» »

Sepia und chronische Scheidenpilzinfektionen

D%anie2x5


@Mayhem

Mal ne Frage:

Könntest Du so ohne Probleme mit einem Mann zusammen sein, der nie Sex haben kann? Stell Dir mal vor, Du lernst einen Mann kennen, der erzählt Dir, daß er eine Krankheit hat, weswegen er momentan keinen oder fast keinen Sex haben kann. Und der Dir dann erzählt, daß ihm bisher kein Arzt sagen konnte was genau er hat bzw. was er dagegen machen kann. Und der das schon sehr sehr lange hat. Könntest Du so einfach sagen, nö, das macht mir nichts aus? Klar, wenn amn jemanden wirklich liebt, kann man damit umgehen. Aber am Anfang einer Beziehung? Wenn Du denjenigen noch nicht richtig kennst und liebgewonnen hast? Mir kann nieman erzählen, daß man da nicht ins Grübeln kommt.

Ich selber hab meinen jetzigen freund kennengelernt, als ich den mist schon hatte, ich hab ihm das vorher gesagt, er hats akzeptiert. Aber ich denke es gibt viele, die das nicht akzeptieren können.

Liebe Grüße

Danie :-)

KCurjt222


re @ Ononi

Liebe Ononi,

Ich denke, dass ich gerade den besten Schritt zur Heilung mache - indem ich mich endlich einer Heilpraktikerin anvertraue und mit ihr die Heilung angehen werde.

..mir gefällt dass du geschrieben hast "..mit ihr die Heilung angehen werde. :-)

Ja, so ist es gut, nur zusammen mit aktiver Mithilfe hast du bessere Chancen. Nicht alles den Arzt oder HP machen lassen, den man schliesslich dafür bezahlt.

viele Grüße

Kurt

oznonxi


Danke Kurt :-) genau darum geht es mir - um die Heilung. Die klassische Medizin haut nur Chemie drauf...hauptsache die Symptome verschwinden. Es ist zum K***.

Mayhem, wie wäre es, wenn du mal den bereits 171 Seiten umfassenden Thread über Pilzinfektionen im Gyn-Bereich durchliest ? Danach können wir uns ja noch mal über Knoblauch, Teebaumöl, Essigspülungen, usw. unterhalten - und über die Eigenurintherapie stopler ich gerade. Wer damit Erfahrungen hat, darf sich bei mir melden. Vielleicht besser per PM - da das Thema doch sehr heikel und tabu ist und hier wahrscheinlich nur zu heftigen Diskussionen führen wird, aber nicht zu einer konstruktiven Auseinandersetzunge. Es scheint mir ein ebenfalls vielversprechender Ansatz zur Heilung zu sein - aber das versteht wirklich nur, wer ohne Ende verzweifelt ist über die sch*** Pilze, die mir im Moment mein Leben mehr als nur einschränken. Ich habe keine Lust auf x weitere Jahre mit dem Sch***. Dne Schmerzen. Dem Brennen. Dem Leben ohne Sex. Sorry, aber meine Lebensqualität geht gen Null mit dem Sch*** - und ich bin so entsetzt wieviele Frauen das Problem habe - und keiner bzw. kaum einer kriegt das in den Griff und geheilt.

Die klassische Medizin verdient sich dumm und dusselig an einem gesundheitlichen Problem, das primär Frauen betrifft - und das ist ein Hauptproblem dabei. Warum sollten sich die Gyns und Pharma-Industrie so eine tolle Geldquelle abstellen ??? Und ich leide dafür - und so wie es scheint bin ich absolut nicht die einzige.

Ich fühle mich ausgenutzt und benutzt von der klassischen Medizin und der Pharmaindustrie. Ich glaube nicht, dass die wirklich eine Heilung von Pilzen wollen...

ES IST EIN SCHEISS.

Und deshalb interessiert mich jeder Ansatz einer möglichen heilung. JEDER.

LG

trigRerixn


literaturtip

hallo liebe leidensgenossinen ;-)

ich befasse mich mittlerweile sehr stark mit dem thema pilz (logischerweise :-() und der ernährung! die ganze zeit, die ich eigentlich für mein studium aufwenden sollte geht dabei drauf ;-), aber ich finde es sooo interessant!

gestern habe ich mir ein neues buch gekauft (und heute schon fast durch ;-)), dass meiner meinung nach wirklich sehr sehr gut ist! es heisst "die candida-diät", aber ich finde der name des buches sagt sehr wenig über den inhalt aus, da nur die hälfte des buches von der pilz-diät hadelt (auch sehr interessant, mit rezepten etc.) und der rest vom buch davon handelt, wieso man pilze überhaupt hat/bekommt, wie man vorbeugt und behandelt. und das alles aus der sicht der komplemetärmedizin! wirklich sehr kompetent!

ich habe mittlerweile auch schon ein sehr grosses wissen über diese dinger, aber ich konnte mit dem buch wirklich noch einiges dazulernen :-)

kann ich nur empfehlen! übrigens wird da auch die eigenurin-therapie als mögliche behandlung aufgezählt, aber dabei auf die entsprechende literatur verwiesen!

"die candida-diät" von peter mayr im haug verlag

ausserdem habe ich in einem buch über schwarkümmel gelesen, dass eine salbe aus schwarzkümmel und apfelessig gut gegen pilze wirken soll. ist einfach herzustellen.

liebe grüsse

t/ige"rin


übrigens geht es mir immer besser! ich spüre den pilz zwar noch 2-3 mal am tag für ein paar minuten, ansonsten ist aber alles in ordnung! und das schöne wetter tut den rest ;-) :-)

miene schmerzen in der scheide haben sich interessanterweise verlagert! nun tut es nicht mehr in den ersten 5-7 cm weh, sondern ganz am eingang, ca. auf dem ersten cm! gv konnte ich mittlerweile auch schon wieder 2x haben. ich bin sehr froh, dass die entzündung IN der scheide nun weg zu sein scheint, und ich glaube dass der eingang nun so reizbar ist, könnte ev. von der albicansan creme (wie canesten, nur die hömöopathische version) kommen. die lasse ich nun mal weg und benutze wieder deumavan. aber dadurch, dass die schmerzen nun nicht mehr so weit innen sind, fühle ich mich schon um einiges weniger "verletzlich"!

ich sehe auch keienn grund mehr, wieso ich eigentlich noch krank sien sollte, ich mache ja ALLES!!! :

-entgiften

-aufbauen mit vit. und nährtoffen etc

-ich habe keine schwermetallbelastungen

-denke positiv ;-)

-keine chemie

-1000% gesunde ernährung

-hp-pilzmittel

-von baumwollunterwäsche etc. ganz zu schweigen...

ich muss nur noch darauf achten, regelmässiger zu essen, nicht zu spät und nicht zu viel.....(da "alles was nicht rechtzeitig verdaut wird, ein pilzwachstum durch fehlverdauung fördert"> candida-buch ;-))

noch zu mayhem, wir hatten ja in einem anderen thread die diskussion, dass entgiftung nicht notwendig sei:

1. schlechte ernährung vergiftet den darm

2. pilze scheiden beim absterben gifte aus!

die entgiftung ist also in jedem fall notwendig...

LG

mBayhHemx3


@tigerin:

1. schlechte ernährung vergiftet den darm

2. pilze scheiden beim absterben gifte aus!

Nö. Da ist keine "Entgiftung" nötig. Schon gar keine unwirksame. Du liest EINDEUTIG DIE FALSCHEN BÜCHER. Du schreibst, Du studierst. Dann solltest Du doch den Unterschied zwischen Laienpresse, die meistens auch von LAIEN geschrieben wird und Fachliteratur kennen. Du weist hier auf Laienpresse hin. Deine Profs an der Uni würden einen Hinweis wie "hab ich aber in der Bravo gelesen" auch nicht durchgehen lassen, hm? Auf diesem Niveau argumentierst du hier. Schnapp Dir zu Candida mal den Hahn, Falke, Kaufmann, Ullmann (Medizinische Mikrobiologie). Da stehen vernünftige Infos drin.

Ach ja, noch eins: Du schreibst, Du spürst "den Pilz" nur noch ein paar Minuten am Tag. Finde ich schön, dass Du jetzt weniger zu leiden hast. Aber eine manifeste Entzündung spürt man doch eigentlich kontinuierlich. das kann ich mir nicht so recht erklären?

thigexrin


@mayhem

liebe mayhem...halt mich bitte nicht für blöd, klar?! dieses buch ist sehr wohl keine laienpresse sondern ist nach der lehre von f.x.mayr geschrieben, einem sehr kompetenten arzt. dass das buch nicht ausdrücklich schulmedizinisch geschrieben ist heisst nicht dass es nix wert ist. (naja, DEINER meinung nach zwar schon....) übrigens hat sogar ein dr.med mitgeschrieben.....es gibt nämlich durchaus schulmediziner, die die alternativmedizin anerkennen....

wie schon jemand anders hier geschrieben hat: lass uns betroffene doch hier tips austauschen und führ deine contraproduktiven diskussionen gegen die alternativmedizin in den dazu passenden threads, davon gibt es hier im forum ja mittlerweile genug.....du bist gegen die alternativmedizin, ok, das haben wir alle hier kapiert. wir glauben/wissen aber um ihre wirksamkeit und haben uns für diesen weg entschieden, das wirst DU wohl kaum ändern können!

übrigens: pilz=jucken, entzündung=schmerzen bei gv. die entzündung kommt zwar auch u.a. vom pilz, die beiden dinge zeigen sich aber auf unterschiedliche weise.

m~ayBhemx3


Nix für ungut tigerin, aber ich bezweifle, dass Du unterschiedliche Kompetenzstufen bei Medizinern differenzieren kannst...

Das mit dem Austausch von Betroffenen ist ja schön und gut, aber es gibt auch reichlich untaugliche Tipps. warum sich die Leute damit für gutes Geld auch noch sinnlos herumquälen lassen?

Meine Meinung/Einschätzung dazu MUSS niemand lesen. Es steht jedem frei, sich soviel Knoblauch, wie er mag, sonstwohin zu tun, nur sollten die Menschen wissen, dass sie damit ihr Problem wahrscheinliich nicht lösen.

KEurt2g22


re

Liebe Mayhem,

du solltest auch beachten dass die Schulmediziner das Problem auch nicht lösen konnten.

Du wirst es auch nicht lösen können, wenns ein Arzt schon nicht kann ;-)

viele Grüße

Kurt

LsiCchtwexsen


Kurt, doch...

Mayhem kann alles besser, weiß alles besser und überhaupt! Akzeptiere es doch einfach... ;-D

Es grüßt dich lieb das

Lichtwesen

tIigrerxin


Nix für ungut tigerin, aber ich bezweifle, dass Du unterschiedliche Kompetenzstufen bei Medizinern differenzieren kannst...

ach ja? kennst du mich denn?

mit dir zu diskutieren macht keinen sinn.

K8urtC222


re

..doch ich akzeptiere Mayhem so wie sie ist :-)

viele Grüße

Kurt

Kqurtx222


re

Nix für ungut tigerin, aber ich bezweifle, dass Du unterschiedliche Kompetenzstufen bei Medizinern differenzieren kannst...

..als noch nicht Medizinerin nimmst du dir gegenüber deinen erfahrenen zukünftigen Kollegen die teilweise schon jahrzehnte lang praktizieren ganz schön viel heraus.

viele Grüße

Kurt

t5igeHrixn


@kurt

meinst du mich oder mayhem?

K,ur\tx222


re

ich meinte Mayhem.

viele Grüße

Kurt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH