» »

An alle Cystus-Freunde

Nuemes{is2u010


Die Wirkung und das Ergebnis einer Studie sind zwei verschiedene Dinge.

Was ist den die "Wirkung einer Studie"?

Also wenn das Ergebnis einer Studie aufgrund mangelhafter Durchführung zweifelhaft ist, dann "wirkt" die Studie trotzdem?

Können Sie das bitte mal näher erläutern?

Dieser Placebo-Effekt hat einen ganz großen Vorteil: Er hat keine Nebenwirkungen, sondern nur eine Wirkung.

Sie sollten sich mal etwas besser über den Placebo-Effekt informieren.

Selbstverständlich können Placebos Nebenwirkungen verursachen.

Allerdings bezeichnet man die dann üblicherweise als Nocebo – das Prinzip ist aber das gleiche.

Ein Mittel ohne Wirkstoffe kann sowohl positive als auch negative Wirkungen verursachen.

Vorhandene, aber nicht angepriesene Wirkungen, nennen wir im Volksmund Nebenwirkungen.

Was würde eine Zulassung an ihnen ändern?

Die im Rahmen einer Zulassung erforderlichen Studien würden eventuell vorhandene unerwünschte pharmakologische Nebenwirkungen belegen (ebenso wie den fehlenden Nachweis der behaupteten erwünschten Wirkung) und dadurch u.U. verhindern, dass das Mittel überhaupt zugelassen wird!

Das macht dann u.a. für den Hersteller einen klitzekleinen Unterschied.

An evt. Nebenwirkungen oder der evt. fehlenden Wirkung ändert das natürlich nichts – außer dass das Mittel dann nicht mehr verabreicht wird.

Der Hersteller versucht nun die eigentlich erforderliche Zulassung offensichtlich dadurch zu umgehen, in dem er nun behauptet sein Mittel hätte überhaupt keine pharmakologische Wirkung.

Wurden gefährliche Nebenwirkungen berichtet?

Wurde das vom Hersteller gründlich untersucht?

Mit Ihrer Logik können Sie ein beliebiges Medikament zusammenrühren und verkaufen.

Schließlich sind ja zumindest anfangs nie negative Nebenwirkungen berichtet.

Außerdem reicht das Fehlen gefährlicher Nebenwirkung eben nicht für eine Zulassung aus – es muss vernünftigerweise auch noch eine Wirkung belegt werden.

(Ausnahmen gibt es z.B. für Homöpathika – die werden auch ohne Wirkungsnachweis zugelassen)

Damit könnte ich einen Glauben an die Wirkung in einem für mich ausreichendem Maße überprüfen. Wenn es Tausenden geholfen hat und mir nicht, werde ich den Versuch nicht wiederholen. Wenn ich der einzige sein sollte, dem es hilft, werde ich dabei bleiben.

Ihre Methode hat nur einen klitzekleinen Nachteil. Wenn Sie jede alternative Methode an sich selbst überprüfen wollen brauchen Sie im Ernstfall mehr Zeit als die Natur Ihnen gibt.

Solange Sie nur ein Schnupfen bekämpfen mag das ja kein Problem sein, wer aber bei ernsten Erkrankungen erst Geistheiler, Pendler, Schamanen, Phillipinsche Wunderheiler, Reiki und natürlich die Wallfahrt nach Lourdes praktiziert wird am Ende dann vielleicht doch merken,das es klüger gewesen wäre, vielleicht mit der Methode mit den größten Erfolgsaussichten zu beginnen.

Seltsamerweise haben Alternativmediziner nie Zahlen über die Behandlungserfolge ihrer Methoden.

(Ausnahme Lourdes: Da gibt es ein bisschen Material allerdings mit ernüchternden Resultaten)

Stattdessen gibt es nur Einzelfalldarstellung erfolgreich Geheilter.

Getreu dem Motto "Wer heilt hat recht" – zumindest solange er verschweigt wie oft seine Heilversuche fehlgeschlagen sind.

Aber das erfahren wir ja wie gesagt nie.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie Du die amtlich bescheinigte physikalische Wirkung von Cystus erklärst

Da haben Sie etwas missverstanden – der Hersteller bescheinigt seinem Mittel eine (und zwar ausschließliche) physikalische Wirkung und nicht das BAM.

Da ist also nichts "amtlich bescheinigt"

Eigentlich sollte der Hersteller mal erklären, wie z,B, sein Mittel auf physikalischem Wege die Lunge vor Erregern schützt...

Im Gegensatz zu Dir habe ich da keine Veränderung der Wirkung gelesen, sondern nur eine Korrektur der Darstellung in der Presse.

Sie verwechseln Wirkung mit Wirkungsweise.

Natürlich behauptet der Hersteller, dass das (wohlgemerkt unveränderte) Mittel weiterhin die gleiche Wirkung hat.

Wäre ja auch sehr irritierend für die Stammkundschaft, wenn der Hersteller plötzlich anderes behaupten würde!

Der Hersteller definiert aber die Wirkungsweise (also die Art wie die Wirkung erzielt wird) um, um sich das drohende Zulassungverfahren zu ersparen.

Das wäre etwa so, wenn Sie sich ein kleines privates Kohlekraftwerk in der Garten stellen und den produzierten Strom verkaufen.

Irgendwann meldet sich die Behörde und möchte diverse Nachweise über Betriebssicherheit, Abgaswerte etc.

Daraufhin schreiben Sie einen Pressemitteilung, in der Sie feststellen, dass Ihr Kraftwerk ab heute als Solarkraftwerk zu betrachten ist – der produzierte Strom aber weiterhin die bewährte Qualität hat und bei den Kunden weiterhin die gleiche Wirkung erzielt.

Und weil es nun ein Solarkraftwerk sei wäre auch keine aufwendige Zulassung als Kohlekraftwerk notwendig.

Da hätten Sie dann sehr schnell einen Prozess am Hals – genauso wie der Hersteller von Cystus eben auch.

H%M65


Ich benutze Cystus052-Sud (ehem. Gurgellösung) seit ca. 3 Jahren zum Nasenspülen und Gurgeln.

Während ich früher 6-8x im Jahr heftig erkältet war, bin ich seit Anfang 2009 dank Cystus zu 100% von Erkältungen und grippalen Infekten verschont geblieben.

Der Preis für den Cystus-Dauereinsatz (Nasenduschen + Gurgeln) ist allerdings hoch, da jede Flasche 15 € kostet und oft schon nach 3-4 Tagen verbraucht ist. Beim Nasenduschen mische ich Cystus zumeist 1:1 mit heißem Wasser, da die Spülungen mit erwärmtem Cystus verträglicher sind (und außerdem der Vorrat dann länger hält.)

Wenn man Cystus052 derart intensiv in die Atemwege "pumpt", hat man nach meiner Überzeugung tatsächlich fast 100%ige Chancen, erkältungsfrei zu bleiben.

Wobei "erkältungsfrei" relativ zu sehen ist:

Tatsächlich habe ich auch weiterhin alle 4-6 Wochen einen Anflug von Viren und Bakterien (Kratzen im Hals, Kribbeln in der Nase) und benötige oft 2-3 Tage, bis die letzten Symptome wieder mit Cystus weggespült worden sind.

In diesen Phasen nehme ich ergänzend noch Rhinopront ein, um ein Anschwellen der Nasenschleimhäute zu verhindern, gelegentlich auch Ibuprofen.

Was aber dank Cystus nicht mehr vorkommt, ist eine "offene, durchgebrochene" Erkältung mit Heiserkeit, Husten, Fließschnupfen, verstopfter Nase, Fieber u.ä.

Diese im Alltag sehr lästigen Beschwerden konnte ich seit 2009 dank Cystus zu 100% vermeiden (, obwohl ich von Natur aus sehr anfällig für Erkältungen war).

Kann jemand meine Erfahrungen bestätigen ?

tHomfablxl


ich trinke seit einem 3/4 jahr (fast) täglich 1l cistustee über den tag verteilt.

seitdem habe ich keine erkältung bzw. grippalen infekte mehr gehabt.

im jahr davor hatte ich von dez. bis april drei erkältungen mit allem drum und dran.

da meine sonstige persönliche situation sich den letzten winter über eher verschlechtert hat, incl. tendentiell ungesundem, unregelmäßigem lebenswandel, schreibe ich das ausbleiben von grippalen infekten der täglichen einnahme von cistustee zu.

S{ukMin


Ich denke wenn es einem hilft und selbst wenn es nur ein gewisser Placeboeffekt ist, ist es doch in Ordnung :)

Aber als Wundermittel gegen schlimme Krankheiten sollte man es dennoch nicht überall anpreisen, gerade wenn die Wirkung nicht 100% belegt ist.

Ich bin dank Vitamin C – Tabletten mit Cranberryextrakt auch das erste Mal Grippe- und erkältungsfrei durch den Winter gekommen.

Man kanns probieren und wenn es einem gut tut und hilft ist es doch in Ordnung :)^

s8chnanttergkusche


Aber als Wundermittel gegen schlimme Krankheiten sollte man es dennoch nicht überall anpreisen...

Das sind dann wohl eher reine Verkaufsargumente oder das Ergebnis blinden Glaubens.

... gerade wenn die Wirkung nicht 100% belegt ist.

Dann dürften aber auch keine Medikamente angepriesen werden. Einen so hohen Wirkungsgrad hat keines. Für die Zulassung als Medikament muss er höher als bei Placebos liegen. Aber 100% werden wohl nie auch nur annähernd erreicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH