» »

Vaginalinfektion

LYorexda hat die Diskussion gestartet


Hallo

wer kann weiterhelfen wie man Vaginalinfektion behandeln kann.

Also Gardnarella. Habe das schon lange und manchmal ist es dann wieder weniger, dann wieder mehr wie im Moment. Symptom was ich im Moment ´merke ist vor allem Juckreiz und auch bestimmter

Geruch. Das heißt es ist im Moment wieder mehr. Suche mal ne Behandlung die länger wirken kann. wer kennt sich damit aus und kennt Behandlungsmöglichkeiten, z.B. Naturheilmittel/ Homöopathische Mittel, Spülungen oder anderes

Antworten
M-inkton4x5


EM 1

Pilzerkrankungen haben in den verg. Jahrzehnten stark zugenommen. Haut u. Schleimhäute sind von Pilzen besiedelt, und wenn die Immunabwehr geschwächt ist, können sich leicht Krankheiten entwickeln. Am häufigsten sind Pilzinfektionen auf der haut, im Darm sowie

an den Geschlechtsorganen.

Eine Pilzinfektion der Scheide kann beispielsweise durch übertriebene Hygiene entstehen – das Benutzen von Waschlotionen im Intimbereich zerstört den natürlichen Säureschutz.

Es ist aber auch bekannt, daß Frauen, die die Pille nehmen, zu Scheidenpilzen neigen. Durch die Hormone reduziert sich die Anzahl der Milchsäurebakterien, welche Krankheitskeime abwehren, so können sich Pilze ungehindert verbreiten. Auf Grund guter Erfahrung im Bereich von Schleimhauterkrankungen haben Frauen EM (Effektive Mikroorganismen – gibt es nicht in der Apotheke od. Drogerie) auch hier eingesetzt u. positive Erfahrungen gemacht.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Ein mit EM1 getränkter Tampon wird eingeführt. Die Effektiven Mikroorganismen verdrängen die pathogenen Bakterien und schaffen ein positives Milieu. Ein 18-jähriges Mädchen berichtet, daß sie mit dieser Behandlung, die sie sich selbst ausgedacht hatte, schon nach wenigen Tagen die Beschwerden los war (S.257 EM für die menschliche Gesundheit – aus dem Buch: EM ; von Franz-Peter Mau.

F9emxina


Gardnerella vaginalis sind Bakterien und keine Pilze, es kann jedoch beides zusammen vorkommen.

Du kannst mal folgendes probieren: eine Knoblauchzehe schälen (nicht einritzen) und mittels einer Nadel einen Faden durchziehen, dann kannst du diese wie einen Tampon in die Scheide einführen. Nach 3 Tagen müßte die Infektion weg sein. Du solltest jeden Tag einen neue Knobi-Zehe nehmen. Du kannst sie je nach Bedarf nur stundenweise oder dauernd drin lassen.

Ich weiß das ist nicht gerade appetitlich, aber riechen tut man nix. Der Knobi wirkt mit seinen ätherischen Ölen gegen Bakterien und Pilze.

Danach kann ich dir für den Dauergebrauch und zur Vorbeugung Majorana Vaginalgel von Weleda empfehlen, gibt es in der Apotheke für ca. 15 Euro.

Und wie Minton schon andeutete, nur warmes Wasser nehmen zur Reinigung des Intimbereiches.

Alles Gute

inncuxbus


bei mir lag es an den haaren...

hab angefangen zu rasieren und seither hab ich ruhe...

tLaxu~senfdnsass@a10x00


bei mir waren die sog. Geschäftsreisen schuld

Hallo,

Ich hatte vergangenes Jahr mind. 3 Mal Entzündungen und Pilze im Vaginalbereich, obwohl ich bis dato nicht dafür anfällig war.

Bis mir dann im Herbst die Augen :-o aufgingen. Dieses Krankheitsbild hatte ich immer kurz nachdem mein Göga in Köln auf angeblicher Weiterbildung war. Seitdem nenne ich diese Weiterbildung - Schlampentreff -

Nur so mal so als kleinen Hinweis - auch daran sollte man denken, wenn man "plötzlich" immer öfter Pilze und Entzündungen hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH