» »

Sepia und chronische Scheidenpilzinfektionen

mzayhUem3


Er meinte mich.

Wenn jemand offensichtlichen Blödsinn behauptet (was ich noch nicht abschließend beurteilen kann, da ich das Buch nicht habe und mich auf die Verweise von tigerin beziehen muss), ist ein Titel kein "Schutz". Auch "fertige" Mediziner sind nicht unfehlbar (und leider manchmal auch sehr käuflich, in dem sie Bücher machen, die nicht gut, aber gut verkäuflich sind). Das Argument und der Beleg und die Schlüssigkeit sind bei der einzelnen Aussage wichtig. Sonst nichts. Und ein Mediziner, der die "Eigenurin-Therapie" ernsthaft empfiehlt, sollte noch mal die Anfangssemester wiederholen.

Lgicht6wesxen


PH-Wert des Blutes

Um jetzt mal wieder auf das ursprüngliche Thema "Scheidenpilze" zurückzukommen:

Leider habe ich mich noch nicht allzusehr mit dem folgenden Thema beschäftigt: aber könnte es nicht sein, dass eine Beziehung zwischen dem PH-Wert des Blutes und der Anfälligkeit für Pilze und Co. besteht?

Danie, Ononi und Tigerin, habt Ihr den PH-Wert Eures Bluts schon mal testen lassen? Seid Ihr "basisch" oder eher "sauer"?

Diese Frage fiel mir eben mal so gerade eben ein.

Liebe Grüße

Lichtwesen

tRig5erixn


@lichtwesen

auf die gefahr hin, dass nun mayhem wieder lauthals protestiert, werde ich deine frage trotzdem beantworten... ;-)

ich finde wirklich, dass mayhems beiträge eine vernünftige diskussion und suche nach einer lösung beträchtlich stören, aber ich werde mich von ihr nicht mehr provozieren lassen 8-) ;-)

direkt der pH-wert vom blut bestimmt wurde bei mir nicht, aber ich habe bereits 2x während eines längeren zeitraum den pH-wert meines urins bestimmt. vor der nahrungsumstellung war er sehr sauer, nun ist er basisch. allerdings zeigt der urin sehr schnell pH-wert-änderungen an, je nach dem, was man als letztes gegessen hat. da ich aber früher in erster linie saure lebensmittel gegessen habe, gehe ich mal davon aus, dass mein pH-wert eher sauer war/ist.

es ist wirklich so, dass das säure-basen gleichgewicht auch bei pilzinfektionen eine grosse rolle spielt. ohne übersäuerung keine pilzerkrankung. deshalb sind auch bei einer pilz-diät fast nur lebensmittel zugelassen, die basisch sind. für die verdauung im darm ist auch ein basischens milieu notwendig, um das essen zeitgerecht und vollständig verdauen zu können. und fehlverdauung fördert durch gärung ein pilzwachstum.....

liebe grüsse :-)

LFich{tw;esen


HI Tigerin...

wieso sollte denn jemand wegen deiner Antwort protestieren?? ;-D

Ich auf keinen Fall! Außerdem wollte ich ja mit meiner Frage wieder zum Ausgangsthema zurück...

Hast du dazu einen Buchtipp, der sich mit dem PH-Wert im Körper (Urin, Blut) befasst? Optimal wäre für mich ein medizinischer Büchertipp... ;-)

Liebe Grüße vom Lichtwesen, das sich eben besonders gefreut hat: mein KOI hat den Winter im Teich überlebt! Habe ihn eben gerade gesehen!!!!!!!!!!!!!!!!!

thig erxin


@lichtwesen

nein leider habe ich zu dem thema kein büchertipp..... ;-). aber du findest bei amazon onder in guten apotheken bestimmt einige bücher zu dem thema. im candida-buch steht auch einiges dazu, aber du willst wahrschienlich ein buch NUR zu diesem thema, oder?

ach ja, toll, dass es dein koi geschafft hat....bei uns war der fischreiher..... :-(

D\a/nie2{5


Mal ne dumme Frage...

Meint Ihr jetzt beim Blutabnehmen oder den ph Wert bei der regelblutung ??? Wenn ich den ph Wert im Blut testen will (wahsrcheinlich wird das ja nicht standardmäßig bei ner Blutuntersuchung gemacht, oder?) kann ich das doch einfach mit nem Teststreifen machen, oder? Dann würde ich das mal machen...

Liebe Grüße

Danie :-)

oFnoCni


Joghurt, Knoblauch, Teebaumöl & Co.

Übringes nicht nur wir deutschsprachigen Frauen versuchen es mit Joghurt, Knoblauch, Teebaumöl & Co. Hier ist eine prima Seite aus dem amerikanischen Sprachraum:

[[http://www.msu.edu/user/eisthen/yeast/yourself.html]]

LG

t2igRerin


@ danie:

ich weiss nicht genau, ob ein normaler teststreifen auch für blut geht. obwohl....sowas bekommst du sicher in der apo. aber du hast doch auch schon deine ernährung umgestellt. dann bist du jetzt wahrscheinlich schon basischer als davor.

@alle:

tees mit antimykotischer wirkung:

zinnkraut,efeu,sanikelwurz,seifenrinde,eberwurz,citronella,blutwurz,angelika,thymian,lapacho.

ausser lapacho dürfen alle max. 1 minute ziehen, damit die ätherischen öle erhalten bleiben.

gewürze+kräuter mit antimykotischer wirkung:

zimt,roter thymian,myrrhe,teebau,salbei,ingwer,nelken,minze,brunnenkresse,

kapuzinerkresse,schwarzkümmel,meerettich,lauch,zwiebel,knoblauch,bärlauch,citronella,lavendel,zitronenmelisse

t^ige<rixn


zu knoblauch

"knoblauch ist wirksam bei:

bakterien, pilze, parasiten,protozoen,viren

besonders bekannt ist die verhinderung des wachstums von candida albicans."

"knoblauch enthält 200 verschiedene substanzen,dazu gehören:

vitamine, mineralien,aminosäuren,enzyme"

"das blut wird von giftstoffen befreit und der körper gestärkt, wenn man auf einem kleinen teller mehrere frische knoblauchzehen zerdrückt, sofort den kopf darüberhält, mir einem hantuch bedeckt und die knoblauchdämpfe einatmet"

und damit wir danach auch noch freunde haben :-D

"um knoblauchgerunch zu neutralisieren, kaut man:

gewürznelken,ganze kaffeebohnen,anissamen,zimtstangen,orangenschalen,ingwersamen,grüne bohnen,apfelstücke,brunnenkresse,petersilie.

man kann den mund ausspülen mit:

salzwasser,wasser und pfefferminzextrakt,tomatensaft, milch."

mvayhxem3


@tigerin:

So und diese ganzen Sachen willst Du jetzt im Selbstversuch testen, um *vielleicht* eine antimykotische Wirkung zu kriegen?

Einige der genannten Pflanzen haben durchaus allergenes Potential.

Was meinst Du denn, wodurch die antimykotische Wirkung, so es denn eine gibt, hervorgerufen wird? Böse Chemie! Pflanzen BESTEHEN aus chemischen Stoffen! Nur im Gemisch, mit schwankendem Gehalt der Inhaltsstoffe! In Knboblauch hast Du vor allem Allicin. Wenn Du die Inhaltsstoffe wiklich nutzen willst (???), solltest Du die Zehe im Übrigen zerkleinern...

Ich geb Dir mal ein Beispiel: Weidenrinde. kann man gegen die Sachen nehmen, gegen die man auch Aspirin nimmt. So und wo kommt das ASS her? Genau, erst Salicylsäure (von Salyx der Weide), dann fand man, dass Salicylsäure den Magen angreift, weshalb man das Derivat entwickelte, das magenfreundlicher war. Zudem preiswerter. Besser dosierbar. Und so weiter. Mit nachgeprüfter Wirkung. Ich verstehe Deinen Ansatz nicht.

o+nonxi


Danke Tigerin !

Hallo Mayhem, wie wäre es, wenn du dich aus dem Thread zurückziehst - ich bin auf der Suche nach Hilfe, Rat und Tips, die von deiner Seite leider nicht kommen. Auf deine "Anti-Postings" kann ich verzichten.

Vielen Dank,

B~eatxCh


Hallo Zusammen

Das Säure/Basen aussagen von Tigerin stimmen. Würde aber wegen des Blutes zu einen Blutbild oder zumindest zu einemr Messung des Zinkes im Vollblut UND im Serum raten. wIEDERKEHRENDE pILZINFEKTIONEN kommen manchmal weil man zu niedrige Zinkwerte im Blut hat, was einen negativenm Einfluss auf das immunsystem hat, welches sich zu 2/3 im Darm befindet.

Eine weitere Möglichkeit ist eine Belastung mit Quecksilber. Der Hefepilz Candida ist ein guter Hg Chleator, das heisst hg fördert das Hefepilzwachstum.

Von der Theorie zur Praxis: Meine tochter hatte sowohl einen Zinkmangel und hat noch eine starke Schwermetall-/Quecksilberbelastung. Da die Schwemetallausleitung (DMSA) ein längerer Prozess ist, flammte immer wiedfer der Pilz auf. Dank der Zinkeinnahme und angepasstes Essen (weniger zucker) konnte der Pilz endlich aufs übliche mass zurückgedrängt werden und der Tochter gehts erst noch besser.

Also zu einem Vitallstoff oder Zink und Hg Test rate ich sehr, wenn man wiederholt Scheidenpilz oder Darmpilz hat.

Gruss

beat

S$amicra_x22


Homöopathie oder Naturheilverfahren?

Hallo Ihr alle!

Hier bin ich wiedermal. Ich war eine Woche in den Skiferien, habe aber jetzt mal Eure Beiträge nachgelesen. Was mich immer noch unsicher macht, da ich mich noch nicht so sehr mit Alternativmedizin auseinandergesetzt habe, ist folgendes: Seid Ihr nun in homöopathischer Behandlung oder bei Naturheilern? Ich frage mich das, weil ich annehme, dass da ein Unterschied besteht. Ein Homöopath wird wohl ausschliesslich homöopathische Mittel anwenden (logisch). Was ist aber mit anderen Pflanzenheilmittel etc? Wendet dies der Homöopath auch an? Oder eben nur diese potenzierten Sachen? Wer kann etwas Licht in mein Dunkel bringen?

Tigerin: Geht Deine Behandlung über die Grund- oder Zusatzversicherung? Ich frage das, weil Du auch aus der Schweiz bist. Du bist nicht bei einem reinen Homöopathen, sondern in einer Klinik für ganzheitliche Medizin. Was bedeutet eigentlich ganzheitlich? Ist da noch mehr enthalten als "nur" Homöopathie?

Ich möchte mich alternativ behandeln lassen, weiss aber nicht, was für mich der richtige Ansatz ist. Es gibt reine Homöopathen, Naturheiler, etc. Hmm, Chaos!

Einen lieben Gruss, Samira

oDnon<i


Meine Heilpraktikerin ist eine Heilpratikerin und ich zahle selber - das wird nicht über die Versicherung abgedeckt.

Ich habe auch das Gefühl, dass der Pilz schon wieder zurück ist und überlege morgen noch den Gang zur FA - ich bezweifel dass es überhaupt Pilze sind - vielleicht doch was anderes... Bakterien, was auch immer. Es brennt. Es juckt...

m.ayhefm3


@ ononi:

Ich weiß gar nicht was Du hast. Ich habe doch bei der "Knofl-Behandlung", wenn man das denn machen will, sogar gesagt, wie man es BESSER macht. Ist ein Hinweis auf allergenes Potential von Pflanzen für dich unnütz?

Ich sehe es definitiv nicht ein, mich aus dem thread "zurückzuziehen", wie Du es nennst. Ich habe ja auch nicht gefordert, dass Du Dich als Person "zurückziehst", nur weil Deine Statements manchmal nicht von Sachkenntnis geprägt sind oder Du ohne genau zu wissen, was du da eigentlich machst, Deine Tips weitergibst. Ich bin genauso berechtigt hier zu schreiben wie Du (und auch Betroffene!). Danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH