» »

Hepar Sulfur zum Ausleiten

FMratnca hat die Diskussion gestartet


von Quecksilber: kann man anfangen, bevor die Füllungen aus dem Mund sind?

Antworten
lEayxa


Ich denke nicht, dass das eine gute Idee ist...

...Hepar sulfur ist meines Wissens nach ein Kombinationspräparat, das man in der Apotheke rezeptfrei erhält...

Eine Quecksilberausleitung sollt man IMMER von einem klassischen Homöopathen machen lassen...die wissen, was zu tun ist.

mHauRsi)_61


@franka

nachdem ich diesen beitrag auch gelesen habe, würde ich sagen, daß sich beides in dir verbindet.

mit sulfur wäre ich auch vorsichtig. versuch es bei der ausleitung mit kollodialem silber in sehr geringer dosierung.

gruß

mausi61

FDranxca


hepar sulfur

ist nicht die Kombination von Sulfur und Hepar sondern ein eigenes Mittel: "Hepar sulfuris calcareum". Hepar heißt zwar Leber, es hat aber nichts mit Leber zu tun, es ist aus Austernschalen. Sulfur ist ein ganz anderes Mittel.

Ich bekomme es erst ab D3 im Internet. Ich probier in der Apotheke. Die Ausleiten wird von Zahnarzt gemacht (mit DMPS) . Es ist sehr teuer, sodaß wir sehen müssen, daß wir so günstig wie möglich einkaufen!

M8ill=e A*rtife}x


re

Ich möchte einmal wissen, von was ihr da eigentlich immer redet.

Hepar sulfuris ist passnd für skrofulöse und lympatische konstitutionen mit ausschlägen und drüsenschwellung, ungesunde haut, blonde mit schlaffen charakter und schwachen muskeln, große empfindlichkeit gegenüber allen eindrücken, schwitzende patienten, hat wirkung auf schleimhaut und atemwege, kruppartige, katarrlische entzündungen mit reichlicher sekretion, , schweißausbrüche, nach quecksilbermissbrauch und und und.

Da die Homöopathie eigentlich sich nie auf eine Ursache bezieht, bleibt fraglich, a. ob die Ursache, Quecksilber/amalgam ist, b. und ob durch hep.sulf. tatsächlich ausgeleitet wird.

Vielmehr ist es so, das die Gesamtheit aller Syptome das Mittel bestimmen. Und nicht die Vermutung, dass zuviel Amalgam im Körper ist. Wenn aber die gesamtsymptomatik auf eine Quecksibervergiftung hindeutet, dann wird hep. sulf diese auch beseitigen können.

Nicht anzuraten, hep. sulf auf "blauen Dunst" hin zu nehmen, Denn falsche Mittel führen mmer in die Symptomatik einer Arzneimittelprüfung, ohne aber irgendwie helfen zu können.

Einen lieben Gruß

lPa(yxa


beim Homöopathen ist es nicht so teuer, und ungefährlicher..

...aber das musst Du selbst entscheiden...hat Dein Zahnarzt denn eine dreijährige Homöopathenausbildung ??? ?

m'aQy'hem3


1. Wer eine richtige Quecksilbervergiftung hat, gehört in die Klinik.

2. Durch Plombenabrieb ist das fast unmöglich.

3. Bei einer Quecksilbervergiftung muss man eine Bluttest machen und Antidote geben.

4. Wenn man eine hat, gibt es keinerlei homöopathisches Mittel dagegen.

5. Homöopathie ist kompletter Blödsinn.

Nicht abzocken lassen!!!

M:illNe Art|ifex


re

5. Homöopathie ist kompletter Blödsinn.

Nicht abzocken lassen!!!

mayhem3

Mit dem Hinblick auf Deine Bemerkungen, denke ich doch, dass es vielleicht sehr vorteilhaft für uns sein könnte, wenn Du in der nächsten Zeit einmal eine psychologische Unbedenklichkeitsbescheinigung hier anheftest, damit wir auch den Inhalt Deiner Messages im richtigen Rahmen bewerten können.

Soweit allgemein bekannt ist, hat ein Homöopath die gleichen schulmedizinischen Studien hinter sich, wie jeder andere Arzt auch. Um eine Akzeptanz als Homöopath zu erhalten, muß eine klinische Ausbildung nachgewiesen werden. Dann kommt ein gut drei Jahre dauerndes Studium in Hömöopathe.

Der Unterschied zwischen Dir und einem Homöopathen ist: Dass dieser eine Ausbildung in Homöopathie und Schulmedizin hat, was anzeigt, dass dieser In Sachen Ausbildung und Heilwissen mehr zu bieten hat, als Du, die ja nun in Hömöopathie wegen Mangel an Wissen überhaupt nicht mitreden kann. Da Du das nun trotzdem tust, ist doch die Forderung nach einer psychologischen Unbedenklichkeitsbescheinigung doch ein ganz konkretes Anliegen. Oder Siehst Du das anders ? ;-D

Rnetxra


Stimmt nicht

Auch Heilpraktiker können sich nach Zusatzausbildung "Homöopath" nennen.

R|etrxa


Re: Millifex

Gerade du solltest hier sehr vorsichtig sein mit Forderungen nach einer "Psychologischen Unbedenklichkeitsbescheinigung". Wenn man sich so deine Thesen auf deiner Homepage anschaut...genetisch weiterentwickelte (Über-)Menschen, du natürlich miteingeschlossen...ohje!

l!a.ya


Ich bin verwundert, auf welch inkompetenten

Niveau hier diskutiert wird. Mille Artifex hat vollkommen korrekte Aussagen getroffen. Homöopathie ist allenfalls unter Ignoranten und Halbgebildeten ein zweifelhafte Wissenschaft. Es ist klar, dass die Lobby der Pharmaindustrie und der meisten Ärzte eine weitaus günstigere und vielversprechendere Behandlungsweise boykottieren.

Und mayhem3, woher nimmst Du Deine "Weisheit"? Bist Du Wissenschaftler/in, Therapeut/in, Empiriker oder was verleiht Dir die Kompetenz, Homöopathie zu verurteilen?

M~ille A-rtife@x


re

Na ja, denn ist noch einmal anzugeben, dass Heilpraktiker sich nicht Homöopath nennen dürfen. Nur ein Schild mit Homöopathie ist zulässig. Die Deutschen lassen sich immer noch vom Rang beeindrucken. Besser ist, wenn das Können beeindruckt.

mWay.hem3


Homöopathie ist widerlegt

Auch wenn es hier das Weltbild von einigen (auch einigen, die mit diesem Murks Geld verdienen, nicht wahr "MilleArtifex") stört: Homöopathie ist eine Lehre, die sich seit 200 Jahren nicht verändert hat. Und die weder, wie hier behauptet wurde, allgemein anerkannt, noch von irgendeinem Gehalt ist. Infos gerne und auf Anfrage.

Meine Aussagen aus dem ersten Posting sind zutreffend. Und, Mille Artifex, Sie sind schon arg großspurig: Ihre Homepage strotzt nur so von bizarren Dingen, mit denen Sie suggestiblen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Dürfen Sie überhaupt behandeln? Sie sprechen hier so schön von Ausbildung? Legen Sie doch mal Ihre offen. Aber nicht nur die beim Geistheiler von nebenan, bitte.

M'ill\e Artixfex


re

Na ja, da scheint mir doch ein weiterer Kommentar absolut überflüssig

m%ayhxem3


@ Mille Artifex:

Bei manchen Leuten ist Schweigen Gold.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH