» »

Homöopathie bei dyshidrotischem Hand- und Fußekzem?

j+oxha hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Ich leide seit einigen Monaten unter Hand- u. Fußekzem. Habe schon sehr viel ausprobiert (unter anderem auch Kortisontabletten, was wunderbar geholfen hat). Doch nach Absetzen des Kortisions kamen verstärkt viele Bläschen, die Haut brennt und juckt und schuppt sich großflächig.

Wer hat positive Erfahrung mit dem Heilpraktiker gemacht ?! Wäre sehr schön, wenn sich jemand melden würde.

JoHA.

Antworten
A)riaHdnxe


Homöopathie bei dyshidrotischem Hand- und Fußekzem

Hallo,

schau doch mal im Forum unter "Allergien" den Beitrag "Juckende Bläschen an den Finger-Seiten und Fußs... "an, letzter Eintrag war am 20.06., da habe ich meine Erfahrungen geschrieben, mir half eine Kneipp-Kur (die bekam ich aber wegen anderen Beschwerden). Vielleicht helfen dir ja schon die Beiträge dort etwas!

F&raxnca


Ganz sicher hilft Dir Homöpathie

Aber das Cortison muß vor der Behandlung ausgeleit werden: erwähne es.

Meistens hilft Sulfur, es gibt aber Menschen, die andere Mittel brauchen, je nach Gemüt.

MDille >Artif4ex


re

Absetzen des Kortisions kamen verstärkt viele Bläschen, die Haut brennt und juckt und schuppt sich großflächig.

Wer hat positive Erfahrung mit dem Heilpraktiker gemacht?! Wäre sehr schön, wenn sich jemand melden würde.

Homöopathie wird sicherlich helfen können. Kortison unterdrückt nur die Symptome, wodurch weitere/andere Symptome entstehen. Nur Heilung, das gibt es in der Schulmedizin bei chronischer Erkrankung nie.

Wenn Du zu einem Homi-Arzt gehst, (kann auch Heilpraktiker sein) achte darauf, daß dieser nur mit der Homöopathie arbeitet und das dann seit Jahren. Das garantiert den Erfolg, daß das Beschwerdebild verschwinden (geheilt) WERDEN KANN:

S>exn


Macht häßlich, kann aber auch helfen

Hallo,

beim dyshidrotischen Ekzem kannst Du es mal auch mit Kaliumpermanganatlösung versuchen (aus Apotheke, Apotheker fragen, wie Verdünnung sein soll etc.), desinfiziert und trocknet aus, färbt aber unschön braunorange. Oder besser abwaschbar, mit austrocknenden Schüttelmixturen oder gerbenden Handbädern (auch Apotheke).

Ursächlich kann eine Allergie (Nickel), eine Arzneimittelunverträglichkeit oder eine Pilzinfektion bestehen, dies abklären. Beschwerden oft im Sommer, begleitet von Schwitzen etc. Zupflastern vermeiden.

MRilleN Ar+tifexx


re

Sen,

nur Verrückte glauben, durch irgend eine Salbe, Tinktur Hautkrankheiten heilen zu können. An der Haut tritt nur etwas in Erscheinung, was im ganzen Körper vorhanden ist.

Folglich muß der Mensch ganzköperlich von innen und außen und oben nach unten behandelt werden. Das kann denn nur noch die Homöopathie

Einen lieben Gruß

Sden


@ Mille Artifex

Das dyshidrotische Ekzem

Definition: Es ist ein polyätiologisches Krankheitsbild, gekennzeichnet durch juckende, sagokornartige Bläschen im Bereich der Fingerseitenflächen, der Handteller und Fußsohlen (Nachzulesen Dermatologie Duale Reihe).

Es gehört zum allergischen Formenkreis, kann vielfältige Ursachen haben, so auch Allergie gegen Nickel. Wenn man die Ursache kennt, sollte man diese spezifisch behandeln. Die Maßnahmen die ich im letzten Posting anführte, bekämpfen sicherlich nur die Symptome, heilen aber nicht im eigentlichen Sinne, was ich auch so nicht behauptet habe, sondern wörtlich "kann helfen". Ich bitte darum, wenn schon Postings gleich aggressiv zerpflückt werden, dann doch genauer hinzugucken. Da aber eine Behandlung durch die Homöopathie auch evtl. mehr Geduld erfordern kann, verstehe ich nicht, warum man den quälenden Juckreiz nicht durch Salben und Bäder akut bekämpfen sollte. Die ganzheitliche Therapie kann dann ja immer noch versuchen, Rezidive zu verhindern. Ich habe nicht gesagt, dass eine lokale Behandlung die homöopathische Therapie des ganzen Körpers damit ausschließt.

Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH