» »

Dorntherapie Vitalogie vergleichen?

l/eenx6 hat die Diskussion gestartet


habe auch in einem anderen Forum geschrieben, bin hier aber wohl eher an der richtigen Adresse:

ich leide seit der Entbindung meiner zweiten Tochter vor 6 Jahren an Rückenschmerzen im unteren Rücken, würde es als Steissbeinbereich bezeichnen. Im Mai dieses Jahres bin ich beim Inlinern genau auf diesen Bereich gestürzt, seitdem habe ich permanente Schmerzen, die je nach Belastung variieren.

Habe Hausarzt und diverse Orthopäden konsulitiert...ohne Erfolg! Bin zur Zeit in homöopathischer Behandlung, deren Erfolg abzuwarten ist.

Nachdem ich mich nun ein wenig mit der Therapie nach Dorn beschäftigt habe, hat mir nun gestern eine Bekannte die Vitalogie ans Herz gelegt. Beides Methoden, die nicht von der Kasse gezahlt werden.

Nun meine Frage an Euch:

1. wieviel kostet die jeweilige Behandlung?

2. welche Vor- bzw. Nachteile haben die Behandlungsarten, sofern man das so definieren kann?

Ich bin sehr dankbar für Infos jeglicher Art!!!!

Antworten
M6aryC21x10


Hallo leen

also was die Vitalogie betrifft, kann ich dir absolut gar nix sagen, denn das höre ich zum ersten Mal...

Die Dorntherapie dagegen ist mir ein Begriff, denn die mache ich mittlerweile auch selber. Ich war auch ständig von Rückenschmerzen geplagt, war immer nur noch schief und krumm. Ich habe eine Reha gemacht, war nur von kurzem Erfolg gekrönt. Ich habe viele Spritzen bekommen, Massagen, Krankengymnastik, immer war alles von kurzer Dauer und die Beschwerden kamen wieder... Dann hab ich von dieser Dorntherapie gehört. Erst war ich sehr skeptisch, denn was weiß ein einfacher Bauer schon von der Wirbelsäule... Ich war wirklich skeptisch und dachte mir aber dann, na gut, warum nicht ausprobieren, schlimmer kanns ja eh kaum noch werden... Also hab ich mich auf die Suche nach einem Therapeuten in meiner Nähe gemacht und hab auch jemanden gefunden. Eine Frau, die auch zugleich Heilpraktikerin ist. Klar, sonst darf sie ja diese Dorntherapie gar nicht weitergeben...

Ich bin da zum ersten Mal im absolut akuten Stadium hin und da ließ sich nicht all zu viel machen, weil ich so dermaßen verspannt war. Aber es wurde schon leicht besser. Beim zweiten Mal ging ich hin, da waren grad keine so großen Schmerzen vorhanden. Danach ging es mir schon sehr,sehr gut. Nach dem dritten Mal meinte sie, das dürfte jetzt reichen, aber wenn Beschwerden kämen, sollte ich wieder kommen. Das war letztes Jahr im Frühjahr und ich musste bis jetzt nicht mehr hin :-) Echt super!!! Ich bin total begeistert. Und war gleich so begeistert, dass ich ein Wochenendseminar in Dorntherapie und Breuss-Massage gemacht habe. Nur für den Hausgebrauch erstmal. Aber das ist echt toll. Man lernt auch Übungen zur Selbsthilfe und das allein ist schon super!!! Also ich kann sozusagen die Dorntherapie wärmstens empfehlen...

Eine Behandlung kommt im Durchschnitt auf 40 Euro, dauert in etwa eine Stunde. So ists bis jetzt meine Erfahrung.

Na dann, viel Erfolg!!! Hör dir aber auch noch an, was es über die andere Methode gibt und entscheide dich am besten für das, was dich am ehesten anspricht. So hab ich das auch gemacht :-)

Viele, viele liebe Grüße,

lie3en6


mary2110

danke erstmal für Deinen Erfahrungsbericht!

M[arkx46


Dein zweites Stichwort, Vitalogie, hat was mit dem Atlaswirbel zu tun, das ist der oberste Halswirbel; die Vitalogen sagen, wenn der leicht verschoben ist (nach ihrer Darstellung durch Schleudertraumatas, Stürze als Baby oder auch durch Fallen auf den Steiss), ist bzw. wäre der ganze Rücken nicht in Ordnung bis hin zu ungleichen Beinlängen.

Die Behandlung wird auch in Form von Atlaskorrektur oder als Atlas-Profylaxe ausgeführt. Drei verschiedene Namen, offenbar auch 3 verschiedene Behandlungsansätze, wobei eine Fachrichtung über die andere redet nach dem Motto "das ist Abzocke, nur meine Methode hat Hintergrund". Man muss das selbst probieren, wobei ich bereits mehrfach bei einer Vitalogin meinen Atlas habe richten lassen (ungefährliche Methode, mit einem ganz kleinen, seitlichen Druck hinter dem Ohr auf einer Liege mit einem speziellen Kopfteil) und davon überzeugt bin, dass es hilft, bei mir war es jedenfalls so; habe aber einen sehr verspannten Nackenbereich und muss es derzeit nach 8 - 12 Wochen wiederholen lassen (Kosten: nach einer Erstbehand-lungsgebühr von 45,-- Euro bei Wiederholungen nur noch 10 bzw. 15,-- Euro. Versuch macht klug!

Vg

K!al3apinxha


Hier findet ihr einen ausführlichen Erfahrungsbericht über die Vitalogie von mir:

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/195078/#p10076015]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH