» »

Depression - plötzlich, durch Homöopathie?

B"roxder~icxk


Hundehütte09

Mir geht es auch super schlecht durch die Homöopathie.

Lass dir nichts einreden und bilde dir nichts ein.

[...]

Such lieber die tatsächliche Ursache der Verschlechterung herauszufinden.

[...]

FRizzclypu$zzly


@ Broderick

Vllt ist dir ja folgendes entgangen:

Bin vor ca 5 Wochen bei einem Allgemeinarzt der sich auf Homöopathie spezialisiert hat wg meiner Ängste in Behandlung.

Mittlerweile sollte dir klar werden, dass Homöopathie nicht nur mal eben so von weniger geschulten Homöopathen ausgeübt wird, sondern auch von einigen die sich damit auskennen. Und das auch Ärzte mittlerweile Homöopathische Mittel einsetzen, zeigt doch das es sich nicht nur um reine Zeit- und Geldverschwendung handeln kann. Und willst Du hier jeden User, der durch die Anwendung von seinen/ihren Problemen berichtet, als Spinner oder sonstwas vorführen?

Wenn Du das für dich ablehnst, ok. Das hast Du ja nun in jedem Faden unter Alternativmedizin zum Ausdruck gebracht. Ebenso mit deinem "Verbündeten thofoer". Wenn jetzt zwischenzeitlich noch nicht gepostet wurde, ich bin mir ganz sicher das hier in der gleichen Art eine Kerbe reingeschlagen wird.

Bvroderxick


Fizzlypuzzly

Mittlerweile sollte dir klar werden, dass Homöopathie nicht nur mal eben so von weniger geschulten Homöopathen ausgeübt wird, sondern auch von einigen die sich damit auskennen. Und das auch Ärzte mittlerweile Homöopathische Mittel einsetzen, zeigt doch das es sich nicht nur um reine Zeit- und Geldverschwendung handeln kann. Und willst Du hier jeden User, der durch die Anwendung von seinen/ihren Problemen berichtet, als Spinner oder sonstwas vorführen?

Das ist doch Unsinn. Ich bezeichne niemanden als Spinner, nur weil er irgendeine Änderung seines Gesundheitszustandes auf irgendein eingenommenes Mittel zurückführt. Ich hab nur erklärt, daß das im Falle der Homöopathie ein Irrtum ist.

[...]

E>motFionalxe


Hallo zusammen,

[...]

@ Broderick:

Nichts für ungut, aber wenn du ohne Erfahrung zum Thema einfach nur in der Gegend herumklugsch...rn willst, dann [...] verlagere deine Beiträge in einen Grundsatzdiskussionsfaden. Hier im Faden suchen Leute nach Lösungen und dein Unglauben interessiert nun wirklich keine Sau!

Gruß

cxhi


Recht hat er trotzdem. Niemand bekommt Depressionen wegen einem homöopathischen "Medikament ". Eher geht es einem schlechter, weil man sich selbst eine richtige Therapie verweigert. Und da gibts genug wirkungsvolle Ansätze.

F+izzlypxuzzly


Das ist doch Unsinn. Ich bezeichne niemanden als Spinner, nur weil er irgendeine Änderung seines Gesundheitszustandes auf irgendein eingenommenes Mittel zurückführt. Ich hab nur erklärt, daß das im Falle der Homöopathie ein Irrtum ist.

Doch, Du bezeichnest hier jeden der Homöopathische Mittel (oder andere Mittel aus der Alternativmedizin zu sich nimmt) als Spinner....um mal bei diesem Begriff zu bleiben. Und ich kann dir auch genau sagen warum.

Ich selbst habe mich vor ca. 20 Jahren und nochmal vor ca. 10 Jahren in Homöopathische Behandlung begeben. Jedesmal woanders. Und auch ich habe extremste Reaktionen erlebt, mit denen die jeweiligen Homöopathen nicht umgehen konnten. Seitdem bin ich mit diesem Thema durch. Und zu dieser Zeit konnte selbst ein Crash mit evtl. eingenommenen Medikamenten ausgeschlossen werden, weil ich keine eingenommen hatte.

Und wenn Du jetzt erklären würdest, daß das im Falle der Homöopathie ein Irrtum ist, bezeichnest Du mich damit als Spinnerin. Ich hoffe Du verstehst!!!

Ich gehe davon aus das Du,....was die Alternativmedizin angeht...noch nie eigene Erfahrungen gemacht hast. Sonst würdest Du anders argumentieren. Natürlich kann ich mich auch irren, aber bis jetzt habe ich mich auch hier auf med1 noch nicht geirrt. Lediglich durch eine unglückliche Wortwahl meinerseits kam es zu Missverständnissen. Wofür ich mich auch entschuldigt habe.

Und ich bitte dich inständig gut zu überlegen, wie Du mir antwortest, wenn Du antworten willst.

BErode:ricxk


Das ist doch Unsinn. Ich bezeichne niemanden als Spinner, nur weil er irgendeine Änderung seines Gesundheitszustandes auf irgendein eingenommenes Mittel zurückführt. Ich hab nur erklärt, daß das im Falle der Homöopathie ein Irrtum ist.

Doch, Du bezeichnest hier jeden der Homöopathische Mittel (oder andere Mittel aus der Alternativmedizin zu sich nimmt) als Spinner....um mal bei diesem Begriff zu bleiben. Und ich kann dir auch genau sagen warum.

Sag mir mal lieber wo ich das gesagt haben soll, bevor du mir erklärst warum.

"Alternativmedizinische" Mittel nehm ich übrigens selber.

Und homöopathische Mittel hatte ich ebenfalls selber schon eingenommen, bevor ich mich genauer damit befasst habe.

F2izzzalydpuzzlxy


Sag mir mal lieber wo ich das gesagt haben soll, bevor du mir erklärst warum.

Ich verweise mal auf die Posts vom 16.02.17 und 17.02.17 und auf den Beitrag vom 12.03.17 von Hundehütte09.

Die Antwort von dir auf Hundehütte09 v. 12.03.17

Zitat

Hundehütte09

Mir geht es auch super schlecht durch die Homöopathie.

Deine Antwort:

Lass dir nichts einreden und bilde dir nichts ein.

[...]

Such lieber die tatsächliche Ursache der Verschlechterung herauszufinden.

[...]

Natürlich hast Du niemanden als Spinner bezeichnet. Habe ich auch nie behauptet, sondern geschrieben

Und willst Du hier jeden User, der durch die Anwendung von seinen/ihren Problemen berichtet, als Spinner oder sonstwas vorführen?

Wenn Du dir alles nochmal durchliest, dürfte doch der Zusammenhang klar sein, oder nicht?

Und es ist eine Tatsache das sich einige User hier in ihrer Verzweiflung nicht mehr äussern, weil sie hier abgekanzelt werden. Wenn sie sich doch noch zu Wort melden, geht es auch fast nur noch darum gegen deine Meinung zu argumentieren, die Du auch vehement verteidigst. Und nicht nur ich nehme deine Antworten als nicht hilfreich zur Kenntnis. Deshalb bliebe nur die Frage, was Du genau mit deinen Antworten bezweckst. Allerdings brauche ich keine Antwort, weil ich dich schon kenne.

F%izzl^ypuzxzly


Allerdings brauche ich keine Antwort, weil ich dich schon kenne.

Berichtigung: Allerdings brauche ich keine Antwort, weil ich die schon kenne.

Bsrode&rick


Fizzlypuzzly

Und es ist eine Tatsache das sich einige User hier in ihrer Verzweiflung nicht mehr äussern, weil sie hier abgekanzelt werden.

Hier wird niemand abgekanzelt.

Wer unter Depressionen leidet, sollte die Ursache nicht in irgendwelchen Homöopathika zu suchen.

Das ist nämlich eine ernsthafte und unter Umständen sogar lebensbedrohende Krankheit, die unbedingt in wirklich fachkundige Hände gehört.

Es ist nicht zielführend, jemanden in seinen irrigen Vorstellungen zu belassen, nur damit er nicht beleidigt ist.

cghyi


So isch.

tThofoxer


Leute, ein bisschen mehr Verantwortungsgefühl! Es gibt Menschen, die wirklich gesundheitliche Probleme haben. Solche Menschen brauchen echte Medikamente! Pseudomedizin, die es seit 200 Jahren nicht schafft, ihre Wirksamkeit zu belegen, bzw. hunderte Male widerlegt worden ist, ist keine Alternative, wenn man wirklich krank ist!

Warum sollte man also den "Gläubigen" das Feld überlassen? (Dass @Emotionale Wissenschaftlichkeit und Skepsis "Unglauben" nennt, finde ich sehr bezeichnend. Wie sehr das entlarvt, ist ihr wahrscheinlich selber gar nicht klar.)

Ich kann nur sagen, informiert euch über das, was ihr schreibt. Informiert euch wirklich! Märchengeschichten und Anekdoten aus Internetforen und von der Pharmalobby protegierte [[http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/homoeopathie-berichterstattung-aus-meiner-sicht-ist-das-pharmawerbung-a-1118120.html Jubelartikel in Frauenzeitschriften]] reichen nicht aus!

Seid auch kritisch bei eigenen Erfahrungen, die können nämlich täuschen.

Lest [[http://www.xn--homopathie-neu-gedacht-whc.de/ Natalie Grams]]. Das war mal eine von euch, bis sie angefangen hat, richtig über die Sache nachzudenken.


Ich möchte darauf hinweisen, dass es in diesem Forum explizit um alternativ-medizinische Themen geht, die in ihrer Wirksamkeit nicht zur Debatte stehen sollen. Ein Hinweis, dass bei der Symptomatik ggf. ein andere Ansatz sinnvoll wäre, ist in Ordnung. Aber dann sollte sich die Diskussion bitte wieder um das Thema drehen:

Hat jemand, der sich mit Homöopathie auskennt oder ggf. selbst anwendet, ähnliche negative Erfahrungen gemacht nach der Einnahme von Globuli?

BTro5derxick


Ich möchte darauf hinweisen, dass es in diesem Forum explizit um alternativ-medizinische Themen geht, die in ihrer Wirksamkeit nicht zur Debatte stehen sollen.

Sicher steht das zur Debatte. Die Fragestellerin wollte doch wissen, ob Homöopathika ihre Depressionen bewirken können.

Die Antwort lauet NEIN!

Und die Begründung wird man wohl auch geben dürfen. Auch wenn sich Homöopathieanhänger dadurch in Glaubensüberzeugung angegriffen fühlen.

Primär sollte es hier doch wohl darum gehen, Kranken die bestmögliche Auskunft zu geben.

HPundRehMütte0x9


Ich bin echt am Ende. Ich habe schon viel durchgemacht, war bereits in 2 Kliniken aus denen ich immer noch kranker heraus kam. Ich vertrage keine Antidepressiva, hab auf alle reagiert mit Hautproblemen usw. ICh bereue den Tag an denen ich diese Globulis genommen habe. Mir ging es vorher bedeutend besser. Ich konnte schon wieder am Leben teilnehmen. Momentan geht nichts mehr. Das schlimme an der Sache ist das die Ärzte, die mich mit Homöopathie behandelt haben jetzt nicht mehr erreichbar sind. Dabei wäre es jetzt so wichtig für mich mit denen reden zu können. Echt heftig, wenn es nicht so klappt wie die es erhofft haben wird man einfach fallen gelassen. Jetzt kann ich alleine schauen wie Ich da wieder raus komme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH