» »

Skepsis gegenüber Bioresonanz

m#isLu24


@ Landogarner

ich mag mich mit solchen Leuten wie mit dir nicht unterhalten, dafür ist mir eigentlich die Zeit zu schade.

Ich hab halt diese Meinung und du hast diese. Meinem Körper tut es eben gut, wenn du es nicht willst musst du es eh nicht machen.

Ich wiederspreche mich sicher nicht, anscheinend warst du auch nur bei einem Pfuscher und hast nichts anderes kennen gelernt, denn wie gesagt es gibt viele, die das nicht beherschen und nur Geld machen möchten.

Es soll jeder das machen, was er für richtig hält, ich hab halt meine Erfahrung damit gemacht.

Welche Probleme hast du überhaupt ??? Geht es dir gesundheitlich auch schlecht ??? ?

LvanRdog#arnexr


ich mag mich mit solchen Leuten wie mit dir nicht unterhalten, dafür ist mir eigentlich die Zeit zu schade.

Tja schade irgendwie, dass du nicht mit Menschen diskutieren willst, die ne andere Meinung haben. Ist zwar einfacher, aber doch auch viel langweiliger. *:)

Es soll jeder das machen, was er für richtig hält, ich hab halt meine Erfahrung damit gemacht.

Hab ich ja auch geschrieben und ich hab auch meine Erfahrungen gemacht, zwar nicht speziell mit Bioresonanz, aber mit anderem.

Welche Probleme hast du überhaupt ??? Geht es dir gesundheitlich auch schlecht ??? ?

Ja ich hab was chronisches, bei dem solche Placebo-Methoden nicht helfen.

aggHnxexs


Bioresonanz ist Hokuspokus.

Misu, bist Du die gleiche, die daran glaubt, daß ihr Körper "verpilzt" ist?

m)isu2x4


@ landogarner

naja dann kannst du gar nicht so mitreden, oder hast du die Bioresonanz schon mal ausprobiert ??? ?

@ agnes

naja ich muss schon sagen, ich hab schon einiges mitgemacht und weiß eigentlich schon wie es um meinen Körper steht. Es kommt immer wieder vor, das sich so ein Ding in meinem Darm einschleicht und ich spüre es auch gleich, wenn es wieder nicht passt.

Mir hilft die Alterniv Medizin eben, auch wenn es andere nicht glauben mögen. Das ist halt meine Meinung.

z[uppxa


ich habe mich auch mal mit bioresonanz behandeln lassen. ich ging zu dem arzt aufgrund von diversen problemen im magendarmbereich. ich musste dann in einer hand einen metallstabhalten und die andere hand flach vor ihm ablegen. dann hat er in das gerät nacheinander diverse nahrungsmittel getan und immer mit einer art metallstift am finger der flachen hand zwei akkupunkturpunkte gemessen. ein punkt am finger war der referenzpunkt, das heisst immer 100% und der andere war der testpunkt. (zum beispiel nur 300%, das ist dann ganz schlecht) er konnte damit auch feststellen mit welchen organen und systemen ich probleme habe.

danach hat er mir folgende therapie vorgeschlagen (die ich seeeehr gewissenhaft und gründlich ausgeführt habe). ich musst absolute diät halten. das heisst, die nahrungsmittel, die beim test schlecht rausgekommen waren, durfte ich gar nicht mehr essen. dies machte ich für 6 wochen. (esst mal keingarnichts! soll heissen kein weizen, dinkel, buchweizen, milchprodukte, zucker, ) gleichzeitig ging ich einmal wöchentlich in die bioresonanz. da wurden denn genau diese nahrungsmittel in den apparat gesteckt und ich bekam so zwei metallköpfe auf den brustkorb. da gab es zuerst ein normalprogramm 10min lang und danach ein 20min programm bei dem die nahrungsmittelunverträglichkeit "weggemacht" wurde.

leider hat die ganze sache trotz all meiner gründlichkeit und positivem glaube nichts genützt... :-/

ich bin aber nicht komplett negativ eingestellt gegenüber der bioresonanz, da ich von einer bekannten weiss, dass ihre nahrungsmittelunverträglichkeiten weg sind und es ihr wieder super geht und sie wieder essen kann etc...

p.s.: ich habe absichtlich nahrungsmittelunverträglichkeit geschrieben, da es sich meist nicht um allergien im schulmedizinischen sinne handelt.

zjuppa


in meinem text: nur 30% nicht 300

L-and=ogaxrner


naja dann kannst du gar nicht so mitreden, oder hast du die Bioresonanz schon mal ausprobiert ???

Nein, hab ich doch geschrieben und ich denke nicht, dass ich jeden Scheis ausprobieren muss um mitreden zu können, gibt genügend Testberichte von seriösen wissenschaftlichen Forschungsinstituten.

Es kommt immer wieder vor, das sich so ein Ding in meinem Darm einschleicht und ich spüre es auch gleich, wenn es wieder nicht passt.

Warst du überhaupts schonmal bei einem richtigen Arzt deswegen und hast das abklären lassen, da sich ja öfters so ein "Ding" bei dir einschleicht?

mAisux24


@ zuppa

war deine Freundin bei der selben Bioresonanz ???

Mir hat man erklärt, wenn man es nicht ganz ausheilt dh. die Behandlungen nicht mind. 5x macht, passiert es, dass die Unverträglichkeit wieder kommt.

Wie ich schon mal gesagt habe, gibt es einige, die das machen und man muss echt aufpassen, denn es gibt wirklich viele, die es nicht beherschen und nur Geld abknöpfen wollen.

mbisux24


ja war schon ein paar mal bei einem Arzt und wie gesagt, als das alles begonnen hatte, waren die Ärzte nicht mal soweit, dass sie meinen Stuhl angeschaut hätten, wo es ihnen vielleicht aufgefallen wäre.

Sie haben alles andere angeschaut und sämtliche Dinge festgestellt und mir alle möglichen Medikamente verschrieben, die im Entefekt nichts gebracht haben und ich nur noch mehr Probleme bekam.

Deshalb hab ich auch den Weg eines Heilpraktiker eingeschlagen und dieser ist auf das alles gekommen. Siehe da, als ich dann meine Parasiten und den Pilz los war, waren meine Werte auch wieder schön und für die Ärzte war alles geklärt.

Ich hatte auch jetzt wieder eine Stuhluntersuchung und da konnte nichts nachgewisen werden.

Aufgrund dieser Untersuchung hab ich auch einen langjährigen Arzt gefragt, wie das so ausschaut mit dem Pilz. Der meinte man kann es nicht immer sehen, man muss innerhalb von 5 Tagen, drei Mal eine Stuhlprobe nehmen und viele wissen das leider nicht.

Es ist allerdings auch so, dass der Darm die Keime erst ausscheidet, wenn man schon sehr lange leidet und sehr viel drin hat.

So gehe ich leiber zu einem Heilpraktiker, denn der schaut sich den ganzen Körper an und behandelt nicht nur einen Teil mit Medikamenten, das dann wieder an einem anderen Teil schadet und womöglich gar nicht das richtige war.

Es ist eh deine freie Entscheidung was du machst, aber ich denk mir halt, wenn ich gewisse Dinge nicht ausprobiert habe, kann ich da nicht so mitreden. Ich kann zwar eine Meinung haben, aber ich kann nicht behaupten, dass es ein Blödsinn ist, wenn ich es noch nie probiert habe.

Ich kann dich aber verstehen, mein Exfreund war auch so. Wenn er irgendwas gehabt hat, hat er sich ein Medikament eingeschossen und für ihn war die Sache wieder erledigt. Er hat auch immer gemeint, es ist alles ein Blödsinn was ich mache, aber nachdem er gemerkt hat mir geht es besser, war er dann still.

ER meinte, ich soll es tun wenn es was bringt, aber er würde es nie machen.

Kann ich auch verstehen, wenn einer so eine Einstellung hat. Ich mag nur nicht, wenn man über Dinge urteilt, die man eignentlich gar nicht kennt.

m*anuc8haTo8x8


Hi,

kann mir jemand bitte sagen ob Bioresonanzgerät ist gleich mit der ETASCAN ???

ich hab ne Etascan Diagnose gemacht und kannn raus...Myastenie ( Muskelschwäche!!)

weisst jemand wie zuverlässig sind diese Geräte ??? bin verzweilfelt!!

aWgn&es


Bei psychogenen Beschwerden richten sowohl Heilpraktiker als auch jegliche Alterntiv/Placebo-Behandlungen wenigstens keinen Schaden an, außer der Verfestigung des Glaubens an ein organisches Problem.

Besser wäre wahrscheinlich eine geziehlte Therapie.

L.anWdoga rnexr


Ich kann zwar eine Meinung haben, aber ich kann nicht behaupten, dass es ein Blödsinn ist, wenn ich es noch nie probiert habe.

Quatsch, ich muss ja auch nicht erst Gift schlucken um behaupten zu dürfen das es mitunter tödlich sein kann??

So gut scheint die Bioresonanz bei dir ja auch nicht zu wirken, wenn der Pilz immer wieder kommt?

m i8su52x4


Ich hab sie auch vorher nicht wegen meiner Pilze gemacht, sondern wegen meiner Allergien.

Ich bin erst jetzt wegen Pilze dort

zWuoppa


@ misu:

ja meine bekannte war beim selben arzt (erfahren habe ich es aber nur reinzufällig als ich ihr beim arzt über den weg lief...) ich hatte die bioresonanzbehandlung 6mal. (die bekannte hat sehr schnell einen effekt bemerkt, nicht erst nach 5-6 sitzungen) das denke ich ist ausreichend. mein arzt wollte noch weitermachen, weil er fand, dass es noch nicht ganz in ordnung ist. aber das hätte mich nur noch den letzten nerv gekostet. diese diät und währenddessen fühlte ich mich gar kein bisschen besser. >:( es ist nicht so, dass die nahrungsmittelunverträglichkeit wieder zurückgekehrt ist, sie ist gar nie weggegangen... (laut meinem arzt ist sie besser geworden, aber ich habe da leider nichts davon gespürt... hatte immer noch die gleichen beschwerden)

Ekurxa


Das ist eine ernst gemeinte Anfrage:

Hat jemand so ein Gerät und einen Schaltplan davon, der wenigstens ein gutes Foto vom Innenleben?

Natürlich funktioniert das prinzipiell nicht, aber ich vermute, da ist ausser einem Lämpchen schon gleich gar nichts drin. Denn was sollte auch ein Elektronik-Entwickler tun, wenn er die Aufgabe hat, sowas entwickeln? Schaltungen müssen berechnet werden, aber wenn man gar nicht weiß, was die Schaltung eigentlich tun soll, kann man auch nichts entwickeln.

Ich habe gerade auf einer Internetseite gesehen, daß ein solches Gerät verkauft wird, das an die serielle Schnittstelle eines Computers angeschlossen wird. Das sah nur nach einem Kabel - ohne Elektronik - aus. Eine serielle Schnittstelle kann aber prinzipiell keine Analogsignale aufnehmen, sondern benötigt digitale Spannungen im Volt-Bereich (+-5 bis +-12V). Das an einen Menschen anzuschließen, kann prinzipiell kein vom Computer verwertbares Signal geben.

Mich würde auch die zugehörige Software interessieren. Was auf dieser einen Seite abgebildet war, sah aus, als sei es das "Standardfenster" von einem Microsoft Express Studio Compiler mit ein paar gezeichneten farbigen Flächen. Vermutlich ist auch da kein Programmcode drin, ausser das (vollautomatische) Zeichen von ein paar Rechtecken ohne Sinn. Wenn es so ist, dauer sowas zu "programmieren" 5 min. Da würde mich interessieren, wie viele kB das ganze groß ist, und aus wie vielen Dateien es besteht. Um die Funktionsweise wirklich zu analysieren, müßte man es disassemblieren, aber das ist langwierig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH