» »

Sepia und chronische Scheidenpilzinfektionen

D*aniex25


@Doughnut

Wurden bei Dir auch die beine ausgemessen? Bei mir wurde zuerst auch ein Beckenschiefstand vermutet. Aber es hat sich denn herausgestellt, daß es wirklich die Beine sind, die unterschiedlich lang sind. Und dann ist es auch sinnvoll, Einlagen oder ne Sohlenerhöhung zu tragen (die langsam gesteigert wird). Wenn es nur durch einen Beckenschiefstand bedingt ist, sind Einlagen tatsächlich genau das Verkehrte, dann schadet es eher.

Ich denke, ich werde auch wieder joggen gehen (aber dann muß ich neue Laufschuhe kaufen und dafür hab ich momentan kein Geld mehr...)...

Wie geht´s Dir denn jetzt eigentlich?

Liebe Grüße

Danie :-)

tmigesrin


Rückenschmerzen

ich habe übrigens auch rückenprobleme! komisch.... bei mir ist es aber weniger im beckenbereich, sondern der obere teil der wirbelsäule ist nicht richtig gebogen, also eher gerade als s-förmig (leichter scheuermann),ausserdem ist im unteren bereich ein wirbel etwas verdreht. aber seit ich regelmässig massiert werde &sport treibe (naja, manchmal ;-))hab ich damit kein problem mehr. das ist aber nichts, wogegen man etwas tun kann, die krankheit ist angeboren. was könnte man also tun, damit sich das ganze nicht auf den intimbereich auswirkt?

t?iger~in


Buchtipp

es ist übrigens ein ganz tolles buch herausgekommen: "probleme im intimbereich, damit müssen sie nicht leben", von ines ehmer. es ist das erste deutschsprachige buch dass auch dinge wie vulvodynie und vaginitis beschreibt.

ich habe es nun fast durch und es ist wiklich sehr gut und hat mir auch geholfen, die krankheit etwas besser zu verstehen! es werden auch alle begriffe erklärt (vulva, vagina, vestibulum etc.) & alle möglichen infektionen besprochen. es gibt ein ausführliches kapitel über vulvodynie mit therapiemöglichkeiten.

mir hat es sehr geholfen da ich jetzt eher definieren kann, was ich eigentlich habe. ich dachte zuerst, ich hätte vulvodynie, aber da meine schmerzen ja nur in der vagina und nicht an der vulva sind, ist es wohl vaginitis (das hatte mein frauenarzt auch schon vermutet). es gibt 4 verschiedene arten von vaginitis, und ich werde jetzt mal versuchen herauszufinden, welche ich denn nun habe.

das buch ist zwar nicht sehr alternativ (auf dem buchrücken steht zwar, es würden auch alternative heilmethoden besprochen, ich habe bis jetzt aber noch keine entdeckt), aber auch wenn man nicht die vorgeschlagenen therapien machen möchte ist es doch interessant und das buch hilft, genau herauszufinden was man hat und den körper besser zu verstehen. die therapievorschläge im buch beziehen sich aber leider nur auf die symptome, und ich bin immer noch der meinung, dass man den ganzen körper heilen sollte, damit die symptome verschwinden....

aber ich kann das buch trotzdem nur empfehlen!

tfigewrin


wie macht ihr das eigentlich?

bei mir sieht es mittlerweile so aus, dass der pilz schon seit etwa 2 monaten nur noch ganz schwach da ist (aber er ist da!) und sex ist wieder ca. 1x in der woche möglich (wenn auch mit schmerzen, aber die sind auszuhalten). allerdings schmerzt es weniger ohne kondom, dadurch steckt sich mein freund aber wieder mit dem pilz an....verwenden wir ein kondom, ist zwar keine pilz-ansteckungsgefahr da, dafür tut es mehr weh.... was soll man da tun? so müssten wir quasi jedes mal nach dem sex wieder etwa 2 wochen warten, in denen mein freund sich wieder mit der pilz-salbe behandelt, nur um sich dann beim nächsten sex wieder anzustecken.

normalerweise wartet man bei einer pilzinefktion mit dem sex ja, bis der pilz weg ist, aber ich habe den pilz schon seit 2 jahren und das ende noch nicht wirklich absehbar.....habt ihr da irgendwelche tipps?

liebe grüsse

dCoughynxut2


Hi Danie :-)

Ja, bei mir kommt der Schiefstand wirklich vom Becken - meine Beine sind gleich lang, das hatte der Orthopäde aber nie ausgemessen. Das hab ich auch erst bei meiner Physiotherapeutin erfahren. Sie sagte mir, dass sie an meiner Stelle die Einlagen nicht mehr tragen würde, da dadurch nur die Muskeln des Fußgewölbes verkümmern würden (ich habe zusätzlich auch noch Senk- und Spreizfüße ;-) und dass Einlagen eher zu empfehlen sind bei älteren Menschen. (oder wenn eben wirklich die Beine unterschiedlich lang sind).

Ich fühl' mich allgemein viel besser, seit ich wieder mit dem Laufen begonnen habe. Ich laufe zwar nie länger als eine halbe Stunde, aber danach fühl ich mich immer wie neugeboren und vielleicht schaff' ich es ja in ein paar Monaten schon länger. Zu den Schuhen: da hab ich auch wieder total unterschiedliche Meinungen gehört - ich selbst habe mir in einem Laufshop Schuhe anpassen lassen (da musste ich auf einem Laufband laufen und wurde von einem Computer gemessen) und die waren nicht gerade billig. Meine Physiotherapeutin hat wiederum gesagt, man sollte mit Schuhen laufen, in denen man sich wohlfühlt, das müsste kein superteures Modell sein, weil der Körper zB Unebenheiten im Boden sehr gut alleine ausgleichen kann - sie ist generell der Meinung, dass es in Ordnung ist, wenn man etwas "schief" ist und dass Orthopäden dazu neigen, zu schnell zu korrigieren, dabei findet man kaum einen Menschen mit kerzengerader Wirbelsäule.

Tja, nachdem ich die Schuhe aber jetzt schon zu Hause habe, laufe ich mit denen.

Der Pilz ist bisher nicht wieder zurückgekehrt. Darüber freu ich mich wahnsinnig, meine Lebensqualität ist enorm gestiegen dadurch, aber trotzdem sitzt noch ein wenig Angst bei mir im Hinterkopf, dass es wieder zu einem Rückfall kommen könnte. (was ja laut méiner HP nicht ungewöhnlich wäre. Sie sagte ja, normalerweise braucht der Körper schon 2,3 Anstöße, bevor er sich wirklich alleine heilen kann, aber ich warte jetzt mal ab.)

Ansonsten ist das Verhältnis zwischen mir und meiner HP nicht mehr so toll wie am Anfang. Das erste Mal habe ich mich super bei ihr aufgehoben gefühlt und ich bin auch jetzt noch überzeugt davon, dass sie ihre Sache gut macht, aber irgendwie stimmt die Chemie zwischen uns nicht so 100%ig. Aber abgesehen von den Kosten hätte ich keine Lust, jetzt nochmal den HP zu wechseln und bei einem anderen wieder ganz von vorne zu beginnen. (irgendwann ist es auch nervig, immer und immer wieder dieselben Dinge zu erzählen).

Liebe Grüße

Doughnut

:-)

Fpem#inxa


Rücken

Wegen Rücken, unterschiedlich lange Beine, Beckenschiefstand kann ich nur empfehlen, wirklich einen Physiotherapeuten (oder Therapeuten/HP mit manueller Therapie) zu Rate zu ziehen. Die wissen manchmal besser Bescheid als Orthopäden!

Mir wurde früher auch von einem Orthopäden empfohlen einen Schuh zu erhöhen bis vor etlichen Jahren ein Chiropraktiker herausgefunden hat, dass es wirklich am Becken liegt und die Beine gleich lang sind.

Auch Verspannungen im BWS- und Nackenbereich können mit einem schiefen Becken zusammenhängen. Ich bin z.B. oft diagonal verspannt, d. h. LWS und Nacken sind dabei betroffen.

Na, wir kommen doch der Sache immer ein Stückchen näher :-)

Mit dem Rücken kann wirklich viel zusammenhängen!

Und Bewegung ist da die beste Medizin :-)

Ich habe übrigens auch keine supertollen Laufschuhe, sondern ziehe meistens meine Kangaroos an.

Grüße

Rqadfah_rerin


Ansteckung / PingPong

Hi tigerin, ich würde zwei Dinge versuchen: Zum einen eine andere Sorte Präser (da gibt es große Unterschiede bei der Verträglichkeit). Zum anderen ist es ja nicht gesagt, daß Dein Freund sich ansteckt. Also wenn er keine Symptome hat, muß er auch nicht behandeln, finde ich, da Du ja schreibst, daß Du den Pilz sowieso noch leicht aber chronisch hast.

Was soll passieren?

Pilze sind ja eigentlich überall, die Konstitution entscheidet darüber, ob daraus eine Infektion oder Entzündung wird. Eine wirklich pilzfreie Umgebung herzustellen lohnt sich meiner Ansicht nach nur bei Menschen, die aus akuten Gründen massiv immunschwach sind (wie Brandopfer z.B. oder nach schweren OPs oder so).

Ich würde jetzt auch nicht unbedingt mit jemandem schlafen, der eindeutig infiziert ist, wenn ich gesund bin. Aber ob sich die Pilze nun auf Deiner Schleimhaut vermehren oder mal kurz zu ihm und wieder zurück gehen.... abgesehen davon können sie vielleicht bei ihm gar nicht leben, weil er ihnen nicht das passende Milieu bietet...

Also viel Spaß miteinander!!

dLoughAnut2


Willkommen zurück im Club ;-)

Fünf Wochen war ich nun beschwerdefrei, und heute ist wieder dieses eindeutige Jucken da. Sehr schön, ich freu mich ;-)

Habe gerade mit meiner HP telephoniert, sie sagt, ich soll die zweite Dosis Lyc. C 1000 nehmen.

Komischerweise bin ich gar nicht besonders deprimiert, wie sonst immer ...

Ich hoffe, es zieht bald vorüber.

Doughnut

tuig'erxin


@radfahrerin

Aber ob sich die Pilze nun auf Deiner Schleimhaut vermehren oder mal kurz zu ihm und wieder zurück gehen...

da hast du allerdings recht! ;-)

also ich denke schon, dass er sich schon öfters bei mir angesteckt hat, da ich oft besonders nach dem sex den pilz wieder stärker hatte! und klar, eine pilzfreie umgebung kann man nicht herstellen, das ist auch gar nicht mein ziel, aber wenn mein freund pilze hat, dass ist das risiko für mich natürlich deutlich höher, da ich ja besonders anfällig bin! werde heute mal wieder eine creme für ihn kaufen.....

D"aniex25


@Doughnut

Hab ich mir schon gedacht, daß es bei Dir nochmal kommt. Hätte mich auch gewundert, wenn es von einer einzelnen Gabe so schnell weg gegangen wäre... ;-) Trotzdem tuts mir leid. :-( Aber da Du ja dieses Mal gar nicht mehr so depremiert bist geht´s ja. Übrigens ist das bei mir auch so. Siet ich bei der HP bin, zieht mich eine neue Infektion nicht mehr so arg runter... Ist schön so. :-D

Alles Gute für Dich!

Danie :-)

d,oughnUutx2


@Danie

Ja, mich wundert's auch nicht wirklich, dass ich wieder einen Rückfall habe - nach einer Einmaldosis die endgültige Heilung erwarten zu können, wär' auch zu schön um wahr zu sein.

Irgendwie hab ich ein schlechtes Gewissen, dass ich in den letzten Tagen ein wenig über die Strenge geschlagen habe ???:

2 Stück Dinkelvollkornkuchen gegessen (mit Bienenhonig), 1 x Müsli mit lauter "verbotenen" Zutaten (Honig, Datteln, Bananenflocken, Rosinen usw.), Vollbad genommen, täglich Cola Light getrunken (ich weiß noch immer nicht, ob Aspartam in Ordnung ist, wenn einmal Candida nachgewiesen wurde), usw. - außerdem ist mir aufgefallen, dass beim Duschen jede Menge Seife genau dorthin läuft, wo sie nicht sollte. (aber wie soll man das auch machen?!)

Ich bin wirklich nicht besonders "down" wegen den Symptomen jetzt, nur hab ich das Gefühl, das geht ewig so weiter ....

???

Rtadfah+rerixn


cola light

Ich würde mir weniger Sorgen machen wegen Aspartam als wegen des Coffeins in der Cola, das verträgt sich nicht so gut mit homöopathischer Behandlung, frag mal Deine HP....

Gruß,

dNou6ghnxut2


Danke für den Hinweis, Radfahrerin!

Das höre ich auch zum ersten Mal ...

o"nWonxi


Ich trinke Cola light Koffeinfrei

... und verdünne es. Das mache ich seit letztes Jahr Juli - und ich denke nicht, dass das eine Ursache ist. Die Pilze hatte ich zuvor bis Juni... und seit Januar hatte ich sie wieder.

LG

B-erlVinxa


Aspartam

Hallo liebe Leute,

auch ich habe seit circa 3 Jahren mit dem Müll zu kämpfen. Ein Jahr war ich frei davon, dan einer Impfung mit Gynatren, habt ihr das schon probiert ? Dann hatte ich leider ziemlich lange mit meiner Blase zu tun und mußte "Tonnen" von Antibiotika schlucken. Meiner Blase geht es wieder gut aber die Pilze waren wieder da. Nun habe ich eine Kur mit Diflucan hinter mir, hat auch nur 4 Monate gehalten.... Jedenfalls wollte ich zum Aspartam sagen, dass das ein Mittel aus der der Sprengstoffindustrie ist und dass das das letzte ist, was man zu sich nehmen sollte... Weg mit dem Müll. Belastet den Körper. Trinkt lieber Wasser oder Tee.

Vielleicht hilft Euch ja Gynatren...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH