» »

Über den Stellenwert der Alternativmedizin

AJlinUa1234


unglaublich, wie hier diskutiert wird. Reißt euch mal zusammen und schaut lieber mal hier vorbei: [[https://www.test.de/Heilpraktiker-Gesamteindruck-positiv-1652630-2652630/]]

nur leider keine Unterstützung der Krankenkassen >:(

C8etlus


nur leider keine Unterstützung der Krankenkassen

Das ist nicht ganz richtig, ca.96 gesetzliche Krankenkassen zahlen bei verschiedenen alternativmedizinischen Disziplinen einen mehr oder weniger großen Anteil. Ein Blick auf die jeweilige Homepage lohnt sich. ZB. AOK plus 90% usw.

Dieses sind allerdings KANNleistungen und Pat. haben keinen Pflichtanspruch darauf.

Gruß Cetus

C0etuxs


Interessant :

[[http://www.homoeopathie-online.info/homoeopathie-bei-stern-tv/]]

Eghematliger Nutzer f(#2x82877)


Was ist da interessant? Worum geht es in dem Link

C$ektuxs


Einfach den Faden zurückverfolgen...

Es geht um die Wirksamkeit complementärer Medizin im allgemeinen und Homöopathie im besonderen.

B$rod(erixck


Cetus

Einfach den Faden zurückverfolgen...

Sie hat gefragt, worums in dem LINK geht. Und was daran interessant sein soll.

Ich find auch nichts.

C$etuxs


die Ärztin Natalie Grams hat in den letzten Wochen mit falschen Tatsachenbehauptungen wie dieser Aufmerksamkeit erregt: "Eine Wirkung [der Homöopathie] über einen Placebo-Effekt hinaus wurde in keiner Studie jemals festgestellt." Solche und ähnliche Behauptungen hat sie in ihrer Publikation "Homöopathie neu gedacht" aufgestellt.

einach mal dem aktiven Link anklicken.... [[http://www.homoeopathie-online.info/homoeopathie-eine-wirkung-ueber-einen-placebo-effekt-hinaus-wurde-in-keiner-studie-jemals-festgestellt/]]

BfroderGixck


Ich bezweifel, daß irgendeine Natalie Grams Aufmerksamkeit erregt hat.

Noch dazu mit einer so banalen Feststellung wie der Wirkunslosigkeit von Homöopathika. Das ist nun wirklich das Gegenteil von einer sensationellen Neuigkeit.

ElhemaligRer N%utzer (#x15)


Einen Beitrag gelöscht.

C5hriVsheKrxby


Ich bin im Jahr 2-3x eingerenkt worden,habe Massagen und Stangenbäder bekommen,geholfen hat es nur kurzfristig. In der Volkshochschule habe ich ein Tagesseminar bei einem Heilpraktiker für Rückenschmerzen mitgemacht, da wurde die Therapie Dorn-Preuß vorgestellt und Übungen durchgeführt. Am Mittag habe ich meine Einlagen aus den Schuhen entfernt, ich lief wie auf einer Wolke,war einfach tolles Gefühl. Mit einer anderen Heilpraktikerin habe ich über meinen

Beckenschiefstand gesprochen, sie meinte ich soll mal vorbeikommen. Sie hat mit mir eine Atemtechnik zur Entspannung gemacht und dann auf eine Liege gelegt,das

Becken wie einen wackeligen Tisch unterlegt und dann Druck auf die LWS ausgeübt,es krachte und ich meinte jetzt ist was kaputt,aber es alles gut. Dafür habe ich 25 Jahre Schulmedizin bekommen,die Krankenkasse wollte oder konnte mir nicht sagen was die Rückenschmerzen die Jahre über gekostet haben,die Naturheiltherapie hat mich 250€ gekostet. Das Geld was die Krankenkasse für mich ausgegeben hat wäre an anderer Stelle besser angebracht gewesen.

BLrod/ericxk


Ein Chiropraktor der Palmer-Schule hat gerade einen Bekannten mit Bandscheibenvorfall vor einer sehr gefährlichen Operation bewahrt.

So einen Versuch kann ich jedem Betroffenen nur wärmstens empfehlen.

Auch Beinverkürzung durch Beckenschiefstand kann durch manuelle Eingriffe behoben werden.

In manchen Fällen hat die Alternativmedizin der Schulmedizin tatsächlich etwas voraus.

In anderen Fällen ist es aber tatsächlich gefährlicher Blödsinn und Betrug.

V{ersch]w-pr0aktikxer


Placebo0906 11.12.15 20:06

10 Testpersonen, alle haben eine Warze an der großen Zehe. Alle sollen sich 5 Tage lang einmal auf den Zeh pinkeln. Bei einem verschwindet dadurch die Warze, bei den anderen 9 passiert nichts.. würdest du dann behaupten Urin hilft gegen Warzen und jedem dazu raten sich auf die Zehen zu pinkeln? Wohl kaum.. Es ist zwar super das es bei dem einen geholfen hat, beweist aber rein garnichts..

Also bei diesem vollkommen kostenlosen und nebenwirkungsfreiem Verfahren empfinde ich 10% Erfolgschance als wert, nachgeahmt zu werden.

Ich hatte vor einigen Jahren selbst eine Heilung auf einem heiligen Berg erlebt. Jahrelang hatte ich Schmerzen im Knie. Nach 3 Stunden Aufstieg mit einer Gruppe, um den Sonnenaufgang zu erleben, waren die Schmerzen weg und kamen bisher nicht wieder.

Vermutlich war dem Knie die Heiligkeit herzlich egal, ich denke, die Anstrengung (ich wollte bei 3/4 der Höhe schon aufgeben) hat da irgendwas bewirkt.

BFroderVicxk


Verschw-praktiker

Placebo0906

10 Testpersonen, alle haben eine Warze an der großen Zehe. Alle sollen sich 5 Tage lang einmal auf den Zeh pinkeln. Bei einem verschwindet dadurch die Warze, bei den anderen 9 passiert nichts.. würdest du dann behaupten Urin hilft gegen Warzen und jedem dazu raten sich auf die Zehen zu pinkeln? Wohl kaum.. Es ist zwar super das es bei dem einen geholfen hat, beweist aber rein garnichts..

Also bei diesem vollkommen kostenlosen und nebenwirkungsfreiem Verfahren empfinde ich 10% Erfolgschance ..

Denkfehler. Du hast ja garkeine 10%ige Erfolgschance.

Die Wahrscheinlichkeit, daß diese Methode hilft, liegt ganz knapp über 0%.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH