» »

Zu jung für Behandlung -was tun? (Rücken, Migräne, Reizdarm)

j>olixsa hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich weiß, dass man hier keine Wunderdiagnosen erwarten kann, aber vielleicht hat jemand einen Rat für mich, wer mir helfen könnte. Ich bin 23 Jahre alt, habe seit über drei Jahren immer wiederkehrende Rückenschmerzen und häufig Kopfschmerzen bis zu Migräne. Doch jeder Arzt sagt mir, dass ich zu jung bin für eine Behandlung und nur Sport helfe. Die Schmerzen waren jedoch immer da, egal wie oft ich im Fitnessstudio war. Im Gegenteil wurden sie oft dadurch noch schlimmer. Wegen dem Rücken hatte ich anfang des Jahres 18 Sitzungen physiotherapie ... erfolglos. Der Nacken ist völlig verspannt, es knirscht, knackt und strahlt bis zum brustbein, und entlang der rechten Seite bis zum Becken aus. Seit gestern sticht es im unteren Rücken beim bücken. Einige Punkte sind sehr druckempfindlich. Es wird immer schlimmer. Dazu kamen im letzten Jahr noch Verdauungsstörungen, abwechselnd Verstopfungen und Durchfall. Meine Hausärztin vermutet ein Reizdarmsyndrom...da könnte man nicht viel machen.

Zu wem könnte ich gehen? Wo wird man nicht einfach abserviert? Was habt ihr für Erfahrungen mit Ostheopathie gemacht?

Freu mich über Antworten!

Antworten
Z[itroxneH86


Warst du mal bei einem Gastroenterologen? Wurden Intoleranzen ausgeschlossen? Magen-/Darmspiegelung gemacht? Gehört eigentlich zum normalen Ablauf bevor man die Diagnose Reizdarm bekommt.

Wurde von deinem Rücken/Nacken mal ein MRT gemacht? Wurdest du "vermessen"? Also sind deine Beine gleich lang, dein Becken gerade usw?

K]lei+neHexxe21


Wenn dich die Ärzte so abwimmeln, könntest du es auch erstmal noch bei einem Osteopathen versuchen. Die Wartezeiten sind lang, aber zumindest für deinen Rücken und eventuell auch für dein Reizdarmsymptom müsste dieser etwas tun können.

Allerdings muss man einen Großteil der Behandlung selber bezahlen. Das würde mich aber an deiner Stelle nicht abschrecken.

Deine Kopfschmerzen und die Migräneanfälle können auch vom Rücken kommen. Deshalb muss das auf jeden Fall in Angriff genommen werden.

Warst du bisher nur bei einem Orthopäden oder mehreren?

ZRim


Für welche Behandlung bist du zu jung? Versteh ich nicht ganz.

Fitnesscenter, was hast du da gemacht? Gibt ja auch Wirbelsäulengymnastik, Yoga, Qi gong und so neben dem normalen Krafttraining.

In Wien gibts auch eine Schmerzambulanz, weiss nicht, wo du zuhause bist.

Kannst du auf eine Kur fahren?

P(]schbi1est


Privat und beruflich alles in Ordnung? Nimmst du viel Kopfschmerztabletten?

Ein Missbrauch dieser Tabletten kann auch Kopfschmerzen auslösen.

Such dir einen guten Orthopäden. Hausärzte wimmeln einen schnell ab, wenn es um den Rücken geht.

Die haben Angst sich teure Dauerpatienten ran zu züchten.

Mein Hausarzt hat es in 18 Jahren nicht geschafft mir mitzuteilen, dass ich auf Grund einer unfallbedingten Beinverkürzung Absatzerhöhung tragen muss.

Der 1. Orthopäde den ich wegen meiner dauernden Hexenschüsse aufgesucht habe auch nicht.

Der 2. hat 5 Min gebraucht, um mir das mitzuteilen.

Amntixgone


Für welche Behandlung bist du zu jung? Versteh ich nicht ganz.

(Zim)

Habe ich mich auch beim Lesen gefragt.

@ jolisa,

gibt es bei euch irgendwo spezielle Rückenkurse? Das schadet auf jeden Fall nicht.

P3lüsechgbi[est


Die AOK spendiert ihren Mitgliedern momentan 2 Monate Fitnessstudio.

KXleiUneHexe2x1


Das ist ja nett von der AOK, aber bei uns hier gibt es kein einziges Studio in der weiten Umgebung, dass Verträge für nur zwei Monate ausstellt...

m2usiLcus_6x5


Die Neigung zu Muskelverspannungen kann mit [[http://www.gaertner-servatius.de/spektrum/vitamin-d-mangel.php Vitamin-D-Mangel]] zu tun haben. Es sollte also der Blutwert 25-OH-D - auch als "Vitamin-D-Spiegel" bezeichnet - bestimmt werden. Diesen Wert notfalls privat bezahlen (wird von den gesetzl. Kassen nur in bestimmten Fällen übernommen).

(Grundsätzlich kann Vitamin D meist auch eingenommen werden, wenn dieser Wert nicht bekannt ist. Das ist dann aber in Sachen Dosierung usw. eher ein Stochern im Nebel. Die Einnahme hoher Dosen kann außerdem den Messwert verfälschen. Also lieber "erst messen, dann -ggfs.- supplementieren".)

Auch eine bessere Magnesium-Versorgung könnte helfen.

Das Erlernen einer Entspannungstechnik wäre zu empfehlen.

Zur Stuhlregulierung kann die tägliche Einnahme gemahlener Flohsamenschalen (z.B. Mucofalk) gut sein.

P lüsUchbxiest


KleineHexe21

Mein Mitbewohner nutzt das Angebot der AOK momentan.

Und er hat mir versichert dass der Vertrag NICHT nach 2 Monaten automatisch verlängert wird.

Wobei der Beitrag mit 24,95 Euro schon recht günstig ist.

s0omeu3vbodxy


Hallo Jolisa,

ich empfehle dir Neuraltherapie.

Alles Gute

diumpf{backeIngnom


Hast Du Probleme mit dem Kiefer oder knirscht Du mit den Zähnen?

dQumypfbafckenxgnom


Stimmt Dein Biss nicht, ist deine Kiefermuskulatur verspannt o.ä... sowas meine ich; vielleicht hast Du ja CMD. Die löst komische Dinge aus.

s7ome3xbody


Hallo Jelisa,

ich hätte auch nur 5 Minuten gebraucht, um auf den Verdacht auf Beinverkürzung zu kommen. Das kommt besonders bei Jugendlichen vor. Abhilfe schafft dann eine dickere Sohle.

Oder man ist längere Zeit auf völlig platten Innenschuhsohlen oder barfuß auf dem flachen Fußboden gelaufen. Zum Ausgleich versucht der Körper dann, den betroffenen Fuß zu entlasten. Das führt zu Fußschmerzen, Hüft- und Rückenschmerzen und eventuell sogar zu chronischen Kopfschmerzen. Übergewicht verstärkt diesen Effekt. Abhilfe schafft sofort eine Schuheinlage und Laufen in entsprechenden Hausschuhen.

Diese Zusammenhänge sind jedem Orthopäden bekannt. Man muß ihm bloß sagen, dass man gewohnt ist, barfuß zu laufen.

s#omeb3bo]dy


Hallo Jolisa,

bei Reizdarm empfiehlt der Naturheilkundler Kamillenteeeinläufe, täglich einen Esslöffel Leinöl oder Olivenöl oder Johanniskrautöl.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Alternativmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH