» »

Bowtech

l,au)bfrosvch7x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben!

Hat jemand von Euch schon mal von der Bowen Technique gehört, oder ist so behandelt worden?

:-/

Es sind sanfte Impulse, die dem Körper über bestimmte "Rollgriffe" in der Muskulatur oder im Gewebe gegeben werden, um die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, zu balancieren oder wieder alles in Fluß zu bringen....

Es würde mich interessieren, ob ihr damit schon mal Erfahrung gemacht habt...

x:) Liebe Grüße

Antworten
CelairoMatixn


Hallo laubfrosch 75,

meine HP macht auch diese Behandlung. Sie hat sie zweimal bei mir angewandt. Bei mir wurde dadurch etwas bewirkt.

Damals war ich allerdings in extrem schlechter körperlicher Verfassung und diese Behandlung hat wohl zu viel ausgelöst. Dabei erschienen mir die Handgriffe ganz harmlos. Da ich damals auch schon in osteopathischer Behandlung war/bin, habe ich es dann abgelehnt. Mir war das Ganze zu ähnlich und ich hatte Bedenken, dass die beiden Behandlungsmethoden sich nicht vertragen und beide zu viel in eine Richtung bewirken.

Der Körper (die Selbstheilungskräfte) wird auf jeden Fall angeregt. Ich meine schon, dass Bowtech eine gute Behandlungsmethode ist, nur für mich war sie damals nicht passend.

[[http://www.bowtech.de/]]

Gruß

lIaubVfruoZschx75


Hallo ClairMatin!

Ich hatte ähnliche "Probleme" nach einer Cranio-Sakral-Behandlung....

Ist mir etwas auf die Psyche geschlagen damals. Ich hatte letzte Woche diese Bow-Tech-Behandlung und fand sie ganz angenehm. Welche "Auswirkungen" hattest du danach, wenn ich fragen darf? Psychisch oder ehr Körperlich?

Ich hab das Problem, daß der Behandler gute Arbeit leistet, aber wir sind uns nicht wirklich sympatisch.... Der Behandlungsraum ist unangenehm grell und ich find nicht, daß ich mich dabei wirklich entspannen kann! Außerdem hab ich eben auch etwas von "Heilkrise" gelesen und da weiß ich nicht genau, ob ich darauf Lust hab...

Ich weiß, daß muß nicht passieren, aber ich bin da wohl auch etwas EFT geschädigt...

Naja, ich hab nächste Woche noch einen Termin, aber genau weiß ich nicht, ob ich da hingehen soll. Liegt wahrscheinlich ehr an dem Therapeuten.

:-|

C1la"irMat0in


Hallo laubfrosch75,

leider kann ich mich an die konkreten Auswirkungen nicht mehr genau erinnern. Ich habe psychosomatische Beschwerden, die erschienen mir nach der Behandlung noch schlimmer und mir ging es schon so schlecht. Ich war damals so fertig, dass mich alles umgehauen hat. Im nachhinein glaube ich auch, dass die osteopathischen Behandlungen zu viel waren. Danach bin ich immer völlig durcheinander aus der Praxis gegangen und brauchte auch so gut 2 Wochen, bis mein Körper sich beruhigt hatte.

.

von "Heilkrise" gelesen

Krisen hatte ich damals jede Menge. Heute nur noch manchmal. Ich habe meine Einstellung zu Krisen verändert. Ich bin froh, wenn sie endlich da sind. Dann gehe ich da durch (gereizt sein, micht schlecht fühlen, weinen) und mir geht es hinterher besser. Und ich bin stolz auf mich, fühle mich kräftig und erleichtert, wenn ich die Krise gemeistert habe. Je öfter ich das gemacht habe, desto einfacher ist es.

.

ob ich darauf Lust hab...

Hast Du mehr Lust auf lang anhaltende Beschwerden? *:) Ich weiß, die Frage ist jetzt nicht nett.

.

wir sind uns nicht wirklich sympathisch...

Bei psychischen Krisen finde ich wichtig, dass ich mich bei meiner HP gut aufgehoben fühle und Vertrauen habe. Andererseits, besser ein guter unsympathischer Behandler als ein schlechter sympathischer Behandler, wenn die Behandlung dann hilft.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH