» »

Meditonsin - Erfahrungen?

txaubeLnflüxgelchexn hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich hab im Winter immer wieder Hals- und Ohrenschmerzen (und dies immer am Wochenende >:( ). Meist nehme ich Lutschtabletten und dann vergeht das ganze nach einigen Tagen (der Arzt stellte nur fest, dass es sich um normale Infektionen handelt, also nichts aussergewöhnliches, das man mit Antibiotika behandeln muss). Ich wurde letztens auf das homöopathisches Mittel Meditonsin aufmerksam, das anscheinen Wunder bewirken soll. Habt ihr Erfahrungen damit?

Ich frage so geziehlt, weil das bei uns in der Schweiz nicht erhältlich ist und ich in deutschland bestellen müsste.

Vielen Dank @:)

Antworten
7=7erg/rexis


Hab ich neulich genommen und mir gings fix besser. Aber obs nur daran lag? keine Ahnung. Musst du glaub ich alle paar h ein Paar Tropfen nehmen. Stimuliert wohl das Immunsystem ( Aussage meiner Ärztin).

LFaondog(arxner


Habt ihr Erfahrungen damit?

Als ich noch klein war hat mir das meine Mutter manchmal bei Halschmerzen und Erkältungserscheinungen gegeben. Hat auf jedenfall absolut nichts gebracht. Die Beschwerden haben genauso lang gedauert wie ohne irgendwelche Mittelchen.

Du solltest dir auch noch bewusst sein, dass du mit diesem Mittel (verdünntes) Gift zu dir nimmst. (Quecksilbercyanid, Atropin, Blauen Eisenhut).

[[http://www.meditonsin.de/pdfs/Meditonsin_Mischung.pdf]]

N#uryEwinMajnxn


Bei mir hat Meditonsin nicht sonderlich gut oder schnell gewirkt.

Mein Hausarzt hat mir mal folgende Weisheit in Bezug auf normale Erkältungen gegeben.

"Mit Arzt dauert die Sache 1 Woche, ohne Arzt 7 Tage." Seitdem spar ich eine Menge Geld und zudem stimmt es auch noch ;-)

7X7eyrgrxeis


Das stimmt schon , aber Syptome linern ist auch was Wert . Thema : Inhalieren + Tee :)^

MLintoxn


Ist ja bei fast allen homöopathischen Mitteln so, dass man in Kleinstmengen Gift zu sich nimmt. Und auch in der Schulmedizin werden einige Medikamente so hergestellt.

Meine persönliche Erfahrung mit Meditonsin:

Jedes Mal nachdem ich es genommen hatte, wurde es schlimmer und ich hatte ne richtig fette Mandelentzündung. Aber es ist normal, dass sich der Zustand bei diesen Mitteln ganz kurzfristig leicht verschechtert. Konnte man in meinem Fall nicht von sprechen. Nach einiger Zeit hat mir mal jemand gesagt, dass es ganz wichtig sei die Meditonsin-Tropfen nicht mit einem normalen Löffel einzunehmen, da es dadurch an Wirkung verliere. Wichtig sei es, Meditonsin z.B. mit einem Plastiklöffel einzunehmen.

Ich kenne viele, die darauf schwören. Mindestens genausoviele kenne ich, die es ablehnen. Man muss es wohl selber für sich ausprobieren.

Ich persönlich nehme bei den ersten Anzeichen von Halsschmerzen ein homöopathisches Mittel namens "Bella Donna". Das sind Globulis. Darauf schwöre ich.

AQngix85


Also ich habe immer Meditonsin im Haus.Man muss es auch nehmen,wenn eine Erkältung im Anmarsch ist,also zum Beispiel beim ersten Kratzen im Hals und nicht erst,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und man ne dicke Erkältung hat.Wunder vollbringen kann es dann auch nicht mehr.Es stimmt man kann es sogar stündlich nehmen und ich habe die Erfahrung gemacht,dass man eine beginnende Erkältung schnell in den Griff bekommt und sie somit gar nicht erst richtig ausbricht.Bei meinem Sohn helfen sie auch super...

Und wenn man immer auf die Inhaltsstoffe achten würde,dürfte man gar keine Medis mehr nehmen...

M3ondhäsIchenx91


meditonsin hat bei mir leider nie geholfen.. im gegenteil ..

nach der 2. einnahme bekam ich überall blasen im mund {:( ich reagier da wohl allergisch drauf (denk ich mir mal so, beim arzt war ich deswegen nicht weil die nach 2 tagen von alleine wieder weg gingen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH