» »

Können Naturheilpraktiker Mundgeruch bekämpfen?

gga"st}spielxer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide seit ich denken kann an chronischen Mundgeruch.

War schon bei Zahnärzten, einen Internist der ne Magenspiegelung und Helicobactertest machen lies, und werde nächste Woche zu einer Algemeinärztin gehen.

An der Hygiene liegt es nicht!

-Habe das oben erwähnt damit nicht zuviel altbekanntes geschreiben wird.

Jetzt zum Thema:

Lernen Naturheilpraktiker wie man Mundgeruch bekämpft?

Was kostet das den Patienten?

Wie lange dauert eine Therapie?

Wie machen die Heilpraktiker das fals sie das können?

mfg

Antworten
D2ynaJmi#kexr


Hallo gastspieler, bin zwar kein Heilpraktiker, habe aber viele Bekannte, die bei Heilpraktikern in Behandlung sind. Grundsätzlich behandeln Heilpraktiker nicht einzelne Symptome, sondern versuchen, die Ursache für die Symptome herauszufinden und dann ganzheitlich zu behandeln.

Diese Behandlung kann auch ganz unterschiedlich sein, je nachdem, was ein Heilpraktiker eben anbietet (klassische Homöopathie, Eigenbluttherapie, Behandlung mit Blütenessenzen, mit Schüssler-Salzen, mit Elektromagnetfeldern, Bioresonanztherapie, chinesische Medizin, tibetische Medizin.......).

Man kann also nicht allgemein sagen, ob ein Heilpraktiker Mundgeruch erfolgreich behandeln kann oder nicht und wenn ja, wie lange es dauert.

Zuerst muss auch mal geklärt werden, ob der Mundgeruch tatsächlich objektiv existiert (also dass auch Mitmenschen und die Ärzte, bei denen Du bereits warst, den Mundgeruch wahrgenommen und bestätigt haben). Es gibt auch Menschen, die sich diesen Mundgeruch nur "einbilden".

Wenn es abgeklärt ist, dass Du tatsächlich Mundgeruch hast und alle möglichen schulmedizinischen Untersuchungen abgeschlossen hast, würde ich mal darüber nachdenken, zu welcher alternativen Heilmethode Du Dich am ehesten hingezogen fühlst (klassische Homöopathie, chinesische Medizin....) und dann einen Heilpraktiker suchen, der diese Methode anbietet. Über die Kosten kannst Du Dich am besten bei ihm selbst informieren.

In der Regel ist es so, dass das erste Gespräch (Anamnese) etwas teurer ist (weil auch zeitlich umfangreicher und aufwändiger). Die weitere Behandlung hängt davon ab, wie Du auf die Behandlung reagierst. Wichtig finde ich, dass Du Dir jemand suchst, zu dem Du Vertrauen hast, der Dir seriös erscheint, und der alle Deine Fragen zu Deiner Zufriedenheit beantwortet.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiter helfen.

Grüße :-)

gwastaspielxer


Der Mundgeruch ist da!

In der Grundschule wurde es mir schon gesagt, damals hatte ich allerdings eine schlechte Mundhygiene wie ich zugeben mus!

Seit 1999 puzte ich mir auch die Zunge aber ich hab trotzdem MG, wurde mir auch schon des öfteren gesagt.

kdrok5ofanut


hallo gastspieler

das homöopathische mittel "mercurius solubilis" soll gegen mg helfen. das kriegst du in der apotheke, am besten nimmst du bei chronischen leiden D30 ( das ist die Potenz bzw. dosierung )

und nimmst erstmal 10 globoli (einmalig) und dann 3x3-5 globoli, aber nur so lange es notwendig ist.

ich hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben.

lg kroko

gCastspiJelexr


Ist das verschreibungspflichtig?'

Hast du das selbst genommen?

Löscht es den MG dann für immer?

Wie funktioniert das Mittel?

gha8stspieGler


Das Mittel ist Quecksilber, oder?

k"rokoWfaxnt


hallo gastspieler

geh mal auf die seite

[[http://www.globulissimo.de]]

da findest du alle mittel, wie sie wirken, wie du sie einnehmen solltest und ne ganze menge info.

ja, es ist quecksilber, ganz ganz ganz....verdünnt.

ich selber hab eine kleine homöopatische hausapotheke, für jedes wehwechen das passende kügelchen.

ich hab oben geschrieben d30, aber das ist für die selbstbehandlung nicht so gut, besser d6 oder d8.

aber das liest du alles auf dieser i.seite

lg

f|ant2aksxma


Neuraltherapie für schmerzende Blinddarmnarbe!!!! Dringend

Hallo ich habe folgende frage als ich letztes mal beim gyn. doc war habe ich ihm erklärt das ich im unterleib recht des öfteren schmerzen habe. Im okt.05 hat er mir die Spirale gesetzt.Nach gründlicher Untersuchung ultraschall tasten und gyn. untersuchung sagte das mit der Spirale alles in Ordnung sei das aber meine Blinddarm narbe verwachsungen habe (beim ertasten bemerkt) sagte er das um diese Schmerzen zu lindern er eine Neuratherapie mir vorschlägt .Gab mir info's mit und sagte ich solle es mir überlegen. Nun meine frage wer kennt sich damit aus ,wer hat schon erfahrungen und wieviel kostet denn so was,und übernimmt die kasse so eine behandlung!!!!

Ich warte auch eure erfahrungen DANKE!!! MFG *:) :-/

f{antaDsmxa


Sorry in Forum verlaufen

|-o Entschuldigung ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH