» »

Tierheilpraktikerausbildung bei Paracelsus

K[aDssenkneGcht


Lesen Sie doch bitte meine Beiträge. Ich schrieb bereits:

Sorry, ich ging davon aus, dass wir hier ausschließlich von Humanmedizin reden und nicht von Zahnmedizin. Das sind zwei Paar Schuhe.

Noch mal ganz klar und deutlich: Zahnmedizin ist nicht Humanmedizin. Das sind unterschiedliche Studienfächer (in D), die aber eine kleine Schnittmenge besitzen. Ein Humanmediziner ist ebensowenig für Zahnmedizin approbiert, wie für Tiermedizin oder Pharmazie, und natürlich vice versa, obwohl es auch mit diesen Fächern Schnittmengen gibt.

Außerdem ging es gar nicht darum, was Arzt und Heilpraktiker gemeinsam nicht dürfen - die Liste wäre nämlich ewig lang - sondern es ging um Ihre Behauptung, es gäbe Dinge, die der Arzt nicht tun dürfe, der HP aber wohl.

Also nochmal meine Frage, weil ich darauf immer noch keine Antwort bekommen habe (und diesmal ganz unmissverständlich und einfach formuliert):

Was darf ein Heilpraktiker, was ein Arzt nicht dürfte?

KJassen5kne*cht


Nichts als Ausflüchte ...

Gilgamesch,

ich muss feststellen, dass Sie hier nur versuchen abzuschweifen, und für Ihre Behauptung bislang weiterhin keinerlei Beleg bringen können.

Ich habe schon vor einigen Postings klar gestellt, dass ich nicht von Zahnärzten rede.

Aber auch so ist das Beispiel mit dem Zahnarzt natürlich totaler Quatsch!

Wenn ein Zahnarzt gleichzeitig HP ist, darf er natürlich Zahnbehandlungen durchführen. Aber nicht, weil er HP ist, sondern ausschließlich deshalb, weil er als Zahnarzt approbiert ist. Auch ein Arzt, der gleichzeitg Zahnarzt ist, und als solcher approbiert, darf natürlich Zahnbehandlungen ausführen.

Selbst wenn Sie das mit Humanmedizin / Zahnmedizn bislang tatsächlich missverstanden haben sollten, zieht dieses Beispiel also nicht.

Damit Sie es endlich verstehen:

Ich rede hier aber von Ärzten (= Humanmedizinern).

Ich rede nicht von Zahnärzten (=Zahnmedizinern)! Ich rede auch nicht von Zahnbehandlung, die sowohl Humanmedizinern, wie auch HP nicht erlaubt ist, solange sie keine Approbation in Zahnmedizin besitzen!

Ich will von Ihnen nun endlich wissen, welche Tätigkeit nach Ihrer Meinung von einem HP, nicht aber von einem HUMANMEDIZINER durchgeführt werden darf.

Und da Sie von der diesbezüglichen klaren Behauptung nun plötzlich nichts mehr wissen wollen, möchte ich Ihrem Gedächtnis mal eben auf die Sprünge helfen:

auf die Bemerkung: "wenn er doch als Arzt sowieso alles das tun dürfte, was ein HP darf", antwortetten Sie:

Das ist faktisch falsch, und das sollte sich herumgesprochen haben. Es ist auch eine Sache des jeweiligen Fachgebietes.

Das zeigt auch, dass Sie das mit Humanmedizin/Zahnmedizin eben nicht missverstanden haben, da vom zahnarzt gar nicht die Rede war und Sie ja selbst von "Fachgebieten" reden, die es beim reinen Zahnarzt bekannlich nicht gibt.

Also, bekomme ich von Ihnen noch eine diesbezügliche Antwort?

Andernfalls geben Sie bitte zu, was ich und die meisten der Leser bereits wissen:

Es gibt keinerlei medizinische Tätigkeit die einem Heilpraktiker erlaubt, einem approbierten Arzt aber verboten wäre!

A7ma>renaa Kisxche


Könnte es sein, dass es sich hier um eine Verwechslung handelt und eigentlich gemeint ist, dass der Mediziner sich speziell der Homöopathie verschreibt ??? Also gerne diese Methoden in erster Linie anwendet?

Mein ehemaliger HNO Arzt hatte einen Zusatz an seinem Praxisschild, dass er bevorzugt mit Homöopathie arbeitet.... Wie das genau wiedergegeben war, weiß ich nach über 10 Jahren leider nichtmehr.

K}assenkxnecht


Nein, hier lag keine Verwechslung vor. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird zwar der Homöopath oft mit dem Heilpraktiker gleich gesetzt - wie auch die Hömöopathie fälschlicherweise als Synonym für Naturheilkunde verwendet wird, obwohl sie damit nichts zu tun hat, aber Gilgamesch ist vermutlich selbst Heilpraktiker und kennt den Unterschied sehr wohl.

Homöopathie ist eine offizielle Zusatzbezeichnung für Ärzte, die darin eine Weiterbildung mit vorgeschriebenem Inhalt und Prüfung absolviert haben. Diese Weiterbildung darf unabhängig von der Fachrichtung erworben werden.

Auf dem Praxisschild kann dann z.B. stehen:

//Dr. med. XY

Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Homöopathie//

Aber auch Heilpraktiker üben oft Homöopathie aus, und auch sie dürfen sich das aufs Praxisschild schreiben, ohne allerdings eine Qualifikation darin nachweisen zu müssen.

Das Praxisschild sieht dann bspw. so aus:

//XY

Heilpraktiker

Homöopathie//

Die Bezeichnung "Homöopath" ist an sich allerdings nicht geschützt. Jeder dürfte sich so nennen, darf jedoch die Heilkunde nur dann ausüben, wenn er Arzt oder HP ist.

MfG

AGmarenaV Ki=schxe


Ja, ich wusste, dass hier ein Unterschied besteht. Ich dachte nur Gilgamesch hätte es vielleicht verwechselt. Aber wenn er selbst HP ist, liege ich natürlich falsch.

Ajngie2t00x2


Kündigung des THP Studiums Bei Paracelsus

Hallo,

ich bin ja schon mal ganz froh, dass ich nicht die einzige bin die Probleme bei der Kündigung des THP Studiums hat. Ich habe vor einem Jahr bei Paracelsus in Essen angefangen und nach einiger Zeit gemerkt, dass das ganze Studium nicht das ist was mir versprochen wurde (bevor ich den Vertrag unterschrieben hatte). Mal ganz ehrlich, selbst wenn ich die Abschlußprüfung bestehen würde, wäre ich nicht in der Lage selbstständig ein Tier zu behandeln. Es fehlt einfach an allen Ecken das Fachwissen. Mittlerweile habe ich der Hauptzentrale in Koblenz die Einzugsermächtigung meines Kontos entzogen, worauf ich ein Schreiben bekam, dass ich dann ab sofort die Raten überweisen sollte. Der Witz an der Sache ist, dass ich aus finanziellen Gründen gekündigt habe, weil ich leider meinen Job verloren habe. Erst dachte ich, dass die Studienleiterin da was machen könne, aber Fehlanzeige. Ich bekam immer wieder dasselbe zu hören. Ich sollte doch die Ausbildung weiter machen und einfach die Raten minimieren. Desweiteren wurde mir eine Zahlungspause von bis zu 6 Monaten angeboten. Ist ja schön und gut. der Haken an der Sache ist, das ich dann ein Schreiben an die Zentrale schicken muss, worin steht das ich Aufgrund der Zahlungspause von meiner schriftlichen Kündigung zurückgehen muss. Da ich ab sofort keinen Cent mehr an die Schule zahlen werde, wird es warscheinlich nächstes Jahr vor Gericht gehen. Also, die Schule versucht echt mit allen Mitteln an ihr Geld zu kommen, egal wie es den Schülern dabei geht. Ich kann nur alle davor warnen!!! Lasst die Finger von Paracelsus!!!

_:desmboWlanxt_


Angie

Es fehlt einfach an allen Ecken das Fachwissen.

Ich finde gut, dass du soviel Verantwortung hast und dir das eingestehst! :-)

:)^

Asngi#e2z00x2


Weder ich noch der Patient bzw. der Besitzer haben etwas davon, wenn ich als (eigentlich) gelernter THP nicht weiß was ich tue oder wovon ich rede, weil ich nicht anständig ausgebildet wurde. Daher kann ich auch verstehen, dass viele Leute die Tierheilpraktiker ablehnen. :-/

NCanjixk81


Tierheilpraktiker

Hallo,

nach diesen Beiträgen weiß ich schon mal, dass ich mein Studium nicht bei Paracelsus machen werde!

Kann mir denn jemand einen Tipp geben, welche Schule am Besten geeignet ist?

Ich mache mir jetzt seit über einem Jahr gedanken, ob ich Tierheilpraktikerin werden soll oder nicht. bzw. ich will den Tieren helfen und weiß nicht, ob das Studium dafür ausreicht!

Mein Hund hat vor einem Jahr sein ganzes Fell verloren.

Leider konnten mir unterschiedliche Tierärzte nicht weiterhelfen. Keiner konnte mir sagen, was mein Hund hat.

Erst eine Tierheilpraktikern konnte mir bzw. meinem Hund helfen.

Das komplette Fell war nach drei bis vier Wochen wieder da und glänzt schöner als je zuvor.

Also ist doch auch was dran, dass man auch mit Alternativmedizin weiterkommt.

Verwandte und Bekannte gehen mittlerweile auch lieber zum THP.

Natrürlich hat auch ein THP seine Grenzen, aber in meinem Fall, war das die einzigste Hilfe.

Ist man denn nach dem Studium/ Ausbildung fit genug für eine eigene Praxis.

Medizinische Kenntnisse habe ich ja schon durch meine Arzthelferin-Ausbildung. Des Weiteren arbeite ich auch ehrenamtlich in einem Tierheim und mache viele Praktikas bei Tierärtzen und THP.

Danke!

GIelb?eentte


kleinere Institute finde ich besser geeignet ,

da der Dozent mehr Zeit für dich hat. Achte darauf, dass es kein rotierendes System gibt, bei dem ständig neue Anfänger in den Unterricht kommen!

** ...und rechtlich ist der Tierheilpraktiker besser geregelt, als allgemein angenommen wird**

Seit 2004 gibt es eine einheitliche und von Tierheilpraktiker-Ausbildungsinstituten unabhängige Prüfung zum Tierheilpraktiker vor der "Kooperation Deutscher Tierheilpraktikerverbände e.V.". Es gab bisher zwei so genannte Kleine Anfragen an die Bundesregierung, ob der Beruf des Tierheilpraktikers nicht direkt gesetzlich geregelt werden sollte. Beide Anfragen wurden mit der Begründung abgelehnt, dass es hierfür keinen Bedarf gebe, da der Beruf des Tierheilpraktikers indirekt durch Arzneimittelgesetz, Tierseuchengesetze und Tierschutzgesetz ausreichend geregelt ist.

Interessant ist ein BGH-Urteil aus München von 1999 (I ZR 108/97) über die Führung der Berufsbezeichnung Tierheilpraktiker. In dem Urteil heißt es:

" Die Verwendung der Berufsbezeichnung Tierheilpraktiker durch Personen, die – ohne Arzt zu sein – bei der Behandlung von Tieren Naturheilverfahren anwenden und eine entsprechende Ausbildung abgeleistet haben, ist nicht als irreführend i. S. von §3 UWG zu beanstanden."

Das bedeutet auch, dass das Führen der Berufsbezeichnung auch nur dann nicht zu beanstanden ist, wenn eben gerade eine entsprechende Ausbildung abgeleistet wurde!

Anderenfalls widerspräche das auch allen bisherigen Sorgfaltspflicht-Urteilen!

Ich denke, das ist auch eine wichtige Info. Was kann der Tierheilpraktikerberuf dafür, dass der Gesetzgeber keine Notwendigkeit sieht, weitere spezialrechtliche Maßnahmen für diesen Berufsstand - der seit 1931 organisiert ist - zu treffen. Die Naturheilkunde am Tier verliert dadurch seine Berechtigung aber natürlich nicht.

Eine gute Ausbildung mit Verbandsprüfung an einer Schule, die die Vorgaben der "Kooperation deutscher Tierheilpraktikerverbände e.V." respektiert kann also empfohlen werden. Eine neutrale Adresssammlung von THP-Schulen findest du beim Berufsverband unter [[www.thp-verband.de]] oder [[www.thp-sh.de]] . Nicht alle hier aufgeführten Schulen lassen über die "Kooperation deutscher Tierheilpraktikerverbände e.V." prüfen – also Vorsicht bei der Auswahl! ...und viel Spaß bei deiner Tierheilpraktikerausbildung!!!

G]elb`eexnte


** Heilpraktiker sein bedeutet ja, dass man die "Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne ärztliche Approbation" hat. Ein Arzt benötigt keine solche Erlaubnis.

Aber zur Tierheilpraktikerausbildung bei Paracelsus will ich noch schnell was sagen - denn darum geht es in diesem Faden ja eigentlich. Die Ausbildung bei Paracelsus steht und fällt mit den Dozenten und der Studienleitung! Sicher kann man gehen, wenn man Probeunterrichte nimmt und mit den anderen Schülern spricht! Es gibt über 50 Paracelsusschulen, die alle (insbesondere in der THP-Ausbildung) sehr unterschidlich sind. Eine neutrale Schulliste hat der THP-Verband! Hier findet ihr auch Schulen mit angeschlossenen Praxen :-)

Goel#beenxte


und hier noch mal der THP-Verband mit seiner ** Schulliste:

"Ältester Verband der tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V." [[www.thp-verband.de]]

M\issesSixppi


Hallo,

ich habe bei Paracelsus bereits einen Probeunterreicht (THP) besucht und bin aufgrund der ganzen Einträge hier total verusichert...eigentlich hat es mir ganz gut gefallen...die Studienleitung war sehr nett und der Unterricht wurde von einer Tierärztin (bei der auch die Praktika sttfinden) durchgeführt. Es waren ca 20 Leute und habe verschiedene Meinungen gehört. Kann mir jemand etwas über die Schule in Mainz sagen? Vielleicht hilft mir das in meiner Entscheidung ein Stück weiter... :-|

Vielleicht gibt es auch alternativen rund um Wiesbaden und Mainz....nur Fernstudium kommt für mich nicht Frage...

KHrabbelZkäferlxe


[[http://www.isolde-richter.de/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH