» »

Heilsteine - wirksam oder Unfug?

B\laueRdosex12


Der Thread ist zwar schon einige Jahre alt, aber dennoch ist das Thema aktuell.

Ich hatte mal zufällig Wasser mit Wassersteinen getrunken. Ich muss sagen es schmeckt anders. Somit habe ich mir die Basismischung gekauft (Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz) und es selber probiert. Das Wasser sieht klarer aus und schmeckt besser. Wenn ich es länger als 12 Stunden ziehen lasse, dann wird es auch weicher (der blöde Belag auf meinem Tee wird weniger bzgw ganz weg). Also scheinen die Steine irgendwas mit dem Wasser zu machen. Warum sollte man dann nicht glauben, dass sie es auch energetisieren?

R2oi[hessCe


Warum sollte man dann nicht glauben, dass sie es auch energetisieren

Weil es Unsinn ist

C,omryan


Ich hatte mal zufällig Wasser mit Wassersteinen getrunken. Ich muss sagen es schmeckt anders. Somit habe ich mir die Basismischung gekauft (Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz) und es selber probiert. Das Wasser sieht klarer aus und schmeckt besser.

Mach mal einen Blindtest. Bitte einen guten Freund, dir 6 Gläser Wasser hinzustellen. 3 davon mit Steinen "behandelt". Und dann findest du die behandelten Wasser heraus.

Danach solltest du deine Meinung nochmal überprüfen, ob das wirklich etwas bewirkt, oder ob du glaubst, dass es was bewirkt. Der Glaube gewinnt nämlich immer.

DureanM3x6


Welche Energieform soll denn da im Wasser sein ?

kinetische Energie, chemische Energie, elektrische Energie oder die potentielle Energie ?

und wie läd man die Steine wieder auf ?

Energetisch aktive Steine gibt es ... das sind dann radioaktive Mineralien.

Ansonsten völliger Blödsinn, dass sich der Geschmack oder die Wirkung von Wasser durch Kieselsteine (oder andere Steinchen) beeinflussen lassen sollte...

S{iZlkPwearxl


Ich finde schon, dass simples Wasser durch Steine "energetisch" wird: indem es es für die Vertreiber eine gute Geldquelle erzeugt. ]:D

DrreakM36


Stimmt.... der Vertieb wird stein-reich...... ]:D :-X

E\hem.alig<er ?NutzeNr (#52x8611)


Na Steine sind doch Mineralien.

Kann das Wasser nicht bestimmte Mineralien, wie zb Magnesium, ausschwemmen und dadurch den Geschmack verändern?

DUreaMx36


um eine geschmackliche Veränderung im z.b. 1 Liter Wasser zu machen brauchst du schon eine signifikante Menge Mineralien (=meist Salze)

In einem Liter Wasser sind etwa 3,5% Salz drin wenn es Meerwasser ist.

So.. nun leg die Steine (auch wenn sie Ei-gross sein sollten ) mal in ein Schwimmbad und warte 3 Tage.... die Steine sind exakt gleich gross und schwer, wenn sich etwas löst sind das im Bereich einzelner mg/Liter. Das schmeckt man nicht.

E_hema,lig#er NQutzer %(#5286x11)


Ah ok. Dann ändert sich also der Geschmack, weil man die Steine angegrabbelt hat oder das Wasser abgestanden is. ":/

D}rea%M3x6


Entweder Dreck der vorher an Händen oder dem Stein war,

oder olles Gammel-Wasser,

oder schlichte Einbildung, Autosuggestion, ...

E_hemal=ig<er NputzerM (#528x611)


Ah ok. Danke für die Info. @:)

Bzeni~taxB.


Dann schaue man sich doch einfach mal die Wasserbilder von Masaru Emoto an.

Dort kann man sehen, was Energien mit einem Wassertropfen machen.

Und ich glaube schon, dass von Steinen eine energetische Wirkung auf Wasser einwirken kann.

EQhemalEiger NuMtzer x(#39571)


Ich hatte mal zufällig Wasser mit Wassersteinen getrunken. Ich muss sagen es schmeckt anders.

Hierzu ein weiteres Beispiel: Nachdem unsere Söhne von der Wirkung von Edelsteinen auf die Qualität von Getränken nichts halten, habe ich einmal anläßlich des Besuchs eines derselben ein Experiment durchgeführt: Zunächst ließ ich meinen Sohn ein Glas Rotwein ohne jegliche Vorbehandlung degustieren. Anschließend behandelte ich das erneut mit demselben Rotwein gefüllte Glas eine Zeitlang mit einem Bergkristall; zu dessen großer Überraschung mußte er zugestehen, daß dieser Rotwein jetzt deutlich besser schmeckt.

Weiter gibt es Menschen, in deren Gegenwart man es schlecht aushalten kann, indem diese ständig allein sich in den Mittelpunkt stellen, um von den bewundernden Reaktionen der anderen zu leben; diese seien hier als "Krafträuber" bezeichnet. Nun gibt es Edelsteine, mit denen man sich solche Menschen vom Leibe halten kann; hierzu hat man diese lediglich mit sich zu führen, ohne daß die Betreffenden darum wissen. Es ist schon erstaunlich, in einem solchen Fall die Reaktionen eines solchen "Krafträubers" zu beobachten: All die sorgfältig eingeübten Beherrschungsmechanismen gegenüber anderen klappen plötzlich nicht mehr.

K-on$raqd68


Wie kann ein Stein wirken:

Physik:

- Formgebung, Farbe, Gewicht, Haptik

- gespeicherte Wärme, radiologische Wirkungen

Chemie:

- Mineralien

e/nigma\tic71606


Wow ... nun, ja, klar ... Heilsteine wirken ganz sicher bei denen, die sie benutzen - durch den Placebo-Effekt. Eine noch größere Wirkung haben Heislteine ansonsten nur auf den Geldbeutel derer, die sie für oft gesalzene Preise an, nun, etwas einfältigere Mitmenschen verkaufen, die an deren Wirkung glauben.

Hierzu ein weiteres Beispiel: Nachdem unsere Söhne von der Wirkung von Edelsteinen auf die Qualität von Getränken nichts halten, habe ich einmal anläßlich des Besuchs eines derselben ein Experiment durchgeführt: Zunächst ließ ich meinen Sohn ein Glas Rotwein ohne jegliche Vorbehandlung degustieren. Anschließend behandelte ich das erneut mit demselben Rotwein gefüllte Glas eine Zeitlang mit einem Bergkristall; zu dessen großer Überraschung mußte er zugestehen, daß dieser Rotwein jetzt deutlich besser schmeckt.

Rotwein schmeckt bekanntlich besser, wenn er vor dem Genuß eine gewisse Zeit lang atmen konnte. Außerdem hat gerade beim Rotwein die Temperatur einen Einfluss darauf, wie sehr sich der Geschmack entfalten kann. Während du den Rotwein also mit einem Bergkristall "behandelt" hast, hatte der Rotwein genau dafür Zeit und hat deßhalb besser geschmeckt. Du hättest auch mit einem Stück Kernseife, einem abgenagten Tierknochen oder einer Superman-Actionfigur um das Rotweinglas herumfuchteln können, der Effekt wäre derselbe gewesen.

Davon abgesehen ist es sehr wahrscheinlich, dass du deinem Sohn - bewusst oder unbewusst - suggeriert hast, dass das zweite Glas Wein ganz anders und viel besser schmecken würde und ihm sein Hirn deßhalb vorgegaukelt hat, dass dem tatsächlich so war. Entweder das, oder er wollte seiner mit Steinen rumfuchtelnden Mutter einfach nicht widersprechen.

Weiter gibt es Menschen, in deren Gegenwart man es schlecht aushalten kann, indem diese ständig allein sich in den Mittelpunkt stellen, um von den bewundernden Reaktionen der anderen zu leben; diese seien hier als "Krafträuber" bezeichnet. Nun gibt es Edelsteine, mit denen man sich solche Menschen vom Leibe halten kann; hierzu hat man diese lediglich mit sich zu führen, ohne daß die Betreffenden darum wissen. Es ist schon erstaunlich, in einem solchen Fall die Reaktionen eines solchen "Krafträubers" zu beobachten: All die sorgfältig eingeübten Beherrschungsmechanismen gegenüber anderen klappen plötzlich nicht mehr.

Und wieder Suggestion - du trägst so einen Stein mit dir rum und redest dir deswegen ein, nun besser gegen "Krafträuber" gewappnet zu sein. In der Folge verhältst du dich diesen Menschen gegenüber ganz anders und bist tatsächlich gefeit gegen deren Manipulation. Der Ursprung davon ist aber deine Psyche und nicht irgendein ein Stein, den du mit dir rumschleppst (außer du haust den Krafträubern den Stein aufn Kopp, dann liegt es tatsächlich am Stein). Eine selbsterfüllende Prophezeiung, kein fragwürdiger, übernatürlicher Mumbojumbo.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH