» »

Silicea

hdexlexin hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nehme seit ca. 4 wochen silicea.

Seit dem träme ich sehr viel. Kann das von Silicea kommen und hat das eine Bedeutung? Passt das Mittel nicht?

LG

Antworten
M^il le Abrtixfex


re

Irgendwie hast Du vor einiger Zeit erklärt, daß Du Belladonna nimmst, was anzeigt, dass viel Hitze vorhanden ist. Bei Silicea ist das ganz anders, die frieren immer und ziehen sich warm an. -Etwas unverständlich-.

Ansonsten ist anzugeben, dass viele Mittel Träume verursachen.

Silicea hat die Vision von einer hohen Salzsule, die im Wasser steht. Dahinter leuchet eine Sonne.

Soweit die Aussage der Tester, die eine C 4 Verreibung durchgeführt und dabei die Imotionen schriftlich aufgezeichnet haben.

Gruß

hXexl2euin


Re.........

Hall Mille Artefix,

Belladonna war für die Mandel OP gedacht, punkto schmerzen...........

trotzdem danke für Deine Antwort

LG

Tkerra%ner


@ hexlein

Welche Form "Silicea" meinst du? Ich nehme S. als Dispersionskolloid und vermische einen Teil des reinen Gels mit vier Teilen energetisierten Wassers. Dann gibt's da wohl noch Silicea in homöopathischer Dosierung.

Das kristalline Mineral ist ein potenter Lichtspeicher. (Hängt mit der Entstehungsgeschichte der Erde zusammen) Im Zellplasma der Gehirnzellen wirkt es vergleichsweise als "innere Taschenlampe". Das führt dann konsequenterweise dazu, dass visuelle Träume deutlicher wahrgenommen werden. Auch die Wahrscheinlichkeit sogenannte Klarträume zu erleben, steigt mit dem Anteil an Silizium in den Körperzellen.

Auf spiritueller Ebene wirkt Silicea noch weitaus subtiler. Aber das zu erläutern, würde wohl den Rahmen dieses Forums sprengen.

mit freundlichen Grüßen

htex(lexin


RE....

Hallo Terraner,

nehme silicea in LM18.

LG

MTillce Art5ifex


re

nehme silicea in LM18.

damit erreicht man die spirituelle Ebene.

F(r%ancxa


Würde zu mir auch passen

ich friere ständig und sonst passt viel zu Silicea.

Mich irritiert aber immer diese Geschichte wie: zählt Nadeln und kleine Objekte.... (wie bei Thuja: Gefühl, die Beine seien aus Glas). Habt ihr das schon mal von jemandem gehört ??? Oder ist das nur ein Bild um auszudrücken, daß der Mensch sich um Kleinigkeiten kümmert, oder bei Thuja, daß er in den Beinen eine Schwäche spürt?

M?il#lXe Ahrtipfexx


re

ohne korrekte repertorisation sollte man nicht vermuten, dieses oder jenes Mittel könnte helfen.

Gruß

hleFraklxit


@Beitrag von Franca

Die Beantwortung ihrer Frage würde mich auch interessieren, ob das nur im übertragenen Sinn gemeint ist oder eher wörtlich zu nehmen ist? Vielleicht weiß das jemand?

L.ichtw)esxen


@ heraklit...

zu dieser Mittelbeschreibung... ;-)

Die Arzneien werden am gesunden Menschen ausprobiert. Der Prüfer notiert dann die individuellen Beschreibungen der aufgetretenen Symptome. Daraus ergeben sich dann Beschreibungen wie "als ob Haar auf Zungenspitze liegt", "als ob Beine wie aus Glas" usw. ;-)

Liebe Grüße

Lichtwesen

Lxic_hst:wesen


Das Lichtwesen glaubt, ...

dass Mille nur einen Witz reißt, wenn er/ sie schreibt...

nehme silicea in LM18.

damit erreicht man die spirituelle Ebene.

[/qoute]

Ich dachte da doch wirklich zuerst, er oder sie meint es ernst.... ;-) Denn, dann wäre er oder sie jemand, der die Hom. nicht verstanden hat. Aber, ich glaube, er oder sie weiß genau, wovon er/ sie spricht.

Liebe Grüße

Lichtwesen

N=eue1rMna`tt


An wievielen Individuen muss eigentlich denn so etwas wie "zählt kleine Gegenstände usw. " festgestellt worden sein, dass es Eingang in die Bücher findet? Langt es, dass Meister Hahnemann persönlich einmal so etwas festgestellt hat ? Müssen die Leute es aktiv von sich aus erzählt haben bei der Arzneimittelprüfung, oder werden sie direkt danach gefragt ?

Sind die Versuchprotokolle, die zu diesen Aussagen geführt haben, noch zugänglich ? Wieviele Versuche/Auswertungen kann ein einzelner Mensch mit wenigen Mitarbeitern überhaupt machen ? Wie werden zufällige Ereignisse wie sekundäre Infektionen und andere Krankheiten, die überhaupt nichts mit der Arzneimittelprüfung zu tun haben heraus gefiltert ? Wie ist das geschehen zu Zeiten, wo man nur marginales Wissen/Modelle um Krankheiten, Hygiene, Infektionsursachen hatte ?

LWicAhItwelsen


Leitsymptome

Hallo Matt,

es würde sicherlich das Forum sprengen, wenn wir uns darüber auslassen, wie die Leitsymptome bei Arzneimittelprüfungen erfasst werden. Vorausgesetzt, ich habe deine "Worte zwischen den Zeilen" richtig verstanden, dann gebe ich dir Recht. Aber, ich lasse einmal Voegeli sprechen, der im Vorwort seines Buches "Leit- und wahlanzeigende Symptome der Homöopathie" folgendes schreibt:

Es existieren meines Wissens 110 Repertorien und wohl nicht viel weniger Arzneimittellehren, aber, wenn ich recht unterrichtet bin, nur ein einziges Werk über Leitsymptome, welche doch, im Verein mit den wahlanzeigenden, die wichtigsten sind, die man jederzeit zur Hand haben sollte, um sich im Blätterwald der Symptome zurechtzufinden. Diese Leit- und wahlanzeigenden Symptome bilden die Grundlage der Homöopathie, auf die man sich verlassen kann, wenn man ihre Nuancen aus Erfahrung kennt, während alle anderen Symptome höchstens Hinweise geben, und ein großer Teil fragwürdig ist. Diese fragwürdigen Symptome sind zum Teil gar nicht durch das zu prüfenden Mittel hervorgerufen worden, sondern nur zufällig während der Prüfung aufgetreten. (....)

Manche großen Arzneimittellehren (...) sind voll solcher belangloser Symptome, man lese nur die Seiten 351-369 über Sulfur (Respirationsorgane und Brust) im engl. ALLEN, das als Standardwerk gilt. Man wird bestätigt finden, daß unter den unzähligen Symptomen kaum eines von Belang ist. (...)

Manchmal ist es gut, wenn man von wichtigen hom. Büchern die Vorworte liest. Einen guten KLASSISCHEN Homöopathen wirst du als Patient daran erkennen, dass dieser in der Lage ist, anhand einer ausführlichen Anamnese hier zu "filtern", um so die wichtigen Leitsymptome für die Mittelwahl herauszufinden.

Liebe Grüße

Lichtwesen

N2euerKMatt


Sprich, auch du stimmst mir zu, dass der Thread im wesentlichen aus Esogeschwafel besteht :-D

Warum darf man Dinge nicht beim Namen nennen ?

Inwieweit die Arzneimittelprüfung im ganzen modernen Erkenntnisse der Statistik ent- oder widerspricht wäre dann noch im Detail zu klären. So müsste eben der Aufwand an Verblindung und die Probandenzahl sehr hoch sein, um die zufälligen Ereignisse (Artefakte) herauszurechnen. Aber wenigstens hat dieser gute Mann erkannt, dass es da ein Problem geben könnte.

L"ichtwedsFexn


Matt, ich stimme dir da zu!

aus diesem Grund gibt es in der Homöopathie auch unterschiedliche Strömungen. Ich für meinen Teil halte (und da werden mir sicherlich einige den Kopf abreißen), die alleinige Konzentration auf psychische oder energetische Punkte für nicht gut.

Und hier stimme ich dir auch zu: auch in der Homöopathe kann man unterdrücken. Die Ausbildung in die Klassische Richtung dauert Monate bis Jahre, und sie ist nicht damit getan, dass ich mir eines dieser GU-Hausfrauenbücher "Mein Kind und Homöopathie" durchgelesen habe.

Mich persönlich hatte es in den vorhergehenden Diskussionen geärgert, dass alles über einen Kamm geschoren wird. Und das ist nicht der Fall. Es gibt Scharlatane, das OHNE Zweifel. Nur - die Scharlatane in der Alternativmedizin sind mindestens genauso oft vertreten wie in der konservativen Medizin (aktuelle Beispiele: Schönheits-OPs von der Stange, Fettabsaugen usw)

Irgendwo versuchte ich zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, Kritik zuzulassen - und das in jede Richtung. Nur anhand von konstruktiver und sachlicher Kritik habe ich die Chance, meine Denkensweise zu kontrollieren. Das setzt allerdings auch ein gehöriges Maß an Selbstkritik, oder zumindestens an der Fähigkeit zur Selbstkritik, voraus. Aber - wie gesagt: das gilt aber für ALLE Parteien.

Ich wiederhole mich jetzt nochmal gerne: Recht hat, der HEILT! (und nicht unterdrückt) - und wenn es ein Placebo ist. ;-)

Liebe Grüße

Lichtwesen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH