» »

Eure Erfahrungen mit Johanniskraut aus der Drogerie

Äyngstl`iche8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mir Johanniskraut "das gesunde plus" von Dm gekauft. Auf der Packung steht, dass ein Dragee (Tagesdosis) 180mg Trockenextrakt aus Johanniskraut enthält (4 -6:1). Apothekenmarken haben ja oft 900 mg Johanniskrautextrakt. Somit ist die tägliche Dosis der Drogeriedragees ca. ein Viertel mal so schwach. Nun habe ich mir überlegt, einfach drei Tabletten auf einmal zu nehmen statt nur eine (also 3 x 180 mg=540mg). Das Problem an Drogerieartikeln: Der Gehalt an Hyperforin scheint wohl unsicherer zu sein als in der Apotheke. Allerdings nimmt DM scheinbar (im Gegensatz zu Tetesept) kein chinesisches Johanniskraut bei dem die Wirkstoffe oft zu schwach enthalten sind.

Lange Rede kurzer Sinn: Meint ihr ich fahre gut 3x die Dm-Dragees pro Tag zu nehmen? Oder ist das gefährlich und besser etwas teureres aus der Apo kaufen? Hat jemand Erfahrung mit den "das gesunde plus" gemacht? Wenn ja, wie war die Wirkung?)

Danke!!!

Antworten
S>chliLtzauge6x7


Wegen was willst Du das denn nehmen?

Gegen Depression? Unruhe? Ängste?

Ist ein Rechenexempel, wieviel mußt Du von dm nehmen, um auf die Dosis von Laif o. ä. zu kommen.

Johanniskraut muß ca. 6 Wochen eingenommen werden, um seine volle Wirkung zu entfalten. Ist mit Sicherheit kein Akutmittel.

Äxngstl5ichxe83


Gegen Stimmungstiefs, Grübeln (Sorgen) und Nervosität.

Ich frage mich eben nur ab welcher Dosis Johanniskrautextrakt überhaupt wirken kann (ja, ich weiss das das Wochen dauert). Reichen da schon 180mg, müssen es 400-500mg sein oder eben 900mg wie in der Apo. Und ist die Qualität in der Apotheke echt viel besser als z.B. von DM?

Danke!

S6chlHitzau[ge67


Das hängt doch von der Dosierung ab. Der Ausgangsstoff bleibt doch gleich.

Und Drogerien dürfen "Drogen" eben nur minimal dosiert verkaufen. Apotheken können da eins drauflegen.

Und nun mal logisch: Wenn die Apotheke das Zeugs mit 900mg als wirksam verkauft, warum sollten sie da soviel reinhauen, wenn die gleiche Wirkung mit 150 g zu erzielen wäre??

Gegen Grübeleien hilft Lasea besser. Ist a.teuer. Billiger, und nüschste anderes, ist ätherisches Lavendelöl aus der Apotheke (ich kaufe 30 ml für 12 €) . STeht drauf:

Bei STimmungssschwankungen, Unruhe, Schlafproblemen.

1 Tropfen auf einem Teel. Honig. Und gut is. In Lasea ist der Tropfen nur in Gelantinehülle. Und man kann sich doof damit verdienen.

Ich kaufe mir 1 x im Jahr solche Flasche, spottbillig.

Äengst?lichQe83


danke :)^

Aber Lavendelöl erzeugt Aufstoßen und Sodbrennen oder? Bin als übersäuerte da nämlich vorbelastet :-(

S*chli'tzaYuger6x7


Ich habe weder das Eine noch das Andere, sofern ich wirklich nur 1 Tropfen nehme. Das kann natürlich bei jedem verschieden sein.

slvenj/a51


Ich habe mal gehört, dass das Johanniskraut ab 500mg wirkt.

Alles darunter ist eigentlich nicht wirkungsvoll.

H;inaxta


Oder ist das gefährlich und besser etwas teureres aus der Apo kaufen?

Gefährlich eher nicht, aber wenn du Pech hast, pfeifst du dir halt Tabletten rein wo nix drin ist. Also 6 Wochen lang Tabletten gegessen und nur Placebo-Effekt gehabt.

Nur weil Extrakt draufsteht, heisst das noch nicht, dass auch genügend drin ist.

Beim laif weisst du wenigstens dass eine gewisse Menge an Extrakt drin ist (Droge-Extrakt-Verhältnis und so).

Wenn du auf Nummer sicher gehen magst, nimm das Laif. (Und rechne mal aus was dich das kostet – 3 Tabletten Billig-Johanniskraut am Tag vs 1 Laif tablette am Tag)

mjäursc*he|n5x43


Genau das gleiche Produkt hab ich auch gekauft und habe die gleiche Frage wie du. 180mg Extrakt ist drin und 900mg Johanniskraut soll das dann sein. Ich frage mich auch ob man sich nach dem Trockenextrakt richten soll oder nach den 900mg. Wollte auch schon mehrere einnehmen, aber weiß nicht wie viele ich nehmen soll um eine gute Dosis gegen Depressionen zu erreichen. Jetzt wo wir es schon gekauft haben kann man es ja mit mehreren Probieren und wenn die Packung leer ist bessere kaufen. Weißt du schon wie du es machen willst?

A}ng#elikiaBranxd


...eine gute Dosis gegen Depression sollte nur aund ausschlisslich der Arzt machen. Johanniskraut ist doch eher gegen Verstimmungen – wobei ich hier nicht in die Diskussion einsteigen möchte was Depression und was vErstimmung ist! ;-)

Acnge,l6a7x0


nur ein kurzer Einwurf: Johanniskraut kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen, bitte unbedingt drauf achten !

bTlattl+aus


Ich frage mich eben nur ab welcher Dosis Johanniskrautextrakt überhaupt wirken kann

Ich habe immer nur gelesen, dass es überhaupt erst ab 900 mg (nicht 500) wirkt. Darauf ist vermutlich auch die Laif-Dosierung abgestellt.

Mit anderen Medikamenten muss man tatsächlich aufpassen, weil die in Kombination mit Johanniskraut alle schneller abgebaut werden, also nur kürzer oder schwächer wirken.

Srunf~lowerx_73


nur ein kurzer Einwurf: Johanniskraut kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen, bitte unbedingt drauf achten !

Das. Und (weniger relevant, aber dennoch): Johanniskraut macht die Haut lichtempfindlich. Kann im Sommer richtig problematisch werden. Im Winter aber auch bei Wintersonne bei empfindlichen Personen.

Ernsthafte therapeutische Wirkung ist wirklich nur von hohen Dosierungen (z.B. laif) zu erwarten. Zumindest gibt's dazu einige Studien.

IFris-$Blum.enkixnd


Zirkulin 3-4 Tabletten wirkt auf jeden Fall! :)^

B+irkenozwexig


mein arzt sagt auch, mindestens 900mg. und ich habe laif genommen und über rezept bekommen. spart ordentlich kohle..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH