» »

Wobenzym P

Ihngw9er ?8 hat die Diskussion gestartet


Ich wollte mal hier nachfragen, ob jemand mit Wobenzym P Erfahrungen hat?

Ich habe seit vielen Jahren schlimme Probleme mit dem Darm, und kein Arzt kann mir weiterhelfen. Jedenfalls habe ich schon letztes Jahr mal für drei Monate Wobenzym eingenommen. Ich weiß leider nicht mehr, ob es das Wobenzym P war?

Mein Problem ist, dass ich kaum irgendwelche Medikamente vertrage – also wegen des Darms. Jetzt habe ich im Internet viele Berichte gelesen, dass es Leuten die das Wobenzym P genommen haben sehr schlecht nach der Einnahme ging. Also Darmkrämpfe Übelkeit etc. Das ist etwas, was ich ohne das W. schon habe. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren, weil ich es ja schon bestellt habe. Habe gerade auch schon die erste Tablette genommen.

Trotzdem würden mich Erfahrungen von anderen auch interessieren.

Dann habe ich noch eine Frage. Ich habe das Wobenzym P übers Internet gekauft. Die Packung sieht aber orginal genauso aus. Kann mir jemand sagen, ob es trotzdem sein könnte, dass es nicht das Orginal ist?

LG

Antworten
L$ore*Schnexid


...die Wahrscheinlichkeit dass man Wobenzym fälscht ist sehr gering, wenn das Arzenimtitel aus Deutschland kommt, bzw. einer deutschen Versandapotheke sowieso. Wobenzym bei Darmbeschwerden sehe ich nicht, denn es wird eher bei Gelenkbeschwerden eingesetzt - Enzymtherapi bei Darmbeschwerdeneher nicht. Also bringen wird wenig bzw. garnicht! Schaue mal nach im Internet!

CZin~der|ella6x8


Wobenzym wird dir bei Darmproblemen wenig helfen, eher noch Symptome verstärken. Hast du einen Reizdarm? Dafür gibt es doch auch sehr viele spezielle alternative Medis!

I/n\gwerx 8


Danke für Eure Antworten. Ich nehme es jetzt schon knapp zwei Wochen, und zur Zeit geht es wieder wesentlich besser mit dem Darm.Das war das letzte mal genauso.

Das steht zwar nicht im Beipackzettel,aber im Internet findet man auch Berichte dass es bei Darmentzündungen helfen kann, oder sogar bei Rheuma.Das habe ich jetzt entdeckt.

Es ist ja ziemlich logisch,weil mehrere Entzündungshemmende Wirkstoffe enthalten sind, und das geht ja ins Blut.

Also ich glaube nicht,das es Zufall ist, denn es geht mir erheblich besser, und wie gesagt, als ich das vor etwa zwei Jahren eingenommen habe, war es genauso. Nur dauerhaft kann ich das Wobenzym nicht einnehmen, dafür ist es mir zu teuer.

Allerdings wenn mein Darm vielleicht mal richtig ausheilen würde, wäre das ja schon mal ganz wichtig.

Ich habe von keinem Arzt eine Diagnose.Jeder schiebt es auf die Psyche, weil sie einfach bei der Darmspiegelung nichts finden.Aber ich selber merke es ja ganz stark, wie akut schlecht es mir geht wenn es richtig schlimm ist. Einmal als ich starke Darmblutungen hatte, hat der Arzt ja gesehen,dass das Blut von oben aus dem Darm runter gelaufen ist, und überall Hautläsionen waren.Der Darm war fast ganz zugeschwollen, so das der Arzt die Darmspiegelung abbrechen mußte.

Ich habe schon alles mögliche ausprobiert Cinderella. Es hilft sonst nichts.Ich habe das Gefühl, der Darm wird immer wieder so schlimm, weil ich keinerlei Medikamente vertrage, und ich muß notgedrungen Blutdrucktabletten einnehmen.Die versuche ich jetzt aber zu reduzieren und ab zu nehmen,dann dann würde der Blutdruck auch sinken.

LG

CVinderjellxa68


Ich habe von keinem Arzt eine Diagnose.Jeder schiebt es auf die Psyche, weil sie einfach bei der Darmspiegelung nichts finden.Aber ich selber merke es ja ganz stark, wie akut schlecht es mir geht wenn es richtig schlimm ist. Einmal als ich starke Darmblutungen hatte, hat der Arzt ja gesehen,dass das Blut von oben aus dem Darm runter gelaufen ist, und überall Hautläsionen waren.Der Darm war fast ganz zugeschwollen, so das der Arzt die Darmspiegelung abbrechen mußte.

das klingt ja hammermäßig. Und die Ärzte finden keine Ursache/ keine Diagnose?

Es gibt ein paar Alternativen zu Wobenzym, wobei das Problem ist, dass die Bestandteile dann nicht immer die gleichen sind, und du weißt ja nicht genau, welche Bestandteile bei dir nun helfen.

Ernährungsmäßige Ursachensuche hast du auch schon durch? Und die Suche nach Autoimmunerkrankungen seitens eines Internisten?

*:)

I^ngNwe5rm 8


Ja, ich bin auf Lebensmittelunverträglichkeiten schon untersucht worden, habe auch selber schon vieles ausprobiert.

Ich denke,das Wobenzym kann auf jeden Fall nicht schaden! Habe gerade eine Blutuntersuchung gemacht bekommen, und die Entzündungswerte, die sonst immer erhöht sind, waren diesmal im Normalbereich.

Mir ist es teilweise auf das Wobenzym zwar schlecht, aber trotzdem habe ich das Gefühl, es tut mir gut.

Vor drei Tagen habe ich ein Hormonpflaster bekommen, und da habe ich den Eindruck, dass es mir seid dem auch mit dem Darm besser geht.

Im ersten Moment klingt das vielleicht seltsam, aber die Haut wird ja auch besser, also kann ich mir durch aus auch vorstellen, das es sich auch auf die Darmschleimhaut positiv auswirkt.Aber entgültig kann ich das natürlich erst sagen, wenn ich es längere Zeit drauf habe.

Ich habe auch schon gegoogelt nach ähnlichen Produkten wie W., habe aber nichts günstigeres gefunden was mir gleichwertig erscheint.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH