» »

globulis

B^en)ny919x1 hat die Diskussion gestartet


was haltet ihr von globulis?

helfen die wirklich gegen die ganzen diversen beschwerden ???

hat jemand erfahrung damit?

Antworten
SJiFlkeK.


Ich hab erst vor einiger Zeit angefangen, mich damit mehr zu befassen, da ich im Bekanntenkreis mehrere Personen habe, die durchaus die meisten Beschwerden mit Globulis behandeln. In den letzten Monaten war unsere kleine Tochter vor allem am frühen Abend und zur Schlafenszeit total unruhig und kaum zu beruhigen, sprach was von Gespenstern und Wesen in ihrem Zimmer und hatte zeitweise extreme Angstattacken. Der Kinderarzt sprach von einer "Phase", die in diesem Alter normal sei und schickte mich dann zu einer Beratungsstelle, wo man die Kleine dann mal "in Augenschein" nahm. Auch die gingen von einer "Phase" aus, die sich demnächst wieder legen sollte, aber das Gegenteil war der Fall. So hörte ich dann einfach mal auf einen Tipp unserer Bekannten und gab unserer Kleinen ein paar Globulis. Natürlich nicht irgendwelche, sondern halt genau auf das Verhaltensmuster abgestimmt. Jetzt ist die Sache soweit ausgestanden, die Globulis braucht sie nicht täglich und auch nur noch ab und an, aber ich bin echt begeistert.

Hab mir jetzt mal Lesestoff zur Homöopathie gekauft und bin gerade dabei, mich mal so richtig einzulesen. Natürlich werd ich mir jetzt nicht 100 verschiedene Mittel als Hausapotheke zulegen, aber so einige für den Akutfall hab ich durchaus zu Hause.

RihuRs@ MTx.


habe seit 10 jahren die besten erfahrungen, amn muss sich nur mal lösen von den symptomatischen vorstellungen,

ABER

es hilft nicht jedem und es hilft nicht bei allem .

ich setze es nur bei alltagsbeschwerden ein (schnupfen, halsweh , husten ) , würde es nur zur begleitung bei schwerwiegenden erkrankungen empfehlen (krebs etc..)

WOarteYn_auf_RBenxedikt


ich bin mir ziemlich sicher, dass globulis helfen. die anwendung ist aber meist etwas komplexer als es manchmal dargestellt wird. daher sollte man bei chronischen erkrankungen schon zum homöopathen gehen! es gibt aber auch ein paar mittel, die man als laie einfach immer "dumpf" anwenden kann. z.b. wird gerne bei stumpfen verletzungen (hinfallen oder irgendwo anstoßen etc.) arnica globulis gegeben (quasi gegen den schmerz und damit keine blauen flecken und beulen entstehen) und das hilft immer sehr gut!

A8ll1RxB


Wer sich mit den "Prinzipien", die z.B. die Homöopathie für sich in Anspruch nimmt, mal ein bisschen beschäftigt hat, muss als leidlich naturwissenschaftlich interessierter Mensch zu dem Ergebnis kommen, dass das ein ganz großer Unsinn ist. Es ist für mich so ziemlich die peinlichste Erscheinung in der heutigen Medizin.

Wenn da etwas dran wäre, dann müssten unsere Physik- und Chemielehrbücher umgeschrieben werden. Im Gegensatz zur Homöopathie hat sich aber eben deren Richtigkeit nun schon über Jahrhunderte bestätigen oder – wie der Natuwissenschaftler insistieren würde – nicht falsifizieren lassen.

Da die "Wirksamkeit" von Homöopathie jedoch nur auf dem Placebo-Effekt beruht, beißt sich die Katze hier in den Schwanz: Wenn Dir hier im Thread genug Leute einreden, es würde funktionieren und Du dann daran glaubst, hast Du vielleicht noch eine Chance. Denn den Placebo-Effekt gibt es ohne jeden Zweifel, das ist aber auch das einzig wissenschaftliche an der ganzen Sache.

Und kaputtmachen kannst Du mit der "Behandlung" zum Glück eigentlich nur dann etwas, wenn Du deswegen zu spät zur echten Medizin greifst.

So, jetzt könnt Ihr auf mich einprügeln.

c%hant$alettxa


All1RB

Glaubst dur Hunde haben auch einen Placebo Effekt ":/

AAll^1RB


Das führt zu nichts. Gegen Aussagen wir "bei mir hat es aber geholfen" komme ich argumentativ nicht an. Wissenschaftlich belastbare Belege sind gefragt. Und die gibt es nunmal nur zulasten der Homöopathie.

Hier übrigens noch ein interessantes Interview zu dem Thema:

[[http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,706257,00.html]]

tJhRofoxer


Glaubst dur Hunde haben auch einen Placebo Effekt

Na sicher:

[[http://www.scienceblogs.de/plazeboalarm/2010/07/bei-tieren-gibt-es-keinen-placeboeffekt.php]]

Die Einbildungskraft, die selektive Wahrnehmung, Manipulierbarkeit und der Selbstbetrug des Hundehalters dürfte aber überwiegen.

Wenn Fifi plötzlich wieder gesund ist, muss es ja an dem wirkungsfreien Zuckerkügelchen gelegen haben – schließlich sind die Dinger sauteuer. Dass so ein Köter ein Immunsystem hat, das Krankheiten vollautomatisch bekämpft und das Tier gesund werden lässt (selbst mit Homöopathie kann man das nicht verhindern), wird gerne vergessen. Das gleiche gilt natürlich auch für Menschen – selbst Säuglinge.

Gaourmxeta


Die Diskussion hatten wir hier schon so oft!

Dazu bringe ich immer wieder an, dass auch schulmedizinische Behandlungen nicht immer und nicht jedem helfen.

Der Choleterinsenker bringt bei dem einen gar nix, dem nächsten hilft es, den anderen bringen die Nebenwirkungen fast um den Verstand. Chemotherapie: Für den einen wirklich lebensrettend, für den anderen ( auch) durch Nebenwirkungen tödlich.

Bei nicht lebensbedrohenden Erkrankungen, nehme ich doch lieber ein homöopathisches Mittel ( was zudem auch noch preiswerter ist), belaste mich nicht durch Nebenwirkungen, und es hilft mir.

Ich habe durchweg gute Erfahrungen mit Globulis gemacht.

GOour*mxeta


schließlich sind die Dinger sauteuer

Und das stimmt nicht!! Globuli, die für Monate reichen kosten zwischen 5-10 €.

Ljenzp1x1


also ich benutzt die auch oft, besonders bei sohnemann. wie oben schon beschrieben z.b. arnika. damit habe wir manchen schlimmen sturz beulenfrei und ohne blaue flecken überlebt. dem hund meiner nachbarin habe ich auch ein mittel verpasst, weil dieser warzen hatte. nach 3 wochen war die weg.

gegen fieber hat es bei meinem sohn auch gut geholfen und und und......... sicher kein allheilmittel, aber für akute dinge sehr gut geeignet.

Luenz1x1


blöde tastatur....

tDho8foer


Da Grundsatzdiskussion hab ich mal hier geantwortet:

[[http://www.med1.de/Forum/Alternativmedizin/70629/15438279/]]

(Bevor der Admin kommt)

G@ourmmeta


Vielleicht solltest du mal ein paar Lavendelglobuli zu dir nehmen. Hilft bei Agressivität. ;-D

Warum regst du dich eigentlich so auf? Bleibt doch jedem selber überlassen, ob er lieber Zuckerkügelchen nimmt, oder Pharmahammer, oder Kamillentee trinkt. ":/

t3hofo2er


Tja, wieder keine Argumente.

Im Grunde kann es einem egal sein, was die Leute einwerfen. [[http://www.smh.com.au/national/parents-guilty-of-manslaughter-over-daughters-eczema-death-20090605-bxvx.html Aber bei Kindern hört der Spaß auf!]]Ihr steht doch so auf Anekdoten, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH