Nikken

Wer hat schlechte Erfahrungen mit dieser Firma gemacht oder wer kann über Erfahrungen mit Magneten berichten? […]

M^ari>a M?erian   31.10.01  20:19

04.05.02  01:01

Re.Thomas

Ich wollte Sie nicht kränken,bitte deshalb nochmal um Entschuldigung.

L-udwkixg L.

04.05.02  02:00

Auszug aus [[http://rheuma-online.de/austausch/austa]]

Doch möchte ich nun auf einige Fakten des Nikken-Vertriebes und der angewendeten Technologie eingehen. Interessant sind hierbei die unterschiedlichen Aussagen verschiedener Vertriebsstellen.

In meinen beständigen Gesprächen mit verschiedenen Verkäufern habe ich Aussagen und Informationen erhalten, die TEILWEISE jenseits aller Glaubhaftigkeit und Grundlage stehen. Unter anderem erhielt ich Erklärungen, die sich auf oberflächlich-physikalischer Ebene um das Gravitationsfeld der Erde drehten. Manche Erklärungen gehen von schädlichen elektromagnetischen Feldern aus, andere Begründen die Leistung mit unbekannten Energien, die dem Körper zugeführt wird.

Leider habe ich KEINE übereinstimmende Erklärungen erhalten. Ebenfalls "LEIDER" basiert KEINE der Erklärungen auf einer logischen oder gar wissenschaftlichen Grundlagen, so dass keine Theorie überprüfbar ist. Und das ist ein Faktor, der mich richtig skeptisch macht.

Meine daraus resultierende (rethorische) Fragen: WARUM verkaufen Personen, die offenbar keine Schulung - weder im medizinischen Bereich, noch in der Thematik "Nikken" - Geräte, welche hochgradig medizinische Effekte herbeiführen sollen. Es geht nicht um teure Ausbildungen oder ein Lobby, sondern vielmehr darum, dass ich es als sehr gefährlich einstufe, Krankheiten jeder Art mit einer Standardlösung abzutun.

Bestimmt ist nichts dagegen einzuwenden, Matratzen, Schuheinlagen oder sonstige Materialien von Nikken zu vertreiben. Aber warum muss dann der Vorwand des medizinischen Gerätes verwendet werden, wenn eine Firma mit Lizenzentzug droht, wenn jemand das Geheimnis der Produkte preisgibt ?

Mit Sicherheit ist es auch kein Verkaufsförderndes Argument, die besten Ergebnisse seien bei Kindern und Tieren erzielt worden. Gerade junge Menschen - aber auch Tiere - sind im gesundheitlichen Sinne sehr schnellen und intensiven Fluktuationen unterworfen, so dass ein kurzfristiger Einfluss durch Nikkenprodukte keinen Beweis der Funktionalität darstellen kann.

Auch sind verschiedene "Tests" sehr fragwürdig, wenn z.B. die Kraft in einem Arm gemessen werden soll - zuerst ohne, dann mit Nikken-Einlagen. Ein derartiger Test erinnert mich an die Zeit, als Quartz-Uhren verteufelt wurden - man behauptete, der Uhren-Arm sei viel schwächer, liess eine Person den Arm einer weitern Testperson hochdrücken. Anschliessend die gleiche Prozedur mit dem "ungeschädigten" Arm - welcher dann erstaunlicherweise viel stärker schien.

Die Fakten liegen auf der Hand - nach dem ersten Versuch bewegt sich der Arm aus einer Ruhephase heraus, plötzlich - mit der Kraftaufwendung - werden viele Hormone angefordert, um die Leistung der Muskulatur zu erbringen. Die Hormonproduktion wird innerhalb von Sekunden gesteigert - daher ist der Muskel beim zweiten Versuch schneller zu einer grösseren Kraftentfaltung bereit.

Da es kein einheitliches Verkaufssystem gibt, und auch keine Bemühungen von Seiten der Fa. Nikken getroffen werden, die grosse Unwissenheit auf dem freien Markt zu beseitigen, scheint es mir nachhaltig fraglich, ob nicht irgendjemand versucht, mit interessanten und nicht nachweisbaren Fakten hohen Gewinn zu erzielen (nn Verbindung damit ist das enorme Bilanz- und auch Gewinnwachstum der Nikken nicht ausschliesslich ein Argument, dass ich als positiv aufzufassen gewillt bin).

Ich erhoffe mir einige Reaktionen, und eine Diskussion auf etwas höherem Niveau, da ich mich sträube, Begründungen à la "meine Warzen sind weg, und es funktioniert wirklich" nicht akzeptieren kann und möchte !

Mit freundlichen Grüssen

T. Schad

Text von: [[http://rheuma-online.de/austausch/austausch/13658.php3]]

IHr+ins

04.05.02  18:08

Nikken Werbungsmethoden hier

Man eröffnet ein Nikken Forum, wo Fachberater Werbesprüche loswerden, und meldet die Seite bei Suchmaschinen z.B. wie gefunden an:

Google:

Nikken - @med1

... kann man sich übrigens erkundigen, ob etwas eine Sekte oder sonst illegal ist,

was eben nicht der Fall ist. NIKKEN ist eine Möglichkeit, die fast schon zu ...

[[http://www.med1.de/Forum/Alternativmedizin/2465/]] - 36k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

bei:

[[http://mserv.rrzn.uni-hannover.de/cgi-bin/meta/meta.ger1]]

Enthalten die Suchergebnisse wirklich das, was Sie suchten?

-> Klicken Sie auf "QCheck" (QuickCheck, Schnellprüfung) links vor dem jeweiligen Treffer ...

1 ) **** Nikken - @med1

QCheck:

[[http://www.med1.de/Forum/Alternativmedizin/2465/]]

(gefunden von: Lycos) Wir haben nur gute Erfahrungen mit Nikken-Produkten gemacht, und zwar teilweise sehr beachtliche. Schlechte Erfahrungen mit der Firma selbst gab es auch nicht bei uns

I*ribs

05.05.02  17:51

??

um was geht es hier um nikken oder diverse werbung? mit magneten kenne ich mich nicht aus. wenn das aber eine firma ist die es auf der ganzen welt ist. kann das doch nicht schlecht sein oder? dann liegt es doch an den beratern die einfach falsch beraten. man kann viel falsch machen. in der medizin sollte man sich auskennen. obwohl es heisst diese sachen seien für das wohlbefinden oder wellness. ärgerlich die werbung im internet. halte ich nichts davon. der webmaster möchte das auch nicht. tschüss

g4wexn

05.05.02  18:54

Zur Erleuchtung mit Magneten?

                          Zur Erleuchtung!

Eigenaussage der Firma Nikken:

Große Unternehmen sind das Ergebnis großer Visionen. Nikken ist ein hervorragendes Beispiel für diese Weisheit. Im Jahre 1973 kam Isamu Masuda zu der unausweichlichen Erkenntnis, dass Wohlbefinden ein unverzichtbarer Bestandteil eines glücklichen Lebens ist. Aus dieser Erkenntnis heraus wurde seine Vision geboren. Mit Blick auf die Zukunft sah Masuda ein Unternehmen, das Männern, Frauen und Kindern auf der ganzen Welt das schwer fassbare, kostbare Gut der absoluten Wellness ein Stück näher bringen sollte. Er wusste jedoch, dass zur absoluten Wellness mehr gehört, als nur die körperliche Gesundheit. Schon sehr bald begriff er, dass es sich um einen Zustand des vollkommenen Gleichgewichts handelt, der auf den folgenden fünf Säulen ruht: Ein Gesunder Körper, Ein Gesunder Geist, Eine Gesunde Familie, Eine Gesunde Gesellschaft, Gesunde Finanzen.

1975 setzte Isamu Masuda seine Vision mit der Gründung des Unternehmens Nikken um. Die Grundidee, die hinter dem Unternehmen stand - und auch in Zukunft stehen wird - ist die, dass ein vollkommenes und bereichertes Leben in allen Bereichen ganzheitlich sein muss. Die Mission von Nikken besteht darin, Menschen aus allen Schichten und Berufen die Produkte, Geschäftschancen sowie die Unterstützung zu geben, die diese benötigen, um das obengenannte Ziel zu erreichen.

...............................................................................

     Das soziale und politische Programm der Neureligion Sôkagakkai

Hausarbeit zur Erlangung des Grades Magister Artium im Fach Japanologie an der

Philosophischen Fakultät für Kulturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München

Auszüge:

Die Sôkagakkai sieht den Grundbaustein der Lösung der Probleme in der

Menschlichen Revolution (ningen kakumei) des Individuums, die durch die Einsicht in die Lehre der Sôkagakkai möglich wird. Um eine anhaltende Lösung der Probleme

sicherzustellen, müsse daher die Lehre der Sôkagakkai weltweit verbreitet werden,damit jeder Mensch die Menschliche Revolution verwirklichen könne. Da dieses Ziel des kôsen rufu jedoch nicht sofort verwirklicht werden könne, unternimmt die Sôkagakkai darüber hinaus noch umfangreiche Aktivitäten im säkularen Bereich, um wichtige gesellschaftliche Institutionen im Sinn ihrer Zukunftsvision umzugestalten.

Das soteriologische Konzept der Sôkagakkai – die Menschliche

Revolution (ningen kakumei)

Der Begriff Menschliche Revolution (ningen kakumei) ist eine vom zweiten

Präsidenten Toda eingeführte neue Bezeichnung für die von Nichiren gelehrte

Verwirklichung der Buddhaschaft des Menschen mit Hilfe des rechten Glaubens und

bezeichnet den Lösungsansatz der Sôkagakkai angesichts der Weltprobleme, ausgehend von einer inneren Reform des Einzelnen, die diesem erlaubt persönliches Glück zu finden, die gesamte Gesellschaft und auch die Phänomenwelt zum Positiven zu verändern. 28 In diesem Sinn ist die Menschliche Revolution der Sôkagakkai die moderne Formulierung Nichirens Konzepts risshô ankoku.29

Die Rettung der Menschheit aus der heutigen Misere kann nach Ansicht der

Sôkagakkai aufgrund der Komplexität und der Globalität der Probleme nicht durch

einzelne oberflächliche, die Symptome bekämpfende Reformen erreicht werden.

Notwendig sei vielmehr eine Bekämpfung der im Inneren des Menschen liegenden

Ursachen der verschiedenartigen Weltprobleme, ein Umdenken des Menschen, eine

Erneuerung des menschlichen Charakters – die Menschliche Revolution (ningen

kakumei):

Als Ausgangspunkt zur Bewältigung der Weltprobleme und gleichzeitig als Mittel

zur individuellen Verwirklichung der Buddhaschaft im Diesseits ist die Menschliche Revolution daher das Ziel der Ausübung der Lehre der Sôkagakkai. Die Möglichkeit der Menschlichen Revolution erklärt die Sôkagakkai aus den Lehren Nichirens,insbesondere der Lehre der zehn Welten und dem damit verbundenen Glauben an das jedem Menschen, unabhängig von äußeren Faktoren inhärente Potential, die Buddhaschaft zu erlangen.

Die Sôkagakkai verspricht ihren Anhängern, besonders durch die stetige Rezitation

des daimoku, "namu myôhô renge kyô", konkreten diesseitigen Nutzen (genze riyaku)erlangen zu können. 41 Das Erreichen von konkretem, diesseitigem Nutzen,

beispielsweise von Harmonie in der Familie, Gesundheit, Erfolg im Beruf oder auch die Erfüllung rein materieller Wünsche sei aber nicht der letzte Zweck der Ausübung,sondern vielmehr ein sichtbarer Indikator für den Fortschritt des Praktizierenden aufdem Weg zur Verwirklichung der ihm innewohnenden Buddhaschaft. Gleichzeitig wird das Streben nach Erfüllung derartiger Wünsche als Motivationsmittel genutzt, die Praxis des daimoku regelmäßig auszuüben.42

4.2.2 Die weltweite Verbreitung des Glaubens (kôsen rufu)

In der Überzeugung, im Besitz der den Weg zur Menschlichen Revolution weisenden

Lehre und damit dem einzig gangbaren Lösungsweg zur Bekämpfung der drängenden

Weltprobleme zu sein, ist es das erklärte Ziel der Sôkagakkai, ihren Glauben weltweit zu verbreiten (kôsen rufu)49 , da erst durch die weltweite Verbreitung der wahren Lehre die Probleme, die ja ebenfalls globaler Natur seien, gelöst werden könnten. 50 Die weltweite Ausdehnung der Missionierungstätigkeit im Rahmen der Soka Gakkai International ist Ausdruck der Bemühungen der Sôkagakkai,weltweit kôsen rufu zu verwirklichen und stellt ihrer Meinung nach gleichzeitig den Beweis der universalen Gültigkeit der Lehre der Sôkagakkai dar, die unabhängig von ethnischen, nationalen oder kulturellen Unterschieden allen Menschen den Weg zur Menschlichen Revolution eröffnen könne.

‚Kôsen’ von kôsen rufu bedeutet ‚weithin aussprechen’ 52 . Sich zur Welt

hinzuwenden und noch weiter [die Lehre verbreiten], zu noch mehr Menschen zu

sprechen.

Aussprechen bedeutet Ideale, Gerechtigkeit oder eine Philosophie zu erklären,

zu propagieren, mitzuteilen.

Ferner bedeutet ‚rufu’ von kôsen rufu ‚eine Strömung 53 wie die eines Flusses’,

‚das Ausbreiten wie ein Tuch 54 ’. [Kôsen rufu ist keine Sache] des Aussehens, der Form oder der Einbildung, sondern ist das ständige ‚Fließen’ hin zur ganzen

49 Wörtlich "weithin aussprechen und verbreiten".

50 Damit erweitert die Sôkagakkai das Zielgebiet, in dem die rechte Lehre verbreitet werden müsse auf die ganze Welt. Nach der Interpretation der Nichirenshôshû zielte Nichiren lediglich auf die Verbreitung

seiner Lehre in Japan, China und Indien ab

Ein Tuch ist aus Längs- und Querfäden gewebt. Auch kôsen rufu muss vertikal

vom Lehrer zum Schüler, von den Eltern zum Kind vom senpai zum kôhai 55

vererbt werden. Wenn, horizontal gesehen, nicht Länder, [soziale] Klassen und alle Unterschiede überwunden werden und [die rechte Lehre] nicht gleich[mäßig]

verbreitet wird, kommt es zu einer Einseitigkeit.

Einfach gesagt, ist kôsen rufu die Bewegung, Menschen jeder [sozialen] Klasse,

Menschen jeden Landes durch das rechte Dharma, die rechte Philosophie das

‚Gesetz des höchsten Glücks’ mitzuteilen und die ‚Gesetzesprinzipien des höchsten Friedens’ zu verbreiten.56

Das Mittel zur praktischen Durchführung der Missionierung übernimmt die

Sôkagakkai der Lehre Nichirens. Wie Nichiren hält die Sôkagakkai die Methode des

shakubuku, wörtlich "zerbrechen und unterwerfen", als die einzige den Gegebenheiten der mappô-Zeit angemessene Methode der Verbreitung der rechten Lehre.

Erst Mitte der 1960er Jahre rief Präsident Ikeda die Mitglieder auf, bei der

Missionierung neuer Anhänger nicht bis zum Äußersten zu gehen und vielmehr

55 Senior und Junior. Begriffe zur Bezeichnung der Hierarchieverhältnisse in der japanischen Gesellschaft, besonders in der Schule und am Arbeitsplatz (Sugiyama Lebra 1991).

Problematisch war besonders die Praxis des hôbôbarai, bei dem potentielle

Mitglieder, teilweise ohne Wissen ihrer Familienangehörigen, ihre bisherigen religiösen Verehrungsgegenstände inklusive Ahnentafeln (ihai) zerstörten, um Platz für das wahre Objekt der Verehrung (gohonzon) zu schaffen

Heute findet shakubuku entweder durch persönliche Überzeugungsarbeit von

Mensch zu Mensch, meist jedoch im Rahmen von Gruppentreffen der Mitglieder der

Sôkagakkai (zadankai) statt. 62 Diese Treffen, bei denen eine kleine Gruppe von

Mitgliedern der Sôkagakkai im Haus eines Mitglieds zusammenkommt, und auch

potentielle Mitglieder eingeladen werden, dienen dem Zweck, durch gemeinsames

Studium der Schriften Nichirens und durch Diskussion den Glauben und auch die

Solidarität unter den Mitgliedern zu vertiefen.63 Daneben bestätigen Berichte über die positiven Auswirkungen der Ausübung der Lehre auf das Leben der Praktizierenden die anderen Mitglieder in ihrem Glauben und sollen dazu beitragen, potentielle Mitglieder von der Wahrheit der Lehre zu überzeugen.64

Aus der Sicht des Mitglieds der Sôkagakkai, das sich mit Hilfe der Methode des

shakubuku um kôsen rufu bemüht, ist der Versuch, neue Mitglieder zu gewinnen, keine

kontingente Fleißarbeit, sondern neben der täglichen Rezitation des daimoku integraler Bestandteil der Ausübung des Glaubens. Die Praxis des shakubuku ist Ausdruck des durch die Menschlichen Revolution erworbenen Mitleids mit den anderen Menschen und der erlangten Einsicht, dass zur Verwirklichung des eigenen Glücks auch das der anderen Menschen notwendig sei. Der Einsatz des Mitglieds der Sôkagakkai für kôsen rufu verbindet daher das Streben nach eigener Erleuchtung mit der Förderung der Erleuchtung anderer.65

Die erfolgreiche Bekehrung eines neuen Mitglieds wird dabei als

Bestätigung des eigenen Glaubens angesehen, aber auch Misserfolg wird durch eine

positive Sinngebung kompensiert und als Anlass zur selbstkritischen

Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben genommen.66

Der große Einsatz der Sôkagakkai, die weltweite Verbreitung ihrer Lehre

voranzutreiben, ist daher kein Selbstzweck, sondern liegt in ihrer eschatologischen Weltanschauung und dem daraus entwickelten soteriologischen Konzept begründet, die gleiche Motivation, die auch den über den rein religiösen Bereich hinausgehenden sozialen und politischen Aktivitäten zugrunde liegt.

Demgegenüber ergibt die Betrachtung der Sôkagakkai und ihrer säkularen

Aktivitäten aus der Perspektive der japanischen Gesellschaft ein völlig anderes Bild.1

Zum einen musste sich die Sôkagakkai seit ihrem Wiederaufbau nach Kriegsende mit

teilweise vehementer Kritik, besonders an ihrem politischen Engagement,

auseinandersetzen. Zum anderen erwarb sich die Sôkagakkai ebenfalls in der Zeit nach Kriegsende aufgrund ihrer aggressiven Mitgliederrekrutierung ein äußerst negatives Image in der japanischen Öffentlichkeit, von dem zu lösen es ihr nur nach und nach gelingt.

Die Gründe für den, im Verhältnis zu dem hohen betrieben Aufwand, geringen

Einfluss der gesellschaftlichen Aktivitäten der Sôkagakkai auf die übrige Gesellschaft und ihre Entwicklung liegen in erster Linie in dem negativ geprägten Image der Sôkagakkai und der damit verbundenen ablehnenden Haltung der Bevölkerung. Die Ursachen der schlechten Reputation der Sôkagakkai in der japanischen Gesellschaft reichen einerseits noch zurück in die 1950er Jahre, als die Mitgliederwerbung mit teilweise fanatischem Eifer durchgeführt wurde, liegen andererseits aber auch in dem als teilweise aufdringlich empfundenen Vorgehen der Mitglieder der Sôkagakkai bei der Unterstützung des Wahlkampfs der Kômeitô und der Skepsis vieler Menschen gegenüber dem Kult um die Person des Ehrenpräsidenten Ikedas.7

Die Gründe für die bis heute anhaltende Kritik an der Verbindung der beiden

Organisationen liegt zum einen in dem Missmut der anderen politischen Parteien, die sich beispielsweise im Wahlkampf gegenüber der Kômeitô benachteiligt fühlen, die sich auf die Stimmen der Anhänger der Sôkagakkai, eine Vielzahl freiwilliger Wahlhelfer sowie die Unterstützung durch eine solvente religiöse Bewegung stützen kann. Daneben spiegeln sich in der Kritik an der Partei Kômeitô auch Ressentiments gegen die Organisation der Sôkagakkai wieder, deren Führer, Ziele und Methoden vielen Menschen suspekt sind.16 Besonders der exklusive Anspruch der Lehre der Sôkagakkai weckt die Befürchtung, dass sie trotz aller Beteuerungen eine absolute Herrschaft anstrebt, die sie mit Hilfe der Kômeitô zu verwirklichen versucht.

In diesem Zusammenhang auftretenden Fragen, wie die, ob die Führungsriege der

Sôkagakkai zwar von Religion spricht, in Wirklichkeit jedoch ihre Anhänger für

politische Zwecke instrumentalisiert, oder welche Verbindungen zwischen Kômeitô und Sôkagakkai tatsächlich bestehen und wie diese juristisch zu bewerten sind, können zwar im Rahmen der vorliegenden Arbeit nicht entschieden werden, jedoch zeigt die anhaltende Diskussion über das politische Engagement der Sôkagakkai, dass ihre Partei Kômeitô durchaus als eine ernstzunehmende politische Kraft angesehen wird.17

...............................................................................

Auszug aus: dshukan.htm

Beim Bundestag Budget Ausschuß, Kongreßabgeordneter Kawasaki

gehoben Fragen betreffend die Sache vom Soka Gakkai und der Komei Partei, in denen sind,Übertretung der verfassungsmäßigen Anforderung für Trennung von Kirche und Staat. Er auch wies darauf hin jenes Soka Gakkai Aggression gegen Nichiren Shoshu, das Einschließen gewaltsam und terroristic-Aktivitäten sind in Übertretung des verfassungsmäßigen Rechtes zu-" Freiheit von Religion" in

daß sie Aktivitäten sind, die beim Blockieren der religiösen Aktivitäten von Nichiren Shoshu gerichtet wurden.

Soka Gakkai, der Für Den Mord Von Umdrehung erforscht werden sollte. Ouhashi

Zusätzlich bat Kongreßabgeordneter Kawasaki um die Nationale Polizei-Agentur, auszuführen ein strenge Untersuchung in den Tod von Umdrehung. Shinmei Ouhashi, Haupt Priester von Nichiren, Shoshu Jinmyoji Tempel in Hokkaido, Japan. Innerhalb zwei bis drei Stunden von Umdrehung. Ouhashi Tod, Soka, den Gakkai Mitglieder mehrere hundert Plakate austeilten, die angaben ,-" Es ist

Himmels Bestrafung Der Nikken Sekte! Der Tod von Umdrehung. Shinmei Ouhashi!"

[[http://www.cebunet.com/dshukan.htm]]

Gemeinsamkeiten, die an die jap. Firma Nikken und deren Methoden erinnern , sind reine Zufälligkeiten.

I<ris

06.05.02  01:15

Soka-gakkai kommt von So=schaffen ka=Wert, gaku=st

mehr dazu unter

[[http://www.relinfo.ch/sokagakkai/info.html]]

[[http://www.cebunet.com/dfear.htm]]

[[http://www.cebunet.com/dindictments.htm]]

[[http://www.cebunet.com/dpower.htm]]

I>rqixs

07.05.02  21:45

mit magnetischen Kräften

Nachdem ich alles gelesen habe, ist mir endlich klar geworden, warum eine Nichte mich in letzter Zeit auf einmal häufig besuchte. Sie war plötzlich so besorgt um meine Gesundheit. Gott sei Dank, daß ich Ihr nichts abgenommen habe, denn ich war mißtrauisch, weil sie sich so eigenartig fremd benahm. Ausserdem weiß ich, daß diese Magnetsachen sowieso nichts bewirken, von Leuten hier in der Umgebung, die so etwas mal gekauft haben. Die Ausdrücke, die Sie benutzte, finde ich hier zum Teil wieder.

So wie ich das sehe, ist Sie etwas verfallen, was andere dazu benützt, reich zu werden und geblendet vom Geld, dazu verführt, anderen etwas vorzumachen. Daß Sie dadurch auch für die Sekte die Mission erfüllt, andere dazu anzustiften und den reinsten Materialismus predigt, ist ihr nicht klar. Wohin dieser Weg führt, wohl auch nicht. Es ist eine große Gefahr!

Es ist das Werk antichristlicher Mächte, die auf diese Weise die Herrschaft über die Menschen erlangen wollen. Einer betrügt den anderen. Ein Weg, die Hölle auf Erden zu errichten. Wie weit das alles schon fortgeschritten ist, ist geradezu beängstigend. Meine Nichte haben sie auch.

Nun hoffe ich, daß auch Andere dies rechtzeitig erfahren und nicht so dumm sind, das Geld den Wölfen im Schafspelz, oder besser gesagt, dem Teufel in den Rachen werfen.

M1arina BoIhnerxt

08.05.02  00:50

Wunder gibt es immer wieder...

Danke für dieses Forum. Ich bin heute von einer Nikken-Beraterin angesprochen worden. Erst hat sie mich auf Bedarf nach beruflicher Veränderung abgeklopft, hat meine zugegebene Neugier und Offenheit und mein Körperbewusstsein gelobt, sehr offensiv einen Termin versucht mit mir zu vereinbaren, um mich letztendlich ins Hotel einzuladen(zu einer Veranstaltung), ihr Blick war forschend, die Umsonst-Massage hat sie wohl aus Zeitgründen nur angedeutet. Den Hinweis auf die positive Wirkung des kurzen Platznehmens auf ihrem Nikkenfell-bezogenen Stuhl löste bei mir innere Heiterkeit aus.

Die Lösung persönlicher Probleme liegt aber in jedem selbst, da hilft nix von aussen. Jeder neue Tag ist eine neue Chance, und jeden Tag gibt es neue Probleme, bzw. Aufgaben. Zum Beispiel aus einer Begegnung mit einem Nikken-Berater die persönlich beste Lösung für sich zu finden. Meine lautet: Nikken kann weitermachen, aber nicht mit mir, denn ich glaube nicht an Wunder durch Produkte die Geld kosten.

Schenke es mir, dann kann ich es entsorgen, oder ein Kunstwerk daraus machen. Wer will schon reich werden? Was? So viele? Das geht aber nicht, wer soll denn dann den Dreck wegmachen?

r,omex

09.05.02  21:28

Geschäftemacherrei

Sehr schön das dieses Forum so regen Zulauf hat, ich selber kenne einen Nikkenberater und dieser will nur eins Geldverdienen, gut, dass wollen wir ja alle, aber auf so eine Art und Weise ich weiß nicht ob das der richtige Weg ist. Und zu den Produkten kann ich nur eines sagen Glauben versetzt Berge, also sollte dies jeder für sich entscheiden, wenn es ihm dann hilft.

Mfg. rino

r9inoU St'rack

13.05.02  13:03

Nikken - Machenschaften

Als ehemaliger Nikken-Fachberater sehe ich heute die rosigen Versprechungen von Nikken mit äußerster Besorgnis. Nachdem ich parallel auch noch in die Machenschaften einer sektenähnlichen Gemeinschaft geraten bin, wage ich die Behauptung, dass Nikken Methoden der Bewußtseinsbeeinflussung im Programm hat, wie sie in zahlreichen Schriften zur Sektenmethodik besprochen werden. Wie bei Sekten ist nicht jedermann für diese Methoden empfänglich. Ich war es. Leider. Mich persönlich hat dieser geschäftliche Ausflug sehr viel Geld gekostet.

Ich habe mich schon damals gefragt, wie es die erfolgreichen Berater geschafft haben, die bei den Veranstaltungen auf den Bühnen standen. Nach meiner Sektenerfahrung und der Beschäftigung mit entsprechender Literatur fand ich Parallelen und Begründungen. Die erfolgreichen Berater waren zu meiner Zeit (Ende 2000) vorwiegend Ärzte, Therapeuten und Unternehmensberater. Und fast alle waren bereits 15 und mehr Jahre tätig und hatten einen entsprechend großen Kundenstamm. Allen Berufsgruppen gemein ist das enorme Vertrauen, was sie von ihren Klienten genießen.

Direktmarketing wie bei Nikken ist ein sog. Beziehungsgeschäft. Und eine Beziehung setzt Vertrauen voraus. Die Grundlage eines erfolgreichen Fachberaters, ob von Nikken oder einem anderen MLM-Unternehmen (MLM = MultiLevelMarketing), ist selten das Produkt, sondern das Vertrauen, was zum Kunden aufgebaut wird. Der Schritt zu sektenähnlichen Methoden ist jetzt nicht mehr weit. Sektenmitglieder werden auch nur über das Vertrauen geworben. Bewußtseinsmanipulation erfolgt nur dort, wo ich Menschen vertraue, die dann mein Vertrauen mißbrauchen.

Als ich mich nach meinem Ausstieg aus der Sekte sehr intensiv mit dem Thema beschäftigte, fiel mir ein Buch in die Hände, in der eine amerikanische Therapeutin über ihre jahrzehntelange Beratungserfahrung mit ehemaligen Sektenmitgliedern berichtete. Ein Kapitel beschäftigte sich auschließlich mit sog. Gruppentrainings, bei denen mit einfachen, aber wirksamen Manipulationstechniken die Menschen für den Sekteneintritt vorbereitet wurden. Die Menschen konnten nicht erkennen, dass hinter dem Veranstalter eine Sekte steckte. Nach dem Training wurden die Teilnehemer aufgefordert, einer bestimmten Organisation (Sekte) beizutreten.

Die Beschreibung dieser Trainings hatte auffällig viele Ähnlichkeiten mit einer Trainingsveranstaltung, die ich zu Beginn bei Nikken absolvierte, den neuen Beratern "wärmstens" empfohlen wird und deren Teilnahme für den weiteren Aufstieg Voraussetzung ist. Die Euphorie, die in uns "ausgelöst" wurde, machte die meisten immun gegen die zahlreichen Kritikpunkte des Systems.

Wer sich für Nikken interessiert, sollte Augen und Ohren offen halten. Ich für meinen Teil möchte mit keinerlei Unternehmen wie Nikken jemals wieder ins Geschäft kommen. Was mich am meisten erschrocken hat, war meine persönliche Veränderung in dieser Zeit, die ich jetzt erst nach fast einem Jahr Abstand in Rückblicken erkennen kann und auf die mich meine Familie immer wieder hingewiesen hat. Natürlich habe ich das nicht so gesehen. Die Beeinflussung durch Kurse und den "vorgesetzten" Beratern in ein stereotypes Verhalten hat mich fast komplett der Realität entzogen. Eine Erfahrung, die ich nicht alleine gemacht habe.

Ich erlaube mir aus Gründen meiner persönlichen Sicherheit, weder Namen noch E-Mail anzugeben, da ich Repressalien nicht ausschließe.

N.eol'eo

13.05.02  20:51

Re.Nikken - Machenschaften

Dein Beitrag wird Vielen helfen.

Respekt vor Deiner Aufrichtigkeit.

I{rixs

14.05.02  23:08

Neoleo !

Welcher Name hat das Buch ? Wieso Sekte ? Also irgendwas paßt nicht zusammen ! Also das Thema MLM lernte ich in Asien und Amerika kennen . Bin aber bis heute noch nicht dazu gekommen mich näher in Deutschland darum zu kümmern . Sie nehmen mir die Vorstellung das diese Art von Tätigkeit eine Art von Sekten ähnlichen Strukturen sind oder aufgebaut ist ? Sind sie nicht erfolgreich geworden , haben sie so viel Besserwissende kennen gelernt , oder wie entstand dadurch ihre Meinung ? Also bei so einem Beitrag wäre ich auch vorsichtig mit irgendwelche Adressenangaben ! Ist das nicht Verleumdung ? Gut , Ama freut sich auf diesen Beitrag , nicht war ? Also bis dann !

Grünt7her

15.05.02  00:29

betr. Günther

Diese Zeilen richten sich an die Leser. In Günther's Schreiben an Neoleo kann man sehen, wie agressiv agiert wird, falls jemand auspackt. Obwohl Neoleo noch nichts Detailiertes ausgeplaudert hat, wird schon sehr heftig reagiert, woraus ersichtlich wird, warum Neoleo seine Adresse nicht angegeben hat. Sie können sehen, womit man zu tun hat.

Jetzt ist nichts mehr von dem Wohlbefinden, das verkauft werden soll, zu spüren. Man kann nur empfehlen, sich von solcherlei Menschen fernzuhalten...... Seien Sie vorsichtig!

ICr9is

16.05.02  15:24

Re: Nikken - Machenschaften => Neoleo

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche zu dem Thema "Nikken" auf diese Seite gestoßen. Vieles was hier geschrieben steht kann ich voll bestätigen. Auch in meinem Umfeld ist jemand dem Thema "Nikken" verfallen, fast schon so als wenn es ein Fieber wäre. Alles Reden hat bis jetzt nichts geholfen, denn die anderen sagen was anderes und die ganze Gruppe kann ja nicht falsch liegen. Selbst der Sponsor reagiert auf direkte Fragen mehr ausweichend als direkt und vor allem hat der ja immer Recht.

Ich sollte mir doch einfach selber ein Bild machen. Mmh, gesagt getan, einfach mal rein hören und Interresse zeigen. Die Stimmung zu Hause wurde dadurch dann auch schon besser. Meine Stimmung ging nur weiter in den Keller, kaum eine Info zu den Produkten und wenn dann nur über das ganz teure Schlafsystem, aber über die Möglichkeiten wenn man seine Downline verstärkt kamen mehr als genug. Wenn dies alles noch nichts half dann wurden die Aufsteiger gefeiert und es wurden ihnen auf die Schulter geklopft. Wer hat so was nicht gern.

Mmh, ich zu mindest auch.

Aber warum schreibe ich. Hey Neoleo solltest Du Dich nochmals in das Forum einklinken dann würde ich mich wie Günther über den Buchtitel freuen. Bevor jetzt einer denken sollte "Ach noch so ein Berater", so muß ich diesen enttäuschen ich bin keiner.

Vpolk'er H.

16.05.02  21:49

Iris !

Ist das nicht mit allem so ? Man muß aufpassen , gebe ich Dir auf jeden Fall Recht ! Ich bin kein Vertreiber irgendwelcher Produkte , nur daran interessiert ! Meine Bemerkung war doch nicht agressiv ? Was ich überhaupt nicht gebrauchen kann sind jeglicher Art von Religionen . Es gibt nicht´s verlogenes als der Glaube . Die haben übel mit der Menschheit gespielt ! (Gehört nicht hier her , ich weiß!) Somit hätte diese Methode schlecht Karten bei mir ! Das Buch würde mich interessieren ? Vielen Dank !

G9ünt#hexr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH