» »

Alternative Schmerzmittel bei Nackenverspannungen

R*eb^e)cca


Rhus Toxicodendron, Bryonia?

TfABASxCO


was meinst du? verstehe nicht?

sind das homöopathiscvhe mittel?

welche potenzierung?

wie lange + wie oft?

habe jetzt mal patadolex bestellt - also das oben genannte pestwurzelpräparat

was ist die "heiße 7"? klingt nach einem megaevent im swingerclub um die ecke :-)

RMebecxca


heiße 7 ist das biochemische Mittel Nr 7 (Magnesiumphosphoricum) wenn man 10 Tbl. in einem halben Glas Wasser aufgelöst. Wird in kleinen Schlucken getrunken. Üblich ist D6.

Bei den von mir angedachten Homöopathika nimmt man auch meist D6.

Hjas@e1+011


Ich schwöre auf Akkupunktur. Das machen auch viele Orthopäden.

Amstioxna


"gerade halten" ist doch ganz verkehrt (hat man früher immer gesagt), Abwechslung soll besser sein, unterschiedliche Haltungen, und öfters mal Abstützen!

LleeOnaPxaru


Hallo....habe vor 3 Wochen mit meinem Mann einen Umzug gemacht wo wir massig Möbel geschleppt haben. Am nächsten Tag hatte ich massive Nackenschmerzen mit Tinnitus die bis heute nicht weg sind. War schon beim HA und Neurochirurgen ( incl. CT der HWS) aber die sagen es sei musklär bedingt....hab mich einfach übertan beim schleppen. Ich habe im Nacken und auf dem re. Schulterblatt ganz dicke Knäule die mir auch sehr weh tun. Mein Nacken brennt wie Feuer und jetzt krieg ich auch noch Kopfweh. Hab schon mit Wärme probiert....Trancolong genommen und mir privat eine Massage beim Physiotherapeuten gekauft. Hilft alles nicht so wirklich........hat hier noch einer ne Idee ? Dehungsübung mache ich auch....

s<chn]atteNrguscxhe


Natürlich gehen. Das kennt kaum noch jemand. Wir treten mit den Fersen auf und rollen zu den Zehen hin ab. So haben wir nicht nur als Kinder das von den Großen abgeguckt, sondern bekommen es auch so erklärt. Anders herum wird es aber besser. So wie wir es zuerst aus dem natürlichen Drang heraus versucht haben. Mit den Zehen auftreten und zu den Fersen hin abrollen. Beim Rückwärtsgehen machen wir es noch so.

20-30 Minuten auf diese Weise spazierengehen hilft bei mir wunderbar. Bei jedem Schritt ergibt sich eine ganz andere Bewegung durch den Körper. Die Schultern werden lockerer, die Arme schwingen leichter durch. Die Wirbelsäule erfährt eine ganz andere Torsion. Durch den sonst fast gar nicht vorhandenen Zyklus zwischen Anspannung und Entspannung in den Waden wird außerdem das Lymphsystem in Schwung gebracht.

Wenn das ohne Übung nicht gleich klappt, geh einfach auf einer bekannten und ungefährlichen Strecke rückwärts, oder lass Dich dabei führen. Noch leichter: Treppen steigen. Auch da haben wir den natürlichen Bewegungsablauf.

L-ee3naParu


Ahhh okay.....na das werde ich doch gleich mal probieren mir dem laufen. Treppen steigen tue ich genug......ich wohne in 7 Stock...ohne Fahrstuhl und hab nen Hund......also ich denke das sollte reichen.

Vielen Dank @:) !

nlaja~nagut


Auch wenns ein uralter Beitrag ist: Das

(einmassiert von liebenden Händen)

hilft IMMER! :-)

Dazu Bewegung und Wärme sind meine Rezepte.

LZeenBaPaJru


@najanagut leider hat Dein Tip bei mir noch nicht den erhofften Erfolg gebracht. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH