» »

Heilsteine - wirksam oder Unfug?

FeirNewo,maxn hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen!

Ich würd gerne mal wissen, ob ihr an die Kraft von Heilsteinen glaubt?

Ich habe von einer sehr lieben Freundin einen Mondstein bekommen, der ja bekanntlich für die Fruchtbarkeit der Frau usw. steht und ich finde, das der Stein mir unheimlich viel Kraft gibt. Muss dazu sagen, wir haben seit 3 Jahren Kinderwunsch, daher dieser Stein.

Was meint Ihr? Glaubt Ihr daran? Oder denkt Ihr das ist Unfug?

Ich selbst glaube natürlich an die Wirkung und habe selbst auch Heilsteine zu Hause. Einen Rosenquarz und eben jetzt den Mondstein.

Antworten
A;nnna2Joy


Hallo Fire *:)

Ich denk mal, das Wichtigste ist, dass DU daran glaubst. Denn wenn man selbst dran glaubt, dann kann soviel passieren. :)^

T=ink2a7x2


firewoman: also ich glaube da nicht dran und habe mich damit auch noch nicht näher beschäftigt.

CgSeX1_x37


Hallo

Nun, ich bin mal von einer Freundin (guten Bekannten) dazu ermuntert worden, in einem Heilsteinforum mitzuschreiben, da ich mit meinen Hobbies (Geologie, Mineralogie) sicher wertvolle Beiträge zur Bestimmung usw. einbringen könnte.

Doch als ich begann, die Beiträge zu lesen, sträubten sich mir schon bald einmal alle Haare zu Berge :-D

Soviel konzentrierten Unsinn auf einem Haufen habe ich noch nie gelesen. Und als ich anfing, den zT. gesundheitlich angeschlagenen Forumsteilnehmern zu erklären, warum auch Stein X und auch Stein Y nicht helfen kann, wurde ich von den Admins zuerst einem zurecht gewiesen.

Und als ich dann auch noch plausibel erklären konnte, warum Steine diese Wirkungen nicht erzielen können, ausser der Placebo-Effekt würde wirken, wurde ich nach kurzer Zeit aus dem Forum gebannt.

Meine Bekannte hat mit dann später per Mail mitgeilt, ich hätte wie ein Erdbeben gewirkt und alle seien sich in die Haare geraten. Viele andere Forumsmitglieder seien dann auch gegangen oder von den Admins geschmissen worden, sie selber ebenfalls, obschon auch sie teilweise an die Heilkräfte geglaubt hatte...allerdings nicht so verbissen wie viele andere.

Ich kann Dir nur sagen, sehe die Steine und Kristalle sowie sie sind, nämlich ein jahrmillionen altes Zeugnis der Natur. Sie besitzen keine magischen Kräfte, sie ionisieren kein Wasser oder laden es sonst wie auf, sie verschliessen keine Wunden von Geisterhand, sie sind einfach schön, spannend und ein Beweis, welch immense Logik in der Natur verborgen ist (den Kristalle und Mineralien sind hochgeometrisch-mathematisch aufgebaute Gebilde) ;-)

Grüsse von mir

RMal7ph_HH


Gibt so vieles auf der Welt, was Menschen nicht erklären können. Vielleicht ja auch Wirkungen von Steinen, wer weiss...

Ich persönlich glaub nicht dran.

m"arc8o_6


Re: CSX_37

Und als ich dann auch noch plausibel erklären konnte, warum Steine diese Wirkungen nicht erzielen können, ausser der Placebo-Effekt würde wirken, wurde ich nach kurzer Zeit aus dem Forum gebannt.

Nun ich denke, diese Gefahr besteht hier nicht. ;-)

Vielleicht hast Du dann auch eine plausible Erklärung für eine Erfahrung, die ich seit einen knappen Jahr machen durfte.

Ich sitze regelmäßig (5 bis 6 Stunden) am PC. Obwohl ich von Natur her über eine robuste Gesundheit verfüge, spürte ich im Laufe der Zeit ein Brennen in den Augen. Sie waren nach jeder PC-Sitzung gerötet und trocken. Dazu kamen leichte bis mittelstarke Kopfschmerzen. Meine Frau besitzt ebenfalls einen Computer, den sie (hauptsächlich für berufliche Zwecke) ebenfalls regelmäßig benutzt. Sie aber klagte nie über trockene, brennende Augen und auch Kopfschmerzen waren ihr ein Fremdwort. Deshalb dachte ich zunächst, das wären meinerseits nur Zeichen der Überanstrengung (Man ist halt auch nicht mehr der Jüngste ;-) )

Als ich meine Frau mal darauf ansprach, bot sie mir an, statt meinem mal ihren Computer zu benutzen. Die nötigen PC-Einstellungen waren in wenigen Minuten erledigt, da unsere Rechner per Ethernet miteinander verbunden sind. Ich saß also wieder ca. sieben Stunden am PC (ich entwickele auf der Hobbyebene Animationsprogramme, die ich für meine Arbeit als Molekularbiologe benötige). Kein Brennen der Augen. Absolut nichts. Das Gleiche auch am zweiten und dritten Tag. Da kam mir auch der Gedanke, dass vielleicht mein Monitor nicht so ganz der Strahlungsnorm entspricht.

Ich trug mich schon mit dem Gedanken, mir einen neuen zuzulegen.

Am vierten Tag begann meine Frau zu maulen. Sie wollte wieder ihren eigenen Computer benutzen, denn der hat einen schnelleren Prozessor als meiner. Ich fand diesen Wunsch zwar berechtigt, stellte mich aber stur.

Am nächsten Tag saß ich wieder vor dem PC meiner Frau. Und soll ich Dir was sagen, CSX? - - - ich hatte plötzlich wieder dieses blöde Augenbrennen. Das erschien mir aber nicht nur unangenehm, sondern auch unlogisch. Meine Frau ist zwar zu allerlei Dingen fähig, aber ihren Computer kann sie nicht "verhexen". ;-)

Sie sagte mir, ich könne nun wieder meinen eigenen Computer benutzen, ohne das Augenbrennen befürchten zu müssen. Meine Frau war so lieb gewesen, meinen verwüsteten Arbeitsplatz (Genie liebt Chaos) etwas aufzuräumen und hatte den Schreibtisch sogar mit rosafarbenen Kristallkugeln geschmückt. Ich fand die Dekoration zwar etwas kitschig, aber ich sagte das meiner Frau natürlich nicht.

Außerdem interessierte mich im Moment viel mehr, ob sie mit ihrer Aussage Recht behalten sollte. An diesem Tag saß sich bis zum frühen Morgen am PC (es dürften so etwa neun Stunden gewesen sein). Als mein Animationsprogramm fertig war, verspürte ich leichte Müdigkeit - aber weder Augenbrennen noch Kopfschmerz.

Der langen Rede kurzer Sinn: Meine Frau hatte die Rosenquarze seit Jahren vor ihrem PC aufgestellt und sie dienten nicht primär der Dekoration, sondern der Abschirmung vor Computerstrahlen, die nicht in der TCO-Norm berücksichtig wurden, aber nichtsdestoweniger für Augenbrennen und Kopfschmerzen sorgen, wenn man lange genug vor dem Computer sitzt.

Wenn Dir Logik kein Fremdwort ist, dann wird Dir klar sein, dass es sich hierbei um [b]keinen[/i] Placebo-Effekt gehandelt haben kann.

Ich habe, als ich zuerst am PC meiner Frau arbeitete, die Rosenquarz Kugeln gar nicht wahr genommen und als ich sie am eigenen Arbeitsplatz erblickte, für reine Dekorationsmittel gehalten.

Dennoch haben sie eindeutige Wirkungen gezeigt. Das sage ich Dir als rational denkender Mensch, der mit Esoterik soviel zu tun hat, wie ein Opernsänger mit einer Kettensäge. :)D

CYSX_3x7


Nun...

Nun, ich kann Dir keine Antwort geben, warum Du von dem Tag an kein Augenbrennen mehr hast. Weil es kann auch zig andere Gründe geben. Es heraus finden, das kannst nur Du selber.

Frage 1:

Was passiert, wenn Du die Rosenquarzkugeln weiter weg stellst, bzw. sie umplazierst?

Frage 2:

Was passiert, wenn Du anstelle von Rosenquarzkugeln unförmige, ungeschliffene Rosenquarzstücke (sogenannte "Wildstücke") nimmst

Frage 3:

Was passiert, wenn Du anstelle von Rosenquarzkugeln normal klare Quarzkugeln oder andere Steinkugeln benützt

Frage 4:

Kannst Du beweisen, dass Deine Erfahrungen auch an jedem anderen Ort vor jedem anderen Computer ausschliesslich mit Rosenquarz funktionieren? Und dann auch noch unter Aufsicht von Personen, die nicht wissen, worum es geht und nur Deine Augen auf Rötungen beobachten.

Frage 5:

Wenn ein Rosenquarz die Eigenschaft besitzt, gewisse Strahlungsarten abzuhalten, bzw, zu filtern, warum wirkt denn dieser Rosenquarz nur bei den einen Menschen und bei anderen nicht? (Blickst Du durch eine Glasscheibe UV-Schutz, dann filtert das Glas bei jedem Menschen, der da durchblickt, die UV-Strahlung ab.)

Die letzte Frage ist ein zentrales Argument, um wirklich einen realen Zusammenhang herzustellen. Weisst Du, in dem Heilsteinforum, von welchem ich geschrieben hatte, haben Dutzende, ja beinahe Hunderte von Leuten solche Geschichten niedergeschrieben. Von Steinen, welche sie neben ihr Bett stellen und von da an wunderbar geschlafen haben, von Steinen auf dem Fernseher, weil sie dieselben Sehprobleme wie Du hatten, von Steinen, die sie sich auf die Haut neben schlecht heilbaren Wunden geklebt hatten, Steine, die sie längere Zeit im Mund hielten um ihr Zahnfleich wieder zu regenerieren, usw. usf.

Ich habe X dieser Leute per Mail oder PN angeschrieben und ihnen gesagt, ich wäre sehr an diesen Berichten interessiert, ob sie mir diese auch, wenn möglich, mit Foto oder sonst dokumentieren könnten. Nicht einen dokumentierten Bericht erhielt ich. Bei den Leuten, wo Steine angeblich äusserliche Veränderungen hervorbrachten, hätte ich gerne Fotoserien gehabt...NIX! Keiner wollte (oder besser konnte ;-)) mir welche geben. Und wenn jemand von Zeugen und so sprach, dann war diese/r Zeugin/Zeuge garantiert jemand aus der Familie oder eine Bekannte aus demselben Forum. ;-D

Ich will nicht behaupten, dass ich generell an Deiner Geschichte zweifle, dennoch bleiben viel mehr Fragen als Antworten. Auf den 1. Blick erscheint der Zusammenhang plausibel, aber wir Menschen neigen schnell einmal dazu, Zusammenhänge als kausal zu sehen, auch wenn sie es bei weitem nicht sind.

Ich meine, warum wirkt bei Dir Rosenquarz, bei jemand anderen ein anderer Stein? Warum wirkt bei Dir und bei der Art von Strahlung (Wellenlänge X) Rosenquarz und bei jemand anders bei Strahlung Y (zB. Mikrowellenherd) auch ein Rosenquarz? Warum wirken bei Dir ausschliesslich Kugeln aus Rosenquarz (ok, das nehm ich jetzt einfach mal an) und bei jemand anders ausschliesslich Pyramiden aus Rosenquarz, bei derselben Strahlung?

Grüsse von mir

R6alplh_HxH


Das Brennen der Augen hat übrigens in den seltensten Fällen etwas mit dem Monitor direkt zu tun.

Meistens hat es folgende Ursachen:

-Der Monitor steht relativ hoch, der Blick ist nach vorne gerichtet, die Augen weit offen. Besser wäre, der Blick ist leicht nach unten geneigt, damit sind die Augen weiter zu, trocknen nicht so leicht aus.

-Angestrengt konzentriertes Arbeiten und auf den Bildschirm starren führt dazu, daß das notwendige Blinzeln unbewisst unterdrückt wird. Öfter mal bewußt die Augen schließen hilft.

-Viel Trinken kann helfen, bei zuwenig Trinken spart der Körper wo er kann, auch an der Tränenflüssigkeit.

-Last not least: Mal woanders hingucken entlastet die Augen, die sonst stundenlang auf einen Punkt fokussiert sind, einen Punkt der sehr nahe liegt, was eine maximale Kontraktion der Linsen durch die Iris bedeutet.

mnarcPo_6


Re: Warum Rosenquarz / warum Kugelform (?)

Soweit ich weiß hängt der Brechungsindex von der Form und chemischen Zusammensetzung (die sich in der Farbe des Steines widerspiegelt) ab. Und die Retina lässt ja auch nicht-sichtbares Licht durch und leitet es als Reiz an entsprechende Nervenzellen weiter. Einen physiologischen Zusammenhang erkenne ich schon. Allerdings, da gebe ich Dir recht- ist das noch kein wissenschaftlich fundierter Beweis.

Die Frage war aber, warum Steine nicht wirken können. Diese Erklärung, CSX_37, bist Du mir noch schuldig geblieben. ;-)

Fli;r&ewofmxan


Hallo Ihr lieben

und vielen Dank für Eure Antworten bisher. Ich bin sehr erstaunt das sich auch einige Männer äußern...ich kenne keinen persönlich der sich mit sowas beschäftigt.

@marco6

Danke für Deine Info und Geschichte! Hab neulich auch schon gelesen das Rosenquarz gegen Computerstrahlen schützen sollen und freu mich das Du da schon positive Erfahrungen gemacht hast. Muss ich mir wohl da auch noch einen zulegen ;-D

@csx37

Danke auch für Deine Info. Auch wenn vieles plausibel klingt, so bin ich doch der Meinung das es noch vieles gibt was der Mensch (oder viele Menschen) einfach (noch) nicht begreifen oder glauben (wollen).

CdSX_3x7


@Firewomen

Mit dieser Aussage hast Du völlig recht, dennoch sollten sich viel mehr Menschen hinterfragen und nicht alles "bedingungslos" annehmen, denn 1. wer etwas glaubt, weiss es nicht, und 2. kann es auch mal "ins Auge" gehen, sonst gäbe es nicht sooo viel Scharlatanerie ;-) (Tendenz stark zunehmend, weil die Menschen immer mehr den Realitätssinn verlieren).

@ Marco:

Muss die Polizei auch beweisen, dass Du keine Bank augeraubt hast? ;-)

Ein Rosenquarz ist chem. gesehen ein normaler Quarz. Die rosa Farbe stammt von versch. "Verunreinigungen" (meist von einem anderen Mineral, welches Titan und Eisen enthält). Wird Rosenquarz zB. hoch erhitzt, ist die Farbe weg. Von daher könnte man den Versuch auch mit normalem (farblosem) Quarz machen. Aber Rosenquarz lässt sich besser (und vor allem teurer!) verkaufen. Das Geschäft mit den Heilsteinen ist gigantisch und die Herkunft der Steine stammt zu 95% aus 3.Weltländer, wo die Arbeiter für ein paar Brosamen das Zeugs aus dem Berg sprengen, es zuschleifen und dann nach Europa verschiffen.

Frag mal die Arbeiter dort, welche Steine sie brauchen, damit sie ihre körperlichen Leiden nach 10 oder 20 Jahre Schwerstarbeit im Steinbruch lindern können? >:(

Hier machen ein paar Vermarkter grosse Kasse damit. Zudem werden die Steine alle zersägt, geschliffen, poliert, in Chemiebäder getaucht (schöne Farben sind "In") oder radioaktiv bestrahlt (zB. für Rauchqaurze, Citrine u.a.). Und Du glaubst, Du hättest einen Heilstein in der Hand...ist schon ein bischen pervers, oder?

*:)

Gruss

mNar=cox_6


@ CSX_37

Dahinter steckt sicher auch jede Menge Geschäftemacherei, da will ich Dir nicht widersprechen. :-)

Dass, was Du "Verunreinigungen" nennst, unterscheidet aber z.B. einen einen Saphir von einem Rubin. Würde dieser (geringfügige) Unterschied keinerlei Auswirkungen haben, die über die pure Wahrnehmung der Farbe hinausgehen, dann wären in der Lasertechnik sicher auch Saphire zum Einsatz gekommen und nicht nur Rubine. Ich bin zwar kein Fachmann auf dem Gebiet der Mineralogie, aber das sagt mir schon mein gesunder Menschenverstand. 8-)

Muss die Polizei auch beweisen, dass Du keine Bank augeraubt hast?

Das sicher nicht. :-D Meine Anmerkung bezog sich auf Deine Aussage:

Und als ich dann auch noch plausibel erklären konnte, warum Steine diese Wirkungen nicht erzielen können, ...

Das hast Du aus meiner Sicht noch nicht hinreichend belegt.

Viele Grüße *:)

TNerra"ner


Re: Marco / CSX_37

Das hast Du aus meiner Sicht noch nicht hinreichend belegt.

Der aktuelle Erkenntnisstand lässt allenfalls skeptische Einwände zu.

Dass "Heilsteine" nicht wirken können ist wissenschaftlich nicht validiert.

jOackBo0x07


Eure Logik

zeugt - bei allem Respekt - von tiefem Unverständnis für wissenschaftliche Zusammenhänge.

Der Vergleich mit dem Beweis dafür dass du KEINE Bank ausgeraubt hast ist dabei voll zutreffend.

Wer behauptet dass Heilsteine heilen, hat das zu beweisen (mit "wissenschaftlicher Validierung"). Nicht umgekehrt.

C6SdX_#37


@Marco

Ein Stein als Ganzes bleibt ein Stein. Es gehen (aus physik.-chemischen Gegebenheiten) keine stofflichen Veränderungen von ihm aus. Wenn von einem Stein eine Heilung ausgehen sollte und im Körper eines Menschen eine chem. Reaktion auslöst (die immer mit einer Heilung einhergeht), dann beruht diese Reaktion nicht auf dem Stein selbst, sondern auf den Selbstheilkräften des Menschen. Der Stein heilt also nicht, höchstens der Glaube daran, dass er es tut!

Natürlich kann man Steine zu feinem Pulver zermahlen und es als Salbe und zur Schlammkur benützen, oder aufgelöst in Flüssigkeit zu sich nehmen. Dabei wird aber, wegen der Zerstörung der Struktur des Steins, eine chem.-physikal. Reaktion gefördert, die im oder am Menschen wirken kann.

Gewisse optische Eigenschaften von Kristallen und Mineralen waren schon im Altertum bekannt. Lichtbrechung und Lichtbündelung kannst Du aber niemals mit dem Ablenken und Filtern von elektromagnetischer Strahlung vergleichen, schon gar nicht im Aufstellen von zufällig plazierten Steinkugeln ;-D

Ein Filtern der Bildschirmstrahlung könnte ich mir trotzdem vorstellen, doch dafür müsstest Du eine Scheibe in der gleichen Grösse wie Dein Bildschirm aus (Rosen)Quarz davor hängen können. Eine Messung würde dann Klarheit über das Ergebnis bringen. Hinter einer Scheibe aus Rauchquarz, so vermute ich mal, wirst Du Dir auch nie einen Sonnenbrand holen. Aber darum geht es ja gar nicht, denn das ist keine Heilung, sondern Vorbeugung ;-)

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH