» »

Ölziehen?

hnoldexr hat die Diskussion gestartet


wer hat erfahrung damit ? – ich mach das jetzt seit einer woche und fühle mich gut danach

Antworten
A6rmistan


ist es das was ich mir unter "Öl ziehen" vorstelle?!

h2o lder


kalt gepressstes öl

morgens auf nüchternen magen ca. 10 minuten im mund kauen und ziehen, um bakterien und keime aus dem mund zu spülen. nach alter russischer tradition; soll gegen viele krankheiten helfen bzw. vorbeugen.

Acrisytan


*g* ok da hatte ich mir was anderes drunter vorgestellt.....aber naja lassen wir das ;-)

MparHkus83


@ aristan:

*lol*

@holder: aber bitte nicht schlucken ;-)

also ich kenn das auch, nur mit sonnenblumenöl. soll tatsächlich bakterien abtöten. kommt das echt aus russland? ich dachte die machen das immer mit ner flasche vodka auf nüchternen magen

hIomldexr


ja kommt

aus russland...es soll gegen viele krnakheiten helfen. ich habe es neulich mal knapp drei wochen gemacht, man braucht ne menge disziplin dafür; außerdem ist der milchige brei beim ausspucken wirklich eklig. man soll das npch nicht mal in den biomüll kippen, geschweige denn ins klo, wegen der vielen bakterien

Y)lexne


Am Besten in den Hausmüll spucken (kostet auch Überwindung) und beim drauffolgenden Zähneputzen die Zunge mitschrubben.

holder,vielen Dank,Ölziehen könnte man wieder machen...hab das'ne Zeitlang regelmäßig gemacht mit kaltgepreßtem Sonnenblumenöl aus'm Reformhaus, tut wahnsinnig gut!

Während ich das Öl im Mund hatte, bin ich anderen Tätigkeiten nachgegangen,damit die 10 Minuten schneller rumgingen...auf Toilette gehen,Wasser aufsetzen,Lüften,bißchen aufräumen etc. :-)

hbeh]a


wie meint ihr das mit dem ziehen?

wie zieht man denn öl im mund?

S%exnanqBue


Der Glaube kann Berge versetzen

Deine Mundhöle ist so ziemlich der bakterienverseuchtetste Ort in Deinem Körper, da kommt noch nicht einmal das andere Ende mit.

Dein Körper kennt diese bakterien und ist dagegen immun.

Wenn Du deinem immunsystem einen Gefallen tun willst, dann fordere es und geh nicht sofort mit irgend einer Keule auf alles los was nach Bakterien aussieht. Wenn Dein Immunsystem keine Herasuforderungen mehr hat wird es träge und denkt nicht mehr daran seine Arbeit zu machen, das ist m.E. viel ungesünder.

H^arm`oniex51


Hier noch etwas zum Thema Ölziehen:

Hallo :)D

Das Ölkauen bzw. Ölziehen

Was ist Ölziehen und wie wirkt es?

Die aus Russland stammende Therapie wird am besten mit Sonnenblumenöl aus KbA durchgeführt: Öl wird im Mund gekaut bzw. durch die Zähne gezogen und das 10 bis 20 Minuten lang. Das Öl wird mit dem Speichel vermischt und emulgiert langsam zu einer dünnflüssigen milchigen Lösung. Sie muß nach dem Ziehen unbedingt wieder ausgespuckt werden. Denn sie nimmt die vielen Giftstoffe auf, die sich im Mund- und Rachenraum angesammelt haben.

Der Clou: die Emulsion kann sowohl wasserlösliche als auch fettlösliche Giftstoffe aufnehmen. Das Ölziehen wirkt also reinigend und ausleitend!

Die Indikation des Ölsaugens ist breit gefächert:

Atemwege: Husten, Bronchitis, Erkältungen, Grippe, Asthma,

Mund und Rachenraum: Zahnfleischentzündungen, -blutungen, Parodontose, Mandelentzündungen usw.

Kopfbereich: trockenes Auge, Augenbrennen, Hornhautentzündungen ...

Herz und Kreislauf: Herzrhythmusstörungen, labiler Kreislauf, Thrombosen...

Haut: Ekzem, Schuppenbildung, Neurodermitis, Hautausschläge, Akne, Schuppenflechte...

Verdauung: Sodbrennen, Magenschmerzen, Gastritis, Darmgeschwüre ...

Sonstige: Prämenstruelles Syndrom, Infekte der Harnwege, Karies, Pilzerkrankungen...

Wieso ist die Indikation so breit gefächert ???

Durch die ständigen Saugbewegungen wird die Thymusdrüse (Zentrum der Immunität) angeregt.

Die Speicheldrüsen haben nicht nur Verdauungsfunktion, sondern dienen auch der Ausscheidung von Giften (dabei erhöht sich der Blutfluss).

Durch das Kauen kommt der Lymphfluss erheblich in Gang. Lymphe ist besonders im Kopfbereich abhängig von der Muskelbewegung, die durch das Kauen an der Backen-, Schläfen-, Halsregion usw. erheblich in Gang kommt. Lymphe reinigt das Gewebe und beeinflusst auch erheblich das Immunsystem...

Durch das Ölsaugen bleibt der Kehlkopf offen, es wirkt daher wie eine sehr feine Autogene Drainage (AD), Schleim löst sich.

Kann man auch anderes Öl verwenden?

Ja, man sollte allerdings nur hochwertiges Öl verwenden. Beispielsweise Distelöl, Hanföl, Rapsöl usw. Wichtig ist dabei, dass die Öle kaltgeschlagen (kaltgepresst) gewonnen wurden, d.h. nicht über 40°C erhitzt wurden.

Anwendung des Ölziehens

Man nimmt 2 bis 3 Mal täglich einen Esslöffel des Öls und schlürft es langsam in den Mund (wichtig, da es dabei schon emulgiert wird!). Nach 10, besser 20 Minuten spuckt man es wieder aus und putzt sich anschließend die Zähne. Keinesfalls sollte das Öl geschluckt werden!

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH