» »

Welches homöophatische Mittel bei Blasenentzündung?

svmil_e-4-mxe


Ich weiß ja nicht, ob das mit dazu zählt, aber mir hat ein Heilpraktiker mal Solidago Steiner Tropfen gegen Blasenentzündung/-reizung verschrieben. Ich habs nicht soo regelmäßig genommen und kann von daher nicht von durchschlagenden Erfolgen berichten. Aber eine Besserung der Beschwerden ist immer aufgetreten.

Welches Mittel ich dir sehr ans Herz legen kann ist Angocin Anti Infekt. Das bekommst du rezeptfrei in jeder Apotheke. Es ist nicht ganz billig, 100 Stück kosten 15 Euro und man nimmt eigentlich bei starken Beschwerden meistens einen ganzen Blister pro Tag. Aber das Zeug ist sein Geld wert...es wirkt antibakteriell, antimykotisch und auch noch gegen Viren...ein pflanzliches AB sozusagen, mit dem viele bei wiederkehrenden BE´s super Erfolge erzielen. Ich nehme kein synthetisches AB mehr, nur noch im äußersten Notfall. Dafür immer gleich Angocin, wenn ich merke, es ist wieder was im Anmarsch. Das kannst du auch zur Vorbeugung gegen BE nehmen, ist wie gesagt rein pflanzlich und wirkt klasse.

Was ansonsten noch super hilft, sofern Sex bei dir eine Rolle spielt...nach dem Sex innerhalb der ersten 10 Minuten die Blase entleeren und kurz den Intimbereich abduschen bzw. vorm Sex versuchen ein Glas Wasser zu trinken.

Hast du außerdem schon mal was von Uro-Vaxom gehört?

r<atnvehmker


Hallo,

mein Arzt hat mir das Antibiotikum Ciprobay gegeben. Jetzt habe ich vergessen nachzufragen, ob ich das beim Essen einnehmen soll und nur mit einem Glas Wasser oder sowas. Wie nehme ich die Tabletten zu mir zu?

Mfg

F^rancxa


Cantharis ist sehr effektiv, bitte Beschreibung lesen.

Oft ist Tuberculinum Bovinum dazu notwendig.

Echinacea hilft auch bei chron. Infektionen.

vUifzaxck


Cantharis hilft bei Brennen beim Wasserlassen.

Aber die Schleimhaut sollte mal gezielt therapiert werden. WEnn die Schleimhaut der Blase wieder ok ist, fehlt das Lebensmilieu für Bakterien, sich dort einzunisten.

Ich würde mal eine Packung Infi -Arsenicum Tabletten einnehmen, als Kur. Das wirkt auf alle Schleimhautentzündungen im Körper, auch auf die Blase.

Ich kenne Menschen, die hatten seit Jahren sogar immer wiederkehrende von der Blase aufsteigende Nierenbeckenentzündungen und "fraßen" Antibiotika wie Frühstücksbrötchen, ohne jeden Erfolg.

Mit oben genannten Tabletten haben sie eine jahrelange Quälerei beenden können und Niere und Blase haben sich erholt und nix ist mehr mit den Entzündungen...

drevil i)n diusgxuise


Nimmst du die Pille?

Ich hab, nachdem ich fast ein halbes Jahr lang Blasenentzündung hatte, meine Pille gewechselt, und jeden Tag mindestens 3 Preiselbeer-Filmtabletten von Alpinamed genommen und Multigyn-Actigel (weil ich das Gefühl hatte, dass sowieso alles gereizt war...). Weiß nicht was wirklich bei mir geholfen hat, aber seitdem bin ich sie los :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH