Naturheilkunde bei Zysten?

07.03.06  02:37

Ich habe 3 Eierstockzysten und mich wuerde interessieren ob jemand Erfahrungen mit homoeopatischen Mitteln gegen Zysten hat. Oder mit der Dr.H.Clarkson Therapie? ( besagt u.a. dass Zysten durch parasiten hervorgerufen wird) Die Gynaekologie konnte mir bisher keine genaue Antwort geben warum Zysten entstehen, ausser ungefaehre Aussagen wie irgendwas mit dem Hormonhaushalt. Freue mich ueber Antworten.

Danke,

M^elanmcolxy

07.03.06  09:41

Wenn Du homöopathisch etwas machen willst, solltest Du zu einem klass. Homöopathen gehen (Arzt oder Heilpraktiker).

Die Hulda Clark vermutet fast immer Parasiten; insofern habe ich keine Ahnung, ob Zysten irgendetwas damit zu tun haben.

[[http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/LSclark.html]]

Interessant finde ich hier, daß sie davon spricht, daß auch Umweltgifte etwas mit Parasiten und den Folgen zu tun haben können. Das ist ein Gedanke, den ich nachvollziehen könnte, z.B., daß der Körper versucht, über Zysten Gifte aus dem "Verkehr zu ziehen".

Du kannst ja mal überlegen, ob Du in der Richtung irgendwelche Belastungen hast.

M@irirsf.ad

07.03.06  13:33

@ Mirisfad

Du kannst ja mal überlegen, ob Du in der Richtung irgendwelche Belastungen hast.

Wr auch mein erster Gedanke. Ein direktes Mittel gegen Zysten ist mir nicht bekannt, aber ich denke auch, dass es in Richtung Entgiftung gehen sollte.

Aus eigener Erfahrung: Ich habe meine Zyste bekommen, nachdem ich Psychopharmaka und Antimykotika gefressen habe. Ich denke schon, dass es etwas mit dem Abbau/Ablagerung dieser Gifte zu tun hatte.

T?ine

07.03.06  21:39

Habe gute Erfahrungen

@melancoly

Zur H. C.-Therapie kann ich nichts sagen.

Aber wie du ja schon schreibst, können diese Zysten auch durch hormonelle Störungen entstehen (sollte durch einen Hormonstatus abgeklärt werden).

Werden sie in so einem Fall operativ entfernt, dann dauerts oft nicht lange und sie sind wieder da, weil ja durch die OP die Ursache nicht behoben wird.

Schulmedizinisch gibt es meines Wissens dann nichts anderes, als Hormone zu nehmen.

Ein sorgfältig ausgewähltes hom. Mittel kann schonender und dauerhafter helfen, den Hormonhaushalt wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Erfahrungsgemäß braucht man etwas Geduld - aber ich finde, einen Versuch ist es auf alle Fälle wert.

-NSteOl.lax-

08.03.06  21:45

DAnke

Vielen lieben Dank an euch fuer eure Ratschlaege!!

Die SChulmediziner sagen einem naemlich immer nur: Rausschneiden! UNd woher und warum ist denen ganz egal.

Ihr habt Recht, die Symptome allein zu entfernen loesst nicht das Problem!

Danke nochmals und Alles Gute!:)*

M<elancxoly

13.03.06  15:08

Ein klass. homöopathisches Mittel bei Eierstockzysten ist APIS, z.B. in der D6 oder D12. -Aber das ist jetzt eben nur so eien allgemeine Aussage und hat mit Deiner persönlichen Situation nichts zu tun. Und die zählt eben bei der Homöopathie sehr....

*:)

M\ir0isfaxd

13.03.06  16:11

Frau Dr. Hulda Clark

hat ein Rad ab.

Bei der kommt alle Krankheit von Parasiten, und zwar einer ganz bestimmten Sorte. In der großen weiten Welt der Alternativheilkunde gehört die zu denen, die echt völlig daneben sind.

NteuejrMaxtt

13.03.06  16:31

Warum sollen denn Zysten durch Parasiten entstehen? Wenn dem so wäre, könnte man das relativ einfach nachweisen.

Soviel ich weiß ist eine hormonelle Disbalanz die Ursache.

_NdemoUl[aUnxt_

13.03.06  23:28

Melancoly

das buch von der clark ist zwar sehr interessant

aber sie sieht alles zu einseitig(alle probleme rühren her aus bakterien und parasiten)

ich finde ihr buch trotztem recht interessant

aber eben zu einfältig, zu radikal

aber das gilt, nicht nur für die clark

auch max daudender, toxikologe und amalgam experte, sieht jede erkrankung wiederum in schwermetallbelastungen,amalgam und co

psychologen dagegen sehen alles ,auch krebs von der seelischen seite

alle krankheiten kommen von seelischen problemen die man hat

usw.

viele andere autoren,geben alleine dem candida albicans die schuld für krankheiten von A bis Z

also am besten breitgefächert informieren,aber auch alles breitgefächtert und nur mit halben augen alles ernst nehmen ,was in den büchern steht

krankheiten und symptome haben/können aus zig verschiedenen gründen und ursachen herrühren

c]idaXlia

14.03.06  00:37

psychologen dagegen sehen alles, auch krebs von der seelischen seite

alle krankheiten kommen von seelischen problemen die man hat

Das glaube ich nicht. Ich habe noch nie gehört, dass ein Psychologe behauptet, dass die Krebserkrankung eines Strahlenopfers von der psychischen Seite begründet werden kann.

_(demoqlan{tQ_

14.03.06  00:45

demolat

demolat

das hab ich auch nicht gesagt, krebs von strahlenopfern!!

aber ich hab mal zwei bücher von psyschologen gelesen, für laien

und für die ist klar:

allergien: seelisch

brustkrebs seelisch

pupsen: seelisch ;-D

chronisch entzündliche darmerkrankungen

hochgradig seelisch

usw.

der toxikologe max daunderer sagt; krebs von der eiweißfäulinis von toten zähnen, chronisch entzüdundliche darmerkrankunge von amalgam und silber .......

clark sagt: krebs und hiv kommt von parasiten (würmern und egel vorallem) usw.

strahlenbedingte krebserkrankungen meint bestimmt kein psychologe

aber die sonstigen krebserkrankungen

man muß wissen, daß halt jeder aus seinem fachbereich alles sieht

und das manche, wie clark , es sogar stark übertreiben

wobei ich ihre theorien sehr interessant finde, aber nicht zu 100% teile, höchstens halt als gedankengänge oder zu 30 % ihre meinung teile

c0idalxia

14.03.06  00:52

man muß wissen, daß halt jeder aus seinem fachbereich alles sieht

und das manche, wie clark, es sogar stark übertreiben

Dann tun die mir Leid.

Man kann schon alles auf Parasiten zurückführen. Schließlich waren die vor dem Menschen auf der Erde und haben zu unserer Entstehung beigetragen. ;-D

_odeNmowlantS_

14.03.06  01:05

_demolat_

nicht nur clark ist so einfältig ;-D

die russische wissenschaftlerin tamara lebedewa gibt sieht als einzigen verursacher für krebs die TRICHOMONADE an.

das buch, ist auch interessant, aber ich lese es , und mehr auch nicht

nehmen nicht alles total ernst , was sie schreibt

cRidaZlixa

14.03.06  01:09

TRICHOMONADE

Was ist das denn?

_3demol&anxt_

14.03.06  01:11

ich denk du hast einen mediziner im hause und studierst bald medizin ?

ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

frag mal deinen boss im hause ;-D

c2idarlia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH