» »

Isopathie: Furunkel als Nebenwirkung?

sTus*anne nrxw hat die Diskussion gestartet


Ich bin seit Mai 2009 bei einem Heilpraktier ([...]) in Behandlung. Seine Behandlungsmethode ist die Isopathie. Zu Anfang war ich super überzeugt davon, was er tat. Jetzt kommen mir allerdings große Zweifel, ob es wirklich gut ist.

Der Grund meiner Besuche bei ihm waren eine schlecht funktionierende Schilddrüse, Müdigkeit, Lustlosigkeit....

Ich war nun ca. 5 Wochen nicht mehr da und nun bekomme ich an vielen Stellen am Körper (u.a. auch an denen, wo er gespritzt hat) Entzündungen unter der Haut. Sie sehen aus wie Furunkeln.

Das Kuriose an dieser Geschichte ist, dass zwei Bekannte dort auch waren und nun auch diese entzündlichen Stellen bekommen - z.T. an den gleichen Stellen wie ich.

Bei mir führte es nun so weit, dass ich beim Hautarzt war und er am Hals ein Knötchen operativ entfernt hat und es eingeschickt wurde. Das Ergebnis habe ich noch nicht, mache mir aber riesegroße Großen.

Hat jemand Ähnliches mit Isopathie erlebt?

Antworten
a;gnxes


Was wird da konkret gespritzt? Wo kommt es her? Die Frage, on es steril ist, erübrigt sich, da der isopathischen Theorie gemäß das Zeugs ja durchaus gewollt infektös sein könnte.

sRusann)enrw


Dort werden Mikro-Organismen in pulverisierter Form gespritzt. Woher das kommt und ob das mal alles so korrekt aufbewahrt wird (in kleinen Fläschchen, wo jeweils die Dosis mittels einer Spritze herausgenommen wird), kann ich hier nicht beurteilen.

Du schreibst ja auch schon, dass es durchaus gewollt infektiös sein soll... Wer weiß, welche Infektionen noch daher kommen? Vielleicht gar auch die Furunkeln?! Kann das gut sein?

H^lo^dyn


Also ich finde das schon sehr krass, wenn einem irgendwelche "Mikroorganismen" gespritzt werden...Wie spritzt der die denn? Unter die Haut (subkutan) oder bilden sich da nach der Injektion so "Beulen" (Intrakutan)?

Die Aufbewahrung halte ich auch nicht für optimal. Da er immer wieder mit einer Kanüle die Substanz entnimmt (ich nehme an er sticht da duch so eine Gummimembran) Kommen immer wieder Keime rein, wird in der Medizin seit Jahren nicht mehr gemacht. Für Injektionen sollten nur Ampullen benutzt werden, die sind steril!

Was hat denn die Hautärztin gesagt, was das für Knötchen sind? Warte mal die Histo ab, dann kann man genau sagen, woher das kommt bzw. was das für Knötchen sind.

aggfnes


Ich verstehe gar nicht, was sich Leute von Alternativ "medizinern" antun lassen. Würde ein Patient nach irgendwelcher Behandlung vom "Schulmediziner" Furunkel kriegen, würde binnen kurzem ein Anwalt beim Arzt anklopfen, zumal wenn man nicht der einzige Patient mit der Komplikation ist.

Ansonsten siehe Hlodyn.

s*usanrnenGrw


Diese Mikro-Organisman werden unter die Haut gespritzt. Manchmal hatten sich schon so kleine Beulchen gebildet. Hatte ich aber für nichts Wildes gehalten. Es wurde mir auch gesagt, dass das normale Reaktionen seien.

Auch nach der Laboruntersuchung eines eingeschickten Knötchens konnte der Hautarzt nicht definitiv sagen, um was es sich handelt und wollte noch eine zweite Meinung von einer Hautklinik einholen.

Dort war ich gestern. Es ist wohl nichts Ernstes, kommt aber mit großer Wahrscheinlichkeit von der Isopathie.

Nun muss ich 10 Tage Antibiotikum nehmen und die Pickel mit Kortison-Creme einreiben.

Wenn ich Glück habe, lösen sich die verkapselten Pickel am Hals auf, wenn nicht müsste man sie noch unterspritzen oder gar entfernen.

Vor der Hautklinik hatte ich den Heilpraktiker gebeten, mir die genaue Zusammensetzung der Spritzen mitzuteilen. Ich wurde ziemlich abrupt abgefertigt, bekam keine konkrete Aussage. Das kann´s wohl nicht sein.

Alles in allem, war die Reaktion des Heilpraktikers alles andere als freundlich, sondern eher seeeehr unverschämt.

Hylodxyn


Hört sich echt so an, als hätte der Typ keine Ahnung was er da macht. Einmal unter die Haut, dann wieder in die Haut injizieren... Das scheint dem ja egal zu sein, wo das hin soll.

Die Reaktion auf den Anruf sagt ja auch schon alles. Such dir jemand anderes!

Ansonste gute Besserung

a*gnxes


Gibt es bei Euch keine Behörde, die sich für sowas interessiert? Hier (UK) wäre das rechtlich angehbar.

H*l odyxn


Gute Frage! Bei einem richtigen Arzt könnte man zur Landesärztekammer gehen. Eine Behörde die für Heilpraktiker verantwortlich ist kenne ich nicht. Das einzige was ich mir vorstellen könnte, wäre mit einem ärztlichen Gutachten zur Polizei zu gehen und da dann eine Anzeige wegen Körperverletzung zu machen.

sPusa^nnexnrw


Habe mir auch viele Gedanken darüber gemacht, was ich nun tun soll. Wäre seine Reaktion am Telefon nicht dermaßen daneben gewesen, hätte ich es auf sich beruhn lassen. Aber das kann ich nicht so im Raum stehen lassen.

Dann habe ich gestern beim Heilpraktikerverband für dtsch. Heilpraktiker angerufen. Dort hat man mir leider sehr wenig Hoffnung gemacht. Sie wollten ihn allerdings auch darauf ansprechen. Ob die es wirklich tun? :-/ Er war allerdings dort bereits bekannt. Leider weiß ich nicht ob positiv oder negativ!

Heilpraktiker haben wohl ziemliche Freiheiten - und das erklärt dann auch, dass es viele Scharlatane gibt.

HZlodsyn


Das dieser Heilpraktikerverband dir wenig hoffnungen macht glaub ich dir. Mach einen Termin bei einem Anwalt. Am besten bei einem der auf Patientenrecht spezialisiert ist. Der wird dir dann erklären welche Gutachten du brauchst und wie du die Anzeigen machen musst. Solchen Typen muss das Handwerk gelegt werden! Da hätte ja sonstwas passieren können. Da er ja keine Ahnung davon hat, wie Injektionen zu machen sind hätter er auch gerne ein Blutgefäß treffen können und dann gute nacht...

Du hast ja gesundheitliche Probleme bekommen durch seine "Behandlung" und das würde ich nicht auf sich beruhen lassen!

s?usaQnneunrw


Ich habe jetzt ersteinmal (auf Anraten des Heilpraktikerverbandes) eine detaillierte Rechnung, incl. der Inhaltsstoffe der Spritzen angefordert. Ob ich die jemals bekommen werde? Wenn ja, werde ich mir weitere Schritte überlegen. Allerdings wird dieser Heilpraktiker ein harter Brocken werden. Aus seinen vielen Erzählungen gehe ich mal davon aus, dass seine Seele schon laaaange gestorben ist.

Er sieht überall Feinde und auch über seine eigenen Kinder spricht er nicht gerade toll.

Man hätte eigentlich mal eines der Gespräche aufnehmen sollen - aber wer wusste schon, was da kommt.

Jetzt warte ich erstmal ab.

Die verkapselten Knötchen am Hals sind leider durchs Antibiotikum auch nicht verschwunden. Die einzige Wirkung war, dass es mir grottenschlecht ging, mehr aber auch nicht.

Mittlerweile war meine Freundin (die dort auch war) auch beim Hautarzt wegen eines dicken Pickels am Knie. Der Hautarzt war stinkensauer und meinte, dass man so etwas gar nicht zulassen dürfte.

Also, wenn irgendjemand irgendetwas von "Isopathie" hört - lasst die Finger davon. Es kann schiefgehen {:(

H^lodyxn


Ach du arme. Wegen diesem Idioten musst du jetzt ne OP machen lassen. Das mit der detaillierten Rechnung ist ne gute Idee, allerdings bezweifle ich auch, dass du die bekommst. Gibt es bei Heilpraktikern da keine Vorschrift, dass das Pflicht ist eine zu schreiben? Bei Ärzten und sogar bei Tierärzten ist genauestens geregelt wie eine Rechnung auszusehen hat! Und auch, dass jeder das Recht auf eine solche Rechnung hat. Bei Privatpatienten beim Arzt ist das sogar Pflicht!

Also weiterhin gute Besserung auch an deine Freundin.

vIimola!2020


Hallo!

ich bin so froh die Seite gefunden zu haben!!! ich habe auch schlechte Erfahrungen mit dem Heilpraktiker aus [...] gemacht! Bei mir musste auch ein Spritzen Abszess am Hals operativ entfernt werden.!!! Das Unfassbare dabei ist, der Heilpraktiker streitet ab, dass er überhaupt eine Spritze gesetzt hat!!!!!

an die Benutzerin "susannenrw"

Ich habe Ihnen eine Nachricht geschickt...

ich hoffe dass Sie dieses Forum noch besuchen!

Hat noch jemand Ähnliches mit diesem Heilpraktiker ??? ??? ??? ?

HMloudxyn


Das Unfassbare dabei ist, der Heilpraktiker streitet ab, dass er überhaupt eine Spritze gesetzt hat!!!!!

Jap das kann er gut machen, denn er hat keine Dokumentationspflicht wie Ärzte. Wünsche dir natürlich trotzdem viel Erfolg.

an die Benutzerin "susannenrw"

Ich habe Ihnen eine Nachricht geschickt...

ich hoffe dass Sie dieses Forum noch besuchen!

Sieht nicht so aus, als wäre sie noch hier, aber du könntest evtl. einen Mod oder DocSchüller (Admin) darum bitten ihr eine E-mail mit einem Link zu diesem Beitrag zu schicken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH