» »

Mms - Erfahrungsberichte

NMeme+sisp-x hat die Diskussion gestartet


Hy, bin vor Kurzem auf MMS gestoßen. Wer es nicht kennt:

[Link auf offenkundige Scharlatanerie durch die Moderation gelöscht]

Bin jetzt bei 4 Tropfen, und mir gehts super - nicht schlecht geworden.

Werd weitermachen und würde mich freuen, wenn wir hier Erfahrungen austauschen könnten!

Freu mich auf die Berichte!

Antworten
dlieuskerIinuntexrdir


Warum nimmst Du das Zeug?

"Krebsheilung über Nacht, 6 Tropfen und die Tumore lösten sich auf...", so steht es da jedenfalls.

:=o ;-D

Naja Glaube versetzt ja auch Berge.

NGemeswis-xx


Hört sich auf den ersten Blick extrem strange an - ich weiß!

Man muss sich mehr als 2 Minuten Zeit dafür nehmen. Ich denke es lohnt sich wirklich!!

NXemeJsis-xx


Und außerdem hat es nichts mit Glauben zu tun - sondern mit einer chemischen Reaktion!:)z

d4ieuserminuntexrdir


Ich finde die Website ein bißchen zu idealistisch, da wird mit der Not der Leute Geld gemacht.

Gewisse Erfolge kann man mit MMS bestimmt erreichen, Bakterien und Keime abtöten.

NEemes*is-Lx


Und genau das denke ich nicht, dass damit Geld gemacht wird!

Denk doch bitte mal 1 Sekunde an Antibiotika, Insulin, Cortison, etc

DAMIT wird Geld gemacht, denn das Zeug heilt nicht sonder bekämpft Symptome. Und wenn ein Mittel gefunden wird das wirklich heilt dann legt die Pharmaindustrie Steine in Größe des Mt Everest in den Weg denn damit wäre ja ihr Absatz höchst gefährdet!!!!!!

Sorry, aber der Einwurf ist lächerlich! (nichts für Ungut, aber da erhitzt sich mein Gemüt ;-))

R]e<ika


Sorry, aber ich halte es auch nur für Geldmacherei. Vor allem, weil dieser Herr auch mit der Schweinegrippe kommt.....

MMS als Breitbandmittel? Was ist mit Nebenwirkungen? Was ist mit Durchfall, weil die natürliche Darmflora zerrstört wird? Was ist mit Scheidenpilze, weil die Scheidenflora zerrstört wird? Was ist mit Soor, weil die Mundflora zerstört wird? Oder bekämpft dann dieses Mittel auch gleich diese Erreger mit? Und wie soll dann die Verdauung funktionieren, so ganz steril? Nur mal so, als Gedankenanstoss.

Und wenn das Zeugs Tumore auflösen kann, möchte ich nicht wissen, was es mit meinen gesunden Zellen auch noch anstellt!

Ich persönlich, bin auch der Meinung, dass mit Pharmaprodukten sehr viel Geld gemacht wird, obwohl es nicht nötig wäre. Und ich finde es auch schlimm, wie einige Patienten mit Gift vollgestopft werden, und es ihnen dank den Neben- und Wechselwirkungen schlechter geht, als ohne diese Präparate.

Doch genau wie es diese gibt, gibt es auch solche "Wunderheiler" die nur auf Geld aus sind, ich wäre da vorsichtig.

Ich setze auf Heilpflanzen und Homeopathie. Schulmedizin und Alternativmedizin sollten endlich lernen, zusammen zu arbeiten, anstatt gegeneinander. Und Antibiotika ist nicht nur schlecht, es wird oftmals nur falsch eingesetzt.

NYem6esisx-x


Ich hatte gehofft hier ERFAHRUNGSBERICHTE auszutauschen - und nicht jedem erklären zu müssen was wie und warum. :-/

Wäre schön, wenn sich ein paar melden. *:)

sFchnartte?rg}usxche


"Krebsheilung über Nacht, 6 Tropfen und die Tumore lösten sich auf...", so steht es da jedenfalls.

:=o ;-D

Naja Glaube versetzt ja auch Berge.

Liest man etwas weiter, dann zeigt sich, daß keineswegs jemand über Nacht von Krebs geheilt würde, sondern daß es sich um eine Kur handelt, die 1 bis 4 Nächte lang erfolgen soll.

Wenn ich vom Namen ausgehe, versorgt diese "Wunder-Mineral-Ergänzung" den Körper mit lebensnotwendigen Mineralien. Damit leuchtet die Wirkung schon ein, denn wir brauchen 60 Mineralien für die natürliche Funktion aller Zellen. Unseren heutigen Nahrungsmitteln fehlen aber einige, oder sind nicht in ausreichender Menge vorhanden. Denn in der Massenproduktion werden hohe Erträge auf inzwischen ausgelaugten Böden erzielt. Und durch die Düngung werden nur wenige Mineralien wieder zugeführt. Eine entsprechende Ergänzung könnte sich demnach tatsächlich als Breitbandmittel erweisen. Aber dazu muß ich mich erstmal genauer einlesen.

Meine Skepsis wird durch den Namen geweckt. An Wunder glaube ich nicht. Das mag auf dem US-amerikanischen Markt funktionieren. Dort sind Superlative und ähnliche Dinge nach wie vor ein Renner. Aber Wunder sind immer Vorgänge, die wir nur nicht verstehen.

thhofloxer


Bei Wikipedia gibt es Informationen, die über die Werbetexte hinausgehen.

Eine umstrittene Verwendung von Natriumchlorit liegt gegenwärtig in Form des sog. Miracle Mineral Supplement (MMS) des amerikanischen Ingenieurs Jim Humble als "alternatives Antibiotikum" vor. Zu einer Lösung von Natriumchlorit soll Zitronensäure zugesetzt werden, damit ähnlich wie bei der Nutzung zu Desinfektionszwecken giftiges Chlordioxid frei wird.[5] Die Zeitschrift GPSP (Gute Pillen – Schlechte Pillen) wertete MMS als ein Produkt, das Kriterien der Quacksalberei erfülle.[6] Eine Frau, die im australischen Bundesstaat Queensland ohne jegliche medizinische Ausbildung in ihrer Garage Krebskranken MMS intravenös verabreichte, wurde vom Brisbane Supreme Court dazu verurteilt nicht mehr zu behaupten in der Lage zu sein Krebs heilen zu können und musste 12000 $ Gerichtskosten zahlen.[7]

Quellennachweis unter: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Miracle_Mineral_Supplement#Miracle_Mineral_Supplement]]

Erfahrungsberichte von Anwendern werden hier zitiert: [[http://www.esowatch.com/index.php?title=MMS]]

s"chnalttergu>schxe


Erfahrungsberichte von Anwendern werden hier zitiert: [[http://www.esowatch.com/index.php?title=MMS [[www.esowatch.com/index.php?title=MMS]]]]

Dabei fällt sofort auf, daß der Titel besser "Erfahrungsberichte von Mißbrauchern" heißen sollte. Da wird von 3x täglich 15 Tropfen an den ersten 5 Tagen der Einnahme berichtet, und sogar von 50 Tropfen. Die wurden allerdings nicht auf einmal eingenommen.

In den FAQ auf der MMS-Seite steht dagegen: "Fangen Sie mit zweimal täglich zwei Tropfen an. Verabreichen Sie die Tropfen nach dem Essen. Wenn dem Betreffenden übel wird, kann es sein, dass er das MMS absetzt und nicht mehr nehmen will. Versuchen Sie daher, dies zu verhindern. Arbeiten Sie sich allmählich auf dreimal täglich 15 Tropfen hoch. Es kann Monate dauern, bis man eine so hohe Dosis verträgt, ohne dass einem schlecht wird."

und

"Selbst kleine Mengen von MMS töten Krankheitserreger. Nehmen Sie immer nur gerade so viele Tropfen, wie Sie ohne unangenehme Nebeneffekte vertragen."

Positive Erfahrungsberichte werden erfahrungsgemäß bei esowatch.com nicht zitiert. Und auch nicht die Antworten auf die zitierten Forentexte. Diese auffällig einseitige "Information" auf diesen Seiten macht die dort bewerteten Dinge schon wieder interessant. ;-D Zumal, wie so oft, die Anbieter-Informationen nicht verlinkt sind.

Als nicht nur bedenklich, sondern kriminell empfinde ich es, wenn Menschen der Gang zum Arzt abgeraten, und die Behandlung mit MMS sogar heimlich und unter Verpflichtung zum Stillschweigen durchgeführt wird. Spätestens an dieser Stelle würde ich jede noch so plausible "Hilfe" als unseriös ablehnen. Das betrifft aber nicht generell die Methode, sondern die spezielle Anwendung.

LYanqdog=axrner


Und wenn ein Mittel gefunden wird das wirklich heilt dann legt die Pharmaindustrie Steine in Größe des Mt Everest in den Weg denn damit wäre ja ihr Absatz höchst gefährdet!!!!!!

Wenn es so ein superduppi Wundermittel wirklich gäbe, könnte es auch von niemanden unterdrückt werden.(Bsp. illegale Drogen, sind auch verboten, aber an (fast) jeder Straßenecke zu bekommen). Außerdem wird der gute Mann seine Mittelchen auch industriel herstellen lassen (es sei denn es wird von Zauberelfen aus dem Wunderland gebracht).

Denk doch bitte mal 1 Sekunde an Antibiotika, Insulin, Cortison, etc DAMIT wird Geld gemacht, denn das Zeug heilt nicht sonder bekämpft Symptome

1. Geb' ich dir Recht, dass teilweise wirklich nur Symptome bekämpft werden. Das liegt aber daran, dass die Ursachen bestimmter Krankheiten einfach noch nicht bekannt/erforscht sind.

2. Verschenkt der gute Mann sein MMS oder gibts andere "Alternativ Medizin" wie Homeopatika etwa für lau? Wird DAMIT kein Geld gemacht?

3. Versteh ich generell nicht warum sich manche Menschen darüber aufregen, wenn ein Wirtschafts-/Industrieunternehmen Geld verdienen und Gewinn machen will.

s$chnat6tergPusche


1. Geb' ich dir Recht, dass teilweise wirklich nur Symptome bekämpft werden. Das liegt aber daran, dass die Ursachen bestimmter Krankheiten einfach noch nicht bekannt/erforscht sind.

Was wird da mit diesen Mittelchen bekämpft?

3. Versteh ich generell nicht warum sich manche Menschen darüber aufregen, wenn ein Wirtschafts-/Industrieunternehmen Geld verdienen und Gewinn machen will.

Das muß dann auch für den Vertrieb von MMS und ähnlichen Dingen gelten. Da werden aber plötzlich moralische Argumente angeführt. Man dürfe nur etwas verkaufen, dessen Wirkung nachgewiesen ist. Und manche stellen den Verkauf von Placebos gern als Betrug dar. Eine rein psychologische Wirkung darf nach ihrer Ansicht nicht verkauft werden.

LBanldogWarnexr


1. Geb' ich dir Recht, dass teilweise wirklich nur Symptome bekämpft werden. Das liegt aber daran, dass die Ursachen bestimmter Krankheiten einfach noch nicht bekannt/erforscht sind.

Was wird da mit diesen Mittelchen bekämpft?

Guckst du:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite]]

3. Versteh ich generell nicht warum sich manche Menschen darüber aufregen, wenn ein Wirtschafts-/Industrieunternehmen Geld verdienen und Gewinn machen will.

Das muß dann auch für den Vertrieb von MMS und ähnlichen Dingen gelten. Da werden aber plötzlich moralische Argumente angeführt. Man dürfe nur etwas verkaufen, dessen Wirkung nachgewiesen ist. Und manche stellen den Verkauf von Placebos gern als Betrug dar. Eine rein psychologische Wirkung darf nach ihrer Ansicht nicht verkauft werden.

Natürlich, natürlich, aber dann sollen die Placebos auch als solche erkennbar sein / genannt werden und nicht etwa "Miracle Mineral Supplement". Wenn die Anbieter ihr Präperat als Medikament verkaufen wollen, müssen Sie eben einen Wirksamkeitsnachweis erbringen, so ist das nunmal gesetzlich geregelt.

srchnatt{erg}uschxe


Die Hauptseite von Wikipedia ist keine Antwort auf die Frage, was man mit Mitteln bekämpft, die man gegen Krankheiten nehmen soll, deren Ursachen gar nicht bekannt sind.

Natürlich, natürlich, aber dann sollen die Placebos auch als solche erkennbar sein / genannt werden und nicht etwa "Miracle Mineral Supplement".

MMS und Placebos sind zwei völlig verschiedene Dinge. Hast Du eine ungefähre Vorstellung davon, wie Placebos psychologisch funktionieren?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH