» »

Welches homöophatische Mittel bei Blasenentzündung?

s+wan__hearxt hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe immer wiederkehrende chronische Blasenentzündungen und bin es leid, ständig Antibiotika zu nehmen. Welche homöophatische Mittel hilft bei diesem Problem, was man auch vorbeugend nehmen kann?

Preiselbeersaft oder Cranberrysaft hilft nur bedingt. Über jeden Tip und Ratschlag würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank im voraus.

LG

swan_heart

Antworten
W"iknnxie1


Hallo swan_heart,

schau doch mal bitte hier rein:

[[http://www.das-gesundheitsportal.com/sites/selbsthilfe.html#2]]

Liebe Grüße

Rpalp=h_HxH


Homoeopathie kuriert keine Symptome sondern Dich. Insofern wird Dir ein Homoepath ein für Dich maßgeschneidertes Mittel suchen, was nicht viel damit zu tun hat, daß Dir jemand unbekanntes ein standard homöopatisches Medikament sagt.

sCwan_he[art


@Ralph

Danke für Deinen Tip, der hat mir echt super geholfen... %-| das hätte ich mir auch selber sagen können. Da ich schon mit anderen Problemen beim Homöophaten war, kann ich mit Gewissheit sagen, daß es sehr wohl Mittel gibt, die auf spezielle gesundheitliche Probleme zugeschnitten sind, so wie Ipecacuhana oder Nux Vomica bei Brechreiz oder Magenbeschwerden und ich möchte auch nicht zum Geisterheiler.

Danke an Winnie, werde gleich mal reinschauen.

LG

JIessiFeuxk


Hallo swan-heart

Ich hatte auch einige Zeit wiederkehrende BEs und bin sie aber dank einer guten Urulogin losgeworden.

Die 2 Zaubermittel die es fuer mich getan haben waren:

Harn - und Blasentee (pro Tag ein Liter) und ein Mittel mit Brennesselextrakt welches eigentlich Maennern mit Prostataleiden verschrieben wird (kann zu Hause den Namen rausfinden wenn du moechtest).

Homoeopathie habe ich auch versucht, aber es hat bei mir leider gar nicht geholfen.

Viel Glueck!

s>waun_hexart


@Jessieuk

Danke erstmal für Deine Antwort. Das wäre echt super, wenn Du mir das genaue Mittel einmal nennen könntest. Danke dir schonmal im voraus.

LG

jXanckoa007


Das genaue

Mittel heisst Ciprobay und ist ein prima Antibiotikum das wirklich hilft. Homöopathika kannst du vergessen.

K%urLt2x22


re

Homöopathika kannst du vergessen.

is klar ne ? ;-D

Schön wenn man so toll abpauschalieren kann, tut richig gut, nicht wahr?

:-/

Vg

Kurt

BGahaxr


Wenn es eine Blasenentzündung ist, würd ich erstmal zum Schulmediziner. Da du aber ständig wieder betroffen bist, mag es sich um eine Blasenreizung handeln.

Da sollen helfen

- Akupunktur

- warm anziehen, also keine engen Hosen, immer warme Füße und Beine haben.

b.

M iriusfad


Meine Schwester hat ihre quasi chron. Blasenentzündung durch Homöopathie losgekriegt. Das Mittel weiß ich nicht, weil erst die lange individuelle Anamnese kam und dann ein paar Mittel, sie man das in der klass. Homöopathie eben so macht.

S+andr0inxep


Vorbeugend?

Wird ein Mittel richtig ausgesucht, braucht es keine Vorbeugung mehr.

Cantharis ist eins der Mittel, es muß aber nicht Deins sein.

Tketrae+der7x9


BEs

Hallo swanheart,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Litt selber 2 Jahre lang dauerhaft an immer wiederkehrenden BEs. Behandelt wurden diese immer nur mit Antibiotika, aber gebessert hat es gar nichts.

Zum einen würde ich Dir auch den Gang zum Homöopathen empfehlen. Dort kann Dir gezielt auf Deine Person geholfen werden und auch weitere Erkrankungen, Probleme etc., können mit einem Homöopathischen Mittel geheilt werden.

Desweiteren kommt es aber auch darauf an, warum Du BEs hast. Sind Bakterien Schuld? Dann könnte nachstehendes hilfreich sein:

Ich habe meine BEs u.a. wie folgt besiegt, nachdem alles andere versagt hatte.

- Jeden Tag ein Glas Wasser mit einer frisch gepressten Zitrone trinken = säuert den Harn an und die Bakterien verschwinden.

- Damit die Symptome nach einer BE abklingen (Reizblase entwickelt sich ja gerne nach einer langen BE) bzw. gelindert werden hol Dir aus der Apotheke Solidagoren N Tropfen von dem Hersteller Klein. Hilft auch gut bei den ersten Anzeichen einer BE.

- Warme Sitzbäder mit einer reinen Kamillelösung, lindern die Entzündung.

- Naturjoghurt einmal pro Tag essen, säuert auch den Urin an.

Mir hat dies alles in Kombi sehr gut geholfen. Zitrone und Joghurt sind auch nach einer BE gesund und verhindern wenn man es dauerhaft und regelmässig einnimmt dass die BEs wiederkommen.

Viel Erfolg!

Kelee+-^Blattx1


das mit der zitrone kann ich bestätigen!!!!! ist gesund und säuert eben den harn an...und natürlich auf süßis verzichten...den die fördern den wachstum von bakterien und pilzen!

suwan_jhe~art


Hallo ihr Lieben,

ich habe heute erst mal wieder in dem Diskussionsthread nachgeschaut und alle eure Antworten gesehen, hatte das ganze schon auf Eis gelegt ;-D vielen Dank für die zahlreichen Tips und Beiträge, werde mir das beste rauspicken. Danke.

LG

R=eb5ecxca


Cantharis und das gute alte Belladonna sind Mittel, die homöopathisch bei Blasenentzündung eingesetzt werden, aber auch Petroselenum.

Bei solchen Geschichten würde ich Homöopathie aber auch nur zusätzlich einsetzen, oder als Kur um einen Rezidiv zu vermeiden, wenn Du zu denen gehörst, die ständig unter Blasenentzündungen leiden, bei denen der Arzt aber keine Ursache für die Rezidive finden konnte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH