» »

Warzen mit Homöopathie behandeln

S ofia.-Da?ncexrgirl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin 15 Jahre alt und habe seit einigen Jahren Warzen an den Fußsohlen. Aus ursprünglich einer haben sich trotz ständiger Behandlung beim Arzt 12 entwickelt. Mittlerweile sind es Gott sei Dank nur noch 3 Stück. ( Einige sind durch Salzwasser im Urlaub verschwunden ) Jetzt möchte ich die übrigen auch noch entfernen.

Ich werde mir in den nächsten Tagen den Scholl Freeze Warzenentferner zum Vereisen kaufen, da Säure für mich nicht in Frage kommt. (Ich turne und darf da keine Socken tragen. Das heißt das ich keine blutigen Löcher im Fuß haben will, weil sie sich womöglich entzünden können...)

Außerdem möchte ich noch mit Homöopathie behandeln. Da habe ich an Propolis oder Thuja gedacht. Allerdings kenne ich mich da nicht wirklich aus und weiß nicht welches der beiden Mittel geeigneter für mich ist. Und in welcher Form ich das Mittel verwenden sollte. (Tabletten, Tinktur, Globuli, usw.) Bzw. bei Globulis in welcher Potenz.

Kann mir da jemand helfen?

Um meine Warzen und mich näher zu beschreiben falls das hilft:

Ich bin 15 Jahre alt, 65kg schwer und 171cm groß. Ich bin weiblich und sehr hilfsbereit bzw. kann schlecht nein sagen. Meine Warzen sind glaub ich nicht sehr tief (durch die Vorbehandlung). Außerdem verhornen sie manchmal so mittelmäßig und sind relativ weißlich...

Danke schonmal für die Hilfe.

Antworten
PQiMa3050x9


Ich nehme an, daß du am Fuß Dornwarzen hast. Oder?

Da gibt es doch so eine Tinktur, die man jeden Tag aufträgt und die Warzen dann nach und nach abträgt?!

Wir haben bei unserer Tochter versucht Dellwarzen mit Propolistinktur und Thuja-Globuli zu behandeln. Ergebnis war ein knallrot geschwollener juckender heißer Arm, der sich nicht mehr abbiegen lies. Der Arzt hat mit Cortison die Entzündung behandelt und seit vier Wochen kämpfen wir nun gegen die trockene Haut. Die Warzen sind übrigens noch da.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH