» »

Sepia und chronische Scheidenpilzinfektionen

t4igexrin


ich habe morgen meinen dritten termin in der ganzheitlichen klinik, in der ich seit 2 monaten in behandlung bin. ich hoffe der arzt kann mir helfen! ich habe 1000 fragen an ihn, aber er kann halt auch nicht alles wissen und er ist ja auch kein fa.

bei mir sieht es im moment so aus, dass ich den pilz seit 6 tagen gar nicht oder nur sehr leicht gespürt habe. und das nach der dritten packung exmykehl.

die scheidenentzündung ging mit majorana-salbe etwas zurück, ich hatte aber letzte woche periode und konnte sie daher nicht benützen und seitdem ist es wieder sehr stark entzündet. vielleicht kommt das auch von der hormonschwankung während der 7 tage pillenpause?!

sex hatte ich dieses jahr noch gar nicht, was meiner beziehung nicht gerade gut tut!!! :-(

seit einer woche habe ich mich auch endlich überwunden und meine ernährung komplett umgestellt. ich esse keinen zucker, keine hefe, weizen oder weissmehlprodukte mehr. milchprodukte sowieso nur sehr wenig. viel mehr kann ich nicht mehr tun!!

ich nehme schon 100 000 mittelchen jeden tag zum schlucken, einreiben,einführen.....ich denke jetzt kann ich nur noch abwarten und hoffen (auch, dass mir mein freund nicht wegläuft....)

immerhin hatte ich schon seit ende oktober keine blasenentzündung mehr, und seit den HP-mittelchen brennt es an der harnröhre auch nicht mehr jeden tag und wenn, dann nur wenig. (von wegen blumen am wegrand ;-).....ich versuchs ja!!! :-)

allerdings habe ich es langsam richtig satt. ich habe echt keine geduld mehr. wie lange soll das denn noch weitergehen ??? ? wenn ich wenigstens sex haben könnte....

B}eatxCh


Hallo Tigerin

Bist Du auf Schwermetalle und Zinkversorgung (Vollblut und Serum) gestestet worden? Du könntest auch an Darmpilz leiden, wie ist Deon Stuhlgang (relativ weich)?

Gruss

Beat

DMaynie2x5


@Tigerin

Hi,

hab Dir gerade ne private Mail geschickt!

:-D

Flem'ina


Samira

Es ist einfach so, dass ich bei Juckreiz nicht mehr in Pilzpanik verfalle, gleich irgendetwas anwende oder auf Sex verzichte, sondern, dass ich dann erst recht GV habe und siehe da, durch Sex geht der Juckreiz meistens weg und es tritt auch kein Pilz mehr auf. Anscheinend wird durch die Durchblutung und die Flüssigkeiten die Scheide gereinigt und widerstandsfähiger gemacht und der Genuss dabei tut sicherlich sein Übriges ;-)

Wie du allerdings vielleicht gelesen hast, habe ich vor einem Jahr eine Zahnsanierung vornehmen lassen, nur noch ohne chemische Hämmer behandelt und übertriebene Hygiene vermieden.

So wie es aussieht bin ich den Pilz jetzt wirklich los. Es ging aber ziemlich langsam. Was noch geblieben ist, ist kurz vor der Periode etwas Jucken. Meine FÄ hat bei der letzten Untersuchung nur ein paar Pilzsporen entdeckt, die ja sozusagen im Bereich des Normalen sind, da die Pilze überall vorkommen und nicht immer pathologisch sind. Zur gelegentlichen Anwendung habe ich Majorana-Gel bekommen.

Es ist wirklich so, wenn´s juckt, muss man Abhilfe schaffen ;-)

Grüße

t^ignerin


@beat

ja, bin auf alles getestet. pilze im darm habe ich erstaunlicherweise nicht, aber ich habe einen starken zink- und selenmangel, den ich jetzt aber mit den entsprechenden tabletten ausgleiche. schwermetallbelastung ist auch im normalen bereich.

t3igerxin


war heute beim arzt.....

...und muss jetzt die pile absetzen, wovor ich ganz schön schiss habe. ich dachte immer, es ist besser, niedrig dosierte pillen zu nehmen, aber da durch die pilleneinnahme der körper aufhört, selber hormone zu produzieren, und die hormone dafür sorgen, dass die schleimhaut schön stark bleibt, habe ich mit der pille folglich zu wenig hormone. ich nehme die pille aber schon seit 6 jahren und habe jetzt angst, was mit meinem körper passiert. von wegen gewichtzu-/ abnahme (werden meine brüste kleiner ??? :-o :-o ???), und dass ich wieder pickel bekomme und dass natürlich die scheidenentzündung schlimmer wird, bis mein körper kapiert, dass er wieder selber hormone machen muss.

habe auch angst vorm schwanger werden, weil ich noch nie sex hatte, ohne dass ich nicht die pille nahm und deshalb gewohnt bin, "unfruchtbar" zu sein. ausserdem hat mein freund kondome nicht gerade gerne und ich verstehe ihn auch!! aber da sex im moment eh nicht möglich ist, schau ich mal was passiert. ich will nur endlich wieder gesund erden. ich habe immer noch die hoffnung, dass mein immunsystem irgendwann so stark ist, dass ich die pille wieder nehmen werden kann wie "normale" frauen auch.

naja, ausserdem habe ich noch eine zusätzliche ladung medikamente bekommen. weiss langsam gar nicht mehr wohin damit. wird langsam zu einer logistischen angelegenheit ;-D

ach ja, und was euch vielleicht helfen kann: ich habe auch HP-tropfen für meinen freund bekommen, da er wahrscheinlich dank mir den pilz im mund hat ;-D. mit diesen tropfen wird er ihn in ein paar wochen wieder los: PEFRAKEHL D5 VON SANUM

ich habe nämlich gemerkt, dass ich nach dem oralsex immer wieder eine stärkere infektion hatte :-(

aussedem soll ich mal ein darmbad machen ???!! hat da schon jemand erfahrungen? hört sich sehr sehr unangenehm an!!!!!!!!! bie mir im darm wurde zwar nichts gefunden, aber mein arzt ist mittlerweile verzweifelt und möchte nicht auslassen ;-)!

RAadfa|hrerixn


re tigerin

Hi Tigerin,

Du hast ja schon selbst gesagt, daß Du logistische Probleme kriegst, alles zu nehmen, was Du nehmen sollst. Naturheilkundliche Behandlung heißt aber letztlich, daß Du Deinem Körper Impulse und Signale gibtst, z.B. mit den Sanum-Präparaten. Dann braucht er auch etwas "Ruhe", um darauf zu reagieren. Wenn Du ihn weiterhin mit 1000 anderen Infos vollschmeißt (und das Darmbad verstehe ich als Infos, wie so eine Reiztherapie), dann überforderst Du ihn eben auch. Was Dein Körper braucht ist Geduld und Vertrauen. In der Naturheilkunde ist "viel" nicht unbedingt "mehr".

Thema Präser: kann mann sich dran gewöhnen. Meiner macht es nun schon seit 15 Jahren, erst hat er auch gemurrt, aber dann hat er verstanden, daß das wirklich die nebenärmste Methode ist und daß es keine Perspektive für eine Frau sein kann, all ihre fruchtbaren Jahre über Hormone zu schlucken, die ja nicht nur harmlos sind. Sobald Dein Zyklus sich wieder normalisiert hat, kannst du ja Temperatur messen und dann müßt ihr die Präser nur nehmen, wenn Du empfänglich bist. Auf die Weise lernst Du Deinen Körper auch besser kennen....

Vielleicht hilft es Dir auch zu beschließen, daß Du mal zwei Monate (stell Dir vor, Dein Freund wäre bei der Marine oder so und würde für länger wegfahren, dann müßtet Ihr das doch auch aushalten, also es läßt sich überleben) Sexpause machst, egal wie es um Deine Infektionen steht, ob "es" ging oder nicht. Und guck, was passiert, was Euch als paar sonst so verbindet, wie sich Deine Infektion entwickelt. Manchmal hilft es viel, wenn der Druck raus ist, möglichst gestern wieder zu "können".

Grüße!

BHri


@ Femina

Na... dann sei froh! Bei mir war das immer so, dass ich zwar wohl den Juckreiz ignoriert habe, aber wenn ich dann Sex hatte (auch ohne irgendwelche Panik davor), sah das aus wie gemetzgert... Tschuldigung... Aber ich werd noch grün vor Neid, wenn ich sowas lese... ;-D Wahrscheinlich ist das eben von Frau zu Frau unterschiedlich, so wie alles andere auch... (Auch die Theorie "Hornhaut bilden" hat nichts geholfen, hö! 8-) )

S1amir~a_x22


Frage

Ich habe mich nun endlich etwas umgesehen, welche HP und Naturheilärzte es in meiner Umgebung so hat. Nicht sehr viele, doch ein paar.

Ich ziehe es vor, zu einem richtigen Arzt mit Studium zu gehen. Was meint Ihr? Es gibt doch auch viele Heilpraktiker, aber da bin ich mir nicht so sicher, was die taugen.

Ich habe jedenfalls heute mal mit meiner Krankenkasse abgeklärt, wer von der Kasse zugelassen ist. Das gibt doch auch schon Anhaltspunkte, da diese Personen ja dann ein paar Kriterien erfüllen müssen.

Es ist nicht ganz einfach, den richtigen Ansprechpartner zu finden, da in meiner Umgebung niemand mit Alternativmedizin zu tun hat.

Sagt mal, ist es nicht komisch, einem solchen Arzt, der sonst ja nichts mit Gynäkologie zu tun hat, von dem Scheidenentzündungsproblme zu erzählen. Komischerweise hab ich da etwas Hemmungen. Ich war schon bei so vielen Ärzten wegen meinen Beschwerden, doch die waren alle Gynäkologen und da hat es mir weniger ausgemacht. Wie sind Eure Erfahrungen?

tuig=erJixn


@radfahrerin

ich weiss das ich sehr viel nehme aber ich bin ja bei einem sehr guten arzt. also da vertraue ich drauf. ausserdem ist es ja auch so, dass bei chinesischen mitteln z.B. auch x-kräuter drin sind. für mein leiden gibt es nur leider noch keine kombi-packung, hat mein arzt auch gesagt. also muss ich eben die ganzen mittelchen einzeln einehmen. ist übrigens fast alles von sanum und ceres.

das mit der "sexpause, egal was kommt" ist eigentlich eine gute idee, aber das kann/will ich nicht machen! es würde sicher den druck wegnehmen, allerdings hatte ich ja jetzt auch schon fast 2 monate keinen sex. mein freund drängt mich auch schon lange nicht mehr, im gegenteil, er sagt sogar eher, wenn ich es mal wieder versuchen will, wie sollten doch nochmal ein paar tage warten, weil er wirklich nichts kaputt machen will.

BVri


@ Samira

... das ist doch so wurscht, was auf dem Doc draufsteht ;-D , dem du von deinen Problemen erzählst - Hauptsache, er kann dir helfen! Was glaubst du, wievielen verschiedenen Menschen ich das schon aufs Brot geschmiert habe... Da erzähl ich das lieber einem, der kein "Gyn"-Schild an der Tür hat, der mir aber helfen kann, statt so einer Pfeife, die mir nur wieder schulterzuckend ein neues Rezept in die Hand drückt... (Tschuldigung... 8-) !)

Ob ein Studium desjenigen für dich der Weg zur Weisheit ist, musst du ganz für dich selbst entscheiden. Für mich ist es das nicht (mehr).

B/eatxCh


Hallo Tigerin

Der Zinkmangel wäre ein Anzeichen auf einen Darm-Pilzbefall.

Du musst unbedingt wissen, dass die üblichen Stuhltests auf Pilze bei Betroffenheit in rund 30% der Fälle falsch negativ sind, weil der Pilz sich an der darmwand festklebt und so nicht ausgeschieden und festgestellt werden kann!!!!

Es gibt einen sicheren Test über die Stoffwecheselprodukte der Pilze der mittels urin gemessen wird, Kasse zahlt in aber nicht und kostet so grob 120€. Tippe auf einen darmpilz, wenn Du den inkl den Scjheidenpilz zusammen bekämpft hast und das Zinkniveau wieder im Lot ist, wirst Du wahrscheinlich nicht mehr immer wieder daran erkranken.

Gruss

Beat

t6igrerixn


@ beat

obwohl kein pilz im darm festgestellt wurde, was sowieso komisch war und du mir ja jetzt erklärt hast, behandle ich immer auch den darm mit. das problem ist, dass sich meine scheide nicht gegen den pilzt wehren kann, weil mein immunsystem noch nicht wieder hergestellt ist. ist aber schon alles besser geworden! und morgen steht das darmbad an..... :-o :-o!!!!!

SQaSmir}a_x22


Heilpraktiker oder Homöopathe?

Ich gebe zu, dass ich keine Ahnung habe, wenn es um ganzheitliche Medizin geht. Ich habe nun eine Praxis für klassische Homöopathie gefunden. Dort arbeitet ein Arzt für Homöopathie. Gehe ich damit wohl in die richtige Richtung? Verschreibt ein Homöopath eigentlich nur diese potenzierten "Wässerchen" oder auch all die anderen ganzheitlichen Medis, wenn diese angebracht sind?

Bitte entschuldigt mein Unwissen! Ich weiss, wie blöd meine Fragen klingen...

Ich habe auch gesehen, dass es in der Gegend Heilpraktiker gibt, die nicht Arzt sind. Ich muss wirklich nicht unbedingt zu einem Arzt mit Studium, nur weiss ich nicht, was von HPs zu halten ist. Kann sich jeder HP nennen? Unterscheidet sich ein HP von einem Homöopathen?

Und last but not least: Auf was muss ich achten, um rauszufinden, ob derjenige,den ich aufsuche (egal ob Arzt oder HP) etwas von seiner Sache versteht oder nicht?

Ich danke Euch für Eure Tipps und Eure Hilfe!

Samira

S*a7mir a_22


@ Tigerin

Hat eigentlich Dein HP (oder ist es ein Homöopath?) Deine Zink- und Selenmangel rausgefunden? Wurde demnach Dein Blut untersucht? Gehört all das (Blutuntersuchung etc.) auch in eine homöopathische Praxis? Ich bin schrecklich unwissend in diesem Gebiet, wie ich gerade merke!

Wie wird denn die Untersuchung durchgeführt? Nur durch Gespräch oder eben auch durch andere Untersuchungen wie Blutentnahme etc?

Oh je, ich hoffe, Ihr verzeiht mir meine Fragerei!

Ich habe mich heute übrigens nochmals bei meinem FA angemeldet, um noch die letzten Dingen schulmedizisch abzuklären. Es war immer wieder die Rede von einer speziellen Hautkrankheit, die auch diese Beschwerden auslösen kann. Ich möchte, dass mein Arzt mir eine Gewebeprobe entnimmt (aua!) und dass diese dann auf Hautkrankheiten untersucht wird. Ausserdem habe ich gelesen, dass Chlamyidien nur durch einen bestimmten Test rausgefunden werden können. Auch das möchte ich noch abklären lassen. Und ich bin gespannt, ob er diesmal wieder einen Pilz findet oder eben nicht. Wenn dann immer noch nichts rausgekommen ist, hat die Schulmedizin bei mir versagt. Aber versteht mich nicht falsch. Eigentlich hat sie schon lange versagt bei mir und ich werde deshalb auf jeden Fall zum Homoöpathen gehen. Egal, was bei FA rauskommt.

Ich habe jetzt seit etwa 2 Wochen keine chemischen Medikamente mehr genommen oder angewandt und ich habe das Gefühl, dass es mir ohne sogar ein klein wenig besser geht. Das Brennen, Jucken ist nicht mehr andauernd so ausgeprägt, dass ich an nichts anderes denken kann. Momentan juckt es leicht.

Danke, dass Ihr mir zuhört!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH