» »

Bluthochdruck

a*gnexs


Es wäre vielleicht ein einfacher Ansatz, ein Teil der Bluthochdruckproblematik günstig zu beeinflussen . . .

ein tödlicher Ansatz, siehe nixdahm

B)ruKtos


Na, 2 % anderer Substanzen müssen ja nicht gerade unwirksam sein . . .

"Dagegen sind in naturbelassenem Meersalz noch über 80 verschiedene Bestandteile des Meerwassers nachweisbar. Wie im Meer liegen sie in ihren natürlichen Komplexverbindungen und in physiologisch richtiger Konzentration vor und können so Zellmilieu und Stoffwechsel günstig beeinflussen."

Ganz ohne Salz kann man eh nicht leben, die Dosis macht das Gift. Die Frage ist ja nur, ob der Austausch von isoliertem NaCl durch Meersalz sich günstig auswirken würde - bei ansonstem gleichen Salzkonsum.

aigNnxes


Dosis macht das Gift.

die Masse der Mitteleuropäer ißt ein Vielfaches des maximal empfohlenen Salzkonsums

a'baJn~cxay


Moin,moin!

Ich bin zwar erst 32, aber leider sagt das heute nichts mehr. Ich leide seit einem Jahr unter Bluthochdruck und nehme dagegen Ramipril, was ganz gut hilft. Zudem mache ich regelmäßig Sport und gehe viel spazieren. :)^

Was den unteren Wert betrifft, der betrifft das Herz und der sollte normal nicht über die 90 kommen. Man sollte sich auch keine Sorgen machen, solange der blutdruck nicht regelmäßig über dem Normalwert liegt.

Zusammengefaßt: Man sollte sich damit nicht abfinden, sondern was dagegen tun.

LG Micha

nPixdNahm


Zur Kochsalzthemanik fällt mir noch ein

[[http://www.janko.at/Humor/Wissenschaft/NaCl%20im%20Kochsalz.htm]]

tIiSnchxen6x3


Hallöchen ihr Lieben,

ich bin durch Recherche im Internet auf dieses Forum gestoßen und hab mir einige Beiträge mal durchgelesen.

Ich war letztens auf einer Informationsveranstaltung in Essen von Prof. Wolfgang Grotz und hab einige, für mich (und vielleicht auch für euch) neue und interessante Dinge erfahren, wie man den Blutdruck senken kann.

Beispielsweise war ich sehr erstaunt darüber, das auch rote Beete und Schokolade den Blutdruck senken. Allerdings kann ich jetzt nicht auch konkrete Angaben dazu machen, welche Menge gut ist und welche nicht, aber das lässt sich sicherlich googlen.

Alles Gute

Tina *:)

F`oresTtGxamp


Salz ist ja übrigens auch in vielen Lebensmitteln schon drin enthalten..wer also noch zusätzlich salzt, fügt noch eine grosse extra-Menge dazu, auf die man vielleicht verzichten könnte..Zu der Salzthematik empfehle ich noch diesen Artikel: [[http://www.onmeda.de/krankheiten/bluthochdruck.html]]

Und dort den Absatz "Therapie" nachlesen, da stehen auch interessante Schlussfolgerungen zum Thema drin..

hKo_rrandxy


@ sunshine - 8.2.03

3. sollte man die männlichen Patienten dahingehend informieren, dass (trotz Beipackzettel) Antihypertensiva eben NICHT potenzmindernd wirken.

Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung muß ich sagen, daß diese Info falsch ist. :(v

Sowohl die Kombination APROVEL 150 mg + HCT 25 mg, beide (1-0-0-0), als auch- schlimmer noch- das kürzlich verordnete RASILEZ 300 mg (1-0-0-0) beeinträchtigen Libido und Potenz sehr nachteilig!

SjtephQ-Bouxnty


Ich bin auch von Bluthochdruck "betroffen" und habe Ramipril 2,5 mg vom Hausarzt verschrieben bekommen. Da ich vor den Nebenwirkungen immer einen Heidenrespekt habe, wollte ich natürlich die "berühmte zweite Meinung" vom Kardiologen - der ist der Meinung, mein Blutdruck sei grenzwertig, aber noch nicht behandlungsbedürftig. Er riet mir zu Gewichtsreduktion, da bereits 1 kg den Blutdruckwert um jeweils 3 mm/Hg senken kann.

...naja - im Moment krieg ich das mit der Reduktion noch nicht wirklich hin - nehme es mir aber jeden Tag auf's neue vor... 10 kg wäre ein Traum - ich hoffe, ich krieg den "Drive"...

Hqoppexlfuss


beeinträchtigen Libido und Potenz sehr nachteilig!

Stimmt, egal ob Ramipril oder wie sie auch heißen. Und wenn man den Internisten danach anspricht, dann gibt er dir ein Probepäckchen Viagra mit, und meint damit wäre die Welt wieder in Ordnung.

So setze ich die Chemie alle 4 Wochen mal für eine Woche aus, und nehme statt dessen Homviotensin, und der Blutdruck steigt dabei auch nicht an (dafür kann man auf Viagra & co verzichten)

Er riet mir zu Gewichtsreduktion, da bereits 1 kg den Blutdruckwert um jeweils 3 mm/Hg senken kann.

Ja das soll helfen, ein Bekannter war auf Kur und dort mussten sie Heilfasten, seitdem ist sein Blutdruck wieder auf normalen Level, so das er keine Blutdrucksenker mehr braucht.

Nur da ich Unfallbedingt noch andere Medikamente nehmen muss, brauche ich im Moment nicht mit Heilfasten anzufangen.

M5essaxggio


Mariele

Von Selbstmedikation, wie dir hier geraten wird, würde ich dringend abraten.

Fertige dir eine Blutdruckliste an, dein Mann soll mit einem qualitativ hochwertigen Blutdruckmessgerät täglich 3x zur gleichen Zeit messen. Mit dieser Liste gehst du dann zu dem Arzt deines Vertrauens.

Nur so kann er die richtige Einstellung festlegen.

Mein Wert beim neuen Internisten war 220/120, er meinte, sie sind knapp vor der Explosion. Zuletzt schon 160/90.........seine Meinung: sie gewöhnen sich schon an mich. Den gemessenen Wert beim Arzt kannst du vernachlässigen.

Nach Vorlage meiner ersten Liste hat er mich perfekt eingestellt.

SQtep]h@-B$ounIty


Vor allem: hole Dir ein Blutdruckmessgerät mit Oberarmmanschette. Die sind zwar etwas teuerer aber zuverlässiger als die Pulsgeräte - und ich denke, wenn die Medikamenteneinstellung davon abhängt, sollte schon auf maximale Genauigkeit geachtet werden....

hHig?hnixr


Na ja man kann es gegen Bluthochdruck auch mit Naturheilmitteln z.B. Weißdorn probieren. Das hat natürlich nicht so viele Nebenwirkungen wie normale Medikamente aber man muss auch durch regelmäßiges messen sehen ob es auch wirklich hilft. ;-)

d8ag*gy 9


Hallo weis zusamm gar nicht richtig wie ich anfangen soll, bin neu auf der seite aber denke schreibe einfach mal mein prob und vill weis einer von euch rat.

Also ich habe hohen blutdruck und war auch schon im krankenhaus da haben die alle untersuchúngen gemacht die zu machen waren ,denke ich, muss jetzt 3 tableten am morgen , einnehmen und eigentlich iss der bludtruck dadurch auch gut runtergegangen.Jétzt hab ich aber das prob das der blutruck alle paaar wochen mal aussrastet das er echt wieder auf 200/220 -100/120 ansteig ich weis aber nicht was ich dagegen machen soll . Ich hab schon mit meiner Ärtzin darüber gesprochen aber da heist es immer ruhig bleiben aber das iss so leicht gesagt weiss bitte einer rat den das macht mir echt angst danke

daggy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH