» »

Über den Stellenwert der Alternativmedizin

S[ternae>n"tränxe


Ich spreche von der Immunantwort!

Und vom Verdauen und Präsentieren von fremden Peptiden usw

Das ist es doch, was Entzündungen auslöst!

Und Zellen des angeborenen Immunsystems reagieren auf Oberflächenstrukturen von Bakterien und anderen unerwünschten Kram und phagozytieren die dann

Also was machen Bakterien und Viren dann deiner Meinung nach ??? ?

Und warum sollen sie an der Entzündung unwesentlich beteiligt sein, wenn sie gerade das Ausschütten von Chemokinen verursachen?

Gvnulsixeh


@Sternenträne

Hallo Sternenträne,

ich bin nur Patient und kenne mich mit deinen spezifischen Fragen nicht aus. Aber soweit ich das verstanden habe, läuft es etwa so ab:

1. Witterungseinfluss z.B. Kälte dringt in den Körper ein

2. Immunsystem reagiert mit einem Überhitzungsprozess(Fieber, Entzündung) um die Kälte wieder loszuwerden. Ziel=37 Grad

3. Es setzen sich Bakterien drauf, um das durch den Überhitzungsprozess abgestorbene Gewebe abtragen zu können.

4. Ich könnte mir vorstellen, das das Immunsystem versucht die Bakterien bei ihrer Arbeit in Maßen zu halten, sodaß es nicht zum Überschießen der Bakterien kommt.

Mir scheint es sehr viel plausibler und in sich schlüssiger, das Witterungseinflüsse die Infekte auslösen.

Und noch was. Bleib mal locker...

_kde meolaxnt_


Sternenträne

Ich promoviere in Klugscheißerei! ;-D

Mir scheint es sehr viel plausibler und in sich schlüssiger, das Witterungseinflüsse die Infekte auslösen.

Mir bleibt es ehrlich gesagt ein Rätsel. ;-D

SEte+rnen=trä2ne


@ gnulieh, @demolant

@ gnulieh

Es tut mir Leid

Das mit den Bakterien und so, wie du es geschildert hast, widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen in gravierender Art. Die Erkenntnisse in der Richtung sind so weit, dass keine extreme Kehrtwende mehr realistisch denkbar ist.

Dennoch kann es sein, dass die TCM wirkt.

Nur der Grund dafür, wäre dann nicht der heute angenommen

Und locker, oder unlocker ;-) bin ich immer

Also nicht unlockerer oder lockerer als sont

*:)

@demolant

In Klugscheißerei !wird! man wie in jedem anderen Fach übrigens auch auch wenn überhaupt promoviert, da das ein passiver Vorgang ist

*Dissertation zum Thema vorleg ;-D*

G'nul%ieh


@demolant @Sternenträne

Hallo zusammen,

ok, wenn ihr es abstreitet, das das Wetter einen Einfluss auf den Körper hat und sich der Körper das Bemühen um die 37 Grad eigentlich sparen könnte, weil das Wetter ja keine Infekte macht und somit eigentlich überflüssig ist, meinetwegen. Dann können wir ja im Grunde auch die Regenschirme wegwerfen und können uns im Winter leicht bekleiden, es kann ja nichts passieren. Die TCM scheint ja seit fast 3000 Jahren völlig auf dem Holzweg zu sein. Und die deutschen Universitäten, die sich mit so einem Unsinn beschäftigen, gehört mal ganz gehörig der Kopf gewaschen!

Dann wünsche ich euch noch viel Spass bei eurem Studium.

_jdFemol(ant_


Eine Wetterlage löst keinen Infekt direkt aus. Sie beeinflusst höchstens das Immunsystem. Aber ein Infekt entsteht primär durch eine Immunschwäche, die mit der Anzahl der Erreger nicht mehr fertig wird.

Sjtecrnent)xne


Nicht polemisch werden bitte!

Ich hab nicht gesagt, Witterungseinflüsse hätten keinen Effekt!

Das hab ich auch nicht gedacht!

Auch die Ernährung beeinflusst ja zB, ob und wie leicht oder wie stark man krank wird!

Aber die ultimative Frage, ist ob Fremdstoffe eigedrungen sind, und Kälte oder Wärme ist nunmal kein Stoff!

Und wie gesagt habe ich auch nicht behauptet oder gedacht, dass die TCM nicht funktionieren könne, nur WIE, das ist die Frage!

Denn Wärme oder Kälte löst nunmal keine Infekte im herkömmlichen Sinne wie Schnupfen aus!

Dazu sind Antigene nötig (egal ob sie nun von Fremdstoffen wie Bakterien stammen oder ob es sich um eine Autoimmunreaktion handelt) und thermodynamische Wärme ist kein Stoff!

M,ark4N6


@Sternenträne

++++Denn Wärme oder Kälte löst nunmal keine Infekte im herkömmlichen Sinne wie Schnupfen aus!+++++

Muss ich das jetzt für bare Münze nehmen?

Wieso habe ich dann bereits mehrfach bei der Gartenarbeit, nach ordentlichem Schwitzen mit nassem "Kreuz" und nassem Lendenbereich, und kurzem Auskühlen danach draussen, mir eine Nieren- und Blasenentzündung eingefangen?

Mein Hausarzt hat dann immer gesagt: Mal wieder im Garten gearbeitet, ordentlich geschwitzt, und anschliessend draussen rum gestanden?!

SSterne5ntränxe


++++Denn Wärme oder Kälte löst nunmal keine Infekte im herkömmlichen Sinne wie Schnupfen aus!+++++

Muss ich das jetzt für bare Münze nehmen?

Bein, aber es ist wissenschaftlich bewiesen!

Natürlich wird das Immunsystem dadurch geschwächt und ein Infekt KANN leichter entstehen, aber er wird niemals ohne Bakterien oder Viren oder Prionen oder einen anderes Antigen entstehen.

In der Luft und der Umgebung befinden sich natürlich viele Erreger, weshalb man nicht in ein S2-Labor gehen muss um sich da Viren und Bakterien zu spritzen

Das mit der Gartenarbeit widerspricht dem überhaupt nicht und so hat das dein Arzt sicher auch nicht gemeint, dass die Erkältung von der Kälte kommt, sondern dass du dich deshalb infiziert hast, weil er wohl selbst mal Medizin studiert hat und das da jeder weiß

Wenn ein Tier in keimfreien/fremdantigenfreien Umgebung aufwächst, dann bekommt es erstmal nicht die normalen Infekte (wenn, dann nur selten Autoimmune Erkrankungen) und auch ein ansonsten gesundes Tier kann, wenn es die echt fiesen Erreger in ausreichender Zahl abkriegt nahezu nicht überleben, auch wenn sonst alles mit ihm stimmt

Und wie gesagt entstehen Entzündungen/Fieber auf einem Weg, den man schon mehr oder weniger gut verstanden hat

Ich habe doch bereits beschrieben, dass dann Entzündugen entstehen, wenn der Körper auf Antigene reagiert und die Oberflächen von Bakterien stellen eben ein ganz besonders häufige Antigene dar, auf die der Körper reagiert

M;arkx46


@Sternenträne

+++++Das mit der Gartenarbeit widerspricht dem überhaupt nicht und so hat das dein Arzt sicher auch nicht gemeint, dass die Erkältung von der Kälte kommt, sondern dass du dich deshalb infiziert hast, weil er wohl selbst mal Medizin studiert hat und das da jeder weiß++++

Schwache Begründung, mein Freund, mein Arzt hat das genauso gemeint, wie ich das geschildert habe: Nasse, verschwitzte Nierengegend, etwas Zug bzw. Kälte, verdunstende Feuchtigkeit und NIEREN- UND BLASENENTZÜNDUNG !! Ich war NICHT infiziert, ich war völlig clean; die Entzündung kam durch Kälte bzw. Zug.

_Udeemolcant_


Also ich verstehe das so:

Wenn ich schwitze ist meist körperliche Anstrengung die Ursache. Das erhöhte verrichten von Arbeit wärmt den Körper auf und das Schwitzen ist ein Mechanismus, um den Körper zu kühlen. Allerdings kann es nun passieren, dass es plötzlich sehr stark windet und ich mit meiner gekühlten Haut noch zusätzlich mit Kälte in Berührung komme.

Dann ist die Funktion des Immunsystems eingeschränkt, was ja durch eben diese Kälte ausgelöst wird. Unser Körper kämpft im Alltag mit einer Menge von Erregern und die meisten werden auch unterdrückt. Aber bei einer Schwächung des Immunsystems können sich nun beispielsweise Bakterien frei entfalten und machen uns krank. So funktioniert das meiner Meinung.

Wie soll denn das Wetter aktiv einen Infekt auslösen?

Sxterxne9ntrxäne


Ich war NICHT infiziert, ich war völlig clean; die Entzündung kam durch Kälte bzw. Zug.

Wenn dein Arzt sowas öffentlich verlautbaren sollte, dann muss er vorsichtig sein, dass er nicht seine Approbation verliert.

Ist das ein Arzt nach deutscher Approbationsordnung?

Es ist unmöglich, dass er das irgendwo in Deutschland so an einer Uni lernt, da die Approbation eine staatliche Prüfung ist und solche Sachen nicht zulässt!

Frag ihn besser nochmal, wenn du mir nicht glauben willst! Was demolant sagt stimmt so!

Dein Arzt hat das mit Sicherheit anders gemeint! Meine Mutter fragt auch, wenn ich krank bin, ob ich zu dünn angezogen war und sagt dann, es käme daher und ich sage auch, dass ich neulich krank geworden bin, weil ich zu dünn angezogen war aber es gilt nachwievor, dass die Krankheit auf den Viren/Bakterien beruht, nur hat mein Nichtwarmenuganziehen das dann ermöglicht, bzw mitverursacht aber das alles oder nichts entscheidet sich eben nochmal daran ob Erreger da sind, wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Es ist nicht richtig, dass du keine Erreger hattest!

Wenn du das alles nicht glaubst, wie stellst du dir dann vor, dass es so richtig schlimme Krankheiten wie die Pocken gibt und dass man sich dagegen impfen kann?

RLalpUh_HxH


Polemisierst Du einfach gerne oder bist Du aus Prinzip gegen alles? Wenn ein medizinischer Laie den Arzt falsch versteht ist das bestimmt kein Grund, ihm die Approbation zu entziehen. :-/

Jeder Mensch hat diverse Bakterien und Zeug in sich, ohne daß er deshalb krank wäre oder als mit einer Infektionskrankheit infiziert gilt. Da ist die Aussage, daß er nicht "infiziert" ist somit erstmal völlig legitim. Daß eine schwere lokale Unterkühlung das Immunsystem da so schwächt, daß sich lokal was entzündet funktioniert bestens ohne Beigabe weiterer Bakterien von außen.

Daß Kälte an sich kein Krankheitserreger ist, da sind wir uns ja einig.

S4te<rnentKxne


Polemisierst Du einfach gerne oder bist Du aus Prinzip gegen alles? Wenn ein medizinischer Laie den Arzt falsch versteht ist das bestimmt kein Grund, ihm die Approbation zu entziehen.

Ich habe ja nicht gesagt, das Misverstehen könnte der Grund sein, sondern wenn der Arzt tatsächlich der Meinung wär, das verbreitet und entsprechend "behandelt"

Mein Kommentar, dass das gefährlich sei bezog sich auf folgende Äußerung:

Schwache Begründung, mein Freund, mein Arzt hat das genauso gemeint, wie ich das geschildert habe: Nasse, verschwitzte Nierengegend, etwas Zug bzw. Kälte, verdunstende Feuchtigkeit und NIEREN- UND BLASENENTZÜNDUNG!! Ich war NICHT infiziert, ich war völlig clean; die Entzündung kam durch Kälte bzw. Zug.

Und das ist nunmal nicht richtig, wie du selbst bestätigst

Jeder Mensch hat diverse Bakterien und Zeug in sich, ohne daß er deshalb krank wäre oder als mit einer Infektionskrankheit infiziert gilt. Da ist die Aussage, daß er nicht "infiziert" ist somit erstmal völlig legitim.

Richtig ist, dass man deshalb noch nicht krank ist, infiziert ist man dann, wenn sich die Erreger vermehren/vermehrt werden

Aber "CLEAN" oder frei von Erregern aber eben nicht!

Daß eine schwere lokale Unterkühlung das Immunsystem da so schwächt, daß sich lokal was entzündet funktioniert bestens ohne Beigabe weiterer Bakterien von außen.

Daß Kälte an sich kein Krankheitserreger ist, da sind wir uns ja einig.

Ja, tatsächlich? Ich denke, dass Ich war NICHT infiziert, ich war völlig clean; die Entzündung kam durch Kälte bzw. Zug. eine andere Sprache spricht!

Tatsächlich ist es ja so, dass es das normal ist, wenn man ein paar Erreger in sich hat und ein paar neue imme wieder mal dazukommen, andere gefüttert werden, manchmal vermehren sie sich und DANACH kommt es zur Entzündungsreaktion, die wir mitbekommen

Auch sind wir nicht ständig voll von Erregern, weswegen wir ja auch Wunddesinfektion üben, obwohl schon echt viel in uns kreucht und fleucht...

Aber mich würde ja echt interessieren, was Mark46 meint?

Denkt er, er habe als es ihm nachher schlecht ging (Fieber und so) viele Erreger im Körper gehabt? Denkt er, der Infekt hätte entstehen können, wenn er STERIL , also keimfrei, gewesen wäre?

(was genau mit CLEAN gemeint ist, das weis ich nicht, da es in dem Zusammenhang ja irgendwie nicht benutzt wird)

R"alp(h_HxH


Ich geh mal schwer davon aus, daß der Arzt weiß, was in einem Körper so vorgeht in Bezug auf Bakterien, und daß er keinem Patienten erzählt, man wäre steril. Und wenn dann ein Laie da was medizinisch sinnloses wiedergibt, würde ich die Schuld primär mal beim Patienten suchen. Meine Tante und mein Vater (>80 bzw. >70 Jahre)sind da 1a Beispiele, was man für Blödsinn weitergeben kann, wenn mans einfach nicht besser weiss. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH