» »

Heilsteine - wirksam oder Unfug?

Szil%kPekarl


Mir könnte es wurscht sein, wenn nicht zB meine und andere Krankenkassen den homöopathischen Unsinn BEZAHLEN würden.

Die Rechnung ist leider schief. Du bezahlst also indirekt den Unsinn Homöopathie mit. Aber Du bezahlst auch den Lungenkrebs des Rauchers, das gebrochene Bein des Sportlers und die künstlichen Befruchtungen, selbst die verschriebenen Diätpillen des vermutlich von Dir auch verachteten Viel-Essers ... die Liste kann noch beliebig erweitert werden.

Da sind die Globuli wirklich noch das Geringste. ]:D

(Und das Ganze nennt sich Solidargemeinschaft, so 'ne Frechheit, in der Tat ... ;-D )

Rloichessxe


@ SilkPearl

Verstehe Deine Argumentation nicht. Klar nach dem Motto "wer raucht und Lungenkrebs bekommt soll gefälligst selber zahlen"

Oder Globuli bekommen oder was?

Was ich aber unanständig finde: "die künstlichen Befruchtungen"

Wie meinst Du das?

EGhemal!igerd Nut`zer (#V3957x1)


Denn Alternativmediziner können NICHTS nachweisen.

Schulmediziner mit ihrer Pseudowissenschaft (s. o.) letztlich auch nichts. Zunächst: Nach dem üblichen Besteller-/Erstellerprinzip wird derjenige, der bei einem Unternehmer eine Leistung bestellt, diese dann - und nur dann - bezahlen, sofern diese zum bestellten Erfolg führt. In der hiesigen Medizin gilt dieses Prinzip nicht: Selbst dann, wenn im Gefolge einer ärztlichen Behandlung ein Patient an einer Krankheit stirbt, ist die Rechnung für diese ärztliche (Fehl-)Leistung entweder vom Patienten selbst oder von dessen Krankenkasse zu begleichen. Für mich ist es erstaunlich, daß diesem Widersinn bislang nicht massiv widersprochen worden ist. Weiter: Üblicherweise spricht man im Handelsgeschäft einerseits von einem Unternehmer, andererseits von einem Kunden, wobei dort die Rechte eines jeden genau definiert sind. Dies gilt nicht im Medizin-Betrieb: Da gibt es einerseits Ärzte, andererseits Patienten; hierzu aus LANGENSCHEIDTS GROSSWÖRTERBUCH LATEINISCH-DEUTSCH:

"patiens: etwas ertragend oder erduldend, befähigt, etwas zu etragen, gegen etwas abgehärtet oder unempfindlich. Insbesondere a) (vom Charakter) geduldig, langmütig, willig; b) (übertragen) fest, hart, nicht nachgiebig, enthaltsam, genügsam, unempfindlich, indolent." - Ich bitte dringend zur Kenntnis zu nehmen, daß immer mehr "Patienten" nicht mehr bereit sind, mit sich im Medizin-Betrieb - wie bislang üblich und gewohnt - umgehen zu lassen, sondern ihre eigene Wege gehen.

R oiHhe:ssxe


"Schulmediziner mit ihrer Pseudowissenschaft"

So eine Frechheit!

%-| {:( :(v :(v :(v

N$u,r0arihyxon


Ich bitte dringend zur Kenntnis zu nehmen, daß immer mehr "Patienten" nicht mehr bereit sind, mit sich im Medizin-Betrieb - wie bislang üblich und gewohnt - umgehen zu lassen, sondern ihre eigene Wege gehen.

Ich bitte dringend zur Kenntnis zu nehmen, dass du dich in einem Verschwörungstheoretikerforum besser aufgehoben fühlen dürftest. Zudem verbitte ich mir ausdrücklich, dass du für "immer mehr Patienten" sprichst. Oder hast du eine Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis? Dann würde mich die Art, wie du in der 3. Person von dir sprichst, zumindest nicht mehr wundern.

Du willst deine eigenen Wege gehen, dann geh' halt. Na los, hopp hopp. Worauf wartest du? Auf eine grüne Ampel? Hindert dich jemand daran, dein eigenes Ding zu machen? Etwa die Pharmafutzis? Sind sie hinter dir her? Sind sie hier, jetzt gerade? In diesem Moment?

Benutz doch deine Heilkieselchen, deine Globuli, deine Dingdong-whatever Klangschüsseln, dein weiß-der-Himmel-was-du-dir-noch-aus-der-Nase ziehst. Interessiert doch keinen. Du bist erwachsen... sollte man zumindest meinen.

Aber nö, du lamentiesrt und lamentierst und lamentierst. Immer das gleiche mit Typen wie dir. Große Reden schwingen, aber dahinter steckt nur heiße Luft.

Hey, wenn du beweisen kannst, dass das Zeug funktioniert, bekommst du von der James Randi Foundation 1.000.000$. Cool, hm? Oder ist die Wünschelrute schlecht drauf heute? Bestimmt ein Verschwörungsknick im Erdmagnetfeld oder so.

Aber hey, ich gönne dir deinen Erfolg und freue mich aufrichtig, wenn dir das Zeug hilft. Aber deine Missionierungsversuche sind über alle Maßen lächerlich. Rauch dir mal wieder 'nen Schnittlauch, das entspannt ungemein. Habe ich gehört. ":/

Neurariyhyxon


@ topic

Unfug. ;-)

E}hemablig#er Nut=zer "(#39571x)


Ich bitte dringend zur Kenntnis zu nehmen, dass du dich in einem Verschwörungstheoretikerforum besser aufgehoben fühlen dürftest.

Leider muß ich feststellen, daß der Verfasser der o. g. Auslassungen in keinem Punkt auf meine Aussagen eingegangen ist. Diesem sei gesagt, daß die oben notierte Polemik in jeder Hinsicht unangemessen ist.

NGordix84


Also ich persönlich denke das die Polemik völlig angemessen ist, wer Schulmedizin als Pseudowissenschaft bezeichnet entzieht jeglicher Argumentation die Grundlage, da verbietet sich eine Diskussion von vornerein.

Und ich setz mir jetzt nen Alu-Hut auf und trink einen Kaffee der mit links gedrehtem, energetisierten Wasser gemacht wurde.

ShilkxPearl


Wie meinst Du das?

Roihesse

Dass wir alle alles mitbezahlen, ob es in oder außerhalb unseres Verständnisses liegt.

Was ich einfach unanständig finde

Du Armer regst Dich aber auch über alles auf. {:( Bleib ganz ruhig:

Ich habe einfach eine große Bandbreite aufgeführt, ohne besondere Absicht.

Ceha6ncxe007


Weiter gibt es Menschen, in deren Gegenwart man es schlecht aushalten kann, indem diese ständig allein sich in den Mittelpunkt stellen, um von den bewundernden Reaktionen der anderen zu leben; diese seien hier als "Krafträuber" bezeichnet. Nun gibt es Edelsteine, mit denen man sich solche Menschen vom Leibe halten kann; hierzu hat man diese lediglich mit sich zu führen, ohne daß die Betreffenden darum wissen. Es ist schon erstaunlich, in einem solchen Fall die Reaktionen eines solchen "Krafträubers" zu beobachten: All die sorgfältig eingeübten Beherrschungsmechanismen gegenüber anderen klappen plötzlich nicht mehr.

Ich kaufe mir also einen Stein, um Menschen auszuhalten, die ich eigentlich gar nicht aushalten möchte? Um andere Menschen (vermeintlich) zu beeinflussen, statt am eigenen Verhalten (viel gewinnbringender) zu arbeiten.

Für andere Situationen brauche ich andere Steine. Irgendwann bin ich mit Rucksack oder Sackkarre unterwegs. :=o

Spaß beiseite: Ich brauche keinen Stein. Vielmehr entziehe ich solchen Menschen die Bühne, indem ich einfach nicht dort bin wo sie sind. Und muss ich es doch mal (z.B. beruflich), dann ignoriere ich jegliche Selbstdarstelleransätze. Keine Zuschauer, keine Show. Wäre mir zu blöd, da noch Aufmerksamkeit zu investieren.

Es ist faszinierend für mich, wie krampfhaft manche Leute irgendwelche Krücken brauchen und einen Teil der Verantwortung gerne abschieben möchten nach außen. Dabei haben wir so vieles von dem, was wir wirklich brauchen, in uns. Und das ist keine Zauberei und kostet darüber hinaus keinen Cent.

Trotzdem macht es mich stutzig, wenn Menschen wie "Pastor" Fliege sein "energetisches Heilwasser" an menschliche Schäfchen verkauft und mit solch einer nicht nachgewiesenen (oder nicht nachzuweisenden?) Wirkung gut Geld verdient.

Habe ich neulich mal irgendwo gesehen. Im ersten Moment hat es mich wütend gemacht. Ich finde es so dreist, eine erlaberte Vorbildfunktion dazu zu nutzen, Leute zu verarschen und abzuzocken.

Im zweiten Gedankengang konnte ich aber nicht anders und dachte nur: Die wollen es ja gar nicht anders. Wenn nicht der, dann tut es jemand anders.

Jeweils sehr irritierend, wenn sich Menschen den eigenen Verstand so freiwillig lahmlegen lassen. :-/

B,enitxaB.


Ich habe einen ungeschliffenen Bernstein um Portemonnaie. Zieht Geld an.

Jeder Blick darauf signalisiert: jetzt kommt gleich Geld rein. Das schult das Unterbewußtsein für die sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Es wirkt eigentlich seit Jahrzehnten. Mir fällt immer was in den Schoß.

S+ilk&Pexarl


(...) konnte ich aber nicht anders und dachte nur: Die wollen es ja gar nicht anders. Wenn nicht der, dann tut es jemand anders.

Jeweils sehr irritierend, wenn sich Menschen den eigenen Verstand so freiwillig lahmlegen lassen. :-/

Stimmt natürlich auch wiederum. Es gibt die, die die Leichtgläubigkeit nutzen und die, die sich in dieser Weise gern ausnutzen lassen.

Es gibt aber wohl auch die, die über den Placeboeffekt selbst von diesen besprochenen Wässern profitieren, ein Nutzen, der schon sehr, sehr lange über den Glauben praktiziert wird. Ein weites Feld.

Ich glaube auch, dass unser eigenes Unterbewusstsein hier eine große Rolle spielt. Und nicht nur hier.

ElhemalCigerW Nut&zerE (#39x571)


Also ich persönlich denke das die Polemik völlig angemessen ist, wer Schulmedizin als Pseudowissenschaft bezeichnet entzieht jeglicher Argumentation die Grundlage, da verbietet sich eine Diskussion von vornerein.

Hierzu seien die nachstehenden Anmerkungen notiert:

1. Bewußt habe ich mich hier in allen meinen Beiträgen gehütet, den Begriff "Schulmedizin" zu verwenden, nachdem ich darum weiß, in welchem Zusammenhang derselbe erstmals verwendet worden ist.

2. Offensichtlich vermag Nordi84 nicht genau zu lesen: Niemals habe ich die Medizin allgemein, damit als solche, als eine Pseudowissenschaft bezeichnet, vielmehr habe ich ausgesagt, daß "die konventionelle Medizin, wie diese an der Universität gelehrt wird, sich in dem Teilbereich 'Heilung von Krankheiten' keinesfalls als eine Naturwissenschaft versteht, indem diese bei der Anwendung bestimmter Heilmethoden, Heilverfahren oder der Gabe bestimmter Medikamente immer nur Wahrscheinlichkeiten von Heilung zu nennen vermag." - Ich bitte darum, diese Aussage zu widerlegen.

3. Als betrüblich sehe ich es an, daß offensichtlich keiner der hier aktiven Ärzte sich bislang der Mühe unterzogen hat, das derzeit hierzulande übliche Treiben im Medizin- und im Pharmakologiebetrieb geistig-kulturell zu verorten und damit in die Geistesgeschichte der vergangenen Jahrhunderte einzuordnen.

BYeniJtaB.


Als betrüblich sehe ich es an, daß offensichtlich keiner der hier aktiven Ärzte sich bislang der Mühe unterzogen hat, das derzeit hierzulande übliche Treiben im Medizin- und im Pharmakologiebetrieb geistig-kulturell zu verorten und damit in die Geistesgeschichte der vergangenen Jahrhunderte einzuordnen.

Das hier ist ein Laienforum.

SWo*zey


...indem diese bei der Anwendung bestimmter Heilmethoden, Heilverfahren oder der Gabe bestimmter Medikamente immer nur Wahrscheinlichkeiten von Heilung zu nennen vermag.

Der menschliche Körper ist nun mal kein Uhrwerk. Und ein Zugeben, dass man etwas mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit heilen kann, es manchmal dann aber doch keinen Erfolg hat, ist wesentlich sympathischer als jemand der einfach mal behauptet alles heilen zu können. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH