arCk46


@der Ernst halt

Ich lese hier masslos erstaunt, dass ich "nicht ganz" die Wahrheit gesagt habe. Was mich jetzt noch mehr in´s Staunen bringt: Du bist garnicht gegen den Zapper, sondern sogar für den Zapper :-o

Also noch einmal kurz Deine Argumente:

- Beck und Bühnenauftritte: warum nicht, bei der Vorliebe der

Amerikaner für Show und ähnliches.

- Beck und Heilung von Aids: offensichtlich ja, denn Strom in die

Petri-Schale mit HIV-infiziertem Blut geleitet ist doch wohl der

zentrale Inhalt des in den USA eingetragenen Patents.

- Hulda Clark und kein Studium der Humanmedizin: warum auch,

sie soll der Chronik nach ja promovierte Naturwissenschaftlerin

sein.

- Hulda Clark und Berufsverbot: kann man in allen Ländern bei der

missgünstigen Konkurrenz schnell drankommen; mein Hausarzt

hat auch mal 1 Jahr wg. zu grosszügiger Abgabe von Metha-

don an Drogensüchtige zum Sucht-Ausstieg aussetzen

müssen.

- Deine Aussage zu Clark- u. Beck-Zapper-Herstellern: mit weni-

gen Ausnahmen durchweg unseriös bis kriminell. Dass Du die

Preise für ein bisschen Elektronik für zu hoch hältst, da kann ich

Dir ja noch folgen.

- Aber, und jetzt kommen wir zum Punkt: Du könntest, nach allen

Deinen, inzwischen vielen negativen Beurteilungen des Zappens

und der Zapper, mal etwas wirklich k o n s t r u k t i v e s

tun; Du könntest uns nämlich mal die von Dir oben erwähnten

"wenigen Ausnahmen" an, offenbar auch von Dir akzeptierten

Geräten, nennen.

Schiess los, die Zapper-Gemeinde wartet auf Deine Antwort!

Vg

dRer; ErnIst hxalt


Was du hier an Schleichwerbung verbreitest, reicht doch wohl schon.

...dort wurde vom HP ein wohl erst in den letzten 2 oder 3 Jahren hergestellter neuer zapper total gelobt, und zwar die beiden Modelle "Power Quick Zap" und "Power Quick Zap Tube"...

...das kleinere Gerät kostet bereits 598,-- Euro, er habe als HP das grössere, von ihm als Profi-Gerät bezeichnete, wie etliche seiner Kollegen auch, im Einsatz und sei über die Heilerfolge absolut begeistert...

byiug-g!i57


@ der Ernst halt

Fällt Dir dazu nur dieser Satz und dieses Zitat ein?

Warum auf einmal so kurz gehalten?

Du gehörst zu solchen Leuten ,die immer um den heissen Brei reden,anstatt mal ein vernünftiges Statement abzugeben.Nenn doch einfach mal Fakten.So wie Du Dich um konkrete Aussagen rumschlängelst,werde ich den Eindruck nicht los,dass Du gar keine 'vernünftigen ' Geräte kennst

Ich habe schon gelesen, was Du geschrieben hast,aber wahrscheinlich weisst Du nicht ,wovon Du redest.

Ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht und über diese rede und schreibe ich!

UND DU?

Gruss Biggi57

dSer NErns't haxlt


Mir fällt schon noch einiges ein. Aber um einen Dialog zu führen, müßte ich erst wissen, auf welcher Ebene das stattfinden soll.

Du hast das untenstehende hier geschrieben, obwohl ich überdeutlich von Anfang an zu erkennen gab (nicht nur in diesem, sondern bereits im vorhergehenden Zapper-Thread), daß ich der Alternativmedizin gegenüber offen bin und auch gegenüber der Zapper-Technologie.

Zudem schreibe ich in diesem Thread ausdrücklich die Empfehlung, sich einen Heilpraktiker mit "einigen Jahren Berufserfahrung mit Zappern" zu suchen.

Darauf antwortest du völlig an der Sache vorbei hiermit:

Du solltest nicht über Sachen/Therapien schreiben, die Du noch nicht ausprobiert hast, und von denen Du nichts weisst.

Nimm weiter Deine Medis oder suche mal einen guten Bioresonanztherapeuten auf. Dann kannst Du mitreden!

Daraus kann ich (vorerst) nur schließen, daß du überaus oberflächlich liest und sofort auf alles draufknüppelst, was irgendwie nicht mit "Ja-sagen" zu tun hat.

Du kannst mich hier aber gern eines besseren belehren, dann hätte ich endlich mal jemanden, mit dem ich sachlich diskutieren kann.

Die hier heimlich oder auch nur halbversteckt für Firma Inidgo-xxx und andere gewerbsmäßige Produkte Werbung machen, hängen mir nämlich zum Halse heraus. Mit denen kann man nicht diskutieren, weil sie verkaufen wollen. Sie reden hier nur ihre Sachen schön. Widerlich!

***

In allen Sachen, in denen es um "Hoffnung" geht, werden Menschen gnadenlos von anderen Menschen beschissen. Das ist das Verwerflichste: "Geld machen, mit den Hoffnungen aufs Überleben."

(Ich habe nichts zu Verkaufen.)

Aber die Creme dieser oben genannte Gruppe ist hier nicht präsent, die schwimmen längst "oben" wie Fettaugen auf der Suppe, die haben es nicht mehr nötig, hier in Foren zu schreiben. Hier sind nur ein paar, die gern nach oben möchten.

Was aber auch hier zu finden ist, das ist eine ganz andere Gruppe: Menschen, die ihre Hoffnung mit Leichtgläubigkeit weitergeben und das aus ehrlicher Überzeugung.

Dr. Beck und Hulda Clark mögen in ihrer Zeit auch einiges geleistet haben. Insgesamt haben sie sich aber von der Wissenschaft (und manchmal den gesellschaftlichen Normen) abgewandt und das mit teilweise recht skurrilem Vorgehen. Ihr Name ist kein Qualtitätssiegel. Die Clark- oder Beck-Zapper im Original waren das Primitivste, was sich ein Techniker erlauben kann. Und dieser Dreck wird heute noch mit dem Namen Beck oder Clark von dubiosen Herstellern angepriesen, die im Bastelkeller produzieren.

Andere Hersteller sind wesentlich distandzierter, sie gießen ihre Primitivschaltungen in Kunstharz ein, so daß man gar nicht drankommt und fügen noch (unnütze) Softwareprogramme hinzu, die das ganze noch unübersichtlicher machen. Dabei ist diese Technologie überhaupt nicht ausgereift.

Die Bioresonanztherapie kann nicht durch "Weitersagen" vorankommen und auch nicht durch Beutelschneider. Man muß der Sache die Zeit geben, die jede Entwicklung braucht. Und es gibt kein "Stiftung Warentest" für solche Geräte. Momentan bleibt einem Interessenten nichts, als der Weg über einen Heilpraktiker, der wirklich nicht nur am eigenen Leibe, sondern an vielen Patienten seine Erfolge messen kann.

b~ig gi-57


@ der Ernst halt

Hast ja wieder meine Frage nicht beantwortet.

Welche konkreten Erfahrungen hast DU?

Gruss Biggi57

Akmplxo


Stiftung Warentest zur Bioresonanz

Und es gibt kein "Stiftung Warentest" für solche Geräte.

Doch, gibt es. Die Stiftung Warentest hat bereits 1990 im Buch "Die andere Medizin" die Bioresonanz- , Bicom-, Mora-, oder wie sie auch immer -Therapie als Scharlatanerie entlarvt und vor der Anwendung ausdrücklich gewarnt.

Bei einer von ihren Grundvoraussetzungen her unwirksamen Therapie ist es auch vollkommen uninteressant, wie teuer und aufwendig die Geräte sind. Wenn ein Auto ohne Räder gebaut würde, wäre es ja auch egal, wie teuer es ist und ob es 55 oder 500 PS hat...

Es ist übrigens ziemlich naiv, hier nach der Erfahrung Einzelner zu fragen. Der Einzelne hat prinzipiell keinen Überblick und kann nur aufgrund anektotenhafter Erlebnisse berichten. Der Anwender, der x-tausend Euros in ein Gerät investiert hat, dessen einzelne Bauteile bei Conrad-Elektronik ca. 100 € kosten, und von einem mittelmäßig begabtem Bastler ebenso gut zusammengeschraubt werden können, wird kaum von schlechter Erfahrung berichten, zumal er damit ja sein Geld verdienen will. Ebenso wenig der abgelederte Patient, der kaum eingestehen wird, dass seine sündteure Therapie nix gebracht hat, zumal ihm seine Gesundheiutsstörungen ja meist auch durch eine "Bioresonanztestung" eingeredet wurden.

MGarPk4x6


@ der Ernst halt

Holla, hier geht jetzt aber die Post ab!

Ich und Schleichwerbung; als freiberuflich tätiger Steuerberater bin ich "Lichtjahre" von Elektrotechnik und dem Vertrieb von Zappern entfernt. Wenn Du meine Zitate im Zusammenhang gelesen hast, konntest Du nicht übersehen, dass ich damals nur die Meinung eines Buchautors (Karstädt soll sogar im Moment ein Bestseller sein) weitergegeben habe als Frage an Kurt, was er denn von diesen Geräten halte. Aber um eine solche Frage nach Geräten beantwortet zu bekommen, muss ich schon den Hersteller und den Gerätenamen nennen.

Du jedoch hast Dich (nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung) mal wieder elegant um eine konkrete Anwort auf die Frage gedrückt, welche anderen Geräte denn Deiner Meinung nach nicht unter "kriminell und unseriös" fallen. Auch eine Antwort!

Vg

d!er Ern7st zhaxlt


Biggi57

Ich selber bin auf der Suche nach einer guten Schaltung für einen Zapper. Das wird aber wohl noch dauern, wie ich das sehe. Den Zapper baue ich mir dann selber. Insofern bin ich in der Lage, die Clark- und Beckzapper-Schaltungen aus dem Web, wie auch das im anderen Thread gezeigte Bild eines geöffneten Gerätes, als puren Elektronikschrott im Wert von wenigen Euro zu entlarven.

Zu meiner technischen Sachkenntnis kommen ja auch noch die dubiosen Beschreibungen technischer Details, die von den Vertreibern hinzugefügt werden. Und wenn da technisch-physikalisch Müll geschrieben wird, kann ich das erkennen. Physik ist eindeutig. Der Käufer, auf den die Werbung abzielt, kann das hingegen in der Regel mangels Sachkenntnis in Physik oder Technik nicht erkennen.

Persönliche Erfahrungen in der Anwendung von Zappern habe ich (noch) nicht. Deshalb würde ich derzeit kein Gerät empfehlen, sondern den Weg über den erfahrenen Heilpraktiker, bzw. auf dessen Empfehlung hin ein Gerät wählen. (wenn sicher ist, daß er daran nicht nur verdient)

Im Blickfeld meiner kritischen Beobachtung stehen nicht nur Zapper, sondern auch viele andere "Wundergeräte", wie Magnetarmbänder, Erdstrahlenabschirmer, Elektronische oder Magnetische Wasserentkalker, Wasseraufbereiter jeglicher Art, Magnetische oder Elektronische Benzinspargeräte fürs Auto, Wühlmausscheuchen und dergleichen mehr...

Bei keinem dieser Geräte würde ich generell sagen: "Gibts nicht!" Aber ich habe schon viel Müll gelesen.

Wenn jemand einen Zapper hat, den er mal kritisch unter die Lupe genommen haben möchte, kann er sich melden. Voraussetzung ist, daß man in das Gerät hineinschauen kann und es nicht aus Geheimhaltungsgründen vergossen ist.

Viele Grüße

dUer EErnst^ halxt


Amplo

Du sprichst mir aus der Seele. Ich persönlich bleibe allerdings in Sachen "Bioresonanz und Zapper-Technologie" offen. Es hat schon immer Entwicklungen gegeben, die am Anfang als unwissenschaftlich galten. Und darauf baut dann der Fortschritt der Wissenschaft auf. Aber selbstverständlich ohne Garantie, daß es im Einzelfall immer so ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH