» »

Hochpotenzen

trufFfarmxi


Ist doch egal, ich finde, die Oma gehört gestoppt.

das müsste ihre enkelin schon selbst entscheiden! ;-)

AGsc/hegexist


@ kamillchen

ich möchte hier der Vollständigkeit halber noch sagen:

Das mit der Oma war so ähnlich, als gehöre sie einer religiösen Sekte an, also vergleichbar in Bezug auf das. Wie willst du sojemanden stoppen ?

Mit gerichtlichem Beschluß.

Und das habe ich nicht hinbekommen. Anders wäre es nicht gegangen.

A|leoxnor


Wie willst du sojemanden stoppen ?

Mit gerichtlichem Beschluß.

Und das habe ich nicht hinbekommen. Anders wäre es nicht gegangen.

Du hättest die Behandlung deiner Tochter auch einfach untersagen können. ":/

AMschesgexist


Wie oft soll ich denn noch sagen, dass ich das getan habe ?

Ich kann jetzt hier im Forum unmöglich eine ganze Familiengeschichte aufdröseln. Das ist unmöglich.

tFubffaJrNmxi


ist doch nun im grunde auch egal, die vergangenheit ist vergangenheit! ;-)

kPamillTchexn


Wenn sie einer Sekte angehört, wäre es auch sinnvoll gewesen zu überdenken, ob man den Kontakt kappt.

ldumcidaxne


dafür sind sie, so wie ich es interpretiert habe, finanziell abhängig von der Oma. warum auch immer.

t$uf&farxmi


glaubt hier denn jemand ernsthaft, dass homöopathische mittel ms auslösen?

die familiensituation ist doch vollkommen egal – mein opa war auch in einer sekte, hat homöopathie genommen – und mit 26 habe ich endlich den kontakt abgebrochen. das ist eine sache. aber was hat das mit der homöopathie zu tun??

kyamil,lchxen


Ich glaube, dass man einem Behandler, der ein Geheimnis aus dem Inhalt macht, und auch Sektenanhängern nicht trauen kann.

AVschlegexist


Ich sagte nicht, dass sie in einer Sekte ist, ich sagte , das sie aus dem Zeug mehr oder weniger eine Religion macht.

Für mich war alles absolut neu und ich hab 20 Jahre gebraucht, um das alles zu kapieren.

t5uffamrmi


mein opa war tatsächlich in einer sekte, wobei die mit der homöopathie null zu tun hat. er war halt religiös verblendet, sagen wir es mal so.

er ist 94 jahre alt geworden, und hat auch niemanden versucht zur homöopathie zu bewegen – eher zu seiner religion.

davon abgesehen, kenne ich, wenn man jahre braucht um dinge zu verstehen.

ich habe mit 26 den kontakt abgebrochen – vertraue auf deine tochter. wenn sie etwas stört, wird sie den schritt auch gehen.

dass du glaubst, die ms wurde durch die homöopathie ausgelöst – DAS kann ich wiederum kaum nachvollziehen – aber ich wiederhole mich! ;-)

Aantigo`nxe


Vorweg zu Hochpotenzen:

Es reicht durchaus, einmalig 1-2 Globuli einer C 10.000 zu nehmen und die Wirkung kann jahrelang anhalten.

Ja, Hochpotenzen rausgegeben ohne sie zu sehen. Und das macht er mit allen seinen Patienten so und das ist ja das so Tolle an ihm.

Das geht gar nicht. Und auch spätestens nach einiger Zeit die Mittel nicht verraten, geht auch gar nicht.

Magst du mir per PN schreiben, wer es ist?

Ich kenne einige Homöopathen und die würden das auf keinen Fall so machen und auch nicht gutheissen. Leider gibt es keine Kammer oder ähnliches, wo man solche Praktiken melden kann.

Dass die Oma jahrelang gegen den Willen der Tochter die Mittel verabreicht hat, ist natürlich nicht in Ordnung.

Ich selbst bin ein großer Fan der Homöopathie und benutze für Mensch und Tier auch hohe Potenzen und Hochpotenzen – aber nie gegen den Willen einer fürsorgeberechtigten Person!

t%uiffaxrmi


Es reicht durchaus, einmalig 1-2 Globuli einer C 10.000 zu nehmen und die Wirkung kann jahrelang anhalten.

oh mensch, ich wäre froh wenn homöopathie bei mir einmal IRGENDEINE wirkung zeigen würde! null, nada, zero! trotz hochpotenz! ;-)

A@ntixgone


Wenn das Mittel genau genug ausgewählt wurde, dann passiert auch was – ausser man konsumiert übermäßig oder ungewohnte störende Substanzen wie Menthol oder Kaffee.

Leider gibt es auf dem Gebiet auch genug Leute, die es anwenden, ohne sich genug damit auszukennen. :|N

tEuffa'rmxi


Wenn das Mittel genau genug ausgewählt wurde, dann passiert auch was – ausser man konsumiert übermäßig oder ungewohnte störende Substanzen wie Menthol oder Kaffee.

genau das denke ich eben auch.

ergo wenn man das richtige mittel nicht findet, oder nicht gleich, dann hat es offenkundig auch null wirkung – wie soll bitte, erkläre du es mir wenn du magst, eine ms-erkrankung daraus hervorgehen?!

Leider gibt es auf dem Gebiet auch genug Leute, die es anwenden, ohne sich genug damit auszukennen.

dessen bin ich mir bewusst, und habe extra ewig gesucht nach einer homöopathin (eine die klassische homöopathie macht).

nun ja, bislang konnte ich scheinbar mein leiden nicht gut schildern – ist halt auch eher ein schwammiges symptom/krankheitsbild – erschöpfung/müdigkeit.

leichter wäre etwas anderes! ;-)

ich habe in italien einen homöopathen empfohlen bekommen, sobald ich da bin, werde ich mal zu dem gehen – der soll wirklich sehr sehr gut sein, ist aber auch schon ziemlich betagt. hoffe also, ich werde noch bei im dran kommen ehe er endgültig in pension geht!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH