» »

Über den Stellenwert der Alternativmedizin

AtltersJack56


Ich habe keine Ahnung und auch keinerlei Erfahrung mit Homöopathie.

Aber man kann das auf einen einfachen Nenner bringen.

Der Patient ist real krank und rennt jahrelang von Arzt zu Arzt.

Keinerlei Besserung in Sicht.

Jetzt wendet er sich an einen Homöopathen und ist nach einiger Zeit nachweisbar gesund.

Letztendlich ist es jetzt vollkommen egal ob die Medikamente die Heilung brachten, die Selbstheilungskräfte reanimiert wurden, oder seine Einbildung oder Glaube den Heilungsprozess in Gang gesetzt hat.

Von mir aus kann der Arzt auch einen Regentanz aufführen.

Wenns dem Patienten danach besser geht ist es vollkommen wumpe warum.

Nur das Ergebnis zählt.

Wer heilt hat Recht.

MfG

BErobdericxk


Wenns dem Patienten danach besser geht ist es vollkommen wumpe warum.

Aber VORHER ist es nicht wumpe, ob etwas helfen WIRD.

Das ist der springende Punkt.

tchofoxer


Wer heilt hat Recht.

Nein! Wer sich einbildet zu heilen, bildet sich auch ein, Recht zu haben.

AylteyrsaCc6k5x6


Aber VORHER ist es nicht wumpe, ob etwas helfen WIRD.

Das ist der springende Punkt.

Ah, so ist das also.

Wenn mein Hausarzt sagt:

Wir probieren erstmal dieses und wenn das nicht hilft machen wir jenes.

Ist das grundsätzlich falsch.

Oder gilt das nur für Homöopathen?

MfG

tLhofzoker


Wir probieren erstmal dieses und wenn das nicht hilft machen wir jenes.

Dann hast du einen ganz miesen Hausarzt und solltest ihn wechseln.

Ein vernüftiger Arzt versucht zuerst die Ursache festzustellen, und danach zu therapieren. Wenn das nicht möglich ist, verweist er dich an einen Spezialisten, der weiter forschen kann.

Der Homöopath ist per Definition ein rein symptomatisches Verfahren.

A9lter\sackx56


Medikamente schlagen unterschiedlich beim Menschen an.

Daher ist es volkommen normal das der Arzt das richtige, passende Medikamt finden muss.

Vielleicht hilft 1 Medikament besonders gut, nur der Patient verträgt es nicht.

Auch gibt es den Fall wobei ein Medikament ausprobiert wird um eine Reaktion und somit eine Diagnose zu ermöglichen.

Deshalb den Hausarzt zu wechseln ist reinweg dummes Zeug.

MfG

tzhof=oer


Der Satz "Wir probieren erstmal dieses und wenn das nicht hilft machen wir jenes." klang so, als würde der Arzt blind rumprobieren, bis der Patient endlich Ruhe gibt (oder von alleine gesund wird) - wie ein Homöopath das macht. Und das ist eben Schwachsinn für einen Arzt.

BQrodeOr9ick


Ah, so ist das also.

Wenn mein Hausarzt sagt:

Wir probieren erstmal dieses und wenn das nicht hilft machen wir jenes.

Ist das grundsätzlich falsch.

Warum sollte das grundsätzlich falsch sein? Versteh ich jetzt nicht.

Bei keinem Mittel ist garantiert, daß es hilft. Daher ist jede Therapie ein Probieren.

C(etuus


Nein! Wer sich einbildet zu heilen, bildet sich auch ein, Recht zu haben.

...und nicht alles was hinkt ist ein Vergleich...

C4etuxs


Bei keinem Mittel ist garantiert, daß es hilft. Daher ist jede Therapie ein Probieren.

Sehr schöne Erklärung für "Erfahrungsmedizin" :)= :)^

C=egtus


thofoer

Der Satz "Wir probieren erstmal dieses und wenn das nicht hilft machen wir jenes." klang so, als würde der Arzt blind rumprobieren, bis der Patient endlich Ruhe gibt (oder von alleine gesund wird) - wie ein Homöopath das macht. Und das ist eben Schwachsinn für einen Arzt.

...Schwachsinn ist eher eine 1dimensionale Betrachtungsweise...

Nein; das ist weder Schwachsinn noch Unvermögen, das ist legitime und gängige Praxis im Medizinalltag.

Hat ein Arzt eine Verdachtsdiagnose, kann er sie durch a)hohen technischen-Kosten- Aufwand, oder b)pharmkologische Bestätigung ein-oder ausschließen. Hier steht die Verhältnismäßigkeit von Nutzen/Schaden im Vordergrund. Sofern dem Arzt die "Leitlinien-Zwangsjacke" dieses erlaubt.

Bbrod\eri;cxk


Cetus, blindes Rumprobieren wäre tatsächlich "Schwachsinn". Macht aber sowieso kein Arzt; nichtmal der schlechteste.

Und mit dem Thema hier hat das auch nichts zu tun.

Csetuxs


**Broderick

Und mit dem Thema hier hat das auch nichts zu tun.

...aha..

Ja was nun - am 22.07.15 20:59 legitimierst du das pharmakologische Experiment, um dann die Variante des "blinden Rumprobierens" als Schwachsinn zu deklarieren.

Weiterhin fällt auf, dass du wissenschaftliche Beweise zur Homöopathie forderst, ignorierst aber gleichzeitig - je nach belieben - die wissenschaftlichen Beweiskriterien wie das Kreuzproduktverhältnis (odds ratio) wenn dies pro Homöopathie ausfällt.

tChofoxer


...und nicht alles was hinkt ist ein Vergleich...

Und nicht alles, was wie ein schlauer Spruch aussieht, ist auch einer.

Weiterhin fällt auf, dass du wissenschaftliche Beweise zur Homöopathie forderst, ignorierst aber gleichzeitig - je nach belieben - die wissenschaftlichen Beweiskriterien wie das Kreuzproduktverhältnis (odds ratio) wenn dies pro Homöopathie ausfällt.

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise pro Homöopathie. Es gibt nur Marketing und Lobbyarbeit, die vielleicht wissenschaftlich aussehen, aber von echten Wissenschaftlern regelmäßig zerpflückt werden.

Bei dem von dir zitierten "odds ratio" ist das schon vor 5 Jahren passiert:

[[http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2008/12/10/neue-evidenz/]]

Du bist nicht auf dem neuesten Stand.

CGetuxs


**thofoer

2008 neuer Stand?!

Es wäre hilfreich, wenn du die vorangegangenen Posts mit ihren Quellenangaben auch zur Kenntnis nehmen würdest.

[[http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0118440]].

Da ist mir Prof Hahn als Mediziner schon glaubwürdiger als ein Wirtschafts Prof. Berger. Hahn's Beurteilung ist in einem Vorpost nachzulesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH