» »

Sepia und chronische Scheidenpilzinfektionen

tNigeSrin2x2


@danie25

danke für deine tipps!

ich bin jetzt seit einer woche beim HP (wie ich ja geschrieben habe) der mir exmykehl verschrieben hat, und der hat gesagt, wenn es nicht anders geht, soll ich das diflucan trotzdem noch weiter nehmen. also geht das wohl in ordnung. das mit der erstverschlimmerung habe ich mir auch schon gedacht, d.h. ich hoffe also total darauf!!

das mit den öltüchern habe ich jetzt hier auch schon öfters gelesen, werde es auch auf jeden fall ausprobieren. seit einigen monaten reinige ich mich einfach mit wasser, ohne seife, weil die den pH-wert kaputtmacht.

beim HP bin ich ja jetzt, ist auch meine letzte hoffnung, und der scheint mir schon kompetent. ich bin eh kein freund der allgemeinmedizin, zum einen weil meine mutter chinesische medizin und homöopatie praktiziert und mir da einiges erzählt hat (und mich auch zum glück von anfang an mit chinesischen kräutermischungen und tipps versorgt hat) und zum anderen weil diese allgemeinmediziner bei mir alle versagt haben, bzw. nicht richtig zuhörten oder mir einfach ihr standardprodukt gaben mit den worten "das wird schon".......

wegen der blasenentzündungen: ja klar, preiselbeersaft, bzw. preiselbeerextrakt-tabletten gehören zu meinem täglichen speiseplan. scheint auch wirklich zu helfen. schaden tuts auf jeden fall nicht. ansonsten helfen übrigens auch die similasan nieren-blasen-globuli, oder pflanzliche blasendragees. vom HP hab ich jetzt zu dem thama auch noch ein paar sachen bekommen, die mich generell entgiften sollen.

naja..was den sex angeht, hab ich meinem freund heute klargemacht, dass ohne gummi nix mehr läuft. schxxxxx uns zwar beide an, aber ohne gummi ists ja auch im ganzen letzten jahr nicht besser geworden. und wenn bei mir keine bakterien oder sperma mehr reinkommt, schadet das bestimmt nicht! aber es ist wirklich ein scheiss >:( !!! ich bin mich andauernd nur am entschuldigen wieso wir schon wieder keinen sex haben und ich glaube mein freund kann sich gar nicht vorstellen, dass ich nicht die einzige frau auf der welt mit diesem problem bin. und v.a. kann er meinen schmerz natürlich nicht nachempfinden. das problem ist auch, dass wir anfangs sehr viel sex hatten und er auch ziemlich wichtig für unsere beziehung ist (nicht, dass es bei uns nur darum geht, aber sex ist halt schon wichtig ;-) ) ist schon deprimierend, und so langsam könnte ich schon mal wieder gesund werden!!!

Wlintxi


Re: Sepia ind chronische Scheidenentzündung"

Ich verfolge deine Beiträge schon eine Weile und war z.B. sehr gespannt, als du von deiner Tour zum Spezialisten angefangen hast. Der ist nicht zufällig Uni-Professor in Erfurt. Das gleiche Spiel habe ich vor 1 Jahr durch, lag dort 5 Wochen.volle Dröhnung Antibiotika- nachdem ich innerhalb eines Jahres schon 7 Antibiotika hatte. Ich habe ihn angefleht, über Alternativen nachzudenken, um aus diesem Kreislauf herauszukommen- Schulmediziner haben vom Gesetz und der Ausbildung her ihre Grenzen, wie Heilpraktiker in anderen Richtungen auch. Aber auch ich bin jetzt lieber bei einer bemühten Heilpraktikerin, statt bei diesem ja wirklich netten, wenigstens bei der Diagnose gründlichen Proffessor- hoffentlich brauche ich ihn nicht wieder, wenn die neuen Lösungsansätze auch versagen. Jetzt Erfahrungswerte:positv wirkte bisher Multi-Gyn-Gel, Phosphorus-Globoli, die Öltüchersache, Vagiflor und Lactisan liquid zum Waschen. Frohe WEinachten Löwchen

D_anieH2x5


@Winti

Das ist ja der Hammer! Ja, er ist Prof in Erfurt. Prof. Hoyme. Ich hab jetzt mittlerweile auch kein Problem merh damit , Namen zu nennen.

ich hab auch die Antibiotika Dröhnung hinter mir! So ein scheiß, echt. ich hätte es wissen müssen, daß es mehr schadet als nützt. Aber na ja, war halt ein Fehler. Der Tipp mit den Öltüchern von ihm ist ganz gut, aber das war´s auch schon. Alles in allem is es bei mir nur noch schlimmer geworden, als es die vergangenen neun Jahre war. Jetzt ist halt auch noch der Darm dazu gekommen. Tja, so is es halt. Scheiß Ärzte. Tschuldigung, bin echt genervt. Ich hoffe jetzt so auf meine HP! :-)

Multigyn und den ganzen Kram hab ich ja auch shcon hinter mir, bringt bei mir nix. Mach jetzt gar nichts außer Darmsanierung und Sepia. Drüch mir die Daumen, daß es endlich mal hilft! Ich drück Dir auch die Daumen, ganz fest! Wir schaffen das!!!!!!

Wie lange hast DU den Mist denn schon?

Liebe Grüße

Danie :-)

R\adfa#hrserin


Hallo Danie, so sieht man sich wieder

Hallo Danie,

ich bin ja froh, Dich hier wieder zu "sehen", denn ich war sehr skeptisch, als Du Deine siebenwöchige Antibiotika-Kur bekanntgegeben hattest (damals noch im Scheidenpilz-Forum).

Was die Homöopathie angeht, Glückwunsch zu der Entscheidung, denn mit diesen Mitteln schädigst Du Dich nicht mehr. Es ist der Beginn eines Umdenkens im Umgang auch mit Deinem Körper. Du arbeitest nicht mehr gegen ihn, sondern mit ihm. Naja, klingt jetzt pathetisch.

Also ich bin seit Jahren in homöopathischer Behandlung und habe schon sehr viele Erfolge gehabt bei mir und meiner Familie, auch bei gynäkologischen Problemen. Mit meinem Scheidenpilz habe ich immer noch zu tun, aber seltener. Und vor allem streßt mich das nicht mehr so, da sich meine Haltung dazu verändert hat und das ist fast das wichtigste für mich. Ich schreibe Dir das, damit Du nicht meinst, die Homöopathie sei ein Wundermittel und binnen Wochen ist alles okay. Es dauert, vor allem wenn man/frau seine Selbstheilungskräfte über Jahre hinweg mit den ganzen schulmedizinischen Hämmern gequält hat.

Also Danie, sei bitte geduldig. Beobachte auch die inneren Veränderungen an Dir, Sepia ist ein Mittel, das viel auch mit dem Innenleben von Frauen und inneren Widersprüchen zu tun hat. Bitte schiele auch nicht auf die Höhe der Potenzen, da haben die verschiedenen Homöopathen einfach auch verschiedene Erfahrungen und es werden mit den unterschiedlichen Potenzen auch verschiedene Schichten im Menschen angesprochen, die manchmal nach und nach "bearbeitet" werden müssen. Sepia ist ein großes, gutes Frauenmittel. Und wenn es das nicht ist, dann findet Deine HP vielleicht beim nächsten Mal das richtige.

Mach nicht zuviel auf einmal, denn dann kann Deine HP an Deinem Zustand nicht mehr sehen, ob Veränderungen auf das Mittel oder auf andere Umstände und Therapien zurückzuführen sind und kann Dich nicht angemessen behandeln.

Pilze sind leider total tiefgreifend und anders als Halsschmerzen oder Prellungen oder so nicht mal eben so zu behandeln, da muß tief eingestiegen werden in den Menschen. Wenn Du da sogar mehrere homöopathische Mittel gleichzeitig nimmst (und Exmykehl ist homöopathisch, da potenziert), kannst Du Chaos produzieren. Jetzt hast Du diese Scheiße schon zehn Jahre, jetzt kommt es auf ein paar Wochen auch nicht mehr an, also lieber nacheinander.

Wenn Du mehr über Homöpathie wissen willst, da gibt es auch Foren, google mal unter "Pat Homöopathie Forum" und unter "Sebastian Homöopathie Forum". Da sehen wir uns vielleicht auch wieder.

Jedenfalls wünsche ich Dir alles gute und hoffe, auch noch länger von Dir lesen zu können (nicht einfach stillschweigend aufhören zu posten, wenn der Pilz dann wirklich weg ist, gell?)

tNigeri8n2x2


frage zu den öltüchern

hallo ich hab jetzt hier schon viel von den öltüchern gelesen, und möchte es auf jeden fall ausprobieren. aber welche meint ihr eigentlich? meint ihr diese feuchttücher für babies? wäre echt dankbar für einen tipp, welche ihr denn genommen habt. momentan benutze ich johnsons babyöl zum einreiben, weil ich mir nicht ganz sicher war wegen der tücher.

schöne weihnachten und danke für antwort :-D

R1ad/faBhrerxin


re Öltücher

Also der Gedanke ist der, daß Wasser die Haut aufweicht und Pilze dann besser eindringen oder sich ausbreiten können. Deshalb kann es nutzen, sich nur mit Baby-Öltüchern zu reinigen (die gibt es auch ohne Parfüm, was besser verträglich ist). Mir selber hilft es ebenso, wenn ich den Genitalbereich nach kurzem (!) Waschen mit Wasser (!) ohne was anderes (!) trockenföhne und dann mit Olivenöl hauchdünn einreibe. Ich fühle mich dann sauberer als mit den Tüchern und die Haut hatte auch keine Chance aufzuweichen. Aber das muß vielleicht jede für sich ausprobieren.

Alles gute!

D.avniex25


@Radfahrerin

Hallo! :-)

Ja, so sieht man sich wieder. Danke für Deine aufmunternden Worte! ;-) Du hast Rehct, es kommt nach 10 Jahren nicht auf ein paar Wochen an. Aber es tut manchmal so weh.Dann kann ich noch nicht mal sitzen oder so. ich kann nicht reiten (ha ein Pferd), kann keinen GV haben (aber das kennst Du ja auch) etc. Es nervt mich und es kotzt mich na. Weil halt bisher nichts geholfen hat. Mit Sepia hab ich ein echt gutes Gefühl. Das Problem dabei ist wohl, das dieses Auf und Ab, welches ich momentan erlebe (mal is es gut, dann wieder total schlecht) , typisch für Sepia ist. Und da kann ich noch nicht so gut mit umgehen. Aber ich schaff das, ganz bestimmt.

Ach so, nochwas: Ich werde, wenn bei mir der Pilz weg ist, für immer ganz weg ist, trotzdem noch im Forum sein , nicht wie viele Andere , die plötzlich nicht mehr da sind. man kann ja mit seinen Erfahrungen immernoch anderen helfen, stimmts?!

Liebe Grüße

Danie :-)

G'ab@yM


Hallo,

also ich hab diese Scheidenpilze wie berichtet nun auch schon seit fast 2 Jahren.

Ich hab ziemlich viele Bücher gelesen usw.Bin dabei auch auf die Tatsache gestossen,dass die Frauenärzte einfach machtlos sind.Mit den Tabletten kann man nur die Symtome lindern,den Pilz muss der Körper selber besiegen.

Ich hab auch die Therapie mit der Fungata hinter mir,mit Null Erfolg.Hat höchstens eine Woche gedauert,dann waren meine Freunde wieder am Jucken.

Ich bin jetzt seit November bei meiner Heilpraktikerin,sie hat mir auch Sepia verschrieben und was für den Magen.

Gestern war ich wieder bei ihr und da hat sie nochmal einen Test mit mir gemacht und sie meinte,ich hätte Parasiten im Magen und in der Leber.Das schwächt mein Imunsystem,hervorgerufen durch Lösungsmittel.Eigentlich würden diese Parasiten unseren Körper nur als Zwischenwirt benutzen,aber durch die Einwirkung von Lösungsmitteln,verbleiden sie im Körper und schädigen uns.

Sie hat mir dazu noch das Buch von Hulda Clark "Heilung ist möglich"empfohlen.Dort soll ich ab Seite 264 lesen.Es aber auch nicht zu ernst nehmen,weil es aus Amerika stammt und dort neigt man ja zum übertreiben. ;-)

Ich hab jetzt ein Öl verschrieben bekommen und sie sagte mir,dass ich mit einem halben Jahr rechnen müsste,bevor die Heilung eintitt.

Ich darf auch keine Milchprodukte und noch so einiges mehr,nicht mehr essen oder trinken.

Ich hoffe,dass sie Recht hat!Ich werd mir jetzt mal das Buch besorgen und sehn was da drin steht.

@Danie

Mir steigen die Kosten für diese Pilze auch langsam über den Kopf.

Ich bin Alleinerziehend und muss mit meiner Tochter von ein paar Euros im Monat leben.Díese Gesundheitsreform gibt mir fast noch den Gnadenstoss. >:(

Bxri


@GabyM

Heyho,

das sind doch wohl nicht auch Mykobakterien, die du da in dir sitzen hast? Bei mir sind sie es nämlich wohl - und ich hab auch dauernd diese Sch... Juckerei!! >:(

GeabyxM


@Bri

möglich,ich muss erst noch das Buch lesen,dann seh ich vielleicht etwas klarer!

Man fast ja nach jedem Strohhalm.Ich hab ja nicht mal eine Woche Ruhe vor diesem Jucken.

Meine Heilpraktikerin hat mir gesagt,ich soll diese Fungata und ähnliches weglassen.Aber was macht man dann gegen das Jucken?

Joghurt hat sie gesagt,kann man sich nur in die Scheide einführen,wenn man ihn selber hergestellt hat.In gekauften ist zuviel drin,was schaden könnte.

Im Mom.hab ich wieder meine Regel,ich hoffe das danach nicht gleich wieder das Jucken los geht.

Liebe Grüsse Gaby

BUri


@Gaby

... Wenn du's rausgefunden hast, sei doch so gut und sag's mir, ja? ;-) Wenn das die sind, die ich meine, dann sind die nämlich in Milchprodukten drin...

Ich hab leider auch noch kein Patentrezept gegen das Jucken gefunden, finde aber, ein wenig lässt sich das mit Öltüchern und Vaseline lindern. ?!

Alles Gute!

dpoughgnuxt2


@ Danie:

zuerst mal: besonders lange bin ich ja noch nicht in diesem Forum, aber ich verfolge deine Beiträge schon länger. (bin aber öfters im Gynäkologie-Forum). Das ist wirklich schlimm, was du schon alles durchmachen musstest und ich wünsch' dir wirklich, dass du das bald in den Griff bekommst.

@ alle:

so makaber es klingt, eure Berichte über erfolglose Behandlungen, Probleme beim Sex, seelische Probleme wegen dem Pilz ... trösten mich ein bisschen. Nicht, weil ich es irgendjemandem wünsche, sondern weil ich lange Zeit dachte, ich bin die einzige Frau, bei der einfach gar nichts dauerhaft wirkt und zeitweise schon richtige Depressionen hatte deswegen. Und dabei leide ich "erst" seit einem Jahr unter chronischen Pilz- und Bakterieninfektionen, zumindest waren dazwischen aber immer mal Phasen von 6-8 Wochen, in denen ich beschwerdefrei war, sonst wäre ich vermutlich durchgedreht.

Zum Sepia hätte ich auch noch Fragen, weil ich das gestern auch von meinem Gyn. verschrieben bekommen habe, speziell an Danie: wieviel von den Kügelchen nimmst du pro Tag? Kann es sein, dass man überhaupt keine Veränderungen an sich wahrnimmt? Wann kann man mit dem Eintreten IRGENDEINER Wirkung rechnen? Haben die Pille und Sepia eine negative Wechselwirkung aufeinander?

Alles, was mein Arzt mir dazu sagte, war: nicht in der Nähe von Geräten lagern, die Strahlen aussenden. Eine halbe Stunde davor und danach nichts essen, auch nicht Zähne putzen. Langsam im Mund zergehen lassen.

Ich war so glücklich darüber, endlich mal eine homöopathische Alternative angeboten zu bekommen, dass mir all die Fragen erst später eingefallen sind...

Vielleicht hast du ja Lust, mir ein bisschen was von deinen Erfahrungen zu erzählen. (oder jemand anderer).

Allles Gute!

DjaniRe25


@Gabi und Doughnut

Hallo Ihr beiden, willkommen im Club! ;-)

@ Gabi:

ich hab auch gesagt bekommen, daß ich alles mögliche an Zäpfchen etc. erst mal weglassen soll. Und zwar aus dem Grund, daß der Körper einfach endlich mal lernt, das Problem selbst in den Griff zu bekommen. Wenn man immer so behandelt, das man die Pile abtötet, kann er es ja theoretisch nicht lernen. Es ist aber sehr schwierig, nicht zu behandlen und die Schmerzen auszuhalten. ich hatte vor Weihnachten wieder ganz schlimme Schmerzen, hab dann mit meiner HP telefoniert, sie meinte dann, ich sollte von LM6 auf LM12 erhöhen. Und es hat geholfen! Kaum zu glauben, es ging nahc ein paar Tagen besser.

Jetzt hat es wieder angefangen (genau 4 Wochen später) und heute telefoniere ich wieder mit meiner HP. bin gespannt, werde Euch auf dem Laufenden halten! :-)

@ Doughnut:

Wie lange es dauert, bis es wirkt? Kann Dir wohl keiner sagen. Ich glaube hier hat mal jemand geshcrieben, die Faustregel sei: Ein Jahr Bescherden= 1 Monat Behandlung. Keine Ahnung, ist wohl von Mensch zu Mensch verschieden. ich merke schon veränderungen an mir, hauptsächlich , daß die Haut schlechter wird (hab Neurodermitis). Dies sei laut HP ein gutes Zeichen, da sich alles erst mal über die Haut nach außen begibt. Die Heilung beginnt innen und die Heilung der Haut /Schleimhäute kommt erst zum Schluß dran. Deshalb kann das auch so lange dauern.

Aber meine Zysten sind schon mal zurückgegangen. Wobei ich nicht weiß, ob durch Sepia oder durch das Evra Pflaster. Aber ist ja auch egal. Hauptsache,sie gehen weg...

Ob die Pille und Sepia sich beinflußen, wieß ich nicht. Es könnte aber schon sein. Ich nehme ja auch das Pflaster, trotzdem scheint Sepia zu wirken. ist halt die Frage, ob es ohne das Pflaster besser wirken würde ???

Übrigens nehme ich Tropfen, keine Globoli.

Nochmal an Euch beide: Welche Potenz nehmt ihr denn? Wart Ihr bei einem klassischen Homöopathen? Wenn ja, was zahlt Ihr da?

Liebe Grüße

Danie :-)

dBouOghnuxt2


@ Danie25:

Ich habe das Rezept erst gestern bekommen, ich glaube es stand was mit 12 dabei. (LM12?) Davon soll ich 5 Stück am Tag nehmen. (Globuli)

Mein Frauenarzt sieht sich zu 80% als Schulmediziner und nur (ergänzend) zu 20% als Homöopath, wie er mir gestern gesagt hat.

Wir haben auch keine Anamese (heißt das so?) gemacht, bevor er mir das verschrieben hat. Ich habe ihm einfach erzählt, dass ich in diesem Forum von vielen Frauen, die seit Jahren unter Pilzinfektionen leiden, gehört habe, dass bei ihnen Homöopathie schließlich geholfen hat.

Daraufhin hat er mir Sepia verschrieben. Ich freue mich zwar darauf, wieder etwas ganz Neues (und Unbedenkliches) auszuprobieren, bin aber nicht wirklich gut informiert über dieses Mittel. (klar, ich hätte ihn selbst fragen können, aber all die Fragen sind mir erst viel später eingefallen.)

Mein Arzt ist ein Wahlfacharzt und ich bezahle jedes Mal 70 Euro, wovon ich zwischen 30 und 50 Euro wieder ersetzt bekomme.

Wenn sich die ganze Bakterien-Pilz-Geschichte aber weiterhin wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, werde ich es wohl auch mit einem 100%igen Homöopathen versuchen. Die Preise schrecken mich im Moment einfach noch zu sehr ab. Oder ich bin noch nicht verzweifelt genug ....

LG

Doughnut

B5eatxCh


Hallo Zusammen

Wenn der Pilz immer wieder kommt, bzw nicht weggeht hat es eine Ursache. Möglichkeiten:

1. Der Pilz sitzt auch noch anderswo, zB im Darm und kann von dort aus immer wieder auch die Scheide befallen, bzw der Pilz im Darm schwächt das Immunsystem so stark, dass der Pilz in der scheide immer wieder aufflammen kann. Massnahme: Antipilzkur in Mund Darm und Scheide gleichzeitig zB mit Nystatin.

2. Zinkmangel. Nehmt ein Zinkprodukt 2 Stunden nach dem Nachtessen ein, mindestens 25 mg besser 50 für die ersten 14 Tage dann wieder 25 mg

3. Schwermetall-/Hg Belastung: Dies trifft aber meist nur dann ein, wenn der Pilz auch im Darm steckt

4. Andere Immunsystemprobleme. Baut das Immunsystem mit Vitalstoffen, etwas Sport, Warmkaltduschen, Kneipp etc auf.

Übrigens einen Darmpilz kann man am geröteten Anus (spiegelkontrolle), abnormaler Stuhlgang (meist weich) oder an Verdauungsproblemen (zB Blähungen) erkennen.

Schwermetallbelastungen bei Gelenkschmerzen und vielen psychischen Problemchen aller Art. Wenn Ihr betroffen seid, schreibt Sie hin, werde Checken ob es Hg/Schwermetall oder Darmpilz sein könnte.

Gruss

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH