» »

Rheuma heilen mit Vitamintherapie von Dr. Rath, Hilfe gesucht

iQserx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Hat von Euch hier jemand die Erfahrung mit Rheuma.

Meine Frau hat Rheuma und muss die üblichen Medis schlucken.

Nun habe ich da mal einiges über Dr.Rath gesehn und gelesen.

Nun würde ich gerne mal über ein paar Monate hinweg dessen Vitaminpräparate versuchen für meine Frau.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Ist jemand da der Rheuma hatte und es vielleicht sogar irgendwie besiegt hat?

Wo im Netz finde ich Leute die ihr Rheuma mit den Präparaten kuriert haben.

Gibts ein Forum

Sorry für die vielen Fragen aber ich will nicht,dass meine frau hilflos der Pharmaindustrie ausgeliefert ist und nix als Schmerztabletten ständig schluckt.

Über jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar

Mfg Peter

Ihr könnt auch direkt an mich schreiben,wär fast noch besser:

ke6yl@gmx.de

Antworten
D)ajoaxna


Hallo iser1,

ich kennne die Therapie des Dr. Rath nicht, habe nur davon gehört.

Ich denke, Du kannst Deiner Frau besser empfehlen, ihren Säuren-Basen-Haushalt zu regulieren. Das kannst Du am besten mit entsprechender Nahrung erreichen, d.h. viel frisches Gemüse, einen Teil davon roh, Vollkornprodukte, wenig Trinkmilch, kein Fleisch und keine Wurst, kein Kaffee und schwarzen Tee, aber ungesalzene Gemüsesäfte, keine Fertigsoßen und -gerichte, kein weißes Mehl, keinen Raffinadezucker, wenig Käse, wenig Salz.

Wenn Du unbedingt Vitamine verabreichen möchtest, findest Du Besseres und Preiswerteres in der Apotheke.

Lies Dir Literatur über basenreiche Kost durch - auch preiswert über die Stadtbücherei zu entleihen, Literatur von Dr. Bruker, Dr. Schnitzer, etc. Frag auch im Reformhaus nach entsprechender Literatur.

Es ist eine allgemeine Umstellung - anfangs schwierig, sicher, aber mit der Zeit auch nur eine Gewohnheitssache.

Alles Gute

4F0_Fiehbexr


Hallo,

Rheuma ist mit Vitaminen nicht zu heilen. Da es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, puscht Du mit übermäßiger Vitaminzufuhr das ganze eher noch hoch. Das Immunsystem Deiner Frau läuft schon auf Hochtouren und braucht nicht noch einen zusätzlichen Schubs. Ist sie beim Rheumatologen?

Gruß

4I0_Fi-ebexr


Jeder der glaubt er müsse Rheumamittel absetzen wegen der Nebenwirkungen, nimmt in Kauf, daß ganze Gelenke oder Weichteile (je nach Rheuma) komplett zerstört werden. Weggefressen...

Wenn ein Rheuma- oder Schmerzmittel zu starke Nebenwirkungen auslöst führt der erste Weg zum Rheumatologen, der ein Alternativmedikament sucht.

Rheuma ist eine schwere Erkrankung, welche mit dem Tennisarm, den Vitaminverkäufer meist als Rheuma titulieren, nichts zu tun hat.

Gruß,

k<eymxan


@iser1

Hi,

ich habe was gefunden bei [[http://www.drrath.com]]

Arthritis

Arthritis ist eine Form von Rheuma, gekennzeichnet durch Gelenkentzündungen. Diese Entzündungen greifen die Gelenke an, was zur Schwächung des Knorpelgewebes führen kann. Arthritis kann akut sein, geht aber öfter mit chronischen Entzündungen einher.

Vitamin C spielt beim Aufbau von Bindegewebe eine wichtige Rolle und ist gleichzeitig ein starkes Antioxidans. Als Antioxidans kann Vitamin C für das Auffangen von Entzündungsprodukten eingesetzt werden. Durch die Schwächung des Knorpelgewebes können Stoffe, die für den Aufbau von Bindegewebe wichtig sind, die Behandlung unterstützen. Außer hochdosiertes Vitamin C und Lysin wären Prolin, N-Acetyl-Glycosamin, Chondroitinsulfat und Kupfer zu beachten.

Was man unbedingt machen sollte ist, schreibe doch eine Mail an Dr. Rath, du bekommst von dort auf alle Fälle eine Antwort.

Es liegen soviel positive Heilungserfolge von Patienten vor, die mich auch stark beeindrucken.

lg

L;illyxana


Hände weg von Dr. Rath!

Da kann ich mich gar nicht oft genug wiederholen. er ist ein skrupelloser Geschäftemacher, der mit den Hoffnungen verzweifelter, kranker Menschen das große Geld macht. Mit seinen Vitaminen kann man angeblic alles heilen: von Allergien über Herzkrankheiten bis hin zu Krebs.

Man kann an Dr. Rath schreiben, aber man wird niemals eine objektive Antowrt bekommen, sondern immer den Zuspruch, dass seine Mittel einfach ALLES wieder in Ordnung bringen.

bitte: unterstützt diesen menschenverachtenden Scharlatan nicht auch noch!

m,edpxro


ich habe mit diesen Vitaminen keine guten Erfahrungen bei Patienten gesehen. Besonders eine so komplexe Erkrankung wie Rheuma kann man mit Vitaminen nie heilen. Es bedarf schon sehr wirkungsvolle Naturheilmittel wie z.B. Regenaplex. [[http://www.regenaplex.de]]

Für weitere Fragen schickt mir einfach eine mail.

eGlsTtaxr


re

Hi,

ich kann dazu meine persönlichen Erfahrungen mit der Nahrungsergänzung von Dr. Rath schildern.

Vor ca. 3 Jahren wurde bei meinem Orthopäden eine Röntgenuntersuchung meines rechten Knies durchgeführt, da ich beim Treppensteigen starke Schmerzen hatte.

Das Ergebnis der Röntgenuntersuchung zeigte einen feinen Haarriss im Meniskus. Es wurden keinerlei Medikamente oder Anwendungen verordnet, da dieser Arzt der Meinung war, man müsste in diesem Falle eine Operation durchführen.

Durch Suchen im Internet bin ich damals auf die Nahrungsergänzungen des Dr. Rath gestossen und auch auf viele Erfahrungsberichte von betroffenen und "geheilten" Menschen.

Dies hat mich veranlasst, daß ich mir ebenfalls Produkte von Dr. Rath bestellt habe.

Ich habe nach Empfehlungen eingenommen:

1. Vitacor, 3 Tabletten

2. Arteriforte, 3 Tabletten

Nach ca. einem halben Jahr sind meine Schmerzen bis zum heutigen Tag beim Treppensteigen verschwunden. Da ich keinerlei anderen Medikamente meinem Körper zuführe, bin ich der Meinung, daß dies auf die Einnahme dieser Produkte zurückzuführen ist.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH