» »

Entgiften mit Chlorella Algen

rghianxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich möchte wegen schon monate anhaltender chronischer Schmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung und Depressionen eine Entgiftung machen. Dazu habe ich mir die Chlorella Alge ausgesucht. Gelesen habe ich, dass man mit 2-4 Presslingen anfangen soll. Nach ca einer Woche, ich nahm morgens 4 Stück, wurde ich mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht weil ich in der Arbeit brechen musste, Herzschmerzen und Atemnot bekam. Nach 2 Tagen Krankenhaus ging es mir wieder besser. Wenige Tage später, wieder 4 Stück, wieder die gleichen Symptome. Als ich es zum dritten mal hatte, war ichm ir ziemlich sicher, dass es von den Algen kommt.

Hat jemand ähnliche Erfahrung? Oder einen Tipp, soll ich aufhören oder umdosieren, sind das Entgiftungserscheinungen oder Vergiftungserscheinungen.#

Gruß

Rhiana

Antworten
v.if2z;axck


Ich kann die Dinger auch nicht vertragen.

Bekomme Herzrhythmusstörungen davon. Habe die Tabletten entsorgt.

Außerdem ist überhaupt fraglich, ob man Depressionen, chronische Schmerzen etc. "entgiften" kann. Was sagt denn der Arzt dazu?

r;h@ia7nNa


Danke für deine Antwort,

ich glaube natürlich auch nicht, dass man Depressionen oder Schmerzen entgiften kann, aber ich glaube, dass das ganze System nicht rund läuft, wenn es vergiftet ist. Und dass es vergiftet ist, ist für mich keine Frage, man kann ja kaum etwas essen oder trinken oder atmen ohne entsprechend vergiftet zu werden.

Noch bin ich nicht bereit, die Tabletten zu entsorgen, ich hoffe noch auf irgend eine Info, die mir weiterhilft.

Einen Arzt frage ich lieber nicht ;-)

Gruß

Rhiana

B~etuNlosilavaKrius


Hallo Rhiana,

ich habe noch nicht gehört, dass jemand die Algen nicht verträgt und dazu noch so dramatisch. Es wäre auszuprobieren, ob dass nicht an dem Algenhersteller liegt. Man liesst immer wieder über Chlorela-Tabletten, die selber schon stark mit Schwermetallen verunreinigt sind (billigimport eben), in so einem Fall könnte ich mir die Reaktion vorstellen. Wer ist der Hersteller deiner Tabletten?

Die zweite Möglichkeit ist, dass Du auf etwas in den Tabletten allergisch reagierst. Die Frage ist dann, ob an die Algen selber => dann musst du dir eine andere Entgiftungsmöglichkeit suchen, oder ob es irgendwelche Hilfsstoffe sind, die bei der Herstellung verwendet worden sind => Hersteller wechseln. Ich habe schon über Reaktionen bei sehr hohen Dosierungen gehört, aber 4 Tbl. ist nicht sehr viel (ich habe selber eine Zeit lang 3x10 Tbl. genommen).

Um es kurz zu machen: ich würde empfehlen Hersteller wechseln und dann nur mit 1 Tbl. anfangen und langsam steigern (2 Tbl. in der 2.ter Woche, 3 Tbl. in der dritten, ...) Wenn du dann immer noch negativ reagierst => abbrechen und etwas anderes versuchen!

Gruß

Betulosilvarius

kzrautkGopf=ko=nnxey


sind das Entgiftungserscheinungen oder Vergiftungserscheinungen

Dein Körper wehrt sich, er versucht das eingenommene wieder loszuwerden. Sprich du hast ihn vergiftet.

soll ich aufhören oder umdosieren

Absetzen.

weil ich in der Arbeit brechen musste, Herzschmerzen und Atemnot bekam

Kann eine Schwermetallintoxikation sein... Aber auch alles andere. Der Arzt hätte ein Blutbild machen müssen usw...

rdhiGanxa


Danke Krautkopfkonney,

das scsheint mir schlüssig. Ein Blutbild wurde allerdings im Krankenhaus gemacht, aber da war nichts auffälliges drin. Ich habe jetzt mal ein paar Wochen gewartet, bin wieder putzmunter und werde es ab morgen wieder probieren mit den Algen, dann schaun wir mal.

Gruß

rhiana

lIucy33xp


tabletten nie mit leeren magen einnehmen, da muss ich mich auch übergeben. vielleicht die dosis verringern?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH