» »

Hochpotenzen

t u^ffaHrmxi


Niemals eine Woche lang. Einmal im Jahr in fester Form, ich schwör.

verstehe dann erst recht nicht, wie du nun tatsächlich einen zusammenhang zur ms erkrankung ziehen willst. die homöopathie hat damit null zu tun, das kann man sich doch schon denken wenn man mal drüber nachdenkt! ;-)

t=uffkarmxi


so ein bis drei Stück Kügelchen,

dann waren es sicher auch keine hochpotenzen!

wie kommst du eigentlich darauf, dass deine tochter hochpotenzen bekommen hast, wenn du doch sonst rein gar nichts über die mittelgabe weißt??

A8scSheg eisxt


Anderen Homöopaten? Ich selber kann sowas nicht finanzieren.

t_ufufarxmi


Das bringt Null. Deswegen denke ich eben, dass es dermassen hohe Potenzen waren.

Immerhin lebt der HP davon.

was haben hochpotenzen mit dem verdienst des hp zu tun?

hochpotenzen sind nicht teurer als niedrigpotenzen.

im übrigen ist es ein leichtes sich über heilpraktikerpreise zu informieren. das teuerste ist das erstgespräch, der rest kostet wirklich nicht viel. und die globuli kosten im grunde nichts!

Agschegxeist


Das wurde mir so gesagt, dass das Hochpotenzen seien.

Mehr kann ich darüber nicht sagen.

Also D4 waren es bestimmt nicht.

lQuvcidxane


naja, vielleicht steigt Oma drauf ein?

C*hatxty


Ich glaube ja nicht, das ein Hömöopath für MS Behandlung geeignet ist.

Aber der ganze Faden ist doch eigentlich hinfällig, da deine Tochter 20 Jahre alt ist und somit für ihre Gesundheit selbst verantwortlich ist. Da kannst du eh nur noch Ratschläge abgeben. Entscheiden muss sie allein. Oder ist sie entmündigt.

A(schgegXeist


Ja ist es denn nun wirklich so, dass die Homöopatie nie und nimmer im Körper was anrichten kann ? Egal, was man damit treibt ?

tDuff armxi


Anderen Homöopaten? Ich selber kann sowas nicht finanzieren.

ich bekomme momentan alg2 und kann es mir leisten – das erstgespräch ist teuer, der rest ist bezahlbar wenn man es halt will, also wenn es einem das wert ist.

ich wollte es mal ausprobieren, bislang ohne wirkung, insofern werde ich es wohl langfristig wieder lassen!

so richtig 100% informiert scheinst du aber irgendwie nicht, nicht böse gemeint.

was ist denn eigentlich dein ziel jetzt – deine tochter zu überzeugen, es nicht mehr zu nehmen?

t|uffaxrmi


Ja ist es denn nun wirklich so, dass die Homöopatie nie und nimmer im Körper was anrichten kann ?

ich habe dafür keinen beweis, kann es dir also nicht sagen. genauso wenig habe ich einen beweis dafür, dass homöopathie überhaupt etwas bewirkt (bei mir tat sie es ja wie gesagt bislang nicht, obwohl ich in der tat hochpotenzen bekommen habe).

ich halte es aber für unwahrscheinlich! ;-)

A@scXhegxeist


Wäre mir am liebsten, ich könnte sie überzeugen. werde ich wahrscheinlich nicht schaffen.

Einen Wechsel des HP wird die Oma nie zustimmen, weil die anderen nichts können sagt sie, denkt sie, weiß sie.

Ich bin mir aufgrund der ganzen Geschichte eben nicht sicher, was sich da wirklich abgespielt hat, vor allen Dingen im Kindesalter.

Alles weitere morgen, muß jetzt ins Bett, melde mich morgen wieder.

MWarurlabauxm


Büdde schön. Die TK z. Bsp. übernimmt beim homöopathischen Arzt die Erstanamnese und alle 3 Monate einen weiteren längeren Termin. Und wenn man akut krank ist, wird man auch homöopathisch behandelt.

Ich hatte im November einen Virusinfekt, der sich quasi in eine beginnende Lungenentzündung entwickelt hatte, Rasseln in der Lunge, trockenen Husten.

10 Tage später wollte ich auf die Canaren fliegen. Den Mist konnte ich nicht gebrauchen. Ich habe verschreibungspflichtige Homöopathika bekommen.

Ich konnte ohne einen einzigen Huster die Reise antreten. Die Krankenkasse hat alles bezahlt.

lPucidaxne


meine mal auf SPON gelesen zu haben, dass zB Johanneskraut Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auslöst. ich sag ja immer "die Dosis macht das Gift" - aber alle Krankheiten Deiner Tochter der Homöopathie zuzuschreiben, ist echt zu einfach gedacht.

l^ucipdanMe


außerdem müsste die Oma ja vermutlich dann auch krank sein, wenn sie ebenfalls bei diesem HP ist..

A@scheBgeixst


@ lucidane

ich weiß eben nicht, welche Dosis das war. Was ist denn die höchste Potenz?

KANN es sowas gewesen sein, bzw. wann setzt man die ein, und wie ( einmal im Jahr?)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH