» »

Krank durch Homöopathie?

tkuffxarmi


Nö – aber Du ja wohl genausowenig – oder basiert deine vorherige Behauptung

ich habe nicht behauptet, zu wissen dass es ein klischee wäre, dass ärzte auch heute immer noch schnell mal antibiotika verschreiben! ;-)

t;uffVarmi


auf einer repräsentativen Umfrage unter Ärzten.? (Nur Ärzte dürfen ja Antibiotika verordnen).

Ich gehe aber doch sehr davon aus, dass die meisten Ärzte im Medizinstudium mitbekommen

ich gehe davon aus, dass mediziner vieles im studium lernen sollten – manchmal wissen sie es dennoch nicht.

und ja, es gibt sie immer noch, die antibiotika-verschreiber!

Gvla'ubIpc4hNic.h|t


ich gehe davon aus, dass mediziner vieles im studium lernen sollten – manchmal wissen sie es dennoch nicht.

Da hast Du allerdings recht – manchmal ist es geradezu abenteuerlich, was manche Mediziner im Lauf der Zeit wieder vergessen was sie einstmals im Studium gelernt haben.

Zum Beispiel ist die österreichische Ärztin Natalie Wohlgemuth inzwischen auf die Idee verfallen, dass Viren, Bakterien und Pilze sich "bei Bedarf" ineinander umwandeln könnten – also aus Viren z.B. Pilze oder aus Pilzen Bakterien werden können. Das hatte die Damen im Studium ganz sicher noch anders gelernt aber offensichtlich zwischenzeitlich vergessen.

Immerhin kann sie dafür allerdings mit Wissen auftrumpfen, welches "normale" Studenten im Medizinstudium erst gar nicht erlernen und es daher schon gar nicht vergessen können. So hat Dr. Wohlgemuth u.a. (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) folgendes in ihrem Sortiment:

Vier-Elemente-Lehre, Maya-Siegel-Bestimmung, Numerologie, informationsmedizinische Testung, Heilsteinbestimmung, Lichtgittermandala, kosmische Symbole, Essenzen, Farben, geomantische Testung, Testung von Amalgam- und Pilzbelastung, Chakra-Heilung, Typbestimmung nach Human Design System, Karma-Astrologie, Impfberatung, gynäkologische Untersuchung, feministische Frauenheilkunde, Homöopathie, Lebensstilberatung, Ernährungsberatung, Gewichtsregulierung, Suchtberatung, Panikattacken, ADS/ADHS, Trancereisen zur Diagnostik, Seelenrückholung, Extraktion von Fremdenergien, Rituale in Übergangszeiten, Reisen durchs Medizinrad, einen spirituellen Zirkel

und ab morgen wieder verstärkt nachgefragt natürlich auch "Fastenwochen".

Nur das Zauberkunstück Bakterien in Viren oder Pilze zu verwandeln konnte sie bislang vor Publikum leider noch nicht aufführen. Das ist aber sicher nur noch eine Frage der Zeit und der Nobelpreis für Medizin ist ihr dann nahezu sicher.

und ja, es gibt sie immer noch, die antibiotika-verschreiber!

Ja – aber das man bei einem banalem Schnupfen ohne sonstige Erkrankung automatisch Antibiotika veordnet bekommt ist hierzulande inzwischen wohl eher eine seltene Ausnahme als die Regel.

b~ermnie>-a7x4


Interessant nur, dass du der Dame eigeninitiativ so eine Bühne gibst ;-)

GxlaubIcXhNixcht


Wenn ich ehrlich bin glaube ich ja (noch) nicht so recht an die Methoden von Frau Wohlgemuth. Andererseits hat sie aber z.B. auch "Reinigungszeremonien für Häuser" für gerade mal 120 Euro im Angebot.

Also wenn mein Haus hinterher wirklich von Keller bis zum Dach gereinigt wäre fände ich den Preis mehr als günstig. Auf Wunsch reinigt Dr. Wohlgemuth übrigens auch ganze Orte – aber das ist wohl eher für Bürgermeister interessant.

Mal schauen – wenn das mit der Hausreinigung klappt buche ich vielleicht hinterher bei ihr hinterher noch eine Maya-Siegel-Bestimmung und eine Reise durchs Medizinrad.

Ich will ja keine Schleichwerbung machen, aber es ist schon mehr als beeindruckendl was die Dame alles kann :)=

[[http://www.dr-wohlgemuth.at/]] (und dann links am Rand auf "Angebot" klicken).

Also mein jetziger Hausarzt kann da auch nicht ansatzweise mithalten

b]öserd_enxgel


Die Gute hat sogar den Untergang von Atlantis live miterlebt (siehe "Chronik"), das fand ich dann doch amüsant ;-D

GTlau%bEIchtNichxt


Das habe ich doch tatsächlich überlesen :p>

Dann kam Helgoland, die letzte der "Städte der Kreise" von Atlantis, die vor langer Zeit unterging. Diesen Untergang hab ich damals miterlebt.

Und da hat man doch letztes Jahr doch tatsächlich Erich von Däniken noch das "Goldene Brett vorm Kopf” für sein Lebenswerk, dass u.a. ja die Erforschung von Atlanis war verliehen.

[[http://derstandard.at/1350258927383/Goldenes-Brett-fuer-deutschen-Universitaetsprofessor]]

Und noch dazu mit der Begründung, dass dieser Preis fürs Lebenswerk an eine Person gehen sollte, "die sich jahrzehntelang mit besonders beeindruckender Resistenz gegen wissenschaftliche Fakten einen Namen gemacht hat"

Also ich finde Dr. Wohlgemuth hätte diese Auszeichnung weit mehr verdient. Schließlich war sie ja sogar beim Untergang von Atlantis dabei und verfügt damit über Informationen aus erster Hand und was die beeindruckende Resistenz gegen wissenschaftliche Fakten anbelangt spielt sie allemal in der gleichen Liga wie Erich.

Aber vermutlich hat die Pharmamafia ihre Nominierung verhindert.

t$uff)arm3i


diese frau dr. aus österreich, ist die irgendwie berühmt oder warum pochst du auf der so rum. ich habe jedenfalls noch nie von ihr gehört.

t|uffSarmi


will jetzt nicht deinen link anklicken und mich da weiter vertiefen, aber ist die denn überhaupt medizinerin – einen dr. kann man sich ja für 49,- euro durchaus im netz auch kaufen! nur weil irgendwer sich dr. nennt, glaube ich sowas noch lange nicht.

off-topic: habe mal in einer immobilienfirma in norditalien gearbeitet, allerdings deutsche führung (familienbetrieb) und der neureiche dummbatz-sohn hat sich doch tatsächlich als dr. ausgewiesen vor der deutschen kundschaft (auch auf der visitenkarte) – ich bezweifle, dass der je studiert hat! ;-)

t`uffxarmi


Interessant nur, dass du der Dame eigeninitiativ so eine Bühne gibst

soviel publicity hat die dame sicher lange nicht bekommen! :)z

GslauqbICchNijchxt


will jetzt nicht deinen link anklicken und mich da weiter vertiefen, aber ist die denn überhaupt medizinerin – einen dr. kann man sich ja für 49,- euro durchaus im netz auch kaufen!

Dr. Wohlgemuth ist schon ein "richtiger" Dr. med – das bezweifeln nicht einmal ihre ärgsten Kritiker. Allerdings zweifeln immer mehr Kritiker an der österreichischen Ärztekammer.

Die wurde übrigens 2012 ebenfalls für das "Goldene Brett vor dem Kopf nominiert" und zwar für ihre "erstaunlich geringen Berührungsängste mit unwirksamen esoterischen Heilmethoden"

Für 49 Euro kannst Du dir vielleicht einen Doktor-Titel samt Hut selber malen aber einen Doktortitel zu kaufen wird dann doch wesentlich teuer.

Es gibt zwar private Universitäten (gerne als Titelmühlen bezeichnet) in denen bei einer sehr großzügigen Spende gerüchtehalber einen Doktortitel (notfalls h.c.) praktisch wie im Flug erworben werden kann aber mit 49 Euro kommst Du da nicht weit – da mußt Du schon noch 3 Nullen anhängen.

Allerdings "promoviert" man an solchen Titelmühlen bevorzugt in Fächern, deren Wissen im realen Berufsleben eher wenig gefragt ist – wäre ja auch zu peinlich, wenn der frisch fabrizierte Doktor hinterher zufällig auf einen Fachkollegen stossen würde und sich bei einem Fachgespräch dann durch sein Nichtwissen allzu offensichtlich blamieren würde.

Ein Dr. med wäre da taktisch ziemlich ungünstig – es sind eher Exotenfächer angesagt oder aber Fachrichtungen in denen man durch seine vorherige Berufstätigkeit tatsächlich einiges an Fachwissen hat.

Da man aber ohne Medizinstudium schlecht Berufserfahrungen als Arzt sammeln kann ist der gekaufte Dr. med auch höchst selten – zumal es wohl keine andere Studienrichtung wie Medizin gibt, bei dem die Promotion eh schon fast Standard ist.

[...]

Aber wir driften ab – eigentlich wollte ich nur feststellen, dass ein Doktor in Medizin nicht vor zweifelhaften Methoden schützt...

Man sollte daher schon zwischen medizinischem Standard und dem was manche abgedriftete Ärzte so treiben unterscheiden.

Bei einem banalen Schnupfen ohne Vorliegen sonstiger Erkrankungen ist eine Behandlung mit Antibiotika jedenfalls kein medizinischer Standard – was wie gesagt nicht ausschließt, dass es einige Ärzte gibt die da anderer Meinung sind.

Und Frau Dr. Wohlgemuth war eben ein schönes Beispiel für Ärzte, die sich sehr weit vom medizinischen Standard entfernt haben und sehr "untypische" Meinungen vertreten...

D^umlal


Haha, scheiße ist die Seite witzig.

tYuffnarmxi


aber mit 49 Euro kommst Du da nicht weit – da mußt Du schon noch 3 Nullen anhängen.

ich meinte jetzt wirklich nur so ein fake-zertifikat, nicht eine vermeintlich "echte" doktorwürde – da kann und muss man natürlich mehr zahlen, genauso wie wenn man einen ghostwriter für eine doktorarbeit engagiert – klar. es startet aber definitiv bei 49 euro im netz, wobei wie du richtig sagst, das natürlich nicht mal das papier wert ist, auf dem so eine zertifikat gedruckt wird! ;-D

b3erniLeK-a7x4


Aber interessante Reiseziele, da muss ich auch mal hin!

m4nexf


Ja – aber das man bei einem banalem Schnupfen ohne sonstige Erkrankung automatisch Antibiotika veordnet bekommt ist hierzulande inzwischen wohl eher eine seltene Ausnahme als die Regel.

Nee, viel zu oft erlebt. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH