» »

Schleimsäure = Erkältungsinfekte? Zuckerkur hilft?

T"his kTwil8ight Ga&rxden hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin von ständigen Erkältungsinfekten geplagt und habe einen interessanten Artikel gefunden.

Zusammengefasst wird dort erklärt, das es im Körper zuviel Schleimsäure gibt und der Körper die Erkältungen braucht um sie auszuscheiden.

Die Schleimsäure entsteht durch zu viel Laktose, v.a. Milchpulver/Molkepulver.

Bei Erkältungen wird zu einer Zuckerkur geraten.

Mich interessiert eure Meinung

[[http://www.health-science-spirit.com/de.zuckerkur.pdf]]

Antworten
Aihor?nblaxtt


Ich werde das mal ausprobieren, wenn sich eine Erkältung anbahnt.

HzinRata


Bei dem Artikel fehlen mir persönlich Quellenangaben.

L_eopould Blo`oxm


Hört sich nach großem Humbug an. Ganz davon abgesehen, daß der Autor des Textes ein Buch "Krebs natürlich heilen" geschrieben hat, behauptet er, daß Erkältungsviren in irgendwelchem Schleim eine geeignete Brutstätte finden können. Viren vermehren sich aber nur innerhalb von lebenden Körperzellen, von daher kann der Schleim sicher keine Brutstätte für Viren sein.

AvhorLnblKatt


Da wird ja davon geredet, dass Schleim im Kopfbereich für allerlei Übel sorgt, geschwollene Eustach'sche Röhre, NNH – Probleme, Glaukom.

I

Ich hatte gerade so einen Anfall von Experimentierfreude ]:D .

Ich habe genau dort Probleme, bin seit Wochen ohne Erfolg in ärztlicher Behandlung, ohne dass sich etwas tut. Erkältet bin ich aber nicht.

Ich habe gerade Zucker im Mund gelöst wie bekloppt, bis mir also so was von schlecht wurde. Grusel, ekelhaft süß halt.

1 Teel. nach dem anderen, sobald gelöst, ausgespuckt, neuer Löffel. Örks.

Anfangs war das Ausgespuckte (Schleim eben) sehr dick, zäh. Hätte man mit der Schere durchschneiden können. Mit der Zeit wurde das jedoch immer dünnflüssiger. Wieso auch immer.

Bin Diabetiker, habe vorher und nachher BZ gemessen, also der ging gerade mal um 10 hoch, das hat mir also nichts getan.

Da es meinen BZ nicht großartig tangiert, werde ich das mal täglich als Experiment weitermachen.

Ärztliche Kunst hat bislang versagt, sollte sich hier etwas zum Positiven verändern, wäre es ein billiges "Heilmittel". Kann ja mal über das weitere Geschehen berichten.

Ich brauche jetzt auf den süßen Örks erst mal so richtig stinkigen Käse.... ;-D

TDhis VTwili.ght Gxarden


Ich werde das mal ausprobieren, wenn sich eine Erkältung anbahnt.

deswegen kam ich ja drauf, weil ich schon wieder erkältet bin...

Ganz davon abgesehen, daß der Autor des Textes ein Buch "Krebs natürlich heilen" geschrieben hat,

ja, das stieß mir auch sauer auf... aber ich dachte mir: hey, zucker is nicht teuer, probiere es doch mal aus.

vor allem werde ich jetzt mal bewußt versuchen alle lebensmittel wegzulassen, die milch/molke PULVER enthalten um zu sehen, ob das was ausmacht...

Ich habe gerade Zucker im Mund gelöst wie bekloppt, bis mir also so was von schlecht wurde. Grusel, ekelhaft süß halt.

hmh... mach ich auch gerade... süß! hab jetzt schon 1/4 ausgespuckten zucker im glas... also bestimmt schon der 7te löffel... ich wollte das mind. 1 stunde lang machen. vlt noch länger.

A(h+ornZbtlaMtxt


Die Portion von heute reichte mich ]:D

TqhisN Twil*ig@ht Garxden


Anfangs war das Ausgespuckte (Schleim eben) sehr dick, zäh. Hätte man mit der Schere durchschneiden können. Mit der Zeit wurde das jedoch immer dünnflüssiger. Wieso auch immer.

ganz so krass war der unterschied bei mir nicht, aber es gab auch einen von der anfangsspucke zu der am schluß. und der mund fühlte sich innen total aufgerauht an.

ich wüßte einfach gerne, ob stark laktosehaltige nahrungsmittel, v.a. eben milch/molkepulver, im körper für schleimansammlungen sorgen, die wiederum krank machen können.

in der tcm sagt man ja auch, das man milchprodukte, bananen und zucker meiden soll, da sie schleim verursachen...

L!eopo7l?d MBloxom


Du kannst ja mal den Gegentest zur Zuckertherapie machen: Trink einfach mal literweise Milch und schau ob du Erkältungssymptome entwickelst ;-)

A'ho[rnzblaxtt


Du kannst ja mal den Gegentest zur Zuckertherapie machen: Trink einfach mal literweise Milch und schau ob du Erkältungssymptome entwickelst

Klar, warum nicht gleich auf den Michel stellen und 120 Meter in die Tiefe springen, um zu schauen, ob man dann tot ist.

Es wird doch behauptet, dass der Zucker die Stoffe aus der Lymphe, die dort als Schleim vorhanden sind, zum Ausscheiden bringt.

Ob sich da was abspielt, kann man ja mal austesten. Kostet kaum etwas – und sollte sich ein Placeboeffekt einstellen und mein Glaukomgeschädigtes Auge eine Besserung erfahren und meine NNHöhlen freier werden – wäre es doch positiv für mein Leben :)^

Meine NNH bekommen in 3 Wochen einen neuen Ultraschall. Da seit Oktober immer der gleich schlechte Befund zu sehen war, weshalb ich auf eine OP hinsteuere, würde mich so eine Wunderheilung ziemlich beglücken.

Was habe ich außer Zucker und Schleimspucken zu verlieren? Nichts.

Txhi{s Twilqightx Garden


und hast du heute schon wieder gezuckert? mein schnupfen ist nach wie vor da... habe es gestern 1 stunde lang gemacht...

Du kannst ja mal den Gegentest zur Zuckertherapie machen: Trink einfach mal literweise Milch und schau ob du Erkältungssymptome entwickelst ;-)

ist ebenso nicht nachweisbar. wenn du über monate hinweg literweisemilch trinkst und dein körper den schleim ansammelt, wirst du es ja sehen.

außerdem geht es in erster linie nicht umdie lactose in der milch/käse etc. sonder um das PULVER! also milchpulver/molkepulver.

ich werde die nächsten monate jedenfalls versuchen, produkte mit milchpulver/molkepulver zu vermeiden.

ÄUskkulxap


Dein Zahnarzt wird sich freuen der wird wahrscheinlich jede Menge Karies oder Zwischenkaries finden und sich an dir eine goldene Nase verdienen.

Tchis Twi lighht G1arden


hat eh nichts gebracht.

auch nicht der verzicht auf produkte die molke/milchpulver enthalten :(v

ARhorzn'blatxt


Dein Zahnarzt wird sich freuen der wird wahrscheinlich jede Menge Karies oder Zwischenkaries finden und sich an dir eine goldene Nase verdienen.

Bloss weil man mal eine halbe Stunde intensiv Zucker im Mund hat, wird da nichts passieren, zumal sich da ja nichts zersetzt. Und wenn man anschließend mit Xylit die Zähne putzt, ist eh alles wieder schier.

Bei mir wirkt das super, ich habe anfangs viel zähen Schleim, nach 30 Minuten ist der total weg.

Und ich hatte mehrmals einen Anflug einer Erkältung, neben mir husten und schnupfen die Leute – ich hab nix.

Thhis }Twil1ight^ Gard+exn


Bei mir wirkt das super, ich habe anfangs viel zähen Schleim, nach 30 Minuten ist der total weg.

echt jetzt? und wie bist du auf diese methode aufmerksam geworden? wie wendest du sie genau an?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH