» »

Magenbeschwerden nach Einnahme von Spirulina

e3in>noc hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe lange mit "Altersneurodermitis" um die Augen gekämpft. Dann habe ich von Linderung durch Vitamin B-Komplex gelesen und siehe da, es hat mir geholfen! Die Stellen verschwanden und ich konnte die Creme absetzen. Da ich gerne natürlich unterwegs bin, bin ich nach einiger Zeit auf Spirulina umgestiegen. Angefangen habe ich mit der angegebenen Tagesration. Aber ich wachte plötzlich nachts auf und hatte zwar keinen Würgreiz, aber mir lief das Wasser im Mund zusammen als müsse ich mich übergeben. Ich habe das ein paar Nächte mitgemacht und habe dann die Ration von 9 Presslingen auf einen reduziert. Die nächtlichen Attacken verschwanden und ich habe mich auf drei bis sechs Presslinge hochgearbeitet. Meistens nehme ich nur morgens drei Presslinge, manchmal auch noch drei mittags. Das ging jetzt über ein halbes Jahr lang gut. Nun fängt es wieder an mit den nächtlichen Attacken. Nach zwei Nächten habe ich die Spirulina weggelassen und konnte gleich die nächste Nacht wieder durchschlafen! Auch spüre ich einen leichten Druck auf dem Magen. Ich finde das ziemlich eigenartig, wenn ich morgens um halb acht drei Presslinge nehme und ich 20 Stunden später darauf reagiere (meist wache ich so um halb vier auf). Kann das überhaupt sein?

Ich habe darauf geachtet, dass meine Spirulina aus "Bioanbau" kommen, wegen der Schwermetalle oder anderen Verunreinigungen. Im Netz kann ich nichts Negatives finden. Vielleicht finde ich hier jemanden, der damit ähnliche Erfahrungen gemacht hat?!

Antworten
GjlaubZIcxhNicht


Spricht irgendetwas dagegen Spirulina abzusetzen und wieder die Creme zu benutzen?

Hier findet man einiges an Informationen über Spirulina:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Spirulina]]

Vielleicht liegt es einfach nur daran:

Spirulina enthält – bezogen auf den analytisch ermittelten hohen Gesamtwert – zu ca. 80 % eine unwirksame Form des Vitamins ("Pseudovitamin B12", "Vitamin B12 Analoge"), bei etwa 20 % handelt es sich um die vom Menschen verwertbare Vitamin-Form. Dieses Verhältnis von verwertbarem Vitamin und sog. Analoga findet sich in vielen, auch tierischen Lebensmitteln, ist also keine Besonderheit der Mikroalge.

Sjhelxly


Handelt es sich bei den Presslingen, die Du nimmst, um reine Spirulina-Presslinge, die nur die reine Spirulina-Alge enthalten oder ist in den Presslingen noch irgendetwas anderes beigefügt, was evtl. zu Deinen beschriebenen Nebenwirkungen führen könnte?

e0innoxc


Ich ziehe es vor etwas natürliches zu nehmen, als mir eine Creme in´s Gesicht zu schmieren, auf die keine Sonne scheinen sollte! Auch wenn sie Cortison frei war, musste ich sie ausschleichen lassen. Und offensichtlich hat die Vitamin B-Komplex ja auch geholfen.

Den Presslingen ist nichts zugesetzt. Ich hatte bei der Firma nachgefragt und diese Antwort erhalten:

"Unsere Spirulina werden selbstverständlich nicht bestrahlt oder anderen Konservierungsmethoden unterzogen und sind frei von Aroma-, Konservierungs-, Farb- oder anderen Zusatzstoffen. Die Pressung erfolgt schonend und ohne Zusatz von Füllmitteln oder Presshilfen. Selbstverständlich ist unser Produkt weder mit Schwermetallen noch mit anderen Rückständen belastet."

G3lauYbIchN|ichxt


Unsere Spirulina werden selbstverständlich nicht bestrahlt oder anderen Konservierungsmethoden unterzogen

und sind frei von Aroma-, Konservierungs-, Farb- oder anderen Zusatzstoffen.

Und wie ist es mit Microcystinen?

Die werden zwar nicht extra zugesetzt kommen dafür aber häufig ganz natürlicherweise in Spirulina-Produkten vor.

[[http://www.test.de/Algenpraeparate-Die-gruene-Gefahr-4196341-0/]]

Die Werbung im Internet verheißt Wunder­sames: Die Süßwasser­alge Aphanizomenon flos-aquae (Afa) sei "das vital­stoff­reichste Lebens­mittel der Welt", heißt es auf einer von unzäh­ligen Websites zum Thema

....

Doch die Wirk­lich­keit sieht anders aus: Alle drei getesteten Afa-Algenpräparate enthalten Spuren giftiger Microcystine. Diese können Leber, Niere und Gehirn schädigen. Zudem stuft sie die Welt­gesund­heits­organisation als möglicher­weise krebs­er­regend ein. Daher gelten selbst Spuren bei lang­fristiger Einnahme als gefähr­lich – vom Verzehr aller drei getesten Afa-Präparate raten die Tester also ab.

eVinnoxc


Danke, allerdings geht es bei den drei Produkten ja um Afa nicht um Spirulina. Ich habe von der Firma eine Analyse der Presslinge erhalten und hab mir das jetzt genauer angeschaut.

Microcystine konnte ich nicht finden – jedoch Heavy metals, die mit 1,27ppm ausgewiesen sind. Ich müsste schon sehr empfindlich sein...

Ich werde die Firma noch mal anschreiben!

GOerenxy


@ einnoc

lese doch mal

[[http://www.psiram.com/ge/index.php/Spirulina]]

[[http://www.psiram.com/ge/index.php/AFA-Algen]]

und lass die Finger davon

dZeviAlinedisgui4se


Ob Spirulina an sich gesundheitsförderlich oder -schädlich ist, werden wir hier bestimmt nicht klären können.

Ich habe sie jedenfalls mal eine Zeit lang eingenommen und fand sie auch recht unbekömmlich. Habe damit aufgehört.

Wenn du sie weiter nehmen solltest, dann jedenfalls zum Essen (nicht zwischendurch); und darauf achten, daß du genügend WASSER trinkst.

eMinnxoc


Ich nehme nun nur noch 2 Presslinge am Tag (empfohlen sind bis zu 15). Morgens zu meinem Frühstück das einen halben Liter Kräutertee beinhaltet.

Natürlich werden wir hier nicht klären, ob Spirulina die Gesundheit fördert oder ihr schadet.

Ich kann für mich feststellen, dass meine Neurodermitis um die Augen weg ist! Ebenso habe ich 2-3 Kilo abgenommen, ohne dass ich irgendetwas an meiner Ernährung geändert hätte. Das ist kein großer Gewichtsverlust, aber mir hat es gefallen ;-) Jetzt habe ich mein jahrelanges Gewicht wieder, welches ich verloren hatte, als ich die 40 überschritten habe.

Der link zu psiram.com ist informativ. Ich überlege, ob ich nicht das Labor einschalte. Dazu werde ich eh bald zu meinem jährlichen Check-up bei meiner Hausärztin gehen und da werde ich unter Umständen mehr erfahren. Bin schon neugierig, ob sich in den Blutwerten etwas geändert hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH