» »

Nochmal was anderes an Alternative

L&orKedxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe den Eindruck dass je mehr ich eindeutig werde in Richtung OP ich dann jedesmal noch ne andere Alternativmethode von verschiedenen Seiten vorgeschlagen bekomme oder davon Kenntnis bekomme oder was auch immer. Also seit September befasse ich mich jetzt intensiv mit dem Thema OP -wegen:

- Myomen und damit einhergehender

-vergrößerter Gebärmutter

-und ständigen starken Druckbeschwerden auf den Damm (also Stelle zwischen Anus und Vagina) auch während dem Liegen

- und einem starken "Zug" deshalb in den Beinen (hintere Seite)

das kommt wohl wegen der Lage meiner GM (nach hinten

gebogen und ) und wie das Myom da dranhängt das führt

eben zu der spezifischen Lage dass es in dem beschriebenen

Bereich die großen andauernden Druckbeschwerden macht

hatte nämlich vor vielen Jahren auch eine Unterleibsop in dem

Bereich mit Bauchschnitt und nehme an, dass sich deshalb

alles auf die Weise hingelegt hat wie es jetzt liegt - mit den

entsprechenden beschriebenen Beschwerden-

- und starker Blutung während der Mens.

Gut die Beschwerdelage ist jetzt einigermaßen beschrieben, wobei man noch dazu sagen kann, dass mir ein Eierstock schon damals vor vielen Jahren entfernt wurde und von einem anderen Eierstock wurde auch etwas entfernt (ohne meine Zustimmung- aber diese Geschichte will ich jetzt hier nur anschneiden) und Blinddarm entfernt.

Druckbeschwerden vielleicht seit ca. 8 Jahren,

starke Mens seit 4 Jahren, als dann Myome festgestellt wurden.

Was ich in den letzten Monaten als Alternative zur OP noch als Möglichkeiten erfahren habe und für mich jetzt doch nicht in Frage kommt: Neuraltherapie, Horvi-Reintoxin, Kur mit best. Kräutern

diese Methoden sind im Moment zu schwach oder ungeeignet um mir wirksam helfen zu können.

Jetzt bin ich schon am planen wann und wo die OP stattfinden soll.

Dann habe ich das nochmal jemandem erzählt, der auch heilpraktisch behandelt, und aber auch daran glaubt, dass es noch andere Sachen gibt die heilen können. Also ein bestimmter Glaube der helfen kann.

Hat jdm. Erfahrung damit vielleicht auch mit einer ähnlichen Sache mit dem Unterleib ( wo schon massive Beschwerden bestehen aufgrund der Symptomatik und auch schon sehr lange) oder wegen anderer heftiger Beschwerden, dass es durch so eine Glaubenssache stark gebessert hat oder geheilt wurde.

Habe vorhin auch gelesen, dass es hier auch schon mal Beiträge zu Wallfahrten, Glaube, Geistheiler gab.

Mir wurde jetzt aktuell die Sache mit dem Glauben empfohlen.

An Geistheiler habe ich auch vor einigen wochen wieder mal gedacht, als auch so ein bekannter Geistheiler in der Nähe war.

Der Mann der mir das empfohlen hat und der auch meine Beschwerdegeschichte gut kennt hat mir jetzt vor allem den "christl. Glauben" empfohlen.

Es ist halt so, dass ich mich nach 4 Jahren mühsam durchgerungen habe zu der OP- nachdem ich die ganze Zeit wirksame Alternativen gesucht habe (lasse mich auch schon seit vielen Jahren durchgehend "klassissch homöopathisch" behandeln- was auch in best. Teilen gut hilft - aber bei dieser Sache zu schwach ist - lindert halt die Blutungen) und nicht gefunden habe.

Und jetzt hat er mir als ich ihm so ein paar Fragen zur OP gestellt habe eben diese Alternative gesagt und gemeint das hat ja auch schon Leuten geholfen die schon Krebs im fortgeschr. Stadium hatten, also könnte es ja auch mir helfen.

Würde gerne mal ein paar Erfahrungen oder Meinungen dazuhören, wem auch ´"der Glaube" schon bei so massiven Beschwerden wirksam geholfen hat- dass man evtl. OP umgehen kann.

Vielen Dank

Antworten
AZntigoxne


Hallo Loreda

Da fällt mir ein Buch ein:

The Journey von Brandon Bays

//Seit Jahrzehnten scheint sie alles richtig zu machen: Brandon Bays arbeitet im Bereich alternativer Gesundheit und Heilung, lebt bewusst, isst vegetarisch, trinkt nur gefiltertes Wasser und bewegt sich viel an der frischen Luft.

Doch eines Tages wird bei ihr ein Tumor von der Größe eines Basketballs diagnostiziert. Eine sofortige Operation ist aus medizinischer Sicht die einzige Alternative. Aber Brandon ist davon überzeugt, dass dieselbe Kraft, die diesen Tumor entstehen ließ, auch dafür sorgen kann, dass er wieder verschwindet - sobald sie die Botschaft verstanden hat,

die diese Erkrankung ihr vermitteln will.

So beginnt eine intensive Reise zur Heilung, die schließlich dazu führt, alte emotionale Muster zu erkennen und aufzulösen. Der daraus entwickelte Journey-Prozess bewirkt durch eine tief gehende Bewusstseinsarbeit die Heilung auf Zellebene.//

Kostet 9,95€

Amazon

Gruß

LRorexda


baldige Hilfe

Hallo Antigone,

danke für den Tip.

Hast Du selber schon Erfahrungen gemacht was das Buch betrifft?

Wie lange hat denn bei der Frau die Heilung gedauert-nehme an du hast das Buch schon gelesen?

Bei mir sind es ja die enormen Druckbeschwerden die im Vordergrund stehen und mir das ganze Leben vergraulen. Deshalb brauche ich eigentlich schnelle Hilfe - weil dieses Myom ja auch gewachsen ist, in der ganzen Zeit wo ich jetzt schon gewartet habe und dieses Gefühl im Unterleib auf den Damm ist wirklich superätzend und immer da - weil es schon Großteil des Beckens ausfüllt - der Gynäkologe letztens meinte auch wieder ich soll schnell was machen.

Deshalb meine Frage wie schnell hat die Frau da ne Veränderung bewirkt?

cmida0lia


loreda

hallo loreda

also ich habe mich bezüglich dieses themas im email noch nicht geäußert,was die medizinische seite angeht,weil ich echt von diesem thema garkeine ahnung habe.

weiß nicht was myome sind usw.

allgemein gesagt helfen gegen funktionsstörungen,auch selbst nach verpfuschten ops wie bei dir(als du junges mädchen warst)

hilft: tcm.akupunktur,osteopathie

gegen schmerzen helfen o. g. und zusätzlich die neuraltherapie

also ich habe von gebärmutter und myome keine ahnung

deshalb kann ich zu diesem thema wirklich nichts sagen, was ich sehr schade finde,ich hoffe du bist nicht böse

was sind myome überhaupt? und wo ist bei dir vereinfacht gesagt das problem,weshalb muß den operiert werden?

viele küsse @:)

c~idalxia


Loreda

andererseits hab ich sehr viel erfahrungen mit alternativen methoden

viele wollen dir auch nur was andrehen

habe fast JEDE alternative methode in den letzten 8 jahren an mir selber ausprobiert

du kannst mir ja auch per mailbox schreiben,wenn du willst

welche methode möchte dir dieser geistheiler den anbieten?

will er dafür geld haben?

vorsicht!!

schmerzen kannst du auch mit neuraltherapie usw behandeln

was sind myome? ist das gefährlich?

und sind die blutungen nicht medikamentös zu behandeln?

kann man sie nicht mit medikamenten schwächen die blutungen?

sogar mit geistheilern hab ich erfahrungen,eingentlich also mit jeder methode

vorsichtig, mit leuten die dir alles mögliche versprechen!!

was genau wird bei der operation denn gemacht?

und wozu macht man die OP?

gegen die schmerzen,myome oder den starken blutungen?

N atoxli


Hallo Loreda,

ich glaube,wenn du solche massiven Druckbeschwerden hast, wirst du um eine OP nicht herumkommen. Geisterheilung und Glaube ich weiss nicht

??? Myome sind doch gutartige Gewaechse in der Gebaermutter soweit ich informiert bin. Alles Gute

LG

Llorexda


cidalia

Hallo cidalia,

also Myome sind gutartige (fast immer)Muskel- Geschwülste in der Gebärmutter. Viele Frauen haben die oder so ca. 20% der Frauen ab 35 Jahren. Viele Frauen haben deshalb keine Probleme. Aber bei anderen ist es so, dass sie z.B. starke Mensblutungen (sehr häufig) und/ oder Druckbeschwerden bekommen. Aufgrund der Lage meines Myoms (vielleicht hat sich das deshalb so gelegt aufgrund der OP damals und der nach hinten gebogenen GM) habe ich starke Druckbeschwerden nach unten zum Dammbereich wie oben beschrieben.

Mit Hilfe der homöopath. Mittel kann ich zwar die Blutung etwas lindern, aber für die Druckbeschwerden gibt es keine mir bekannte Linderung - Neuraltherapie etc. hilft evtl. bei anderen Schmerzen aber bei dem Myom hilft das nicht. Es ist ja einfach ein massives großes Gebilde, was einen größeren Teil meines Beckens ausfüllt und was den Druck natürlich ausübt. Bei manchen drückt es auf die Blase (bei mir manchmal auch ein bißchen) oder auf den Darm, und bei mir eben aufgrund der speziellen Lage nach unten auf den Damm.

Der HP der mir das empfohlen hat mit dem "Glauben" meint nicht Geistheiler im bekannten Sinn sondern den christlichen Glauben.

Er meint halt es gibt ja da manchmal solche Heilungen auch bei Krebs etc. . Ich kann mir schon vorstellen, dass es sowas mal gibt, aber mir ist dieses Myomgebilde so massiv von seiner Beschaffenheit, dass ich da weniger dran glaube. Außerdem hätte er mir das vielleicht schon vorher mal sagen können, weil jetzt stehe ich wirklich kurz vor der OP. Die Druckbeschwerden habe ich schon 8 Jahre oder länger deshalb nehme ich an dass es auch an der Lage der GM liegt und nicht nur am Myom (der Druck).

Liebe Grüße

LForedxa


Natoli

Mir fällt es auch schwer in meinem Fall daran zu glauben,dass man da durch "Glaube" was bewirken kann. Dafür ist dieses Gebilde etc. zu massiv - nach meiner Einsicht. Wenn mich irgendwas davon überzeugen könnte, dass es doch so was gäbe (auf was ich eigentlich die ganze Zeit warte) dann wäre es natürlich um so besser.

LG

cyidaxlia


Loreda

dann würde ich mich operieren lassen

aber diesmal bei einem arzt, dem du trauen kannst,kann nicht ein familienmitglied oder dein hausarzt mit den den OP?

"zum aufpassen" !?

Aln=tigxone


Hallo Loreda

Wie lange hat denn bei der Frau die Heilung gedauert-nehme an du hast das Buch schon gelesen?

Es war sowas um die 10 Wochen, die das bei ihr gedauert hat, meine ich aus der Erinnerung. (Habe das Buch gerade verliehen.)

Gelesen hatte ich es nur aus Interesse, weil jemand anders an Krebs erkrankt ist.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH